Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Schraube
  • Beiträge: 739
  • Registriert: Fr 21. Jan 2022, 07:47
  • Hat sich bedankt: 13 Mal
  • Danke erhalten: 63 Mal
read
Oldy62 hat geschrieben:
Schraube hat geschrieben: .
War wohl im Bereich von 40-50 Cent pro kWh die Vergütung im letzten Quartal. Hab die genauen Zahlen nicht mehr im Kopf.
Und das ist eine Sauerei.
Ich verstehe immer noch nicht, warum das eine Sauerei ist?
Weil die Entstehungskosten nicht so hoch sind.
Hier zahlen andere die Anlagen nun ab.
Das ist nicht in Ordnung.
Verbrenner sind was Feines.
Ich will nicht die Welt retten.

Elektro: Nissan Leaf e+ 59kWh Tekna MJ2023

Benzin: Diverse lärm- und wassergekühlte Zwei- und Vierräder. Zwei- und Viertakt.
Anzeige

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
Chemiker hat geschrieben: Ist den das Jammern über diese hohen Ladepreise so verwerflich, ich denke nicht sondern im Gegenteil das schadet doch eher der Elektromobilität.
Ja - da gehe ich mit Deinen Gedanken konform - das Jammern schadet der eMobilität. Weil es nämlich die vermeintlichen Probleme überhöht und Wasser auf die Mühlen der schlechten Journalisten gießt. Aktuell haben wir aufgrund der weltpolitischen Lage eine Erhöhung der Energiepreise um deutlich über 10 Prozent gehabt.

Das traf zusammen mit einer Konsolidierung des Marktes der Ladestationsbetreiber. Und mit einer Änderung der bislang unter dem Werbebudget laufenden Supermarkt-Ladestationen. Insofern hat sich bei einigen die Belastung von meistens 0 auf ~45 ct/kWh deutlich erhöht. DC stiegen die Ladekosten von ~29 auf ~59 ct/kWh.

Dazu kamen noch die Verwerfungen durch die Lockdowns während Corona - hier wurde von vielen nicht die üblichen hohen Kilometerleistungen gefahren sondern nur um den Block. Auch das ändert sich gerade wieder.

Statt Jammern hab ich einfach geschaut wo es bei mir in der Gegend und auf meinen Standardstrecken noch günstige Lademöglichkeiten gibt und nutze diese nun auch. Es gibt auch heute noch einzelne gute Ladeangebote, aber so einfach wie früher, als die Telekom-Karte für lokales Laden genauso wie für Laden auf Strecke pauschal die günstigste Möglichkeit war, ist es heute nicht mehr.

Ohne etwas Mühe gibt es nichts mehr, insbesondere kaum noch kostenlose Ladungen. Aber das paßt ja gut in unsere Zeit, alles andere könnte man ja schon fast Kommunismus nennen ;⁠-⁠) Und daß Energie etwas kosten sollte hab ich am eigenen Leib gemerkt - andernfalls ist man stark versucht jedes Wochenende Ausflüge zu machen, weil's ja nix kostet...

Grüazi MaXx
#2307 - Mit koordiniertem, gemeinsamen Laden die Strompreise reduzieren und die Welt retten ;-)

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Schraube
  • Beiträge: 739
  • Registriert: Fr 21. Jan 2022, 07:47
  • Hat sich bedankt: 13 Mal
  • Danke erhalten: 63 Mal
read
e3ver hat geschrieben:
Xentres hat geschrieben: Ich bezog mich auf quasi alle Postings der Schraube auf Seiten 406 und 407 dieses Threads.

Vielleicht soll auch nur provoziert werden.
Danke für die Klarstellung! Wenn er nur provozieren will, dann macht er das ziemlich dilletantisch...

Ich denke eher, er ärgert sich, weil ihm sein Energieversorger oder sonst jemand die PV ausgeredet hat
und jetzt blickt er neidzerfressen auf die "fanatischen über PV Geld scheffler im Bekanntenkreis".
Nein mir geht es um Gerechtigkeit.
Hab zwar wirklich mal überlegt auch eine PV zu bauen aber dann erfolgreicher in den Energiesektor investiert. Mag nicht grün sein aber dafür gut.

Ich persönlich brauche nur wenig Strom.
Ich lade auch das Auto nur auf Firmenkosten und nicht zu Hause.
Trotzdem nervt es mich das ein Teil des Geldes dorthin geht. Auch wenn es nicht viel ist. Weil es den Preis für mich erhöht ohne das ich etwas davon habe. Wenn man das wenigstens ausschließen könnte. Dann wäre mir das egal. Wer will der soll. Aber bitte keine Zwangsbeglückung.
Eigentlich müsste der PV Strom der günstigste Strom überhaupt sein. Aber man muss sich ja keinen Wettbewerb stellen.
Verbrenner sind was Feines.
Ich will nicht die Welt retten.

Elektro: Nissan Leaf e+ 59kWh Tekna MJ2023

Benzin: Diverse lärm- und wassergekühlte Zwei- und Vierräder. Zwei- und Viertakt.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
Also doch Neid weil Deine Investment vom eigenen Gefühl her nicht so erfolgreich war wie das der Nachbarn. Interessant ist die Reaktion aber trotzdem, anstatt zu sagen "da steig ich auch noch schnell mit ein".

Ich jedenfalls habe keine derartigen Neidgefühle wenn Du schreibst:
aber dann erfolgreicher in den Energiesektor investiert. Mag nicht grün sein aber dafür gut.

Oder sollte ich Dir jetzt deswegen auch böse sein? Gerecht ist das nämlich genau so wenig - oder hätte die so oft angeführte Krankenschwester ohne übriges Geld die gleiche Investition machen können?

Vielleicht relativiert sich Dein Neid aber auch, wenn Du die solaren Nachbarn und Bekannten mal fragst wieviel sie damals für die Solaranlage gezahlt haben.

Grüazi MaXx
#2307 - Mit koordiniertem, gemeinsamen Laden die Strompreise reduzieren und die Welt retten ;-)

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Chemiker
  • Beiträge: 863
  • Registriert: Do 13. Aug 2020, 00:45
  • Hat sich bedankt: 205 Mal
  • Danke erhalten: 190 Mal
read
Muß z.b. auch gestehen das die Investition 2013 in meiner PV Anlage die beste war gleich nach dem Hauskauf und ich es in keinster Weise bereue eher im Gegenteil jedem sogar empfehlen kann.
Neid gibt es überall in vielen Belangen nur da muß man einfach darüber hinwegsehen und ein … Gefühl haben.
Wenn ich bei einer Sache überzeugt bin dann stehe ich dazu, aber um mich zu überzeugen da braucht es schon viel da ich sehr kritisch und skeptisch bin.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

tanrai
  • Beiträge: 381
  • Registriert: Mi 5. Jan 2022, 21:38
  • Hat sich bedankt: 120 Mal
  • Danke erhalten: 195 Mal
read
Also ich habe 2011 meine PV installieren lassen. Die 17,5kW Anlage hat damals 50.000€ gekostet. Außer den Vorhandenen Dächern bräuchte ich dafür genau null Vermögen. Denn ich habe Sie zu 100% finanziert.
Heute ist das Ding zu 90% abbezahlt.
Außer ein klein Wenig Mut hat mich das also nichts gekostet. Und wegen der 29ct Einspeisevergütung die ich dafür bekomme brauche ich bei den derzeitigen Strompreisen sicher kein schlechtes Gewissen haben.
IONIQ 09/19
50€ Bonus im Tibber-Store bei Vertragsabschluss für dich und für mich https://invite.tibber.com/tp35zl15

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
@Schrauber, leider ist es in einem Staat so, das viele für alles mögliche zahlen, wovon sie vermeintlich nichts haben.

Bietet der Staat eine Möglichkeit an, sollte der der es nutzen kann annehmen, ob gerecht oder nicht spielt dabei keine Rolle. Sonst jammert ja auch jeder über Steuervorteile der Bessergestellten/Selbständigen, nutze die Gelegenheit.

Bei der PV-Förderung und auch der Elektromobilität wird Anschub geleistet, um die CO2-Bilanz in die richtige Richtung zu schieben und immer schon war es so, das die mit etwas mehr finanziellen Möglichkeiten oder/und Mut das angeschoben haben.
Wie wäre sonst ABS, Airbag, usw. in einen Kleinwagen gekommen, es kommen auch bald erschwingliche BEV ohne Förderung.

Um wieder zum Thema zu kommen, die Strompreise werden schon wieder einigermaßen normal werden, man gewöhnt sich ja auch an 40 ct beim Hausstrom und die Ladepreise werden wieder etwas sinken.
Geniese jeden Tag
Mokka-e Ultimate seit 23.06.2021, ab Mitte Juni 24 ID3 Move
9,24 kWp seit 05/2010 / 9,72 kWp seit 09/2023

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Gerhard, OA
  • Beiträge: 412
  • Registriert: Sa 24. Okt 2015, 20:31
  • Wohnort: Landkreis Würzburg
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 31 Mal
read
Offenbar gibt es in Österreich die Möglichkeit, anstelle des geförderten Tarifs (vermutlich sowas wie die feste Einspeisevergütung in Deutschland) den Marktpreis bezahlt zu bekommen.

https://www.oem-ag.at/de/marktpreis/

Dieser Marktpreis lag bis vor zwei Jahren unter 5 Cent/kWh. Bis zum 3. Quartal 2022 ist er auf 30 Cent gestiegen, dann gab es im 4. Quartal eine Spitze mit 51,5 Cent, mittlerweile ist er wieder bei 27 Cent.

https://www.e-control.at/de/marktteilne ... marktpreis

Die Verbraucher haben natürlich nicht "wegen der PV-Förderung" mehr bezahlt, der Marktpreis ist aus anderen Gründen gestiegen, und im allgemeinen wird davon ausgegangen, dass die erneuerbaren Energien den Marktpreis nach unten ziehen, also gut für die Verbraucher. Die Erzeuger haben von den gestiegenen Strompreisen profitiert (wenn sie in den Marktpreis gewechselt sind), das gilt genauso für die Betreiber von Wasser- und Braunkohlekraftwerken (was den kurzfristigen Handel angeht).

Falls es wen interessiert, hab da so meine Zweifel.
Zoe 01.2015

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

electrifylife
  • Beiträge: 1503
  • Registriert: Sa 19. Jun 2021, 16:18
  • Hat sich bedankt: 385 Mal
  • Danke erhalten: 264 Mal
read
Die Möglichkeit gibt es in D auch. Ist bei großen Anlagen sogar zwingend, bei kleineren Anlagen tut sich kaum jemand den Aufwand an und es war bisher auch nicht besonders lukrativ.

Mit dem Thread hat das aber wenig zu tun.

Deswegen weiter halb-OT: Die Zeit hatte heute einen schönen Artikel dazu, wie die Energiewende stockt, in den letzten 10 Jahren wurde praktisch alles verschlafen, was verschlafen werden konnte. Insbesondere der Offshore Ausbau muss schleunigst angekurbelt werden. Die Grünen haben aber immerhin schon mehr geleistet als die Vorgängerregierungen und praktisch im Wochentakt die bürokratischen Hürden entschärft. Jetzt steht zu hoffen, dass das wirklich für einen schnelleren Ausbau sorgt und die regionalen Akteure nicht weiterhin blockieren. Bei den LNG Terminals wurde gezeigt, dass es auch eine Machermentalität geben kann, mal sehen, ob die auch in anderen Bereichen gezeigt wird!

Und um zum Thread zurückzukehren: Damit sollten dann auch gute Voraussetzungen für niedrigere Preise entstehen. Denn exorbitante Einspeisevergütungen benötigen EE schon lange nicht mehr, damit sie profitabel sind! Das brauchen nur neue Kernkraftwerke ...

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Gerhard, OA
  • Beiträge: 412
  • Registriert: Sa 24. Okt 2015, 20:31
  • Wohnort: Landkreis Würzburg
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 31 Mal
read
electrifylife hat geschrieben: Die Möglichkeit gibt es in D auch. Ist bei großen Anlagen sogar zwingend, bei kleineren Anlagen tut sich kaum jemand den Aufwand an und es war bisher auch nicht besonders lukrativ.
Mir ist kein Anbieter mehr bekannt, der in Deutschland Direktvermarktung für eine 10 kWp-Anlage macht. Hab aber auch nicht weiter gesucht.

Nachtrag: Mindestens einen scheint es noch zu geben. Steht aber nicht dabei, was es kostet (Angebot wird zugeschickt).
Zuletzt geändert von Gerhard, OA am So 8. Jan 2023, 16:42, insgesamt 1-mal geändert.
Zoe 01.2015
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag