"Wallbox-Hersteller Easee droht Verkaufsverbot"

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: "Wallbox-Hersteller Easee droht Verkaufsverbot"

agoebel
  • Beiträge: 250
  • Registriert: Mi 30. Jun 2021, 19:15
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 94 Mal
read
Der Ausverkauf beginnt. Kam eben per Newsletter von einem deutschen Händler rein "Jetzt schnell sein: Sichern Sie sich die Topseller-Wallboxen von easee zum Aktionspreis!" und "Sparen Sie jetzt bei den Wallboxen des norwegischen Markenherstellers easee bis zu 118 € und das nur solange der Vorrat reicht! ". Kein Wort von dem Problemen im Heimatmarkt und dem drohenden Aus. Da versucht wohl jemand noch seinen Lagerbestand rechtzeitig abzubauen.
Anzeige

Re: "Wallbox-Hersteller Easee droht Verkaufsverbot"

Benutzeravatar
  • c2j2
  • Beiträge: 3936
  • Registriert: Di 17. Apr 2018, 13:26
  • Wohnort: Allensbach/Bodensee
  • Hat sich bedankt: 545 Mal
  • Danke erhalten: 613 Mal
read
Xentres hat geschrieben: Wieso?

ABL ist auch Pleite und die Boxen werden weiterhin als Restposten verkauft.

Darf jeder kaufen, wenn er will.
ABL hat eine lokale API, Easee nicht.
Tesla Model 3SR+, Nissan Leaf 2018 Acenta, Lade optimiert zuhause per PV und/oder Tibber. Habe eine App geschrieben für das PV-unterstützte Laden (siehe https://android.chk.digital/).

Re: "Wallbox-Hersteller Easee droht Verkaufsverbot"

brainos
  • Beiträge: 968
  • Registriert: Di 6. Okt 2020, 14:06
  • Hat sich bedankt: 171 Mal
  • Danke erhalten: 299 Mal
read
Und ABL hat keine potentiellen Sicherheitsprobleme
ID.3 Business Makena-Türkis + WP + AHK. Fahre seit 19.12.20 Software ME3.2
Dynamischer Stromtarif: 50€ für uns beide: https://invite.tibber.com/qfvuokn1

Re: "Wallbox-Hersteller Easee droht Verkaufsverbot"

Singing-Bard
read
Easee hat seinen neuen, "alten" Charger vorgestellt.

Er hält nun nach eigenen Angaben Sicherheitsnormen ein, er benötigt einen zusätzlichen, externen RCD.

"Wir sind völlig davon abhängig, dass die Einführung unserer neuen Produkte erfolgreich ist

Als wichtiger Teil des Rettungsplans bringt Easee ein neues Ladegerät auf den Markt.

Der CEO des Unternehmens, Jonas Helmikstøl, machte letzte Woche keinen Hehl daraus, dass eine erfolgreiche Einführung eines neuen Ladegeräts für das Unternehmen sehr wichtig sei. Andernfalls könnte die Insolvenz die Folge sein

- 60 Mio. NOK reichen nicht aus, um alle Handelsschulden zu begleichen. Wir sind vollständig davon abhängig, dass die Einführung unserer neuen Produkte erfolgreich ist. Wir sind auf die Unterstützung von Partnern und Gläubigern angewiesen. Jetzt sei es unbedingt notwendig, Maßnahmen zu ergreifen, um die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, dass wir dieses Problem überwunden haben, sagte Helmikstøl....
....
Aber es besteht immer noch die Gefahr einer Insolvenz?

- Ja, sagte Helmikstøl...."



https://www.dn.no/teknologi/jonas-helmi ... -1-1505471

Re: "Wallbox-Hersteller Easee droht Verkaufsverbot"

Benutzeravatar
read
Interessant, gibt es irgendwo mehr Infos zu neuen Box?
Landrover Discovery Sport P300e, Audi Q4 e-tron bestellt (11/24), Smart #1, 2 x easee Home (22 kW), Bosch CS5800iAW Wärmepumpe (Enpal), Balkonkraftwerk, Tibber Stromvertrag mit 50 € Bonus: https://invite.tibber.com/c71jqz0r

Re: "Wallbox-Hersteller Easee droht Verkaufsverbot"

Benutzeravatar
read
Nach der Formulierung in dem Artikel klingt es danach, dass einfach die bisherige Easee (Home/Charge) um ein externes RCD ergänzt wird, das sich dann wohl zusätzlich im Lieferumfang befindet. Es muss das Ziel von Easee sein, die Lagerbestände von bereits produzierten Boxen wieder verkehrsfähig zu machen. Sofern das mit einem zusätzlich beigelegten, normkonformen Gleichstrom-RCD und einer entsprechend ergänzten Betriebsanleitung gelingt, wäre eine „Rettung“ des Unternehmens sicherlich möglich.
Ein radikal anders designtes Gerät kann ich mir jedenfalls nicht vorstellen.
Ich recherchiere & schreibe über E-Autos, insbesondere VW e-up! :D

Re: "Wallbox-Hersteller Easee droht Verkaufsverbot"

Benutzeravatar
read
Auf der norwegischen Website gibt es weitere Infos.

Es gibt wohl drei bzw. vier „neue“ Easee Wallboxen, zwei für das private Laden, zwei für das kommerzielle (wobei es die „Charge Core“ in beiden Domänen gibt). Sie sehen von außen komplett identisch aus wie die bisherigen Wallboxen „Home“ und „Charge“.
Hier einige Details zusammengefasst, ich konzentriere mich auf die Unterschiede zwischen den Geräten:


Heimladen

Charge Lite
- max. 11kW
- Geräte pro Installation: max. 3
- nur in schwarz erhältlich
* Für Charge Lite ist ein externer RCD-Schutz vom Typ A erforderlich. Der integrierte RCD-Schutz sorgt für zusätzliche Sicherheit und automatische Funktionsprüfung.

Charge Core „demnächst erhältlich“
- max. 22kW
- Geräte pro Installation: max. 3


Kommerzielles Laden

Charge Core „demnächst erhältlich“
- max. 22kW
- Geräte pro Installation: unbegrenzt
- Easee Link - kompatibel

Charge Max „demnächst erhältlich“
- max. 22kW
- Geräte pro Installation: unbegrenzt
- Easee Link - kompatibel
- MID-zertifiziert
- V2G
IMG_0825.jpeg
Erwähnt ist bei allen Geräten „Lokal OCPP over WiFi“.
Zusätzlich soll es lokale Steuerungsmöglichkeiten über Bluetooth geben:
IMG_0823.jpeg
Quelle: easee.no (tlw. übersetzt mit Google)
Ich recherchiere & schreibe über E-Autos, insbesondere VW e-up! :D

Re: "Wallbox-Hersteller Easee droht Verkaufsverbot"

Benutzeravatar
read
Die Easee Charge Lite ist im norwegischen Onlineshop erhältlich, für 8.500 NOK (inkl. 25% Mehrwertsteuer), entspricht ~ 737 €.
IMG_0827.png
Ich recherchiere & schreibe über E-Autos, insbesondere VW e-up! :D

Re: "Wallbox-Hersteller Easee droht Verkaufsverbot"

Benutzeravatar
  • c2j2
  • Beiträge: 3936
  • Registriert: Di 17. Apr 2018, 13:26
  • Wohnort: Allensbach/Bodensee
  • Hat sich bedankt: 545 Mal
  • Danke erhalten: 613 Mal
read
Bluetooth... Nicht sehr praktisch für eine Home Automation.

Also nur OCPP (viel zu komplex für eine einfache Steuerung). Ja nun, meine Empfehlung bekommen sie damit nicht.
Tesla Model 3SR+, Nissan Leaf 2018 Acenta, Lade optimiert zuhause per PV und/oder Tibber. Habe eine App geschrieben für das PV-unterstützte Laden (siehe https://android.chk.digital/).

Re: "Wallbox-Hersteller Easee droht Verkaufsverbot"

Benutzeravatar
read
Prima, dann scheint es ja hoffentlich mit easee weiterzugehen. Danke für die Informationen
Landrover Discovery Sport P300e, Audi Q4 e-tron bestellt (11/24), Smart #1, 2 x easee Home (22 kW), Bosch CS5800iAW Wärmepumpe (Enpal), Balkonkraftwerk, Tibber Stromvertrag mit 50 € Bonus: https://invite.tibber.com/c71jqz0r
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag