Wie kann 22kW ladepunkt ohne separater Zähler überhaupt funktionieren?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Wie kann 22kW ladepunkt ohne separater Zähler überhaupt funktionieren?

Ioniq1234
  • Beiträge: 1261
  • Registriert: Di 31. Aug 2021, 09:55
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 343 Mal
read
Hast Du denn eine vertraglich vereinbarte Anschlussleistung? Wie hoch ist die?

Was technisch möglich ist und was vertraglich vereinbart ist, muss nicht zwangsweise übereinstimmen.
Anzeige

Re: Wie kann 22kW ladepunkt ohne separater Zähler überhaupt funktionieren?

Benutzeravatar
  • env20040
  • Beiträge: 3945
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:33
  • Wohnort: Europa, Ostösterreich, Mittelfranken
  • Hat sich bedankt: 674 Mal
  • Danke erhalten: 856 Mal
read
VW machte gut vor was zu verkaufen was techn. nicht möglich ist.
Soll heißen was man verkauft ist auch zu liefern.
Diverse E Fahrzeuge von 18 bis 90 Kwh.

Re: Wie kann 22kW ladepunkt ohne separater Zähler überhaupt funktionieren?

Benutzeravatar
read
Loxodan hat geschrieben: Wenn ich jetzt sagen wir mal als Beispiel mit einer rechnerischen Anschlussleistung von z.B. 45kW dort ankomme, dann dürftig ich doch eigentlich keine Kosten in Rechnung gestellt bekommen, da ja in 1973 schon bis 62kW bezahlt wurde. Wie seht Ihr das?
Jo, sehe ich genauso. Vertrag ist Vertrag. Es sei denn, der Netzbetreiber hat noch irgendwelche AGB aus der Zeit, die anderes behaupten.
Twingo electric Vibes seit 12/2020
Wallbox Easee Home

Re: Wie kann 22kW ladepunkt ohne separater Zähler überhaupt funktionieren?

Loxodan
  • Beiträge: 50
  • Registriert: Mo 10. Mai 2021, 18:35
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
Ioniq1234 hat geschrieben: Hast Du denn eine vertraglich vereinbarte Anschlussleistung? Wie hoch ist die?

Was technisch möglich ist und was vertraglich vereinbart ist, muss nicht zwangsweise übereinstimmen.
Nee steht nur 3x100A als Anschluss"leistung" in dem Auftrag von 1973, habe mal in den heutigen Preislisten geschaut und da steht das eigentlich immer äquivalent, also Sicherungsgrößen werden dann in Leistungen überführt:

also z.B.

3x50A = 33kVA (30kW)
3x100A = 69 kVA (62 kW)
https://www.swm.de/dam/doc/kundenservic ... nschluesse

Re: Wie kann 22kW ladepunkt ohne separater Zähler überhaupt funktionieren?

Ioniq1234
  • Beiträge: 1261
  • Registriert: Di 31. Aug 2021, 09:55
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 343 Mal
read
Na dann hast Du ja die 62KW. Da sollte doch nichts im Wege stehen. Zur Not muss der VNB die Sicherungsgröße ändern. Wenn das technisch nicht geht, dann muss er es eben so umbauen, dass es geht und den aktuellen Vorschriften entspricht.

Re: Wie kann 22kW ladepunkt ohne separater Zähler überhaupt funktionieren?

Loxodan
  • Beiträge: 50
  • Registriert: Mo 10. Mai 2021, 18:35
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
Ja so denke ich auch, bleibt halt nur die Frage ob erhöhen dann wieder geht wenn man mal die Vorsicherungen runtergesetzt hat, kann ja sein das die Leistung dann als frei gewertet wurden und woanders verrechnet wurden, aber wir werden sehen was geantwortet wird. Zur Not kann ich das denen unter die Nase halten, denke die wenigsten haben bei Altbauten noch die Unterlagen dazu, muss ich meinem Vater ja mal ein Lob zur Buchhaltung aussprechen :-)

Auf 80A müssen wir dann denke ich sicher hoch denn wir kommen dann ja wie hier im Thread beschrieben auf 22kW WB + 13kW Wohnung + noch XXX Wärmepumpe.

Zum eigentlichen Thema der Threaderöffnung: Mein Netzbetreiber (und auch andere) sind sich der Problematiken mittlerweile bewusst geworden und werden deshalb zeitnah Privatkunden Kleinstwandlermessanlagen als preislich attraktive Option zur Verfügung stellen. Das ist jetzt die Lösung die ich angehen werde. Da ich den Schrank eh neu aufsetze ist das kein Mehraufwand und ich habe am Ende nur einen Zähler und einmal Gebühren und Installation.
Von sämtlichen aktuell gängigen Lastmanagementsystemen nehme ich Abstand da das für mich alles noch Insellösungen sind welche eingeschränkte Kompatibilität haben. Das sauberste wäre der HAN Port über den SMG, aber wie wir ja in meinem anderen thread gelernt haben ist das wohl in Deutschland
noch nicht möglich.

Wenn umgesetzt gebe ich gerne noch mal Rückmeldung ob alles so geklappt hat und wie das preislich aussieht.

Danke an alle die hier fleißig mitdiskutiert haben.

Re: Wie kann 22kW ladepunkt ohne separater Zähler überhaupt funktionieren?

Afaik
  • Beiträge: 664
  • Registriert: Fr 11. Jan 2019, 15:04
  • Hat sich bedankt: 349 Mal
  • Danke erhalten: 257 Mal
read
Loxodan hat geschrieben: [...] ich habe am Ende nur einen Zähler und einmal Gebühren und Installation.

Bietet der Stromlieferant Deines Vertrauens keinen vergünstigten Wärmepumpen (und Ladestrom) an?

Re: Wie kann 22kW ladepunkt ohne separater Zähler überhaupt funktionieren?

Loxodan
  • Beiträge: 50
  • Registriert: Mo 10. Mai 2021, 18:35
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
Afaik hat geschrieben:
Loxodan hat geschrieben: [...] ich habe am Ende nur einen Zähler und einmal Gebühren und Installation.

Bietet der Stromlieferant Deines Vertrauens keinen vergünstigten Wärmepumpen (und Ladestrom) an?
Ist ein berechtigter Punkt den ich folgendermaßen mit durchdacht habe:

1: Aktuell ist die WP noch nicht vorhanden (müssen erst noch ein paar Voraussetzungen am Haus geschaffen werden) und bevor die kommt wollte ich eigentlich erst ca. 18 kWP PV installieren, welche dann zunächst Volleinspeisung macht, dafür wird ein Zählerplatz für einen klassischen Zähler neben dem Kleinwandler vorgehalten.

2: Wenn WP dann kommt stelle ich auf Überschuss um und klemme die PV logischerweise auf den Wandlerstrang um

3: Glaube ich langfristig nicht daran das es großartig unterschiedliche Tarife geben wird wo man 2 Zähler benötigt. Es findet ja berechtigterweise ein großer Switch auf Elektrizität als Hauptenergieträger aus Wirkungsgradgründen statt (dass ist das was viele nicht verstehen oder verstehen wollen, anderes Thema :-))
Wenn ich daheim elektrisch lade und heize geht der Rest prozentual unter.

Wie gesagt meine persönlichen Einschätzungen. Ob alles so kommt und ob ich alles so chronologisch hinbekommen, schaun mer mal..:-)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag