Medienbericht: bidirektionales Laden - mit allen Autos und Wallboxen

Re: Medienbericht: bidirektionales Laden - mit allen Autos und Wallboxen

Benutzeravatar
read
electrifylife hat geschrieben:Ich bin zwar selbst skeptisch, nur
Es ist die Rede von "speziellen Wallboxen"
besonders genau hast du nicht gelesen:
Zunächst wird man dafür aber noch eine spezielle Wallbox brauchen. In "drei bis fünf Jahren" wird die Technik allerdings auch standardmäßig in den Elektroautos integriert sein, so dass man den Strom über jede gängige Wallbox ins eigene Haus einspeisen kann. Ein neues Elektroauto muss man sich nicht kaufen, um "bidirektional" Laden zu können. Auch heutige E-Autos sind bereits entsprechend vorbereitet und können dann etwa per Software-Update entsprechend freigeschaltet werden.
Die meinen eben genau nicht, dass spezielle Wallboxen benötigt werden.
.
Doch, "zunächst" schon :D

Aktuell geht es halt nur mit einer dafür konstruieren DC-Wallbox und wenigen Fahrzeugen, die das über CHAdeMO oder CCS unterstützen.

"Zukünftig" könnte das mit fast allen Autos gegen, die über einen CCS- oder CHAdeMO-Port verfügen (wenn den auch die Software von Hersteller bereitgestellt wird).

Was ich mir aber darüber hinaus noch vorstellen könnte: eine klassische AC-Wallbox schaltet ja letztlich nur eine Verbindung des Autos zum Netz. Ob das Auto dann lädt oder Strom einspeist, wird üblicherweise nicht weiter geprüft. Denkbar wäre also, dass man einen netzgeführten Wechselrichter ins Auto einbaut, um dann einzuspeisen statt zu laden. Das müsste IMO mit (fast?) allen AC-Wallboxen funktionieren.

Dafür aber sicher ein paar Jahre, bis die Hersteller sowas in Serie einbauen.

Wie das dann gesteuert wird (WLAN? Powerline? Mobilfunknetz?) wäre dann auch noch interessant.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/15 seit 01/16
Hyundai ioniq 5 RWD LR seit 11/21
Anzeige

Re: Medienbericht: bidirektionales Laden - mit allen Autos und Wallboxen

firefox58
read
Da Deutschland noch nicht einmal das Thema mit den Smart-Zählern im Griff hat.......da sehe ich derzeit keinerlei Perspektive dafür

Re: Medienbericht: bidirektionales Laden - mit allen Autos und Wallboxen

GregorLeaf
  • Beiträge: 230
  • Registriert: Do 12. Mär 2020, 11:05
  • Hat sich bedankt: 34 Mal
  • Danke erhalten: 91 Mal
read
iOnier hat geschrieben: Was ich mir aber darüber hinaus noch vorstellen könnte: eine klassische AC-Wallbox schaltet ja letztlich nur eine Verbindung des Autos zum Netz. Ob das Auto dann lädt oder Strom einspeist, wird üblicherweise nicht weiter geprüft. Denkbar wäre also, dass man einen netzgeführten Wechselrichter ins Auto einbaut, um dann einzuspeisen statt zu laden.
Und dafür die zusätzliche Komplexität / Kosten / Platz / Gewicht Im Fahrzeug in Kauf nehmen? Wird imho nicht passieren.
Das müsste IMO mit (fast?) allen AC-Wallboxen funktionieren.[
(...)
Wie das dann gesteuert wird (WLAN? Powerline? Mobilfunknetz?) wäre dann auch noch interessant.
Die Kommunikation muss über das vorhandene Kabel laufen, da nur so beide Seiten sicher sein können, mit der richtigen Gegenstelle zu reden. Kommt also nur PLC in Frage. Da das zusätzliche Hardware in der Wallbox benötigt wird das nicht mit allen Wallboxen funktionieren und auch nicht einfach nachzurüsten sein.
Auch muss ja die Information, ob und wieviel Strom in welche Richtung fließen soll irgendwo herkommen, also braucht es auch eine Kommunikation mit dem Energiemanagement des Hauses (oder sogar Netzbetreibers, wenn ins Netz eingespeist werden soll). Für vorhandene Wallboxen kann ich mir da höchstens ein externes Steuergerät vorstellen, das in die Netzzuleitung der Wallbox eingeschliffen wird.

Re: Medienbericht: bidirektionales Laden - mit allen Autos und Wallboxen

Upperhigh
  • Beiträge: 34
  • Registriert: Mi 19. Mai 2021, 17:25
  • Hat sich bedankt: 35 Mal
  • Danke erhalten: 31 Mal
read
Ich sehe nicht nur das Thema Smart-Zähler als Knackpunkt , sondern auch die Finanzämter.
Denn wenn man "günstigen" Strom ins Auto lädt und dann später mit "Gewinn" wieder ins Netzt abgibt muß das in Deutschland natürlich auch versteuert werden.
Die Powerwall von Tesla unterstützt z.B. die Funktion laden bei "niedrigem" Strompreis und entladen bei "hohem" Strompreis, die Funktion ist aber für Deutschland gesperrt !

Re: Medienbericht: bidirektionales Laden - mit allen Autos und Wallboxen

Benutzeravatar
read
GregorLeaf hat geschrieben:Die Kommunikation muss über das vorhandene Kabel laufen, da nur so beide Seiten sicher sein können, mit der richtigen Gegenstelle zu reden. Kommt also nur PLC in Frage.
.
Mit starker Verschlüsselung geht das auch über ansonsten "offene" (Funk-) Transportwege.
.
Da das zusätzliche Hardware in der Wallbox benötigt wird das nicht mit allen Wallboxen funktionieren und auch nicht einfach nachzurüsten sein.
.
Die Wallbox wird an der Stelle gar nicht gefragt, der WB ist wie schon gesagt eh egal, in welcher Richtung der Strom über die Relaiskontakte fließt. Das PLC-Modul kommt in die Zuleitung zur WB und gut ist. Die Kommunikation zum Auto läuft dann über das Hausenergiemanagement. Ah, siehst Du ja auch:
.
Auch muss ja die Information, ob und wieviel Strom in welche Richtung fließen soll irgendwo herkommen, also braucht es auch eine Kommunikation mit dem Energiemanagement des Hauses (oder sogar Netzbetreibers, wenn ins Netz eingespeist werden soll). Für vorhandene Wallboxen kann ich mir da höchstens ein externes Steuergerät vorstellen, das in die Netzzuleitung der Wallbox eingeschliffen wird.
.
Ja, genau. Mit PLC-Modul. Oder anderem Kommunikationsweg zum Auto.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/15 seit 01/16
Hyundai ioniq 5 RWD LR seit 11/21

Re: Medienbericht: bidirektionales Laden - mit allen Autos und Wallboxen

Benutzeravatar
read
Ach ja:
.
GregorLeaf hat geschrieben:Und dafür die zusätzliche Komplexität / Kosten / Platz / Gewicht Im Fahrzeug in Kauf nehmen? Wird imho nicht passieren.
.
Nun, Leistungselektronik ist genug im Auto. Da muss ja nicht mit 100en kW gearbeitet werden, sondern mit Leistungen im Bereich des onboard-Laders. Man braucht vielleicht ein paar Relais, wenig Verdrahtung, ansonsten Software.

Wenn es für Autos mit der Fähigkeit zum bidirektionalen Laden mehr (oder irgendwann mal sogar überhaupt noch) Förderung gibt und die sich daher besser verkaufen lassen, was meinst Du, werden die Hersteller dann tun?
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/15 seit 01/16
Hyundai ioniq 5 RWD LR seit 11/21

Re: Medienbericht: bidirektionales Laden - mit allen Autos und Wallboxen

electrifylife
  • Beiträge: 1400
  • Registriert: Sa 19. Jun 2021, 16:18
  • Hat sich bedankt: 326 Mal
  • Danke erhalten: 236 Mal
read
""Zukünftig" könnte das mit fast allen Autos gegen, die über einen CCS- oder CHAdeMO-Port verfügen (wenn den auch die Software von Hersteller bereitgestellt wird)."

Laut Artikel eben nicht, das soll mit jedem Typ 2 / AC gehen. Wie genau und wie sehr das stimmt, sollten wir vielleicht mal bei denen nachfragen.

Re: Medienbericht: bidirektionales Laden - mit allen Autos und Wallboxen

Benutzeravatar
read
electrifylife hat geschrieben:Laut Artikel eben nicht, das soll mit jedem Typ 2 / AC gehen. Wie genau und wie sehr das stimmt, sollten wir vielleicht mal bei denen nachfragen.
.
Wie interpretierst Du denn diesen Satz:

"Zunächst wird man dafür aber noch eine spezielle Wallbox brauchen"?

Für mich bezieht sich das auf Autos, bei denen die Funktionalität des bidirektionalen Ladens schon jetzt zumindest hardwaremäßig vorhanden ist. Das kenne ich bei aktuellen Modellen aber nur für CCS und CHAdeMO, nicht für AC.

=> Mit den "speziellen" Wallboxen können daher IMO nur (leider teure!) DC-Geräte gemeint sein.

Weiter:

"In "drei bis fünf Jahren" wird die Technik allerdings auch standardmäßig in den Elektroautos integriert sein, so dass man den Strom über jede gängige Wallbox ins eigene Haus einspeisen kann."

=> Damit wiederum kann nur AC-Technik gemeint sein ("jede gängige" WB).

Dann noch:

"Ein neues Elektroauto muss man sich nicht kaufen, um "bidirektional" Laden zu können. Auch heutige E-Autos sind bereits entsprechend vorbereitet und können dann etwa per Software-Update entsprechend freigeschaltet werden."

=> Dies kann sich IMO wiederum nur auf DC-Technik beziehen, denn die Hardware zum bidirektionalen AC-Laden ist in (den weitaus meisten) aktuellen Elektroautos eben nicht verbaut.

Die Verfasser belasten den Leser halt nicht mit technischen Details und lassen offen, was sie sich an welcher Stelle des Textes so denken ...

Für eine technische Diskussion ist der Artikel keine gute Basis.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/15 seit 01/16
Hyundai ioniq 5 RWD LR seit 11/21

Re: Medienbericht: bidirektionales Laden - mit allen Autos und Wallboxen

electrifylife
  • Beiträge: 1400
  • Registriert: Sa 19. Jun 2021, 16:18
  • Hat sich bedankt: 326 Mal
  • Danke erhalten: 236 Mal
read
Ich habe es so interpretiert, dass andere Lösungen "spezielle" Wallboxen brauchen, es in dem Projekt aber um eine Lösung geht, die (nach Softwareupdates) mit heutigen AC Wallboxen und Autos möglich ist. Je öfter ich es lese, desto uneindeutiger finde ich die Aussage, hinzu kommt, dass wir nicht wissen, wie gut der Redakteur das widergegeben hat, was ihm erzählt wurde... Somit hast du recht, aussagekräftig ist der Artikel nicht!

Nur frage ich mich dann, woran die überhaupt forschen... Eigentlich gibt es da für bidirektionales AC Laden nicht mehr so viel zu klären, die DIN existiert auch. Nur die Umsetzung ist mal wieder langsam.

Re: Medienbericht: bidirektionales Laden - mit allen Autos und Wallboxen

Benutzeravatar
read
Möglicherweise an den AC-Möglichkeiten. Das finde ich schon interessant, mein Auto könnte immerhin einphasig 16 A abgeben. Allerdings nur V2L, also nicht netzsynchron, es müsste also nochmal ein Wandler dazwischen, auch zur Steuerung der Leistung, aber immerhin. Die Signalisierung "ich bin ein V2L-Adapter und keine Wallbox" ist für den ioniq 5 schon "reverse engineered" :)
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/15 seit 01/16
Hyundai ioniq 5 RWD LR seit 11/21
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag