Neuer Anlauf für Zwangsregelung von Wallboxen

Re: Neuer Anlauf für Zwangsregelung von Wallboxen

MaVo75
  • Beiträge: 37
  • Registriert: Mo 16. Mär 2015, 20:45
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Rundsteuerempfänger mit Schütz schaltet ab. Abschalten ist nicht zulässig. Es geht ums Steuern, also Herunterregeln auf 4,2 kW. Das hätte ich per Rundsteuerempfänger so bisher noch nicht gesehen.
Skoda Citogo iV, 12/2020
Anzeige

Re: Neuer Anlauf für Zwangsregelung von Wallboxen

Ilchi
  • Beiträge: 1085
  • Registriert: So 12. Apr 2015, 13:27
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 230 Mal
read
Ein RSE schaltet doch üblicherweise nicht den Leistungsstrom, sondern den Steuerkontakt. Und was bei ausgelöstem Kontakt erfolgt, kann man doch programmieren. So kenne ich das von unseren Netzbetreibern.
Die Wallbox dreimal am Tag stromlos schalten, würde ihr nicht gut tun. Zudem könnte man dann zum Beispiel auch nicht mehr chippen.
I5 seit 08/2022, ca. 35 Tkm/a
Kona seit 04/2019, ca. 10 Tkm/a
Ioniq von 04/2017 bis 05/2019, ca. 30 Tkm/a

Die Mobilitätswende darf nicht an der Installation von Steckdosen scheitern: https://www.yourcharge.eu, Laden in Großgaragen

Re: Neuer Anlauf für Zwangsregelung von Wallboxen

LeakMunde
  • Beiträge: 2458
  • Registriert: Do 6. Feb 2020, 19:02
  • Hat sich bedankt: 93 Mal
  • Danke erhalten: 1115 Mal
read
MaVo75 hat geschrieben: Und genau das ist ja das Erschreckende, dass die Betreiber bei Strafe zu etwas verpflichtet werden, das sie gar nicht sinnvoll einhalten können.
Was soll das denn sein? Steuerbare Verbrauchseinrichtungen nach § 14a EnWG sind doch überhaupt nichts neues?!
MaVo75 hat geschrieben: Für die Verbraucher ist es völlig unklar ist, auf welche der zig Steuermöglichkeiten sie nun beim Wallboxkauf achten sollen und jeder der über 800 Verteilnetzbetreiber kann andere Vorgaben machen.
Jede Wallbox, die schon vor drei Jahren für die KfW-Förderung steuerbar sein musste, dürfte ausreichend sein.
Dich stören diese Signaturen? :-?
Persönlicher BereichEinstellungenAnzeigeoptionen ändern Signaturen anzeigenNein
Bitteschön ;)

Re: Neuer Anlauf für Zwangsregelung von Wallboxen

Xentres
  • Beiträge: 2694
  • Registriert: Di 25. Feb 2020, 13:18
  • Hat sich bedankt: 567 Mal
  • Danke erhalten: 848 Mal
read
MaVo75 hat geschrieben: Rundsteuerempfänger mit Schütz schaltet ab. Abschalten ist nicht zulässig. Es geht ums Steuern, also Herunterregeln auf 4,2 kW. Das hätte ich per Rundsteuerempfänger so bisher noch nicht gesehen.
Du solltest dir mal den Beschluss zur Festlegung durchlesen, denn darin steht eigentlich schon was zu genau diesem Thema.

Es ist nämlich genauso wie von @Ilchi beschrieben.

Wenn der Netzbetreiber das per Rundsteuerempfänger realisiert und dir ein Ein/Aus-Signal sendet, dann bleibt es dir überlassen, was du damit machst.

Du kannst damit vorgelagerte Schütze schalten und die Wallbox stromlos schalten.

Du kannst das Signal aber auch an eine intelligentere Steuerung eingeben und dann deine Wallbox auf 4,2 kW abregeln.

"Der Betreiber steuerbarer Verbrauchseinrichtungen kann den jeweils zugestandenen netzwirksamen Leistungsbezug in seiner Kundenanlage nach seinen Bedürfnissen einsetzen. Dies bedeutet auch, dass, sofern es einer steuerbaren Verbrauchseinrichtung aus technischen Gründen nicht möglich ist, den netzwirksamen Leistungsbezug auf den vom Netzbetreiber vorgegebenen Wert zu reduzieren, eine Einsenkung der Verbrauchseinrichtung auf den nächstgeringeren Wert zu erfolgen hat, Ziffer 4.6. Satz 2. Denn insoweit liegt es in der Auswahlverantwortung des Betreibers, ob er durch eine entsprechend hochwertige technische Ausstattung seiner steuerbaren Verbrauchseinrichtung (etwa durch die Möglichkeit zur feingranularen Leistungsreduktion) bestmöglich von der ihm jeweils eingeräumten Höhe der zulässigen netzwirksamen Leistung Gebrauch macht oder ob er sich etwa entscheidet, zugunsten einer kostengünstigen Regelungstechnik eine nur grob steuernde Anlage („an / aus“) einzusetzen. Diese letztlich auf Wirtschaftlichkeitserwägungen der Betreiber teilnahmepflichtiger Anlagen basierende Entscheidung darf sich indes nicht zum Nachteil des Netzbetreibers bei der Gesamteffektivität des § 14a-Systems auswirken."
BMW i3 120 Ah - seit 04/2020 - Melbourne Rot

Re: Neuer Anlauf für Zwangsregelung von Wallboxen

Benutzeravatar
read
Was passiert eigentlich, wenn man dem "Befehl" zum Abregeln nicht nachkommt und weiterhin die volle Leistung zieht? Gibt es da Strafen?
„Gasoline? It's a liquid fuel that was used centuries ago on Earth. They burned it to drive internal combustion engines.“ (Raumschiff Voyager, Staffel 2, Folge 1, 1995)

Re: Neuer Anlauf für Zwangsregelung von Wallboxen

Benutzeravatar
read
Strafen direkt eher nicht, aber durch die neue Regelung bekommt der Betreiber ja Ermäßigungen bei den Netzentgelten (Module 1-3). Und wenn der Netzbetreiber dir nachweißt, dass du das "dimmen" nicht umgesetzt hast (z.B. über SmartMeter 1/4-stündliche Erfassung) kann er sicher die Ermäßigungen kürzen oder ganz streichen.
Grüße Markus

Re: Neuer Anlauf für Zwangsregelung von Wallboxen

Benutzeravatar
read
Das reicht ja nicht. Vielen Leuten dürften die Preisnachlässe kein ausreichender Anreiz sein.

Wenn es nur über Preisnachlässe frei vereinbart würde, könnte man das so machen, aber es gibt ja eine Verpflichtung, an dem Verfahren teilzunehmen, wenn dies netztechnisch erforderlich ist, und dann muss die Einhaltung der Pflicht ja auch durchgesetzt werden können.

Natürlich gibt es da evtl. auch andere Möglichkeiten wie Anschlusskündigung oder die gerichtliche Durchsetzung mittels Zwangsgeld, aber Vertragsstrafen wären die einfachste Möglichkeit.
„Gasoline? It's a liquid fuel that was used centuries ago on Earth. They burned it to drive internal combustion engines.“ (Raumschiff Voyager, Staffel 2, Folge 1, 1995)

Re: Neuer Anlauf für Zwangsregelung von Wallboxen

Benutzeravatar
read
Was genau der Netzbetreiber da für Möglichkeiten hat, weiß ich nicht.
Die Anreize von min. 150€ pro Jahr (in meiner Region) finde ich nicht schlecht. Dafür lasse ich mir gerne ein paar mal im Jahr die Wallbox auf 4,2kW dimmen.
Grüße Markus

Re: Neuer Anlauf für Zwangsregelung von Wallboxen

Benutzeravatar
read
Xentres hat geschrieben: Wenn der Netzbetreiber das per Rundsteuerempfänger realisiert und dir ein Ein/Aus-Signal sendet, dann bleibt es dir überlassen, was du damit machst.
Nicht bei Bayernwerk.
Dort wurde mir verboten, bei Signal des RSE die WR nur soweit zu reduzieren, dass ich am Übergabepunkt bei Null bin.
Es muss eine Lösung von Bayernwerk sein und oh Wunder, es gibt keine Lösung von Bayernwerk. Also wird die PV abgeschaltet, obwohl ich mein Auto laden will.

Mit dem neuen Gesetz werde ich dann im neuen Jahr einen neuen Anlauf unternehmen.

Re: Neuer Anlauf für Zwangsregelung von Wallboxen

Xentres
  • Beiträge: 2694
  • Registriert: Di 25. Feb 2020, 13:18
  • Hat sich bedankt: 567 Mal
  • Danke erhalten: 848 Mal
read
@Jens.P

Mit PV habe ich keine Erfahrung.

Aber meine Wärmepumpe und meine Ladestation sind durch das Bayernwerk per RSE steuerbar, werden aber auch ganz abgeschaltet.
BMW i3 120 Ah - seit 04/2020 - Melbourne Rot
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag