Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
Ich lese hier viel mit und bin sehr froh, dass ein paar sehr informiert sind und das mit Quellen untermauern.
Danke, ich nenne keine Namen, um keinen zu vergessen.

Nicht die Quantität, sondern Qualität zählt, sonst hätte ja Trump immer Recht. und wenn ich nur Meinungen lesen will, lese ich Leserbriefe in der B...d.
Geniese jeden Tag
Mokka-e Ultimate seit 23.06.2021, ab Mitte Juni 24 ID3 Move
9,24 kWp seit 05/2010 / 9,72 kWp seit 09/2023
Anzeige

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

draine88
  • Beiträge: 178
  • Registriert: Mi 9. Sep 2020, 13:31
  • Danke erhalten: 34 Mal
read
electrifylife hat geschrieben: Würdet ihr dann jetzt zu Tibber oder Awattar raten? Ich glaube da noch nicht so recht dran, wenn die Preise meist so niedrig bleiben werden, warum liegen dann derzeit alle „klassischen“ Neuverträge bei 50ct oder mehr?
Für den Einzelfall mag das eine Alternative sein aber für die Breite Masse ist es sicher nichts. Es mag sein das zu bestimmten Zeiten die Preise negativ sind aber man vergisst dann auch schnell das sie es zu anderen Zeiten eben nicht sind und die Preise bei Awattar stündlich geändert werden können.

Für mich ist das so eine Sparnummer wie die Stromio Pleite.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

hgerhauser
  • Beiträge: 4065
  • Registriert: So 4. Jun 2017, 21:53
  • Hat sich bedankt: 232 Mal
  • Danke erhalten: 699 Mal
read
Gerade für Elektroautobesitzer dürften so Tarife die Norm werden, da man nur so an günstigen Überschussstrom kommt. Ganz besonders im Sommer gibt es denn schon jetzt bei noch begrenztem Ausbau mit hoher Verlässlichkeit (im hellen Halbjahr am Sonntag zwischen 12 und 15 Uhr). Wir hatten im August Tage, wo der Strom in der Spitze über 80 Cent an der Strombörse gekostet hat und er mittags nahe Null lagt. Ein fixer Tarif ist dann echt massiv teurer als ein variabler.
heikoheiko.blogspot.com

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Chemiker
  • Beiträge: 863
  • Registriert: Do 13. Aug 2020, 00:45
  • Hat sich bedankt: 205 Mal
  • Danke erhalten: 190 Mal
read
Soweit mir bekannt kann man bei Awattar noch kein Kunde werden da sie zur Zeit keine Neukunden aufnehmen.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

dr_big
  • Beiträge: 1762
  • Registriert: Sa 15. Jan 2022, 09:14
  • Hat sich bedankt: 356 Mal
  • Danke erhalten: 684 Mal
read
electrifylife hat geschrieben: Würdet ihr dann jetzt zu Tibber oder Awattar raten? Ich glaube da noch nicht so recht dran, wenn die Preise meist so niedrig bleiben werden, warum liegen dann derzeit alle „klassischen“ Neuverträge bei 50ct oder mehr?
Tibber zeigt mir für 2022 einen Durchschnittspreis von 42ct, bei meinem lokalen Anbieter habe ich 25ct bezahlt. Das kann sich aber auch ändern, wenn die traditionellen Anbieter Preissenkungen nur langsam weiter reichen und der Börsenpreis schneller wieder fällt. Ich würde jetzt aber nicht wechseln, ausser man hat größere Verbraucher, die man gut zeitlich steuern kann. Z.B. wenn man eine Wärmepumpe hat, die bevorzugt bei günstigem Strom heizt oder wenn man das E-Auto tarifgesteuert laden kann.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Screemer
  • Beiträge: 1352
  • Registriert: Di 20. Okt 2020, 22:05
  • Hat sich bedankt: 496 Mal
  • Danke erhalten: 391 Mal
read
electrifylife hat geschrieben: Bisher ist nur mein WP Tarif teuer. Die lässt sich leider nicht besonders flexibel steuern. Eigentlich wäre eine Nachrüstoption praktisch, mit der die WP bei niedrigen Preisen schon mal Wärme Puffern würde.
du kannst z.b. einen ww-speicher bei niedrig preis beschicken. bei wärmepumpen die gethermie oder eisspeicher nutzen kann man das z.b. auch sehr gut kombinieren. letzte für den normalanweder nutzbare und halbwegs wirtschaftliche möglichkeit sind noch akkus.

die wirtschaftlichste option von oben ist wohl ein ww-pufferspeicher.
Renault Zoe Z.E. 50 r110 Life + CCS
seit Nov. 2020

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
draine88 hat geschrieben: Für den Einzelfall mag das eine Alternative sein aber für die Breite Masse ist es sicher nichts.
Es geht nicht um die Frage, ob das etwas für die breite Masse ist. Wir sind hier in einem E-Auto-Forum, und es gibt wenige Stromsenken, die sich so gut zeitlich steuern lassen. Für E-Auto-Fahrer ist das - genau wie für Besitzer von Wärmepumpen mit hinreichender Steuerbarkeit und Speicherfähigkeit - eine sehr interessante Option.

Wenn jemand zu den glücklichen zählt, die noch bei einem günstigen Anbieter sind, der sich vor Jahren mit genügend billigen Futures eingedeckt hat, lohnt sich das nicht, aber wenn man zu denen zählt, die im Moment 50 ct oder mehr für ihren Strom bezahlen müssen, würde ich zu Tibber wechseln.

Derzeit kann man meiner Meinung nach in so einem Fall aber sogar ohne E-Auto und Wärmepumpe sparen. Die Haushaltsstromtarife der klassischen Anbieter hängen halt zeitlich immer hinterher. Letztes Jahr hat man davon profitiert, weil die extremen Börsenpreise noch kaum auf die Haushalte durchschlugen. Aber für 2023 rechne ich mit eher sinkenden Strompreisen. Da ist es wenig sinnvoll, bei einem Anbieter hängen zu bleiben, der seine 2023er Futures letzten Herbst zur Hausse gekauft hat.

Wenn man einmal die derzeitigen Preise für Futures 2023 als Basis nimmt, dann kommt man auf ungefähr 20 ct/kWh (Base deutlich günstiger, Peak natürlich teurer). Das kann man als derzeitigen Erwartungswert für die Strompreise 2023 nehmen, weil die von Börsenprofis kalkuliert werden, deren Geschäft es ist, sie mit allen verfügbaren Daten und Simulationen von Wetter und so weiter vorherzusagen. Niemand hier wird es besser wissen als die.

Darauf schlägt man dann die Zulage für Netzentgelte und so weiter auf, die einem Tibber bietet. Bei mir wären das zum Beispiel 14 ct (variiert je nach Standort, eure persönliche Zulage findet ihr auf der der Tibber-Homepage).

Da käme ich dann auf etwa 34 ct, die man wahrscheinlich im Jahresmittel bei Tibber zahlen wird.

Zusätzlich kann man ggf. noch sparen, je mehr man zeitlich variabel Strom verbraucht, und auch durch die Strompreisbremse, die einen in Monaten mit sehr hohem Börsenpreis schützt, wo man aber in günstigen Monaten dennoch spart.

Aber es ist natürlich ähnlich wie an der Aktienbörse, es ist immer etwas Spekulation. Wahrscheinlich spart man, aber wer Überraschungen auf jeden Fall vermeiden will, bleibt lieber wo er ist.
„Gasoline? It's a liquid fuel that was used centuries ago on Earth. They burned it to drive internal combustion engines.“ (Raumschiff Voyager, Staffel 2, Folge 1, 1995)

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

tanrai
  • Beiträge: 381
  • Registriert: Mi 5. Jan 2022, 21:38
  • Hat sich bedankt: 120 Mal
  • Danke erhalten: 195 Mal
read
Ich denke gerade jetzt ist der beste Zeitpunkt Tibber auszuprobieren. Die günstigen Monate nimmt man gerne mit und die teuersten Zeiten sind zumindest durch die Strompreisbremse gedeckelt. Außerdem kann man ja kurzfristig kündigen, wenn es wieder günstigere Angebote geben sollte.
IONIQ 09/19
50€ Bonus im Tibber-Store bei Vertragsabschluss für dich und für mich https://invite.tibber.com/tp35zl15

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

electrifylife
  • Beiträge: 1503
  • Registriert: Sa 19. Jun 2021, 16:18
  • Hat sich bedankt: 385 Mal
  • Danke erhalten: 264 Mal
read
Screemer hat geschrieben:
electrifylife hat geschrieben: Bisher ist nur mein WP Tarif teuer. Die lässt sich leider nicht besonders flexibel steuern. Eigentlich wäre eine Nachrüstoption praktisch, mit der die WP bei niedrigen Preisen schon mal Wärme Puffern würde.
du kannst z.b. einen ww-speicher bei niedrig preis beschicken. bei wärmepumpen die gethermie oder eisspeicher nutzen kann man das z.b. auch sehr gut kombinieren. letzte für den normalanweder nutzbare und halbwegs wirtschaftliche möglichkeit sind noch akkus.

die wirtschaftlichste option von oben ist wohl ein ww-pufferspeicher.
Schon klar, die Frage ist aber, wie ich das mit wenig Aufwand zumindest halbwegs automatisiere.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
Das ist wohl eher eine Diskussion für diesen Thread: viewtopic.php?f=36&t=83823
„Gasoline? It's a liquid fuel that was used centuries ago on Earth. They burned it to drive internal combustion engines.“ (Raumschiff Voyager, Staffel 2, Folge 1, 1995)
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag