Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Oldy62
  • Beiträge: 2172
  • Registriert: Do 30. Jul 2020, 22:21
  • Hat sich bedankt: 657 Mal
  • Danke erhalten: 758 Mal
read
Alles schon gebacken. Bis 2032 sollen die Smartmeter flächendeckend sein.
https://www.bmwk.de/Redaktion/DE/Presse ... z%20kommen.
Jeep Avenger 1st Edition Sun Yellow
Anzeige

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Gerhard, OA
  • Beiträge: 412
  • Registriert: Sa 24. Okt 2015, 20:31
  • Wohnort: Landkreis Würzburg
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 31 Mal
read
Forenfux78 hat geschrieben: Warum werden eigentlich die Daten aus dem Web-Interface (wir haben Fronius, also z.B. von solarweb) nicht an den Netzbetreiber weitergereicht? Wäre doch total einfach... Oder passiert sowas teilweise schon? Weiß das jemand?
Möglicherweise wegen Messstellenbetriebsgesetz §52 Absatz 4 (§ 52 Msbg (4)): Aus intelligenten Messsystemen stammende personenbezogene Daten, Stammdaten und Netzzustandsdaten dürfen nur zwischen Teilnehmern an der Smart-Metering-Public-Key-Infrastruktur des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik kommuniziert werden; im Übrigen gelten die Anforderungen aus § 51 Absatz 1.

Was die Entwicklung der Richtlinien durch das BSI und die Zertifizierung von Smart-Meter-Gateways durch das BSI angeht, bitte selbst die Suche bemühen, das wird deutlich zu lang für hier.

Davon abgesehen, was in diesem Web-Interface angezeigt wird, sind das die Daten des geeichten Zählers des Messstellenbetreibers?
Zoe 01.2015

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 15463
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 564 Mal
  • Danke erhalten: 4781 Mal
read
Ich bin schon umgestellt auf Smart Meter, und habe gestern mit aWattar einen extrem hohen Strompreis gehabt, so um die -10ct/kWh um 13:00 Uhr, bei ca. 2ct für aWattar selber und 5ct für die Wiener Netze bleiben also noch immer -3ct über.
Ich denke, man sieht was am Markt gerade los ist (so etwa 10-14ct zu Hochlastzeiten) und das der Berg der hohen Strompreise vorbei ist. Wer aber einen Vertrag hat, welcher die letzten Monate zur Berechnung des heutigen Strompreises heran zieht, der spürt den Berg noch voll.

Und die Wiener Netze bieten mir eine Übersicht meines Verbrauches Stundengenau am Smartphone. So kann man sehen, was das BEV ausmacht, die Waschmaschine, das Warmwasser, das Kochen etz. Unangenehm ist der hohe Strompreis so gegen 20:00 Uhr, gerade wenn man das Abendessen kochen möchte. Okay, der Abwasch und das Bev können warten bis 01:00 wenn es billiger ist.

Ich bin mit dem SmartMeter voll zu Frieden und im Monet sicher billiger unterwegs als mit einer eigenen PV. Und wenn die Preise wieder ansteigen, wie am Beginn dieses Fadens hier im Oktober 2021 muss man schnell reagieren. Damals bin ich von easygreenenergy zu Tiroler Wasserkraft gewechselt, welche einen extrem langen Schleppfilter für die Strompreisfindung hatte und mir bis Mitte dieses Jahres den Strom für 12ct angeboten hat, jetzt aber natürlich voll anzieht. (30ct). Jetzt mit Smartmeter steht mir natürlich aWattar zur Verfügung und ich habe gleich zu geschlagen. :)

Daher finde ich den Faden sehr wichtig, in 2021 halt. Heute aber, auf der Rückseite des Strompreisberges, müsste dieser anders heißen. Für die nächste Vorwarnung aber wäre ich sehr dankbar :)
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 150.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
Ich bin mit dem SmartMeter voll zu Frieden und im Monet sicher billiger unterwegs als mit einer eigenen PV.
Meine Rede!
Koexistenz ist ein Fremdwort im menschlichen Sprachschatz ideologisch verblendeter Irrlichter
https://youtu.be/DzcEkdApqWw?si=_JnExjBh2MJn6KeY

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Odanez
read
Es ist schon interessant, wenn man bei verivox Strompreise vergleicht inzwischen oft Tibber ganz oben auftaucht. Das zeigt, dass selbst wenn die Strompreise für normale Stromanbieter auch fallen, sie fallen langsamer als sie angesichts der aktuellen Strompreise am Markt es könnten.
50€ Neukundenrabatt im Tibber Store: https://invite.tibber.com/ys75xqey
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Seit 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 15463
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 564 Mal
  • Danke erhalten: 4781 Mal
read
Die Strompreise bei den klassischen Anbietern sind ja auch langsamer gestiegen wie diese hätte können. Das ist weil Strom eben schon Monate vorher eingekauft wird. Dieser muss dann zu dem ausgehandelten Preis verkauft werden. Das was die Preis Explosionen im Oktober 2021 sofort bei Spotpreis Anbietern durch geschlagen hat ist eben beim Stromeinkauf vor Monaten bei den klassischen Anbietern angekommen und erst mit Verspätung bei den Endkunden.
Kurz: Nein, es ist den klassischen Stromanbietern nicht möglich den momentanen Börsenpreisen zu folgen, weil die vor Monaten Strom für heute gekauft haben und nur so einen "garantierten" Strompreis anbieten können. Und dieser garantierte Strompreis ist nun mal sehr hoch. Die Spotpreis Anbieter garantieren nix. Einige vielleicht für das nächste Monat, andere nur für einen Tag und Stunde.
Die Kunst ist nun, immer den richtigen Anbieter zu finden. Das aber ist gerade dadurch sehr schwer, weil viele diesen garantierten Strompreis nur mit einer zwei Jährigen Bindung gegeben haben, um sich ab zu sichern, den vor Monaten gekauften Strom auch an den Endverbraucher liefern zu dürfen.
Ich hatte mit den Tiroler Wasserwerken einfach nur viel Glück, schon eine Woche später (November) haben die Tiroler Wasserwerke keine Kunden mehr außerhalb des Versorgungsgebiet angenommen. Auch hatte ich keine Bindefrist. Glück muss man haben :)
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 150.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Odanez
read
Wenn ich es aber richtig verstanden habe so beruhte sich der Preis von Tibber bei Verivox den Jahresdurchschnittspreis. Wie sie es genau errechnen, weiß ich nicht.
50€ Neukundenrabatt im Tibber Store: https://invite.tibber.com/ys75xqey
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Seit 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Ioniq1234
  • Beiträge: 2197
  • Registriert: Di 31. Aug 2021, 09:55
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 642 Mal
read
Redet Ihr vom Durchschnittspreis für Neukunden? Das ist einfach ein Mittelwert der Angebote, wenn man heute einen neuen Vertrag abschließen würde. Da sind inzwischen auch 1-2 Jahres Angebote für um die 30Cent dabei.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 15463
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 564 Mal
  • Danke erhalten: 4781 Mal
read
Nein, Tibber ist wie easygreenenergy Monatlich:
Durchschnittlicher Monatspreis (basierend auf dem vorausgegangenen Monat)
Oder stündlich. https://tibber.com/de

Zur Ermittlung des Stundenpreises empfehle ich:
https://play.google.com/store/apps/deta ... isen&gl=DE
(Land und Mehrwertsteuer wählen)

Da zahle ich gerade jetzt 7ct in Österreich, Deutschland wäre billiger, wenn da nicht die hohen Netzgebühren wären. Bei eben nur 5ct die kWh für die Wiener Netze.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 150.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

draine88
  • Beiträge: 178
  • Registriert: Mi 9. Sep 2020, 13:31
  • Danke erhalten: 34 Mal
read
Gerhard, OA hat geschrieben: Davon abgesehen, was in diesem Web-Interface angezeigt wird, sind das die Daten des geeichten Zählers des Messstellenbetreibers?
Nein, die haben quasi nichts miteinander zu tun. Als mein Zähler eingebaut wurde, hat man mir gesagt ich könne per QR-Code einen Zugang einrichten und dann Daten auslesen etc. Da habe ich erwidert das ich das doch nicht brauche, da ich den Fronius Smartmeter habe. Der ist jedoch nicht geeicht und verbindet nur die Anlagenteile untereinander. Der selbst hat auch keine Verbindung nach außen, das geht dann via Umweg über den Online-Zugang des Wechselrichters.
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag