Wallbox Installation = Abzocke!?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Wallbox Installation = Abzocke!?

djohannw
  • Beiträge: 175
  • Registriert: Mi 28. Apr 2021, 17:01
  • Hat sich bedankt: 21 Mal
  • Danke erhalten: 66 Mal
read
Nachdem das hier eine seltsame Richtung nimmt habe ich mir mal die Rechnung meines Elektrikers angesehen, der meine Wallbox (selbst bestellt) installiert hat. Wir hatten vereinbart, dass er das zusätzliche Material, was er benötigt, mitbringt - vorhanden war ein 5x16qmm Kabel in die Garage, im Haus auf ein 3x35A Neozed-Element aufgelegt, eine Unterverteilung im Karton, ein FI mit acht Sicherungen für die sonstigen Stromkreise in der Garage, ein einphasiger per WLAN fernschaltbarer Stromzähler für die Heizung in der Garage und diverse Steckdosen, die in der Garage installiert werden sollten - die Garage war zu dem Zeitpunkt noch nicht fest ans Stromnetz angeschlossen.

Aufgaben also:

- Unterverteilung und Wallbox an der Garagenwand befestigen
- Unterverteilung komplett verkabeln, Garage an die UV anschließen
- diverse Steckdosen in der Garage anbringen und zur UV verkabeln (inkl. Drehstromdose)
- Wallbox verkabeln und in Betrieb nehmen
- e-Check durchführen

Hat in Summe 565,17€ brutto gekostet - 6,5 Stunden Arbeitszeit, ein Hager FI CDA440D für 57,66€ brutto (online ab ca. 32€) und ein Hager MBN316 Leistungsschalter für 29,13€ (online ab ca. 15€), Kleinmaterial wurde pauschal mit 29,75€ brutto berechnet. Bei den Komponenten als ganz grob das Doppelte dessen, was man online bezahlt hätte - so in der Gegend habe ich das auch erwartet. In sofern war ich mit dem Preis und der Leistung des Elektrikers sehr zufrieden und habe ihn nun auch beauftragt, die zweite Wallbox am anderen Stellplatz bei mir zu installieren, was derzeit aber wegen der Folgen der Flut im Juli hier in der Gegend vor allem aber eine Terminherausforderung ist.

Demgegenüber sehe ich beim OP eher die Größenordnung des dreifachen - das finde ich nicht mehr in Ordnung. Ich bin da bei ihm, dass diese Aufschläge schon sehr hoch sind und eher die aktuelle Knappheit der Handwerker "ausnutzt", also aus meiner Sicht nichts mit einem verantwortlich kaufmännischen Handeln eines Handwerkers zu tun hat...
Anzeige

Re: Wallbox Installation = Abzocke!?

Xentres
  • Beiträge: 2013
  • Registriert: Di 25. Feb 2020, 13:18
  • Hat sich bedankt: 397 Mal
  • Danke erhalten: 616 Mal
read
@djohannw

Das mit den enthaltenen Erdarbeiten, Mauerdurchbruch und der enthaltenen Wallbox im Angebot des Themenstarters hast du aber schon gelesen??

Von daher sind eure beiden Fälle (bei dir ist ja einiges an Material wie die Unterverteilung schon vorhanden!) nicht vergleichbar.

Am ehesten taugt noch der Stundensatz deines Elektrikers als Vergleichselement.

65-70 Euro brutto pro Stunde (inkl Anfahrt?), soweit ich das sehe.
BMW i3 120 Ah - seit 04/2020 - Melbourne Rot

Re: Wallbox Installation = Abzocke!?

djohannw
  • Beiträge: 175
  • Registriert: Mi 28. Apr 2021, 17:01
  • Hat sich bedankt: 21 Mal
  • Danke erhalten: 66 Mal
read
@Xentres Klar habe ich das gelesen, und dem OP ging es vor allem um die Aufschläge der Komponenten - und da sind die bei mir deutlich niedriger (doppelt vs. dreifach) als bei ihm. Also sollte mein Post kein Vergleich des absoluten Endbetrags sein, sondern lediglich meine Erfahrungen mit Online- vs. Handwerkerpreis für Komponenten dokumentieren. Zur Frage in Sachen Stundensatz - 65,45€ brutto, Anfahrt frei.

Re: Wallbox Installation = Abzocke!?

firefox58
read
Bei mir wollte auch keiner Zeit haben ;-)

Ich habe daher eine Anzeige bei my-hammer reingestellt. Zwei haben sich gemeldet, ich habe dann den Auftrag dem Ersten gegeben.
Seine Materialpreise waren absolut OK. Es waren 4 Mauerdurchbrüche zu erstellen (habe ich gemacht). Dann auf etwa 2,5m Länge 50cm tief gegraben (habe ich gemacht).
Verlegt wurden:
25m Kabel 6qmm und dazu noch 2 x 25m CAT 6 Aussenkabel.

Der Elektriker hat Rohre, Verlegematerial, das 6qmm Kabel, die Sicherungen und den FI geliefert.

Montiert und verlegt haben wir das gemeinschaftlich. Nach 3 Stunden war alles fertig. Ich habe dann im Nachgang noch Rohrschellen für die verlegten Rohre angebracht und das S0 kabel an Zähler im Zählerschrank und Wallbox aufgelegt. Dazu noch den Graben mit Sand teilbefüllt, alte Pflastersteine als Schutz im Graben verlegt, alles zugeschüttet und Gras eingesät :-)

Kosten:
cFos Wallbox 599,-
Elektriker 730,-

Anmeldung beim Kabelbetreiber war auch mit bei

Kann nicht klagen ;-)

Re: Wallbox Installation = Abzocke!?

Benutzeravatar
read
Vielfach preisen die Handwerker die Installation in die Geräte ein.
Dann ist es schwierig die einzelnen Komponenten zu vergleichen.
Aber sieh Dir mal die empfohlenen Preise des Herstellers an.
Leider sind die Baumärkte vielfach günstiger als der Großhandel.
Fiat 500e seit 2017, zusätzlich VW eGolf. 80 MWh Strom an den Ladesäulen verkauft.
Ladesäule vor der Haustür
#2307 Ladestart um 23:07

Re: Wallbox Installation = Abzocke!?

Benutzeravatar
read
Fritzchen-66 hat geschrieben: Vielfach preisen die Handwerker die Installation in die Geräte ein.
Das wäre bei einem Pauschalangebot schon möglich.
Dann dürfte aber keine Arbeitszeit mehr berechnet werden.
Ansonsten würde ich schon bohrend nachfragen.
Allerdings mögen viele Handwerker es gar nicht, wenn man die Preise und die Technik genauer nachfragt.

Ein Vertreter für eine (damals überteuerten) Messeinrichtung hatte mir dann im Gespräch das wahre Geheimnisnis verraten:
"Was soll der Lieferant machen? Frau und Kinder schreien nach Kaviar".
Ok, mag Realsatire sein. Aber es kommt der Wahrheit nahe: Gier. Darauf deuten die in einem anderen Beitrag genannten 55% Lohnsteuer hin (ok, Sinn würde das Wort Einkommensteuer hier machen. Aber so hoch sind zumindest in Deutschland die Sätze nicht).

Es geht aber trotz alledem auch anders. Leider sind günstige Handwerker, die auch wirklich kommen, nicht leicht zu finden. Meist geht es dann über Freunde, Bekannte und Verwandte. Handwerkerpreise für Material vom Dreifachen des günstigen Handelswertes sind nicht tragbar. Wenn der Handwerker da nicht verhandlungsbereit ist, würde ich ihn nicht nehmen.

Meine cFos wallbox hat ein befreundeter Elektriker angeschlossen, geprüft und angemeldet. 4qmm Strippen hatte ich vorher selbst gezogen. Trotzdem kamen über 5 Stunden Arbeit für den Elektriker zusammen, vor allem weil viel im Hausanschlusskasten zusätzlich geändert wurde, u.a. Solaranlage umgeklemmt auf Hausanschluss statt Einspeisung, Dehn Überspannungsschutz, Shelly 3EM Zähler und ZZ4 Zähler mit einbauen und anschließen. Kabel verstärken. Das meiste Material hatte ich "beigestellt", weil bei mir schon auf Lager oder selbst bestellt (nach vorheriger Absprache). Ein normaler Elektriker hätte gar nicht so gut über die Zähler Bescheid gewußt, die mit der cFos wallbox zusammen arbeiten. Mein Elektriker hat sich da echt reingekniet, weil er selbst ein E-Auto und die gleiche cFos wallbox hat (auf meine Empfehlung). Wegen seiner bei diesen Projekten erworbenen Kenntnisse ist er mittlweile bei cFos als Fachbetrieb für die wallbox Installation genannt. Bezahlt habe ich dem Elektriker dann rund 600 Euro für die Arbeitszeit, Steuer und so und etwas Kleinmaterial. Plus 600 Euro für die Wallbox. Minus 900 Euro KfW Zuschuss blieben mir rund 300 Euro Eigenkosten. Und das ist es mir wert, und ich bin sehr glücklich, dass es bei mir kostenmäßig so glimpflich abgegangen ist. Viele Kollegen habe hier im Forum über ähnliche Erfahrungen geschrieben: Also mit etwas Eigenleistung und Absprache hinsichtlich Material-Beistellungen geht es.

Nach meinen Erfahrungen haben viele Elektriker von wallboxen und den speziellen Anschlussbedingungen noch nicht so viel Ahnung. Dann sind die Preisaufschläge wohl auch für den zusätzlichen Zeitaufwand für die eigene Schulung gedacht.

Allerdings habe ich bei der Lieferung und Installation einer neuen Brauchwasserwärmepumpe in diesem Jahr auch schlechte Erfahrungen gemacht. Der Heizungsbauer aus dem Nachbardorf hat mit rund 5000 Euro schlicht zu teuer angeboten und auch viel zu ungenau einfach pauschaliert im Angebot. Die Wärmepumpe allein kostet rund 2000 Euro und war Ersatz für eine bereits bestehende 38 Jahre alte Brauchwasserwärmepumpe. Also ein sehr überschaubarer Aufwand zum Anschließen. Ich hatte um weitere technische Klärung und einen Termin gebeten, aber nie eine Antwort erhalten. Das sah für mich wie ein sogenanntes "Abwehrangebot" aus, daher habe ich nicht weiter gedrängelt. Mittlerweile ist die Wärmepumpe von einem anderen Betrieb installiert für insgesamt rund 3000 Euro. Also rund 2000 Euro Material und 1000 Euro für die Arbeit. Er war zweimal da mit 2 Leuten, insgesamt rund 5 Stunden.
Und die Terminprobleme und so waren zwar da, aber insgesamt schon ok. Mit anderen Worten: ich mußte schon etwas nachfragen.

Es gibt allerdings auch gänzlich andere Aussagen, die mit obigen Problemen wenig zu tun haben: Einige Handwerker haben mir vetraulich gesagt, dass sie gerne für mich gearbeitet hatten, weil sie dann wirklich zeitnah nach Fertigstellung und problemlos ohne weitere Gängeleien und Nachbesserungswünschen die Zahlung bekommen hatten. Der eine oder andere Handwerker hat da wohl schon schlimmes erlebt und ist auf unbezahlten Rechnungen sitzen geblieben. Ein mir bekannter Handwerker ist an einem großen Auftrag fast kaputt gegangen. Möglicherweise gibt es da mittlerweile gewisse Risikoaufschläge.

Mit solarmobilen Grüßen, Roland
Elektrisch seit der Tour de Sol 1985. miniEl ab 1989
dann CityEl, Sinclair, ATW Ligier, 2xCitroen AX, 2xBerlingo, Peugeot Partner.
Im Besitz heute noch: City-EL Bj.1990, Hotzenblitz Bj.1995, Daum-Pedelec, Kia eSoul 64kWh seit 9.9.2021

Re: Wallbox Installation = Abzocke!?

Bay-Stromer
read
JoDa hat geschrieben:
Von Eigenleistungen hält er auch nichts.
Um auf das Thema Eigenleistung noch zurückzukommen:
Hier nur mal ein Ausschnitt aus vielen Mails warum die Betriebe dann gleich abwimmeln ;-):

Zur Begründung:

Alle nötigen Vorarbeiten müssten von uns ausgeführt worden sein, damit wir als Elektrofachbtrieb die Gewährleistung dafür übernehmen könnten.

Bitte wenden Sie sich an einen anderen Elektrotechniker.


Viel mehr braucht man wohl nicht dazu schreiben.

Re: Wallbox Installation = Abzocke!?

TorstenW
read
Moin,

also ich kenne keinen Elektriker, der sich um die "Buddelei" reißt.
Und Löcher/Durchbrüche bohren gehört auch nicht unbedingt zu deren bevorzugten Hobbys.....

Grüße
Torsten

Re: Wallbox Installation = Abzocke!?

Benutzeravatar
read
So einen Blödsinn habe ich auch noch nicht gehört, obwohl ich schon seid über 40 Jahren immer mal wieder etwas NEU oder UM baue.
https://e-golf-forum.de/
Grüße aus dem eVW Forum

Re: Wallbox Installation = Abzocke!?

Bay-Stromer
read
prophyta hat geschrieben: .........
Und warum sucht sich der Threadsteller nicht einfach einen günstigeren Elektriker ?
Habe jetzt über die einschlägigen bekannten Portale folgende Rückmeldungen erhalten:

Hallo Herr ......,
leider haben Sie kein Angebot auf Ihre Elektriker-Anfrage erhalten.


und auch noch

Guten Tag .........,
über unser Portal Elektriker.org ist es uns leider nicht gelungen, Ihre Anfrage zu dem Thema Wallbox an einen passenden Elektro-Fachbetrieb zu vermitteln.



Bei dem dritten Portal ist es auch nicht besser ;-)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag