Alfen Eve Single S-Line - Erfahrungen, Herausforderungen und Lösungen

Alfen Eve Single S-Line - Erfahrungen, Herausforderungen und Lösungen

eye_n_1
  • Beiträge: 11
  • Registriert: Di 18. Jan 2022, 18:48
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Hallo,
ich möchte in diesem Thread über meine Erfahrungen und Probleme bei der Einrichtung berichten. Leider findet man sehr wenige Lösungen für spezielle Probleme, so dass ich hier auf einen Erfahrungsaustausch hoffe. Es gibt zwar einen Thread für die Alfen Eve Single Pro-Line, aber ich konnte hier noch nichts zur günstigeren S-Line finden. Vieles dürfte jedoch identisch sein.

Eckdaten:
Wir leben in einer WEG. Mehrfamilienhaus mit 4 Parteien und einer Tiefgarage die mit weiteren Mehrfamilienhäusern verbunden ist.
Demzufolge hatten wir eine Notwendigkeit für ein Lastmanagement. Daher fiel die Wahl auf die Boxen von Alfen, die einfach per Ethernet und kleinem Switch zusammengeschaltet werden können und einen fest parametrierten Wert für ein statisches Lastmanagment bekommen haben. Die Boxen wurden zusätzlich mit der Option für das Alfen "ICU-Connect" Backend erworben. Ans Internet angeschlossen sind die Boxen über einen Powerline-Adapter am Switch.

Nun zu meinen Problemen:
1. Die Einrichtung der notwendigen Accounts sind sehr umständlich. Ich besitze nun 3-Alfen-Accounts: 1x Service Installer, 1x Backend, 1x Aftersales

2. Die Einrichtung des Smart-Charging-Netzwerks ist zwar umfangreich dokumentiert, allerdings sind die zu hinterlegenen Werte für "max Socket Current", "Total max. current" und "Total Safe Current" nicht gerade sauber erklärt und anhand von praxisfernen Beispielen mit 1-phasigem Laden oder Wallboxen mit Doppelsteckern beschrieben. Inzwischen haben wir hier aber eine Konfiguration gefunden die funktioniert.

3. Die Modbus-Schnittstelle (von mir verwendet für Visualisierung über ioBroker) liefert nur Werte wenn man "Active Load Balancing" aktiviert hat. Dazu muss dann ein Fakewert für Safe Current gesetzt werden.

4. Was mich aber wirklich nervt ist das Einrichten der Authorisation mittels RFID-Karten:
Wir haben die Backendoption gekauft. Bei der Einrichtung haben wir den Default-Namen der Boxen im Serviceinstaller geändert, so dass auch im Netzwerk ersichtlich ist wem welche Wallbox gehört. Dies hat dazu geführt das die Wallboxen nicht mehr in ICU-Connect sichtbar waren. Der Support hat daraufhin die neuen Netzwerknamen eingerichtet. Nach einem Firmwareupdate waren die Boxen aber auf einmal nicht mehr über ICU-Connect erreichbar. Es hat 10 Mails gebraucht bis der Support mir als Lösung nur noch anbieten konnte den Defaultnamen der Boxen wieder zu verwenden. Daraufhin waren die Boxen zwar wieder erreichbar, aber ich konnte keinen Ladevorgang mehr mit meinen RFID-Karten starten. Ein Blick in den Log sagte "rejected by Server" - also das Backend hat die Karten abgelehnt obwohl Sie korrekt angelernt im Service-Installer angezeigt werden. Nach Recherche sieht es so aus, dass die Karten meinem alten Wallbox-Namen zugeordnet worden sind und erst dort von Alfen wieder gelöscht werden müssen.
Und hier auch gleich mal eine Frage: Ist es nicht möglich die Authorisation über das Backend zu deaktivieren? Mir reicht die lokale Liste in der Wallbox, das Backend muss die nicht unbedingt kennen. Ich habe schon viele Kombinationen im Service-Installer versucht. Unter anderem gibt es dort die Option "White List" und "Local List". Was der Unterschied ist erschließt sich mir nicht und ist auch nirgendwo dokumentiert. Hat jemand noch solche Probleme?
Anzeige

Re: Alfen Eve Single S-Line - Erfahrungen, Herausforderungen und Lösungen

Matthias0421
  • Beiträge: 53
  • Registriert: Di 2. Feb 2021, 13:55
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
eye_n_1 hat geschrieben: Und hier auch gleich mal eine Frage: Ist es nicht möglich die Authorisation über das Backend zu deaktivieren?
Ich habe auf "Plug & Charge" gestellt und als ID meine Customer-ID ohne "CE" eingetragen. A1234567..... 8stellig. Ich glaube es geht jede 8stellige Hexadezimalzahl. Bin mir aber nicht sicher.
Dann beginnt die Ladung sofort wenn der Stecker steckt.
08/2021 Kona MY21 64 kWh Trend Nav+Assist Dark Knight
09/2021 Wallbox Alfen Eve Single S-Line 11 kW

Re: Alfen Eve Single S-Line - Erfahrungen, Herausforderungen und Lösungen

Schlue
  • Beiträge: 23
  • Registriert: So 17. Okt 2021, 20:34
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Hi, ich werde vermutlich auf die gleichen Probleme stoßen, daher gut, dass Du das Thema eröffnet hast.
In unserem Mehr-Parteienhaus wird in den nächsten 3-4 Monaten ähnliche Konstellation installiert (3x Alfen Single Line, Dynamisches Lastmanagement).
Ich habe mich die letzten Monate einigermaßen mit den Thema auseinander gesetzt - speziell, ob es notwendig ist, die Wallboxen permanent im Netzwerk (Internet-Verbindung) zu haben, etc. Grundsätzlich gebe ich Dir recht, es ist nicht einfach, im Internet Informationen zu den Themen zu finden...und mit den vielen Accounts ist auch nicht gerade glücklich gelöst...
Was ich bislang generell vermeiden möchte, ist das Backend von Alfen zu nutzen. Für mich ist es zwar wichtig, die Transaktionen auslesen zu können, aber das sollte hoffentlich auch ohne das Backend funktionieren - derzeit noch über den Service Installer und wenn der nicht mehr existiert, sollte die inzwischen besser bewertete MyEve App hoffentlich ein guter Ersatz sein.
Welchen Nutzen siehst Du zwingend das Backend zu verwenden?
Funktioniert die Netzwerk-Einbinding via Powerline-Adapter bei euch gut? Darauf werden wir auch gehen müssen, da wir im Keller kein WLAN-Signal empfangen und dort die Ethernet-Kabel zum Dynamischen Lastmanagement enden werden.
Falls noch nicht bekannt, die Knowledge Base von Alfen ist m.E. gar nicht so schlecht...da wird auch der Unterschied von WhiteList zu LocalList beschrieben...ob diese Unterscheidung jetzt wirklich sinnvoll ist, sei mal dahin gestellt.... https://knowledge.alfen.com/

Re: Alfen Eve Single S-Line - Erfahrungen, Herausforderungen und Lösungen

eye_n_1
  • Beiträge: 11
  • Registriert: Di 18. Jan 2022, 18:48
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Schön das es hier Mitstreiter gibt - vor allem auch wegen des Lastmanagments.
Plug&Charge ist keine Option für mich, da ich einerseits meine Ladestation vor Fremdzugriff schützen will und mittels unterschiedlicher Karten meinen Dienst- und Privatwagen unterscheiden möchte in der Abrechnung.

Die Knowledge-Base ist bekannt und kenne ich inzwischen auswendig :)

Wir haben die Backendversion von Alfen mitgekauft, da mein Nachbar seine Fima im Haus hat und eine einfache Möglichkeit braucht die Daten zu exportieren. Mit App und Service-Installer ist keine Option.

Ich würde dir empfehlen Powerline einfach mal zu testen - das kannst du jetzt ja schon indem du einfach mal zwei Adapter kaufst. Ich hatte auch mehrere getestet und musste 2 zurückschicken. Bei mir hat Devolo dann stabil funktioniert. Läuft jetzt auch seit 2 Monaten problemlos. Das hängt aber natürlich ganz stark von eurem Haus ab. Ich empfehle ganz stark eine Internetanbindung, allein weil es sonst fast unmöglich ist die Wallboxen in Betrieb zu nehmen - für das Freischalten des Lastmanagments muss man beispielsweise die Lizenzen abrufen, auch wenn man Sie bereits mit der Wallbox "mitgekauft" hat. Außerdem scheinen im Abstand von 1-2 Monaten Firmwareupdates zu kommen.

Ich habe nach wie vor keine Lösung für mein Problem mit der Authorisation. Ich habe seit über einer Woche ein Ticket bei Alfen dazu eröffnet aber noch keinerlei Rückmeldung erhalten. Ich behelfe mir im Moment so, dass ich die Backendoption deaktiviert habe und die Wallbox auf "Stand-Alone" gestellt habe. Bedeutet aber natürlich auch, dass die Abrechnungen nicht im Backend eintreffen. Ich warte jetzt noch 2 Tage und werde dann anfangen nach Holland zu telefonieren.

Re: Alfen Eve Single S-Line - Erfahrungen, Herausforderungen und Lösungen

Schlue
  • Beiträge: 23
  • Registriert: So 17. Okt 2021, 20:34
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Ich gehe mal der Reihenfolge durch :)

Plug&Charge sehe ich genauso....dito auch bei mir Dienstfahrzeug, welches ich separat abrechnen möchte. Ich habe daher RFID mitbestellt.

Die Backend-Version ist mein Plan B oder C. Zunächst einmal will ich versuchen, zumindest für diese Lizenz die 199€ zu sparen. Zum einen will mein Arbeitgeber voraussichtlich noch ein Backend-System definieren. Darüber hinaus habe ich mit einem Vertriebler von Alfen gesprochen und der sagte mir, dass ich zumindest via Service Installer alle Transaktionen als CSV auslesen kann (ob das über die App auch funktioniert, weiß ich nicht). Die Informationen in der CSV sind dann auch nach Verbraucher (RFID-Karte) separiert und das würde ich dann in der Firma in regelmäßigen Abständen einreichen. Sollte dieser Weg nicht funktionieren und mein Arbeitgeber auch noch nichts definitert haben, werde ich das Alfen Backend nachträglich bestellen.

Ja, PowerLine sollte funktionieren. Da steht TP-Link oder Devolo zur Auswahl...
Mir ging es auch nicht darum, überhaupt eine Internetverbindung in den Keller zu bekommen, als vielmehr diese permanent bestehen zu lassen.
Wenn ich das richtig verstanden habe, brauche ich die nur zur Einrichtung und um zwischendurch die Transaktionen auslesen zu können. Ansonsten könnte ich den Adapter auch jederzeit deaktivieren. So zumindest derzeit mein Verständnis. Ansonsten würde ich das natürlich auch permanent laufen lassen...

Zu Deinem Problem kann ich leider im Moment noch nichts sagen. Das Feedback und hoffentlich die Lösung von Alfen würden mich aber sehr interessieren!

Re: Alfen Eve Single S-Line - Erfahrungen, Herausforderungen und Lösungen

Matthias0421
  • Beiträge: 53
  • Registriert: Di 2. Feb 2021, 13:55
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Erst die gute Nachricht: Auch die App kann die Ladedaten exportieren.
Nun die schlechte Nachricht: Einfach geht anders!
Man könnte ja einfach eine Excel konforme CSV ausgeben, aber nein. Hatte es Mal mit Excelimport versucht, dann aber aufgegeben.
Anbei ein Beispiel dieser Datei.
Dateianhänge
Datei TRANSACTIONS-0.3.2022_18.14.txt
(2.97 KiB) 64-mal heruntergeladen
08/2021 Kona MY21 64 kWh Trend Nav+Assist Dark Knight
09/2021 Wallbox Alfen Eve Single S-Line 11 kW

Re: Alfen Eve Single S-Line - Erfahrungen, Herausforderungen und Lösungen

Schlue
  • Beiträge: 23
  • Registriert: So 17. Okt 2021, 20:34
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Hi.
Cool, danke für das Beispiel.
Ja, so ähnlich habe ich das mal in einem Video gesehen.
Wenn ich Dich richtig verstehe, ist die txt-Datei aus der App exportiert, korrekt?
Hast Du das auch mal aus dem Service Installer probiert?
M.E. sollte das zwar ähnlich ausschauen, zumindest die Informationen, aber vielleicht ist das Format anders ggf. besser händelbar.
Ansonsten denke ich aber schon, dass ich damit leben könnte und mir ein kleines Formatierungstool bastle, dass mir die Informationen "anschaulich" aufbereitet, dass man damit auf den Arbeitgeber zugehen kann.
Wenn ich das richtig sehe, wird in der Datei immer nur der absolute kWh-Wert ausgegeben und nicht bspw. der Wert der letzten Ladung...das müsste man sich dann eben ausrechnen.

Und zur "Not", wird eben das Backend bestellt...aktuell sehe ich aber noch nicht die Notwendigkeit.

Re: Alfen Eve Single S-Line - Erfahrungen, Herausforderungen und Lösungen

Matthias0421
  • Beiträge: 53
  • Registriert: Di 2. Feb 2021, 13:55
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Schlue hat geschrieben: Wenn ich Dich richtig verstehe, ist die txt-Datei aus der App exportiert, korrekt?
Hast Du das auch mal aus dem Service Installer probiert?
M.E. sollte das zwar ähnlich ausschauen, zumindest die Informationen, aber vielleicht ist das Format anders ggf. besser händelbar.
Ist wie aus dem Service Installer.
Genau, ohne Analysetool wird es wohl nicht gehen.
Die Software von Alfen ist gut für Ladeanbieter und Techniker. Für den Endverbraucher (fast) nicht zu gebrauchen.
Aber vielleicht kommt da ja noch was.
Außer halt das Backend für 199 Euro... Soviel wollte ich aber nicht ausgeben. :-)
08/2021 Kona MY21 64 kWh Trend Nav+Assist Dark Knight
09/2021 Wallbox Alfen Eve Single S-Line 11 kW

Re: Alfen Eve Single S-Line - Erfahrungen, Herausforderungen und Lösungen

Schlue
  • Beiträge: 23
  • Registriert: So 17. Okt 2021, 20:34
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
eye_n_1 hat geschrieben: Ich habe nach wie vor keine Lösung für mein Problem mit der Authorisation. Ich habe seit über einer Woche ein Ticket bei Alfen dazu eröffnet aber noch keinerlei Rückmeldung erhalten. Ich behelfe mir im Moment so, dass ich die Backendoption deaktiviert habe und die Wallbox auf "Stand-Alone" gestellt habe. Bedeutet aber natürlich auch, dass die Abrechnungen nicht im Backend eintreffen. Ich warte jetzt noch 2 Tage und werde dann anfangen nach Holland zu telefonieren.

Habe mir gerade einmal eine Demo-Version des Alfen Backends angeschaut. Der Excel-Export ist auch nicht so prickelnd, aber na ja...
Worauf ich aber eigentlich hinaus möchte:
1. Wenn Du die Box vorübergehend auf "Stand-Alone" schaltest und später wieder die Backend-Option aktivierst, dann siehst Du die in der Zwischenzeit vorgenommen Ladevorgänge nicht im Backend? Ich hatte ehrlich angenommen, dass eine gewisse Historie in der Box gespeichert wird und das Backend die Informationen auch im Nachgang noch ausliest und somit alles transparent bleibt.
2. Thema Whitelist/Locallist - so wie ich das verstehe, verwendest Du die Whitelist, wenn Du die Karten im Backend und die LocalList, wenn Du diese direkt an der Box einrichtest. Es scheint so, als würde das bei Dir vermischt sein, als hättest Du zunächst im LocalList-Bereich eingerichtet und hast dann im WhiteList-Bereich geändert. Kannst Du nicht vielleicht einfach nochmal alle Karten löschen und von neuem im Backend einrichten?
Ist nur so eine Idee, ich hoffe natürlich, dass Du bereits eine Lösung von Alfen präsentiert bekommen hast und würde mich freuen, wenn Du diese dann teilst.
Drücke die Daumen!
Gruß

Re: Alfen Eve Single S-Line - Erfahrungen, Herausforderungen und Lösungen

Schlue
  • Beiträge: 23
  • Registriert: So 17. Okt 2021, 20:34
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
eye_n_1 hat geschrieben: Ich würde dir empfehlen Powerline einfach mal zu testen - das kannst du jetzt ja schon indem du einfach mal zwei Adapter kaufst. Ich hatte auch mehrere getestet und musste 2 zurückschicken. Bei mir hat Devolo dann stabil funktioniert. Läuft jetzt auch seit 2 Monaten problemlos.
Hi, kannst Du mir sagen, welche Devolo Adapter Du verwendest und an welchen Router das Set "angeklemmt" ist? Danke.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag