Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

LiFePo4
  • Beiträge: 268
  • Registriert: Mi 30. Jun 2021, 13:33
  • Hat sich bedankt: 47 Mal
  • Danke erhalten: 28 Mal
read
@hydrou war nur Spaß. Ich habe 120m² auf 2 Etagen Baujahr 2011. Der Kamin steht in der Mitte vom Haus und hat keine Wassertasche.
Anzeige

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Xentres
  • Beiträge: 1806
  • Registriert: Di 25. Feb 2020, 13:18
  • Hat sich bedankt: 346 Mal
  • Danke erhalten: 539 Mal
read
@LiFePo4

Sowas läuft hier bei uns unter Tiny House ;)
BMW i3 120 Ah - seit 04/2020 - Melbourne Rot

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

LiFePo4
  • Beiträge: 268
  • Registriert: Mi 30. Jun 2021, 13:33
  • Hat sich bedankt: 47 Mal
  • Danke erhalten: 28 Mal
read
@Xentres Tja wir wohnen hier zu Viert.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

tollertenya
  • Beiträge: 34
  • Registriert: So 10. Okt 2021, 15:36
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Unser Haus ebenfalls 2011 gebaut hat eine Heizlast von 4kw (126qm) - allerdings bei nur -12° Normaussentemperatur. Mit einem 7kw Kamin wäre es also schnell überheizt.
Wir wollten bewusst so ein "TinyHouse" ;-) wenn die Kids draussen sind mehr als groß genug für uns.
etron 55 GE 2020
I3 2022

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

TorstenW
read
Moin,

mal zu den Strompreisen....
Ich habe gestern von meinem Stromanbieter (Yello) die Mitteilung bekommen, dass mein Wärmepumpenstrom ab Januar auf Grund der Senkung der EEG-Umlage um 3,13 Cent/kWh günstiger wird.

Grüße
Torsten
PS: Von wegen steigende Strompreise...... ;)

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Odanez
read
wieviele Anekdoten wollen wir noch sammeln?
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Seit 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

drilling
read
@Odanez gerne noch viele mehr, denn genau darum geht es hier.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

hydrou
  • Beiträge: 286
  • Registriert: Do 18. Jun 2020, 12:51
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 73 Mal
read
Ich habe gerade die Preiserhöhung WP- und WB-Kombitarif auf 22,67 ct / kWh bekommen, dafür wurde der Grundpreis von 96 auf 60 Euro gesenkt.

Btw: Wir haben knapp 300 m² auf drei Etagen... :-) Dafür bin ich mit den Verbrauchswerten bisher sehr zufrieden.

Mit der alten, vorherigen WP, die nur takten konnte und mit 14 kW überdimensioniert war, lag ich beim doppelten Verbrauch.

Da sieht man wieder, wie problematisch Überdimensonierungen bei WP, insbesondere nicht-modulierenden sind.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Xentres
  • Beiträge: 1806
  • Registriert: Di 25. Feb 2020, 13:18
  • Hat sich bedankt: 346 Mal
  • Danke erhalten: 539 Mal
read
@hydrou

Unsere WP ist auch leistungsgeregelt.

Mich wundert es ehrlich gesagt, dass man sowas als "modern" bezeichnen muss.

Drehzahlsteuerung durch Frequenzumrichter/Inverter gibt es ja schon ewig, aber anscheinend ist es bei Wärmepumpenverdichtern noch nicht Gang und gäbe?

Wie dem auch sei, ich bin nach all den apokalyptischen Tönen hier mal gespannt, wann und ob sich unsere beiden Stromversorger bei uns melden werden.
BMW i3 120 Ah - seit 04/2020 - Melbourne Rot

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

hydrou
  • Beiträge: 286
  • Registriert: Do 18. Jun 2020, 12:51
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 73 Mal
read
Bei Luft-WP ist der Markt größer, da ist das eher üblich. Bei Sole-WP dauert es länger, bis solche Dinge in die Serie einfließen. Zudem oft genug aus Kostengründen die billigeren, einstufigen WP vom Bauträger oder GU verbaut werden und der spätere Kunde als Betreiber gar kein großes Mitspracherecht hat.

Davon ab ist aber selbst eine modulierende WP kein Allheilmittel, wenn in der Heizlastberechnung unsinnig hohe Werte heraus kommen. Die meiste Zeit braucht man keine maximale Heizlast, sondern arbeitet im unteren Leistungsbereich. Beispiel 10 kW bei -14°C, bei 0°C nur noch 4 kW oder bei 5°C noch 2 kW. WP können meist nur 1:3 bis 1:4 modulieren, während Gasthermen problemlos auch 1:12 können und zudem vom Brennwertnutzen auf den Teillastbereich optimiert sind. Von daher fällt eine Überdimensionierung dort wenig bis gar nicht auf.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag