Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Xentres
  • Beiträge: 2694
  • Registriert: Di 25. Feb 2020, 13:18
  • Hat sich bedankt: 567 Mal
  • Danke erhalten: 848 Mal
read
Und daher gönne ich jedem seine PV.

Was die Leute mit PV nicht beziehen, muss der Energieversorger an mich verhökern.

Ich bin auch an Tibber und Co nicht interessiert, ist mir zu unsicher.

Ich will niedrige Fixpreise mit Preisgarantie und Sofortbonus in Höhe der jährlichen Grundgebühr.

Egal ob, Ökostrom, konventionell oder auf Cannabis-Basis. Hauptsache billig.

Das BEV nimmt eh jeden Strom.

Kommt schon wieder, denke ich.

Die Welt geht ja ohnehin seit Jahren schon unter, dreht sich aber immer noch.
BMW i3 120 Ah - seit 04/2020 - Melbourne Rot
Anzeige

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
  • env20040
  • Beiträge: 7749
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:33
  • Wohnort: Europa, Ostösterreich, Mittelfranken
  • Hat sich bedankt: 1496 Mal
  • Danke erhalten: 1584 Mal
read
Ioniq_5_LDK hat geschrieben: 🤣... Solarbaron... fehlt mir nur noch der Hofstaat.

....
Hatte man nich immer Knechte welche für eine arbeiteten als Baron?

Hier zeigt sich der "Klassenunterschied" wieder mal sehr gut.
Einer investiert, lädt aus der Sonne kostenlos, der andere?
Will einen Fixtarif in welchem 5 Monate Dunkelflaute eingepreist, Ihm das Geld aus der Tasche gezogen wird.
Allerdings, zweiterer hätte mehr Recht sich zu beschweren nur halt,
er will es ja so....
So teuer.
Nämlich die teuerste Variante an Strombezug.
Das ist echter Reichtum, Herr Baron :-)
Diverse E Fahrzeuge von 18 bis 90 Kwh.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

helmchen
  • Beiträge: 195
  • Registriert: Mi 18. Aug 2021, 14:41
  • Hat sich bedankt: 127 Mal
  • Danke erhalten: 38 Mal
read
Für meine PLZ gibt es schon wieder einige 12-Monats Verträge und Ökostrom unter 30ct; der günstigste kommt mit 27,08ct.

Wenn das noch bis September was günstiger wird bzw. bleibt (dann kann ich wechselnantrag stellen) bin ich mehr als zufrieden.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

koaschten
  • Beiträge: 1497
  • Registriert: Di 21. Jan 2020, 16:25
  • Wohnort: NW von HH
  • Hat sich bedankt: 336 Mal
  • Danke erhalten: 621 Mal
read
Ich gucke mir im Raum 25524 aktuell auch die Preise an, aber das Günstigste ist aktuell e.on mit 30,10ct/kWh und 11,26€/Monat Grundgebühr. Wie kommen die auf 11,26€? Vattenfall will mich als Bestandskunden zum 01.07. auf 34,38ct/kWh und 10.90€/Monat anheben, bietet aber für Neukunden schon 31,57ct/kWh und 9,90€/Monat an. Verstehe wer will... Tibber im Mai... wären 25,48ct/kWh im Standard Last Profil (ohne Börsendynamik und smartmeter) gewesen und 10,57€/Monat Grundgebühr...
EV6 GT

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
  • Labbi
  • Beiträge: 200
  • Registriert: Do 24. Jun 2021, 14:36
  • Wohnort: Schleswig-Holstein
  • Hat sich bedankt: 34 Mal
  • Danke erhalten: 88 Mal
read
Da bei mir zum 1.11. die Möglichkeit besteht, den Anbieter zu wechseln, schaue ich auch mit Interesse auf die Preise. Aktuell zahle ich bei den örtlichen Stadtwerken 37,95ct/kWh. Das war während der schlechten Zeit in Ordnung. Aktuell haben die Stadtwerke die Preise aber noch nicht wieder gesenkt, aber es ist ja noch etwas Zeit. Man bekommt aber bei großen anderen Anbietern (Maingau, Lidl, Vattenfall, Montana) (Angebote für 12 Monate), die zwischen 28 und 31 ct liegen. Das was sich massiv unterscheidet, ist der Preis bei der Grundgebühr. Das geht von 5 Euro/M bis zu 18,50 Euro/M. Da muss man dann halt schauen, was für einen im Endeffekt günstiger ist, bei dem eigenen Verbrauch (eAuto, Hausstrom, Wärmepumpe).
Ich habe auch schon Tarife mit 24monatiger Laufzeit gesehen......
Gruß
Labbi

---
Peugeot e2008 GT

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Janne16
  • Beiträge: 179
  • Registriert: Do 20. Okt 2022, 16:54
  • Hat sich bedankt: 24 Mal
  • Danke erhalten: 36 Mal
read
Ioniq_5_LDK hat geschrieben: Jou, mag sein.
Aber für dieses nerdige Zeug (evcc usw.) bin ich zu faul/blöd und es ist mir viel zu umständlich... extra zudem auch noch Raspi anschaffen und laufen lassen, usw... nein.

Der Optifox bringt mir exakt und simpel das, was ich für reines PV Laden (oder welche Ladeform auch immer ggf.) des Ioniq5 brauche.
Die Daheimladen Wallbox kann zwar auch mit evcc kommunizieren... aber das ist mir viel zu umständlich und aufwändig, verglichen mit dem Optifox (wurde ja exakt deswegen impliziert).
Ich brauche nicht noch mehr "Smart Home" und komplexes Zeug.
Keep it simple ist meine Devise.
Funktioniert als kpl. Eigenbau technisch im Haus weit über 30 Jahre super, fast Alles mechanisch.

Mal im Ernst, was will ich also dann noch mit Tibber o.Ä. sparen...wären selbst bei ca. 17 Cent übers Jahr mit Tibber (also Bezug statt 27 dann halt 17 Cent/kWh) knapp 100 Euro Ersparnis. 🤷🏼‍♂️
Diese 17 Cent Ersparnis wird vermutlich aber auch mit Tibber niemand übers Jahr als Schnitt haben... plus Aufwand und Unwägbarkeiten (die ich deutlich sehe).
Da gäbe es wenn mal nötig, bei mir weit bessere/ganz andere Luxusgeschichten, die ich dann betr. finanzieller Ersparnis beerdigen könnte.
Du weißt aber auch, dass Tibber für Hyundai einen Schnittstelle hat? Ne Raspi ist übrigens was für Anfänger, du nimmst Proxmox und einen Intel NUC.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Janne16
  • Beiträge: 179
  • Registriert: Do 20. Okt 2022, 16:54
  • Hat sich bedankt: 24 Mal
  • Danke erhalten: 36 Mal
read
Bei 14 Tage Kündigungsfrist mache ich mir da keine Sorgen. BTW: Hatte vorher ein IR-Lesekopf drauf und das ging auch, geht ja bei jedem Zähler und der Tibber kann ja auch MQTT und lokal ausgelesen werden, das ziehe ich generell vor. Muss ja nicht alles irgendwohin funken. Die Unternehmen sollen sich schön anstrengen von mir ein Profil zu bekommen.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Optimus
  • Beiträge: 3295
  • Registriert: Do 23. Jan 2020, 21:56
  • Wohnort: D/in der Kurpfalz
  • Hat sich bedankt: 457 Mal
  • Danke erhalten: 767 Mal
read
env20040 hat geschrieben: ( Als Österreicher freut man sich darüber, da der Süden der BRD somit mehr Energie hier kaufen muss...)
Ist diese einmal fertig ändern sich die Energieflüsse in der 220&380kV, bz im DC Backbone erheblich.
Was schon in Neuzausbauten berücksichtigt wird, nur, die CDSU schaffte Unsicherheit und das ist, was kein Unternhemen Investieren lässt, oh, nun der Herr Lindner... anderes Thema :-)
...

In Österreich?
Das hier mal zu den Preisen in Österreich. https://www.windkraft-journal.de/2023/0 ... oel/188649
„Anders als etwa Deutschland oder Italien, die die Abschöpfung Mitte des Jahres auslaufen lassen, wird diese in Österreich erhöht und bis Jahresende weitergeführt. Daneben steigen die Subventionen für fossile Energien in astronomische Höhen. Damit wird die Bevorzugung von Erdgas, Erdöl und Kohle in Österreich noch weiter verschärft, da etwa auch der Entfall der Gassteuer verlängert wird. Die Energiewende wird hingegen gebremst.“
Da kann man nur hoffen, dass sowas wirklich schnell in D ausläuft.
Model 3 SR+, MidnightSilver/black 06/2019, EAP 09/2020, 15,2 kWh/100 km (netto) @70 Tkm
08/2022 BKW 0,74 kWp, SSW, 500 kWh/a
Tesla-Referral: https://ts.la/erik66594 für SuC-Freikilometer u.a. Prämien; BeCharge Einladungscode: ZMLRUS9

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

freeGnu
  • Beiträge: 542
  • Registriert: Di 4. Apr 2023, 13:27
  • Hat sich bedankt: 66 Mal
  • Danke erhalten: 44 Mal
read
Dazu sollte man auch wissen, daß sich Österreich nicht zu schade ist, nach wie vor sein Erdgas zu ca. 80% von Putin zu beziehen.

( da gestatte ich mir mal eine Wertung: würg )

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
  • env20040
  • Beiträge: 7749
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:33
  • Wohnort: Europa, Ostösterreich, Mittelfranken
  • Hat sich bedankt: 1496 Mal
  • Danke erhalten: 1584 Mal
read
Na dann würg mal.

Die Einlagerungen erfolgen in Österreich, stimmt.
Nur, wenn das Zeug dann aus den Speichern abgesaugt wird und nach Deutschland weitergeht ?
Ist es dann Russisches, oder "Österreichisches" Gas?
Österr. musste sich per Gesetz erst mal die Speicherreserven sichern, da das meiste in.. Deutscher Hand ist.

Ich wäre überhaupt dafür dass Österreich keinen Strom nach Deutschland exportiert, insbesonders wenn er vom "würg" Gas erzeugt ist.

Ist zwar dann im Süden Deutschlands etwas dunkel, nur Österreich versorgt sich dann zu ca 80% schon mal selber mit Strom.
Ein paar Industrien abschalten, z.b. deutsche Konzerne, welche in Österreich Ihre Energieintensiven Produktionsstätten anseidelten, da der Strom günstig war und man so die einen, oder anderen..100 Tonnen CO2 in Österreich liess, damit die Deutsche CO2 Bilanz nicht noch schlechter wird abschalten.. etc.etc.

Immer ein bisserle aufpassen beim würgen, es könnte Galle mithochkommen.

Was in diesen Bilateralen Verträgen steht weiss keiner genau, auch da diese teis aus der Zeit des Kalten Krieges sind und man möglihcerweise, so man nicht bezieht, trotzdem zahlt, inkl. einer Strafe.
Mir ist das Thema zu Komplex, ich weiss nur, dass Deutschland grosse Mengen in Österreich an Gas eingelagert hat, somit wäre ich sehr, sehr Vorsichtig mit dem würgen da es sien kann, dass der Import über Österreich läuft, das Ziellande jedoch.. ein anderes ist.

Sehr Vorsichtig, ich zumindest.
also, nimm eine Pfefferminzpastille, hilft gegen das Würgen.

Weiters, wenn ein Interessensverband "Wind" etwas verlautbart.. ist dies.. eine Seite der Sichtweise.

Warum soll man einer Windindustrie Fördergelder in den Rachen werfen, wenn diese durch den Börsenhandel, dafür den Preis des teuersten Energiespenders bekommen, und doch nur die günstigste Energiequelle verwenden?

Da macht es bei mir würg, da angeblich manch Windrad ein Break even von einigen Monaten hatte....
Diverse E Fahrzeuge von 18 bis 90 Kwh.
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag