Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

catoderjuengere
  • Beiträge: 1194
  • Registriert: So 11. Jul 2021, 23:57
  • Hat sich bedankt: 615 Mal
  • Danke erhalten: 204 Mal
read
Dann rechne Mal vor, wie du mit Strom aus einem GuD und Wärmepumpe gegen eine Brennwerttherme mit sagen wir Mal 105% mit kleineren LZ als fünf ankommst.
yo no naka wa
jigoku no ue no
hanami kana

Rettet Ersatzteil 199 398 500 A !
Anzeige

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

electrifylife
  • Beiträge: 1503
  • Registriert: Sa 19. Jun 2021, 16:18
  • Hat sich bedankt: 385 Mal
  • Danke erhalten: 264 Mal
read
Jahresnutzungsgrad Gas 95%, Strom 27ct, JAZ 4, Gas darf 27/4*0,95=6,4ct kosten

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

catoderjuengere
  • Beiträge: 1194
  • Registriert: So 11. Jul 2021, 23:57
  • Hat sich bedankt: 615 Mal
  • Danke erhalten: 204 Mal
read
Gas 5,73 ct/kWh und die 95% überschreiten wir.
yo no naka wa
jigoku no ue no
hanami kana

Rettet Ersatzteil 199 398 500 A !

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

SvenKarlsruhe
  • Beiträge: 240
  • Registriert: So 27. Okt 2019, 12:25
  • Hat sich bedankt: 100 Mal
  • Danke erhalten: 109 Mal
read
Mal zu den Strompreisen:
Ich dachte im Frühjahr noch, dass ich clever bin für 2 Jahre zu verlängern bei meinem Anbieter zum garantierten Festpreis.
Anbieter immergrün, bin da seit 5 Jahren, Grundgebühr 13 Euro, 28 Cent pro kWh. Auf unserem Grundstück stehen 2 Häuser am gleichen Stromanschluss, geheizt wird mit WP und Wasser wird auch über Strom warm. Verbrauch pro Jahr 12.500 kWh, Abschlag 330 Euro je Monat.
immergrün schrieb dann 2 DinA4-Seiten blabla und dann die Ankündigung, den Abschlag von 330 auf 570 Euro zu erhöhen.
Es wurde kein Preis je kWh genannt, es wurde nicht auf Sonderkündigungsrecht wg Preiserhöhung hingewiesen, man möchte einfach nur mehr monatliche Abschlagszahlung. Ich bin mir sicher, dass man sich am Spotmarkt verkalkuliert hat und nun Geld fehlt um einzukaufen. Anrufen brachte auch keinen neuen Preis, man könne dazu nix sagen. Mir ist solch ein Gebaren zu unseriös, hab denen eine Kündigung zukommen lassen, was auch akzeptiert wurde. Später wurden noch mal 30% Rabatt angeboten, ist aber keine Option für mich. Mit sowas will ich nix zu tun haben.
Übrigens ist es wohl nicht mehr so, dass die Grundversorgung wesentlich teurer ist, EnBW will von mir in Grundversorgung 360 Euro pro Monat.
Abgeschlossen habe ich dann den Ladetarif bei EnBW für 335 Euro, dafür ist nur ein Zähler nötig, man gibt eigentlich nur an wieviel man im Jahr an Strom fürs Auto braucht, weiter nachgefragt wird da nicht.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

drilling
read
@SvenKarlsruhe Abschlag für Strom 330 Euro je Monat?! Wohnst du in einem Schloß? :shock:
Ich zahle für Strom und Gas zusammen ca. 200 Euro im Monat und das ist ein geräumiges älteres EFH mit Dämmung auf dem Stand der 80er.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

hgerhauser
  • Beiträge: 4065
  • Registriert: So 4. Jun 2017, 21:53
  • Hat sich bedankt: 232 Mal
  • Danke erhalten: 699 Mal
read
Steht doch da, 2 Häuser, Wärmepumpe, Elektroauto 12500 kWh. Auf Basis des Preises pro kWh und der kWh pro Monat kann man doch den Abschlag durch einfache Multiplikation abschätzen (und die Grundgebühr steht ebenfalls im Posting). Ich komme da zwar auf ein klein wenig weniger als 330 Euro, aber grob haut es hin.
Zuletzt geändert von hgerhauser am Fr 29. Okt 2021, 21:34, insgesamt 2-mal geändert.
heikoheiko.blogspot.com

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

hgerhauser
  • Beiträge: 4065
  • Registriert: So 4. Jun 2017, 21:53
  • Hat sich bedankt: 232 Mal
  • Danke erhalten: 699 Mal
read
heikoheiko.blogspot.com

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Blueskin
  • Beiträge: 1776
  • Registriert: Di 12. Mär 2019, 16:03
  • Hat sich bedankt: 4551 Mal
  • Danke erhalten: 904 Mal
read
Früher® gab es mal einen Spruch über Banken:
"Banken leihen Dir bei Sonnenschein für viel Geld einen Regenschirm und wollen ihn dann bei Regen zurück haben."
Daran muss ich öfter denken, wenn ich jetzt vom Gebaren einiger Energieversorger lese.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

hgerhauser
  • Beiträge: 4065
  • Registriert: So 4. Jun 2017, 21:53
  • Hat sich bedankt: 232 Mal
  • Danke erhalten: 699 Mal
read
Das könnte noch hilfreich sein:

https://verbraucherhilfe-stromanbieter. ... sonderfall

Es hat wohl zwei Arten von Schreiben gegeben, einmal die Erhöhung des Abschlags ohne explizite Preiserhöhung und einmal explizite Preiserhöhungen.

(Beispielschreiben hat eine Erhöhung des Arbeitspreises von 21 auf 51 Cent drin)
heikoheiko.blogspot.com

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

electrifylife
  • Beiträge: 1503
  • Registriert: Sa 19. Jun 2021, 16:18
  • Hat sich bedankt: 385 Mal
  • Danke erhalten: 264 Mal
read
catoderjuengere hat geschrieben: Gas 5,73 ct/kWh und die 95% überschreiten wir.

Wie gesagt, die 105% beruhen auf einem Missverständnis. Wie soll das auch möglich sein?

Auf dem Datenblatt kommen die besten Kessel auf 96%, in der Realität würde ich noch etwas Abschlag einkalkulieren, die 95% sind also schon optimistisch.

edit: ich habe nochmal reale Werte angeschaut. Im teuersten Jahr der letzten 5 Jahre habe ich 20,3ct für die WP gezahlt. Macht dann /4*0,95= 4,82ct für kWh Gas bei JAZ 4. auch da habe ich von mir verwaltete Objekte angeschaut, das Teuerste lag bei real 4,5ct. Und das sind größere MFH, eine JAZ von 4 ist da möglich, aber nur mit sehr guter Planung —> in der Vergangenheit war Gas im MFH eher günstiger, im EFH hat man eine Chance, dass die WP günstiger ist.

Würde ich momentan abschließen, dann kostet mich Gas allerdings 11,8ct (12 Monate Bindung)!

(Zum Vergleich: JAZ 3, 20.3/3*0,95=6,42ct/kWh Gas, also durchaus realistisch, dass wir in eine Situation kommen, in der eine JAZ von 3 reicht, damit die WP im Unterhalt günstiger ist. Momentan würde ich für einen neuen Stromvertrag 24,3ct zahlen, da wären wir bei 24.3/3*0,95=7,7ct für kWh Gas. In der Anschaffung dürfte die Wärmepumpe schon deutlich teurer sein, für eine JAZ werden auch Lösungen wie zum Beispiel eine Wohnungsstation in jeder Wohnung nötig)

Meine Vermutung ist, dass der Gaspreis zwar nicht so hoch bleibt, aber trotzdem im Vergleich zu Strom teurer bleibt.

Falls jemand fragt, woher die niedrigen Preise kommen: jährliche vertragswechsel mit hohen Bonizahlungen, die jeweils in den Preis mit einberechnet wurden und bei den Gasverträgen deutlich höher als bei Strom ausfallen. Es ist zwar nervig, aber wer jährlich wechselt, der spart!
Zuletzt geändert von electrifylife am Fr 29. Okt 2021, 22:46, insgesamt 1-mal geändert.
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag