Doppelgarage wieviel Wallboxen, vorne hinten oder seitlich?

Doppelgarage wieviel Wallboxen, vorne hinten oder seitlich?

Tool time
  • Beiträge: 125
  • Registriert: Sa 5. Feb 2022, 10:23
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
Hallo,

Ich plane gerade die Zuleitung für eine Lademöglichkeiten in meiner Doppelgarage.
Ich dachte daran einen Punkt an die Hinterseite in der Mitte zwischen den Toren anzubringen. Und von dort Aufputz weiter nach vorne zur Mitte der Wand.
Einfach 32A CEE Dosen montieren bis zur endgültigen Auswahl einer Wallbox.
Kann man damit dann alles abdecken?
Ich muss dazu sagen, ich will nicht zwei Autos gleichzeitig laden. Denn dann muss ich zwei eigene Leitungen legen. Außer eventuell mit Lastmanagement und geringer Leistung.
Denn ich weiß nicht ob ich zwei so dicke Leitungen hinbekomme.

Aber ich frage mich, ob es Mal standardisierte Punkte für die Steckdosen in den Autos geben wird?
Dachte vorne ist der beste Punkt dafür aber scheinbar wandern die eher alle an die Hinterseite der Autos. Und dann auch noch unterschiedlich links oder rechts.

Wo habt ihr eure Wallboxen?
Erst bringen wir sie alle dazu Elektroautos zu kaufen und dann erhöhen wir die Strompreise.
Anzeige

Re: Doppelgarage wieviel Wallboxen, vorne hinten oder seitlich?

Optimus
  • Beiträge: 2270
  • Registriert: Do 23. Jan 2020, 21:56
  • Wohnort: D/in der Kurpfalz
  • Hat sich bedankt: 363 Mal
  • Danke erhalten: 530 Mal
read
Ich habe vor kurzem in der Fa. zwei Pracht Alpha (WB mit zwei LP mit je 5,5 m Kabel sowie Lastteilung) installiert. Die hängen bei uns auch jeweils zwischen zwei Stellplätzen. Wenn man vorwärts und rückwärts einparken kann, erreicht man eigentlich jeden erdenklichen Ladeport am Auto.
Die Idee die CEE Dose mittig zischen den Stellplätzen anzubringen, um dann erst mal mit dem Ladeziegel und einem Adapter zu laden, dürfte so erst mal gut funktionieren. Um weiterhin flexible zu bleiben, ist dann die Typ2 Kabellänge entscheidend. Dann musst du auch nicht weiter auf der Wand die Installation fortsetzen.
Model 3 SR+, MidnightSilver/black, noFSD seit 6/2019, seit 09/2020 EAP
15,2 kWh/100 km (netto) bei 50 Tkm

Re: Doppelgarage wieviel Wallboxen, vorne hinten oder seitlich?

Paranormal
  • Beiträge: 682
  • Registriert: So 4. Aug 2019, 19:42
  • Hat sich bedankt: 65 Mal
  • Danke erhalten: 152 Mal
read
Tool time hat geschrieben: Ich muss dazu sagen, ich will nicht zwei Autos gleichzeitig laden. Denn dann muss ich zwei eigene Leitungen legen. Außer eventuell mit Lastmanagement und geringer Leistung.
Dann mit Unterverteilung in der Garage und Lastmanagement der Wallboxen, weil Ladeanschlüsse mit einem Gleichzeitigkeitsfaktor von 1 anzusehen sind.

Und zwei 32A Dosen an einer Leitung? von welcher Leitung sprechen wir da? 5x10qmm?

16A oder 32A der späteren Wallboxen?

Re: Doppelgarage wieviel Wallboxen, vorne hinten oder seitlich?

Tool time
  • Beiträge: 125
  • Registriert: Sa 5. Feb 2022, 10:23
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
Optimus hat geschrieben: Ich habe vor kurzem in der Fa. zwei Pracht Alpha (WB mit zwei LP mit je 5,5 m Kabel sowie Lastteilung) installiert. Die hängen bei uns auch jeweils zwischen zwei Stellplätzen. Wenn man vorwärts und rückwärts einparken kann, erreicht man eigentlich jeden erdenklichen Ladeport am Auto.
Die Idee die CEE Dose mittig zischen den Stellplätzen anzubringen, um dann erst mal mit dem Ladeziegel und einem Adapter zu laden, dürfte so erst mal gut funktionieren. Um weiterhin flexible zu bleiben, ist dann die Typ2 Kabellänge entscheidend. Dann musst du auch nicht weiter auf der Wand die Installation fortsetzen.
Ja hinten zwischen den Toren wäre Platz für eine Box. Aber wenn dann plötzlich alle Autos vorne zu laden sind? Einfach per Affenschaukel nach vorne legen? Sprich mindestens 10m Typ 2 Kabel ist notwendig. Wird auch unhandlich.
Viele Autos sind heute aber hinten zu laden. Bleibt das so?


Was anderes, wie ist die Box mittig auf der Decke positioniert? Könnte man mit einer Konsole montieren. Aber ob das gut zum Bedienen ist?
Zuletzt geändert von Tool time am Sa 19. Feb 2022, 11:39, insgesamt 1-mal geändert.
Erst bringen wir sie alle dazu Elektroautos zu kaufen und dann erhöhen wir die Strompreise.

Re: Doppelgarage wieviel Wallboxen, vorne hinten oder seitlich?

Tool time
  • Beiträge: 125
  • Registriert: Sa 5. Feb 2022, 10:23
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
Paranormal hat geschrieben:
Tool time hat geschrieben: Ich muss dazu sagen, ich will nicht zwei Autos gleichzeitig laden. Denn dann muss ich zwei eigene Leitungen legen. Außer eventuell mit Lastmanagement und geringer Leistung.
Dann mit Unterverteilung in der Garage und Lastmanagement der Wallboxen, weil Ladeanschlüsse mit einem Gleichzeitigkeitsfaktor von 1 anzusehen sind.

Und zwei 32A Dosen an einer Leitung? von welcher Leitung sprechen wir da? 5x10qmm?

16A oder 32A der späteren Wallboxen?
Ja wenn ich 10mm² verlegt bekomme dann schon.
Mindestens 6mm² ist erstmal geplant für einen Anschluss der 22kW schaffen soll. Also theoretisch denn ich denke mit 11kW ist man erstmal gut aufgestellt. Keine Ahnung was die Zukunft so bringt. Das 6mm² Erdkabel hat schon 20mm Außendurchmesser und ist störrisch genug.

Wenn ich es schaffe lege ich zwei eigene 6mm² Kreise vom Zählerkasten in die Garage.
Aber ich brauche auch noch Platz für die PV Kabel.

Ich will gar nicht zwingend zwei parallel laden. Schon gar nicht mit zweimal 22kW. Ich denke das wird zu Hause sowieso illusorisch. 63A hat ein Hausanschluss, oder? Möchte nur von der Position zukunftssicher zu sein um nicht dauernd Kosten für den Elektriker zu haben.

Ich habe schon rechts hinten bei der Türe eine 16A CEE Dose um das Verlängerungskabel dort für draußen anzuschließen (Kreissäge, Schweißgerät usw.) Und eine vorne rechts bei der Werkbank für den Kompressor der darunter steht. Aber die haben beide nur 2,5mm². Und dort soll alles so bleiben wie es ist. Man hört immer von Minimum 4mm2 bei hoher Dauerlast.
Erst bringen wir sie alle dazu Elektroautos zu kaufen und dann erhöhen wir die Strompreise.

Re: Doppelgarage wieviel Wallboxen, vorne hinten oder seitlich?

electrifylife
  • Beiträge: 1413
  • Registriert: Sa 19. Jun 2021, 16:18
  • Hat sich bedankt: 334 Mal
  • Danke erhalten: 246 Mal
read
PV kommt in/auf die Garage? Oder gibt es das schon? Wenn du einen Verteiler in die Garage setzt, kannst du dort auch PV anschließen, dann brauchst du zum Haus nur die Zuleitung der Unterverteilung (idR 5x10mm2). Und hast in der Garage eine ganz flexible Unterverteilung, kannst also jederzeit Steckdosen etc nachrüsten.

Re: Doppelgarage wieviel Wallboxen, vorne hinten oder seitlich?

Benutzeravatar
read
Tool time hat geschrieben: Was anderes, wie ist die Box mittig auf der Decke positioniert? Könnte man mit einer Konsole montieren. Aber ob das gut zum Bedienen ist?
Also das würde ich sagen wäre der universellste Platz. Wallboxen im Privatgrund braucht man eh nicht bedienen. Das Kabel hängt einfach von der Decke und könnte bei 5 Meter Länge vermutlich jede Ecke der Doppelgarage erreichen.

Andererseits darf man die Frage, ob man vorwärts oder Rückwärts einparkt, auch nicht als endgültig in Stein gemeißelt sehen. Da könnte man ersteinmal komplett auf eine Neuverkabelung verzichten und die 2,5-mm²-Leitungen der CEE-Dosen ggf. mit etwas geringerer Leistung beaufschlagen. Allermeist reicht das sowieso aus. Einmal rechts einstecken und einmal links...

Grüazi, MaXx

Re: Doppelgarage wieviel Wallboxen, vorne hinten oder seitlich?

Tool time
  • Beiträge: 125
  • Registriert: Sa 5. Feb 2022, 10:23
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
electrifylife hat geschrieben: PV kommt in/auf die Garage? Oder gibt es das schon? Wenn du einen Verteiler in die Garage setzt, kannst du dort auch PV anschließen, dann brauchst du zum Haus nur die Zuleitung der Unterverteilung (idR 5x10mm2). Und hast in der Garage eine ganz flexible Unterverteilung, kannst also jederzeit Steckdosen etc nachrüsten.
Alles sehr kompliziert. PV kommt auf Garage UND Hausdach. Denn auf dem Hausdach befindet sich leider schon eine thermische Solaranlage und die verbraucht dort viel Platz. Möchte 10kWp also rund 26-28 Panele nötig.

Ich könnte also die PV an eine bestehende Stromleitung anschließen lassen? Das wusste ich nicht. Dachte die muss direkt an den Wechselrichter wegen DC? Oder brauche ich dann einen eigenen Wechselrichter in der Garage?

Verstehe ich da was falsch?
Erst bringen wir sie alle dazu Elektroautos zu kaufen und dann erhöhen wir die Strompreise.

Re: Doppelgarage wieviel Wallboxen, vorne hinten oder seitlich?

Tool time
  • Beiträge: 125
  • Registriert: Sa 5. Feb 2022, 10:23
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
MaXx.Grr hat geschrieben:
Tool time hat geschrieben: Was anderes, wie ist die Box mittig auf der Decke positioniert? Könnte man mit einer Konsole montieren. Aber ob das gut zum Bedienen ist?
Also das würde ich sagen wäre der universellste Platz. Wallboxen im Privatgrund braucht man eh nicht bedienen. Das Kabel hängt einfach von der Decke und könnte bei 5 Meter Länge vermutlich jede Ecke der Doppelgarage erreichen.

Andererseits darf man die Frage, ob man vorwärts oder Rückwärts einparkt, auch nicht als endgültig in Stein gemeißelt sehen. Da könnte man ersteinmal komplett auf eine Neuverkabelung verzichten und die 2,5-mm²-Leitungen der CEE-Dosen ggf. mit etwas geringerer Leistung beaufschlagen. Allermeist reicht das sowieso aus. Einmal rechts einstecken und einmal links...

Grüazi, MaXx
Hm kommt man dann noch unten durch? Bin 1,90 und Garage ist nur ca. 2,30 innen. Manche Boxen sind ja ziemlich große Klopper.

Vorwärts parken wäre schon gut finde ich.

Und was mir noch einfällt: Ist die Box hinten in der Garage könnte man auch Mal einen Besucher in der Einfahrt Aufladen lassen. Wie seht ihr das?

Man hat mir gesagt, die 2,5mm² sind zu unsicher bei 11kW Dauerlast. Ich möchte kein Risiko eingehen. Runteregeln ist zwar eine Lösung für heute, aber was wenn Mal irgendwann >100kWh Akkus Serie sind? Da braucht man schon auch etwas Leistung um die voll zu bekommen.

Es soll einfach eine zukunftsorientierte Lösung her.
Erst bringen wir sie alle dazu Elektroautos zu kaufen und dann erhöhen wir die Strompreise.

Re: Doppelgarage wieviel Wallboxen, vorne hinten oder seitlich?

electrifylife
  • Beiträge: 1413
  • Registriert: Sa 19. Jun 2021, 16:18
  • Hat sich bedankt: 334 Mal
  • Danke erhalten: 246 Mal
read
"Ich könnte also die PV an eine bestehende Stromleitung anschließen lassen? Das wusste ich nicht. Dachte die muss direkt an den Wechselrichter wegen DC? Oder brauche ich dann einen eigenen Wechselrichter in der Garage?"

Ja, selbstverständlich muss da ein Wechselrichter (+ RCD und Sicherung) dazwischen. Kann denn der eine Wechselrichter Hausdach UND Garage sinnvoll abdecken oder ist es vielleicht sowieso besser für die Garage einen eigenen zu verwenden?

Die Leitung sollte ein Elektriker dimensionieren, 2,5mm2 finde ich ebenfalls etwas knapp. Außerdem ist es bei Wallboxen nicht nur ein Sicherheitsthema. Bei dünnen Querschnitten ist der Verlust größer, u.U. ist somit der größere Querschnitt langfristig günstiger.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag