Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

freeGnu
  • Beiträge: 542
  • Registriert: Di 4. Apr 2023, 13:27
  • Hat sich bedankt: 66 Mal
  • Danke erhalten: 44 Mal
read
Ich kenne keine Netzmess oder Regeleinrichtung für Haushalte, die eine Drosselung erlaubt. Wie geht das?
Anzeige

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
Wärmepumpen, Wallboxen. Nicht ganze Haushalte. Es fehlt Dir an Aufmerksamkeit.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/15 seit 01/16
Hyundai ioniq 5 RWD LR seit 11/21

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

SandroMa
  • Beiträge: 979
  • Registriert: Mi 8. Feb 2023, 13:32
  • Hat sich bedankt: 515 Mal
  • Danke erhalten: 206 Mal
read
Welcher Netzbetreiber in Deutschland liefern die dazu notwendigen Signale an die Haushalte. Nenn mal einen.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
Aargh! Man merkt wieder, dass ihr bei Themen mitdiskutiert, über die ihr nichts wisst - außer dass ihr dagegen seid.
„Gasoline? It's a liquid fuel that was used centuries ago on Earth. They burned it to drive internal combustion engines.“ (Raumschiff Voyager, Staffel 2, Folge 1, 1995)

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

freeGnu
  • Beiträge: 542
  • Registriert: Di 4. Apr 2023, 13:27
  • Hat sich bedankt: 66 Mal
  • Danke erhalten: 44 Mal
read
Das bedeutet, das geht nur verbraucherseitig mit speziellen Endverbrauchergeräten. Die erhalten dann die Anforderung zur Drosselung wie ? Internet ?

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Screemer
  • Beiträge: 1352
  • Registriert: Di 20. Okt 2020, 22:05
  • Hat sich bedankt: 495 Mal
  • Danke erhalten: 391 Mal
read
Geht per PLC wie auch heute bei Rundsteuerempfängern. Mir ist aber in DE keiner bekannt der auf Leistungsreduzierung statt auf komplette Abschaltung setzt.
Renault Zoe Z.E. 50 r110 Life + CCS
seit Nov. 2020

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

freeGnu
  • Beiträge: 542
  • Registriert: Di 4. Apr 2023, 13:27
  • Hat sich bedankt: 66 Mal
  • Danke erhalten: 44 Mal
read
Das war auch mein Stand. Deshalb die Frage.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Optimus
  • Beiträge: 3291
  • Registriert: Do 23. Jan 2020, 21:56
  • Wohnort: D/in der Kurpfalz
  • Hat sich bedankt: 456 Mal
  • Danke erhalten: 765 Mal
read
env20040 hat geschrieben: etwas funktionierendes, abgeschriebenes abschalten, ist doch Irrsinn. In allen anderenTechnologien wird verlängert nur beim Wind nicht?!
Genau das stösst mir auch immer sauer auf. Warum macht man das? Was steckt dahinter?
Genauso wie 2-3 Jahre alte funktionierende konforme Ladesäulen wieder tauschen? :roll:
Model 3 SR+, MidnightSilver/black 06/2019, EAP 09/2020, 15,2 kWh/100 km (netto) @70 Tkm
08/2022 BKW 0,74 kWp, SSW, 500 kWh/a
Tesla-Referral: https://ts.la/erik66594 für SuC-Freikilometer u.a. Prämien; BeCharge Einladungscode: ZMLRUS9

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
Screemer hat geschrieben: Geht per PLC wie auch heute bei Rundsteuerempfängern.
Das wird über die Smart Meter Gateways gehen. Die nutzen nicht nur PLC, sondern beliebige Kommunikations-Technologien.
Mir ist aber in DE keiner bekannt der auf Leistungsreduzierung statt auf komplette Abschaltung setzt.
Ich schrieb doch gerade erst:
A.Q. hat geschrieben: Es gibt auch kein "Abschaltsignal", wie von Tom7 skizziert, denn genau das wäre ja Stand heute und soll laut Plänen aus dem Wirtschaftsministerium abgeschafft werden. Vorgesehen ist eine Drosselung, die die Verbräuche bei extremen Spitzenzeiten etwas glättet.
Es wurde Ende 2022 ein Eckpunktepapier verfasst und an die Verbände etc. gegeben und Feedback eingesammelt. Daraus entsteht zzt. ein Gesetzentwurf.
„Gasoline? It's a liquid fuel that was used centuries ago on Earth. They burned it to drive internal combustion engines.“ (Raumschiff Voyager, Staffel 2, Folge 1, 1995)

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Ioniq_5_LDK
read
Was "dahinter steckt" ist doch schon sehr lange klar.
Natürlich eine gewisse Netzsteuerung.
Das betrifft aber nur Anlagen mit Rundsteuerempfänger u. Ä.... die normale Hausanlagen schon mal gar nicht brauchen/haben.

Was da Manche (vor Allem diejenigen ohne PV usw.) hier theoretisieren läßt mich den Kopf schütteln.
Bei mir schaltet niemand Etwas ab, weder PV und schon gar nicht die Wallbox.
Eine Wallbox ist in der Hauselektrik simpel ein weiterer Verbraucher. Ob Herd, Waschmaschiene oder eben Wallbox, das weiß nicht mal meine recht clevere Hausakkusystem Steuerung.

Da ich ausschließlich eigenen PV Strom zum Eauto Laden nutze und das automatisch, wenn nötig und Auto zu Hause, betrifft mich auch das hier oft erwähnte Netz Spitzen Szenario nicht.
Generell ist das Netz bei mir nur ein kleinerer Part, ab Frühjahr bis Herbst sogar quasi null.

Wenn ich gerade die oft anfangs halbwegs schlüssigen Beiträge z. B. von "Tom7" lese, die aber eigentlich immer flott ins Negative, auf falschen Fakten und Annahmen/Behauptungen Beruhendes abdriften, zeigt sich deutlich, wo da Vorurteile und Tunnelblick anliegt.

Fakt ist immer, selbst beitragen, Etwas betr. nicht nur eigener Unabhängigkeit machen usw., statt nur Zieher zu sein, der nach dem Staat rufend diesen auch noch verunglimpft.
Der ehemalige Osten war es ja lange gewohnt, dass der Staat Alles erledigt.
Das führt bis heute wohl immer noch zu dem Trauma und Gefühl, abgehängt zu sein.
(Sagten mir persönlich verschiedene Leute aus dem Osten)
Vieles ist einfach falsches Herangehen.
Man fragt nicht, was der Staat für einen tun kann, sondern was man tut um ihn möglichst wenig zu brauchen, aber der Gesellschaft Etwas zu geben.
Ob selbst produzierter Strom, Ehrenamt, usw.
Denn wenn Alle nur ziehen würden und Ansprüche stellen, Desaster.
Wer dann noch von Wegnehmen, Verstaatlichen usw. schreibt, wie "Tom7" in anderem Thread... ist basic komplett am Ding vorbei, statt selbst mal Etwas beizutragen.
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag