"Wallbox-Hersteller Easee droht Verkaufsverbot"

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: "Wallbox-Hersteller Easee droht Verkaufsverbot"

Singing-Bard
read
@Elektro-Jens

Was meinst Du mit:
"...würde ich daher als zufriedener Nutzer meine Easee nur durch eine Easee ersetzen. ..."


Der Verkauf der Wallboxen Easee Home und Easee Charge wurden aus Sicherheitsgründen in Schweden, Niederlanden und Norwegen verboten. Ab dem 15.06 gilt das Verbot für alle Länder der EU.

Der Unterschied der beiden Boxen ist nur das Lastmanagement, die Home kann mit 3 anderen Boxen kommunizieren, die Charge mit bis zu 101 anderen Boxen.

Es gibt keine andere Box von Easee ausser denen die dem Verkaufsverbot unterliegen.
Anzeige

Re: "Wallbox-Hersteller Easee droht Verkaufsverbot"

Benutzeravatar
read
fischi hat geschrieben: Laut Easee Website https://easee.com/no/artikler/myndighet ... lgsforbud/ wollen sie eine neue Wallbox herausbringen (Google translate):
Wir arbeiten an der Erweiterung unseres Produktportfolios und werden in Kürze ein neues Ladegerät auf den Markt bringen. Dieses Fazit, der weitere Dialog mit Nkom und die Unterstützung durch externe Experten werden uns helfen, sicherzustellen, dass dokumentarisch alles hundertprozentig stimmt. „Wir haben als Unternehmen einige herausfordernde Monate durchgemacht und viel gelernt“, sagt Chief Product Officer Ola Njå Bertelsen.
steht doch weiter vorne ....
Koexistenz ist ein Fremdwort im menschlichen Sprachschatz ideologisch verblendeter Irrlichter
https://youtu.be/DzcEkdApqWw?si=_JnExjBh2MJn6KeY

Re: "Wallbox-Hersteller Easee droht Verkaufsverbot"

Benutzeravatar
read
Ich vermute die "neue" Box ist eine technische Überarbeitung des bisherigen Designs, um den technischen Regularien gerecht zu werden. Ansonsten gibt es denke ich keine relevanten Änderungen.
Easee braucht dringend ein Produkt, das sie verkaufen können. Das wäre eine Möglichkeit, wieder Cashflow zu erzeugen und die Pleite zunächst abzuwenden.
Wer weiß was noch kommt... Ein Rückruf / Nachbesserungspflicht / Betriebsverbot der Easee Home/Charge könnte extrem teuer werden.
Ich recherchiere & schreibe über E-Autos, insbesondere VW e-up! :D

Re: "Wallbox-Hersteller Easee droht Verkaufsverbot"

Singing-Bard
read
Der "Rückruf" ist bereits angeordnet worden. Easee wurde vom Schwedischen Gericht dazu verurteilt im Juni einen Plan vorzulegen, wie die Sicherheitsmängel in den etwa 100.000 alleine in Schweden installierten Easee wallboxen behoben werden.

Da Easee bereits mitgeteilt hat, dass die Fehlerstromeinheit in existierenden Geräten nicht "gefixt" werden kann und das Gericht ein Aufschub der Anordnung zum zweiten mal eine Absage erteilt hat, wäre ein Austausch durch eine "neue Wallbox" das einzig denkbare Szenario. Nur leider gibt es eine neue Wallbox nicht, wurden die Mitarbeiter entlassen und werden die Lieferanten nicht mehr bezahlt.

Wer soll da die Entwicklung und den Produktionsstart einer "neuen box" bezahlen und voran treiben?

Re: "Wallbox-Hersteller Easee droht Verkaufsverbot"

Sachsenaudi
read
https://www.electrive.net/2023/06/14/no ... wallboxen/

Zitat:

"Die Nkom hat eigene Untersuchungen durchgeführt und nun entschieden, keinen Einspruch gegen die Entscheidung von Elsäkerhetsverket, der schwedischen Behörde für elektrische Sicherheit, einzulegen. Wie Nkom ausführt, bedeutet das: Wenn kein anderes Land des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) bis zum 15. Juni Einwände gegen die Entscheidung der Elsäkerhetsverket erhebt und das Verwaltungsgericht in Schweden die Entscheidung bestätigt, kommt es zu einem Verkaufsverbot für Wallboxen „Home“ und „Charge“ in allen Ländern des EWR, einschließlich Norwegen."

Re: "Wallbox-Hersteller Easee droht Verkaufsverbot"

chris_11
  • Beiträge: 788
  • Registriert: Di 26. Apr 2022, 13:42
  • Hat sich bedankt: 73 Mal
  • Danke erhalten: 802 Mal
read
Und das dürfte Auswirkungen auf weitere Wallbox Hersteller haben, die mit internem elektronischen FI (RCD) Typ B werben, der einen vorgeschalteten FI überflüssig machen soll. Den internen FI komplett richtig nach Norm zu designen, ist aufwendig, daher hat Easee das auch aufgegeben.

Wenn es fertig gehäuste FI (RCD) Typ B für einen Hunderter gäbe, wäre das auch alles kein Drama. Eigentlich müsste man mit Massenproduktion dahin kommen können.
Ioniq 5 AWD 72kWh Uniq 11kW go-e WB mit 22kWp PV. bei 43TKm neue ICCU

Re: "Wallbox-Hersteller Easee droht Verkaufsverbot"

Singing-Bard
read
Easee hat ja mehr als 100.000 seiner Boxen ins Nachbarland Schweden verkauft.
Das Gericht hat nun von Easee gefordert einen Aktions-Plan zur Reparatur dieser Boxen vorzulegen. Zwei Einsprüche gegen diese Aufforderung wurden vom Gericht abgewiesen.

Nun wurde bekannt was der Plan von Easee ist um die Sicherheitsmängel der Boxen zu beheben:

Trommelwirbel -

Spannung -

Die Lösung ist:



Ein AUFKLEBER!

"... Das Unternehmen hat nun der schwedischen Behörde für elektrische Sicherheit seinen Aktionsplan vorgelegt, der in Teilen veröffentlicht wurde. Die Behörde für elektrische Sicherheit hat Maßnahmen in elf Punkten gefordert, auf die Easee nun reagiert hat. Bezüglich der Fehlerstromschutzschalter behauptet Easee, dass ihre digitale Lösung genauso gut oder besser funktioniert als die in der Norm vorgeschriebenen Schalter. Sie wollen daher keine Maßnahmen ergreifen.

Stattdessen besteht die Hauptmaßnahme darin, Aufkleber auf der Verpackung anzubringen, um den Anforderungen der schwedischen Behörde für elektrische Sicherheit an eine korrekte Kennzeic
hnung und Markierung zu entsprechen. Die Aufkleber werden dann an die Käufer der Boxen verschickt. Außerdem werden sie die Boxen eingehend prüfen. ... (deepl.com Übersetzung aus dem schwedischen) "

https://carup.se/easee-vill-atgarda-sto ... stermarke/

Sie hätten dem Gericht auch ein Foto von einem ausgestreckten Mittelfinger schicken können ;-)

Re: "Wallbox-Hersteller Easee droht Verkaufsverbot"

Xentres
  • Beiträge: 2694
  • Registriert: Di 25. Feb 2020, 13:18
  • Hat sich bedankt: 567 Mal
  • Danke erhalten: 848 Mal
read
Solches Vorgehen sind normal.

Auch bei vielen anderen "Problemen" reicht eine neue Bedienungsanleitung, Verpackung oder dergleichen.

Aucn bei uns (Patentwesen) wird sofern möglich nur eine Kleinigkeit am Produkt geändert und eine neue Verpackung ("Jetzt Version 2.0!") dazu designed.
BMW i3 120 Ah - seit 04/2020 - Melbourne Rot

Re: "Wallbox-Hersteller Easee droht Verkaufsverbot"

Misse83
  • Beiträge: 44
  • Registriert: Di 7. Mär 2023, 10:03
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Das heißt für mich übersetzt, dass einfach bei den neuen Verpackungen Aufkleber angebracht werden und die Welt ist in Ordnung?

Re: "Wallbox-Hersteller Easee droht Verkaufsverbot"

chris_11
  • Beiträge: 788
  • Registriert: Di 26. Apr 2022, 13:42
  • Hat sich bedankt: 73 Mal
  • Danke erhalten: 802 Mal
read
Garantiert nicht. Das juristische Geplänkel wird auch Auswirkungen auf andere Hersteller mit internen elektronischen RCD haben, die ohne vorgeschalteten RCD beworben werden. Die Regulierungsbehörden laufen sich jetzt gerade mal warm...
Ioniq 5 AWD 72kWh Uniq 11kW go-e WB mit 22kWp PV. bei 43TKm neue ICCU
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag