"Wallbox-Hersteller Easee droht Verkaufsverbot"

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: "Wallbox-Hersteller Easee droht Verkaufsverbot"

Benutzeravatar
read
Moinsen, ich habe ein interessantes Dokument aus 2020 gefunden. Ich denke da werden noch viele andere hochintegrierte kompakte WB betrofffen sein.
Dateianhänge
Datei DE_2020_22_PP6.pdf
(448.11 KiB) 129-mal heruntergeladen
Koexistenz ist ein Fremdwort im menschlichen Sprachschatz ideologisch verblendeter Irrlichter
https://youtu.be/DzcEkdApqWw?si=_JnExjBh2MJn6KeY
Anzeige

Re: "Wallbox-Hersteller Easee droht Verkaufsverbot"

Benutzeravatar
read
Ja, den Artikel hatte @Singing-Bard schon vorher in diesem Faden verlinkt. Ich schätze die Aussagen von Herrn Grünebast sehr, denn er arbeitet für Doepke Schaltgeräte, einem der großen RCD Hersteller :mrgreen: . Es gibt bei auf der "de" Webseite auch eine Anfrage bzgl. des Verkaufsverbots der Easee in Schweden und den Konsequenzen für hiesige Installateure. Allerdings noch keine Expertenantwort.
Twingo electric Vibes seit 12/2020
Wallbox Easee Home

Re: "Wallbox-Hersteller Easee droht Verkaufsverbot"

Singing-Bard
read
Erste Händler in Deutschland verkaufen Easee Wallboxen nur noch mit Hinweis auf zusätzlichen doepke FI Schutz mit DC Fehlerstromerkennung im Bundle an.

"...ACHTUNG Die Easee Home Wallbox darf nur in Verbindung mit einem Doepke FI Typ A EV mit DC-Fehlerstromerkennung installiert werden...."




https://www.mobilityhouse.com/de_de/eas ... -a-ev.html
Dateianhänge
Screenshot_20230321_115830_Chrome.jpg
Screenshot_20230321_115844_Chrome.jpg

Re: "Wallbox-Hersteller Easee droht Verkaufsverbot"

Benutzeravatar
read
Wobei das so ja auch nicht ganz stimmt, da die Easee eine DC-Fehlerstromerkennung besitzt. Sehe darin lediglich einen Marketingkniff, um die Lagerbestände abzuverkaufen,. Es gibt bei uns dafür bis jetzt keine offizielle Verfügung.

Und wie in dem verlinkten Dokument richtig beschrieben ist, sind Schütze und Relais Schalteinrichtungen und keine Trenner wie z.B. ein LS oder klassischer FI. Von daher ist imho auch die Frage der Kontaktabstände unerheblich, da die Kontakte für die geforderten Kurzschlussströme sowieso ungeeignet sind.

Folglich werden so ziemlich alle aktuellen Wallboxen in irgendeiner Art nicht normgerecht konstruiert sein, wenn die nicht wie früher wie ein Verteilerkasten mit LS, FI und Schütz aufgebaut/verdrahtet sind.

Von daher bin ich wirklich gespannt wie konsequent das Thema aufgerollt wird oder ob mit Easee aus welchem Gründen auch immer nur ein „Schauprozess“ mit Gschmäckle durchgeführt wird.
Koexistenz ist ein Fremdwort im menschlichen Sprachschatz ideologisch verblendeter Irrlichter
https://youtu.be/DzcEkdApqWw?si=_JnExjBh2MJn6KeY

Re: "Wallbox-Hersteller Easee droht Verkaufsverbot"

helmchen
  • Beiträge: 195
  • Registriert: Mi 18. Aug 2021, 14:41
  • Hat sich bedankt: 127 Mal
  • Danke erhalten: 38 Mal
read
Den IP Test für IP54 hat sie ja auch nicht bestanden. Übrigens hat easee das tüv Protokoll so an die schwedische Aufsicht geschickt.

Re: "Wallbox-Hersteller Easee droht Verkaufsverbot"

chris_11
  • Beiträge: 795
  • Registriert: Di 26. Apr 2022, 13:42
  • Hat sich bedankt: 77 Mal
  • Danke erhalten: 812 Mal
read
Das ganze wäre ja auch kein Problem wenn echte RCB Typ B nicht 300 € aufwärts sondern um 100 € kosten würden. Dann wären die ganzen Klimmzüge in den WB überflüssig. Das müsste bei großen Produktionsvolumen doch zu realisieren sein.
Ioniq 5 AWD 72kWh Uniq 11kW go-e WB mit 22kWp PV. bei 43TKm neue ICCU

Re: "Wallbox-Hersteller Easee droht Verkaufsverbot"

Xentres
  • Beiträge: 2699
  • Registriert: Di 25. Feb 2020, 13:18
  • Hat sich bedankt: 568 Mal
  • Danke erhalten: 848 Mal
read
@Elektro-Jens

Das Problem bei der Easee liegt ja gerade darin, dass diese suggeriert hat, sie habe einen vollwertigen Fi (AC/DC) integriert. Folglich wurde auch suggeriert, man können einen Fi in der vorgelagerten Installation weglassen.

Das Problem haben andere hochintegrierte Wallboxen eher nicht, denn dort wird meist klar nur die DC- Fehlerstromerkennung beworben und dann für die ordnungsgemäße Installation auf vorgeschaltete Schutzorgane gemäß den nationalen Vorgaben hingewiesen.

Das hat nix mit einem Schauprozess oder einer Hexenjagd gegen Easee zu tun.
BMW i3 120 Ah - seit 04/2020 - Melbourne Rot

Re: "Wallbox-Hersteller Easee droht Verkaufsverbot"

chris_11
  • Beiträge: 795
  • Registriert: Di 26. Apr 2022, 13:42
  • Hat sich bedankt: 77 Mal
  • Danke erhalten: 812 Mal
read
Wenn ich mir die deutsche Bedienungsanleitung ansehe.

https://easee.com/uk/wp-content/uploads ... nblatt.pdf

mit:

"Sicherheit
Integrierter Überlastschutz nach
EN IEC 61851-1:2019
Eingebauter RCD für Erdschlussschutz (30 mA AC/ 6 mA DC) nach EN 61008-1 und IEC 62955"

Dann würde ich das mal als Betrug bezeichnen, wenn dort kein echter RCD eingebaut ist. Das ist auch Haftungsrechtlich hoch interessant, wenn da mal eine Bude abbrennt.
Ioniq 5 AWD 72kWh Uniq 11kW go-e WB mit 22kWp PV. bei 43TKm neue ICCU

Re: "Wallbox-Hersteller Easee droht Verkaufsverbot"

Benutzeravatar
read
Statt Betrug würde ich eher von irreführender Werbung sprechen, da es sich möglicherweise um unwahre oder sonstige zur Täuschung geeignete Angaben handelt.

Die Produkthaftung würde greifen, wenn ein Schaden tatsächlich auf einem Produktfehler beruht. Die Verjährungsfrist beträgt 3 Jahre (§12 ProdHaftG). Sie beginnt, wenn der Geschädigte von dem Schaden, dem Fehler und dem Ersatzpflichtigen Kenntnis erlangt oder hätte erlangen müssen.
Denke mal, dass frühestens Ende 2025 dann die Verjährung eintreten könnte, da ja seit 2022 über den möglichen Fehler Kenntnis besteht.

Aber wie man sieht funktioniert die Easee WB ja seit mehreren Jahren in über 700.000 Installationen In- und Outdoor bisher ohne Probleme….
Koexistenz ist ein Fremdwort im menschlichen Sprachschatz ideologisch verblendeter Irrlichter
https://youtu.be/DzcEkdApqWw?si=_JnExjBh2MJn6KeY

Re: "Wallbox-Hersteller Easee droht Verkaufsverbot"

chris_11
  • Beiträge: 795
  • Registriert: Di 26. Apr 2022, 13:42
  • Hat sich bedankt: 77 Mal
  • Danke erhalten: 812 Mal
read
Hallo,

eine Bedienungsanleitung ist keine Werbung. Zwar auch keine zugesicherte Eigenschaft, aber der Nutzer wird sich auf deren Angaben verlassen dürfen.
Und da steht was von eingebauten RCD für Erdschlussschutz (30 mA AC/ 6 mA DC) nach EN 61008-1 und IEC 62955.

Das ist definitiv nicht zutreffend.

Verjährung bei einem verdeckten Mangel? Da würde ich mal auf die Rechtssprechung zum Dieselskandal schauen.
Ioniq 5 AWD 72kWh Uniq 11kW go-e WB mit 22kWp PV. bei 43TKm neue ICCU
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag