Neuer Anlauf für Zwangsregelung von Wallboxen

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Neuer Anlauf für Zwangsregelung von Wallboxen

Benutzeravatar
  • env20040
  • Beiträge: 7797
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:33
  • Wohnort: Europa, Ostösterreich, Mittelfranken
  • Hat sich bedankt: 1510 Mal
  • Danke erhalten: 1598 Mal
read
Ach ja, nun hängen wir das Marktregulativ der BNA um...
wie schaffte dies nur Awattar und tibber ohne Marktrregulativ durch die Netzagentur?

wobei, es vorzuschreiben macht schon Sinn, da es dann vermutlich schneller abgehen wird.

Wobei,, wie xentres richtig schreibt:
der Wunsch ist frei....
Diverse E Fahrzeuge von 18 bis 90 Kwh.
Anzeige

Re: Neuer Anlauf für Zwangsregelung von Wallboxen

Benutzeravatar
read
Da lach ich mal 7 Jahre, ich denke gerade an die Glasfaser/Internetleitungen, wie lange das schon andauert.
Steuerung der Endverbraucher sollte man größer denken, nicht nur einzelne Objekte, sondern ganze Wohnviertel könnten gesteuert werden, wenn alle Haushalte vernetzt sind.
Die Vorteile, die Leitungen reichen, die Trafo muss nicht so groß ausgelegt werden und die meisten werden es gar nicht merken, wenn das Auto später läd oder die WP kurz abgeschaltet wird.
Dazu können dann gerne die Strompreise angepasst werden und wer es braucht kann dann die Sperre/Drosselung umgehen und zahlt halt dafür.

Jetzt kommt mir keiner mit Datenschutz, der verhindert viele sinnvolle Entwicklungen und gleichzeitig wissen Meta und Alphabet mehr über uns als wir selbst.
Geniese jeden Tag
Mokka-e Ultimate seit 23.06.2021, ab Mitte Juni 24 ID3 Move
9,24 kWp seit 05/2010 / 9,72 kWp seit 09/2023

Re: Neuer Anlauf für Zwangsregelung von Wallboxen

hgerhauser
  • Beiträge: 4065
  • Registriert: So 4. Jun 2017, 21:53
  • Hat sich bedankt: 232 Mal
  • Danke erhalten: 699 Mal
read
Die Splittung der Netzentgelte in Hoch und Niedertarife dürfte sehr schnell umsetzbar sein. Der zuständige Staatssekretär im BMWK Patrick Graichen war vorher Chef von Agora, deswegen wiegt es viel, wenn die etwas vorschlagen. Könnte glatt zeitnah umgesetzt werden.
heikoheiko.blogspot.com

Re: Neuer Anlauf für Zwangsregelung von Wallboxen

Benutzeravatar
  • env20040
  • Beiträge: 7797
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:33
  • Wohnort: Europa, Ostösterreich, Mittelfranken
  • Hat sich bedankt: 1510 Mal
  • Danke erhalten: 1598 Mal
read
In manchen Ländern wurden Funknetze in Betrieb genommen, bei welchen diese gesamte Kommunikation der Microdatenpakete Problemlos funktioniert.
Sigfox, dessen Grundgedanke genau auf diese Anwendungen hinzielte, da nie die Übertragung von Datenmengen in de rCloud geplant war.
Man erkennt allerdings gut in der Abdeckung, wo kein Interesse, bis zum torpedieren des Ausbaus, die Regel, anstatt die Ausnahem war.

Wir nutzen dieses für manche Anwendung,genial einfach, robust... nur, es muss in machen Ländern immer kompliziert sein..
Meta, Alpha... Gamma, Beta...., rumschwuchteln..
alles unwichtig, da man z.B. nur Gruppen anspricht.
@ hgerhauser :-) :thumb:
Diverse E Fahrzeuge von 18 bis 90 Kwh.

Re: Neuer Anlauf für Zwangsregelung von Wallboxen

hgerhauser
  • Beiträge: 4065
  • Registriert: So 4. Jun 2017, 21:53
  • Hat sich bedankt: 232 Mal
  • Danke erhalten: 699 Mal
read
https://www.pv-magazine.de/2023/01/26/m ... aet-wagen/

Noch ein Artikel zum Thema, diesmal im PV Magazin.

"Allerdings hat auch das vorliegende Eckpunktepapier noch Verbesserungsbedarf. Aus unserer Sicht sind dabei die folgenden Punkte zentral:

Erstens fokussiert der Entwurf sich auf das Abregeln von steuerbaren Verbrauchseinrichtungen, schlägt aber keine Regelungen und Anreize für den netzdienlichen Verbrauch vor ... "
heikoheiko.blogspot.com

Re: Neuer Anlauf für Zwangsregelung von Wallboxen

Benutzeravatar
  • env20040
  • Beiträge: 7797
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:33
  • Wohnort: Europa, Ostösterreich, Mittelfranken
  • Hat sich bedankt: 1510 Mal
  • Danke erhalten: 1598 Mal
read
Eine abregelbare Verbrauchseinrichtung ist Netzdienlich... die müssen auch was negatives finden scheint es.
Diverse E Fahrzeuge von 18 bis 90 Kwh.

Re: Neuer Anlauf für Zwangsregelung von Wallboxen

Xentres
  • Beiträge: 2695
  • Registriert: Di 25. Feb 2020, 13:18
  • Hat sich bedankt: 568 Mal
  • Danke erhalten: 848 Mal
read
Die haben halt auch wieder nicht kapiert, worum es in dem Eckpunktepapier geht.

Trauriger Journalismus.
BMW i3 120 Ah - seit 04/2020 - Melbourne Rot

Re: Neuer Anlauf für Zwangsregelung von Wallboxen

Benutzeravatar
read
Die meisten der Zähler können 4 oder mehr Tarife behandeln. Damit äre es möglich diese Situationen zu händeln.
Fiat 500e seit 2017, zusätzlich VW eGolf. inzwischen auch ein i3s in der Familie; 115 MWh Strom an den Ladesäulen verkauft.
Ladesäule vor der Haustür
#2307 Ladestart um 23:07

Re: Neuer Anlauf für Zwangsregelung von Wallboxen

Benutzeravatar
read
PV ist im wesentlichen irrelevant hier. Denn der Peak wird im Winter sein, wo es so gut wie keinen PV-Ertrag gibt. Da laufen die Wärmepumpen und die E-Autos haben einen höheren Verbrauch.
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)

Re: Neuer Anlauf für Zwangsregelung von Wallboxen

Benutzeravatar
read
Unser Hausverbrauch liegt (mit WP, die ich nicht einzeln monitore, Heizung und WW) bei den aktuellen Temperaturen um den Gefrierpunkt zwischen 200-300 W. Wenn ein Auto geladen wird natürlich höher. Was ich aber damit sagen will: die WP spielt IMO eine relativ geringe Rolle, auch wenn sie eine Dauerlast darstellt. Das wird IMO überbewertet. Nur mal als Maßstab: bezogen auf 100 Haushalte entspräche das weniger als der Leistung, die mit aktuellen E-Autos an einem alten Triple-Lader abgerufen wird (und kostenlose sind ja inzwischen sehr gut besucht, so dass das auch fast eine Dauerlast darstellt).

Das Auto zieht an der Wallbox 11 kW, das ist eine ganz andere Hausnummer (mal eben schlapp eine Größenordnung mehr als der übrige Hausverbrauch!), zudem setzt der hohe Verbrauch schlagartig ein und hält auch vergleichsweise lang an. Also jedenfalls meist länger als mal eben einen Kuchen backen oder Wäsche waschen.

Kurz: ich halte eine netzdienliche Regelbarkeit von Wallboxen für wichtiger als die von WP. Zumal moderne WP die Leistung fein granuliert an den Bedarf anpassen können, also nicht bloß stumpf anlaufen und abschalten. Die WP zeitweilig abzuschalten hätte dann zur Folge, dass man genau so ein ungünstiges Verhalten quasi künstlich erzwingt.

Gerne kommentieren, wenn ich da einem Denkfehler unterliege.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/15 seit 01/16
Hyundai ioniq 5 RWD LR seit 11/21
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag