Abrechnung privater Strom über Reisekosten

Abrechnung privater Strom über Reisekosten

swepi76
  • Beiträge: 1
  • Registriert: Di 5. Jul 2022, 14:01
read
Hallo Leute, ich bin keine 2 Minuten hier in diesem Forum und bestimmt wurde dieses Thema schon behandelt, oder? Dann gerne Link schicken. Anderenfalls: Ich bin total entnervt von der Suche nach einer passenden Wallbox. Sie muss ja nur 11 kW können, einen Anschluss haben, mit oder ohne Kabel ist mir egal, Typ2 eben. So: Die Abrechnung ist ein Thema: Ich habe einen Dienstwagen und den Strom, den ich daheim beziehe muss ich ja irgendwie verrechnen. Am liebsten mit einem Export aus dem hervorgeht wann wiviel geladen wurde. Das hänge ich dann meiner Reisekostenabrechnung an und gut ist. Jetzt haben viele (fast alle) Hersteller nur die Möglichkeit das über eine kostenpflichtige Backend-Lösung zu bewerkstelligen. Andere sind auf eine dauerhafte WLAN oder Internetverbindung angewiesen... Gibt es denn keine Lösung, die einfach eine BT-Verbindung vorsieht und die Daten dann per APP überträgt? Wie rechnet Ihr eure RK ab? Ich meine ein MID-Zähler mit Foto als Beweis würde den Anforderungen einer deutschen Steuerbehörde doch genügen, oder? Besten Dank für euren Input, liebe Grüße, Swen
Anzeige

Re: Abrechnung privater Strom über Reisekosten

Benutzeravatar
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 12622
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 487 Mal
  • Danke erhalten: 3480 Mal
read
Ich würde diesen hier ansehen, welchen dort genau, da musst du dich durch die Features durch arbeiten.
https://go-e.com/de-de/support/faqs

Die Box kannst du mit dem Smartphone auslesen, entweder mittels Hotspot oder über das Internet und WLan vor Ort.
Du kannst 10 RFID dazu verwenden und nur eine für die Firmenabrechnung nutzen, so kannst du diese Box auch Deinen Gesten anbieten ohne diesen Strom deiner Firma zu verrechnen.
Alles kann über cvs Datei ausgewertet werden.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 131.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Abrechnung privater Strom über Reisekosten

Hannes1971
  • Beiträge: 550
  • Registriert: Mo 22. Mär 2021, 12:01
  • Wohnort: Offenburg
  • Hat sich bedankt: 1091 Mal
  • Danke erhalten: 363 Mal
read
AbRiNgOi hat geschrieben: Ich würde diesen hier ansehen, welchen dort genau, da musst du dich durch die Features durch arbeiten.
https://go-e.com/de-de/support/faqs
Leider fehlt der go-e der MID-Zähler, den das Finanzamt für eine Abrechnung mit dem AG vorschreibt...

Ich nutze eine EVBox Elvi mit MID-Zähler. Auslesbar ist der per Internet. Das hat den Vorteil, dass ich die monatliche Auswertung vom Büro aus auslesen und für die Reisekostenabrechnung ausdrucken kann.
Skoda Enyaq iV 80

Re: Abrechnung privater Strom über Reisekosten

Benutzeravatar
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 12622
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 487 Mal
  • Danke erhalten: 3480 Mal
read
Die Home wird in der FAQ genannt dass dort keine MID Zähler möglich sind, diese waren optional für die Pro angekündigt, jetzt gibt es die Pro aber nicht , sondern nur die https://go-e.com/de-de/produkte/go-e-charger-gemini, da müsste man nun Nachfragen ob dieses Feature der Pro hier möglich ist. Gefunden habe ich nichts darüber, nur dass es in der Home nicht drinnen ist.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 131.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Abrechnung privater Strom über Reisekosten

Geotec
  • Beiträge: 332
  • Registriert: Di 19. Okt 2021, 20:36
  • Hat sich bedankt: 28 Mal
  • Danke erhalten: 108 Mal
read
Bei der go-e werden die Werte nur in der Cloud gespeichert. Wenn zum Zeitpunkt des Ladens die Cloudanbindung nicht stand, wird der Wert verworfen. Also für Abrechnung wohl nicht zu gebrauchen.
Schau dir mal die cFos an. Die hat einen MID-Zähler und speichert jeden Ladevorgang in einer csv auf der Wallbox. Über WLAN kannst du die Datei herunterladen und verarbeiten/drucken. Per RFID kannst du auch Unterscheidungen nach Fahrzeug oder Benutzer usw. vornehmen.

Re: Abrechnung privater Strom über Reisekosten

zoppotrump
  • Beiträge: 2836
  • Registriert: Sa 12. Aug 2017, 14:56
  • Hat sich bedankt: 196 Mal
  • Danke erhalten: 387 Mal
read
swepi76 hat geschrieben: ...Wie rechnet Ihr eure RK ab? Ich meine ein MID-Zähler mit Foto als Beweis würde den Anforderungen einer deutschen Steuerbehörde doch genügen, oder? Besten Dank für euren Input, liebe Grüße, Swen
Für wie viele Firmenwagen soll denn abgerechnet werden? Ich kann mir vorstellen, dass die Buchhaltung nicht besonders erquickt darüber ist, wenn die für zig Formenwägen einen solchen manuellen Prozess monatlich durchlaufen müssen.
Ich würde das daher automatisieren.
Weißt du, wie sie das Gehalt bei euch abrechnen? Also Payroll. Da könnte man eine Schnittstelle bauen.

Re: Abrechnung privater Strom über Reisekosten

Benutzeravatar
read
Ganz andere Überlegung: stelle selber eine im Roaming befindliche Ladestation bereit und nutze Deine normale Ladekarte.
- wenn eine Solaranlage vorhanden ist, existiert Bereitsein Gewerbe
- solange nicht in Bezug auf ie Umsatzsteuer optiert wurde, kannst Du die Umsatzsteuer ausweisen.
- wenn die Ladestation öffentlich ist, gibt es die THG-Quote

- Wallbox muß ins Roaming aufgenommen werden
- eventuell ist eine Eichrechtskonformität notwendig
- bei be.ENERGISED gab / gibt es die Community-Lösung, die mit einem Einmalbetrag alle Backendkosten übernimmt.
- den zu anzahlenden Betrag pro kWh legst Du selber fest.

Denke dabei: Abrechenbar als öffentliche Ladestation heißt noch nicht, daß jeder laden darf.
Fiat 500e seit 2017, zusätzlich VW eGolf. 80 MWh Strom an den Ladesäulen verkauft.
Ladesäule vor der Haustür
#2307 Ladestart um 23:07

Re: Abrechnung privater Strom über Reisekosten

zoppotrump
  • Beiträge: 2836
  • Registriert: Sa 12. Aug 2017, 14:56
  • Hat sich bedankt: 196 Mal
  • Danke erhalten: 387 Mal
read
Damit wäre ich sehr vorsichtig. Mit dem von dir vorgeschlagenen Modell wäre er Anbieter und Konsument in einem. Er würde sich bspw. über Hubject oder einen andere Plattform einen Preis ausdenken und über die Ladekarte seiner Arbeitgeberin abrechnen, wenn ich dich richtig verstehe.
Das wäre quasi eine Gelddruckmaschine und ein Interessenkonflikt.
Bin mir ziemlich sicher, dass das in jeder Corporate Governance verboten ist.

Re: Abrechnung privater Strom über Reisekosten

LeakMunde
  • Beiträge: 1720
  • Registriert: Do 6. Feb 2020, 19:02
  • Hat sich bedankt: 76 Mal
  • Danke erhalten: 673 Mal
read
Bei einer Abrechnung von privatem Strom ist man quasi immer Anbieter und Konsument in einem. Mit Solaranlage und Eigenverbrauch kann man sich auch einen Preis ausdenken, der irgendwo zwischen Bezugskosten und entgangener Einspeisevergütung liegt...
Dich stören diese Signaturen?
Persönlicher Bereich → Einstellungen → Anzeigeoptionen ändern → Signaturen anzeigen → Nein
Bitteschön ;)

Re: Abrechnung privater Strom über Reisekosten

Benutzeravatar
  • Spüli
  • Beiträge: 3811
  • Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
  • Wohnort: Gifhorn
  • Hat sich bedankt: 52 Mal
  • Danke erhalten: 284 Mal
read
Moin!
Gemäß Steuerrecht kann de AG einem auch bis zu 30€ steuerfrei (zuätzlich zur Ladekarte) zukommen lassen. Das sollte für gelegentliche Ladevorgänge ausreichend sein. Sonst kann man ja auch am nächsten HPC mal 5 Minuten länger stehen. Das wäre dann vielleicht sogar noch Arbeitszeit.

Alles was sonst über den AG abgerechnet werden kann ist mühsam, wie schon dieser Thread zeigt. Ich denke der Aufwand steht da meist in keinem Verhältnis zum Ertrag. Auch werden sich nur wenige AG mit diversen Zetteln von MA zur Abrechnung rumschlagen wollen. Spätestens bei der nächsten Betriebsprüfung hat das viel Konfliktpotential, spätstens wenn der Zweitwagen zu Hause auch elektrifiziert wird.
Gruß Ingo
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag