Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

dr_big
  • Beiträge: 1752
  • Registriert: Sa 15. Jan 2022, 09:14
  • Hat sich bedankt: 355 Mal
  • Danke erhalten: 680 Mal
read
A.Q. hat geschrieben: Die einzige Gier, die hier Geld kostet, ist die, den zufällig vorhandenen Strom aus den "Bürgerkraftwerken" für sich behalten zu wollen. Sollen die anderen da draußen ohne eigene Kraftwerke doch sehen, wo sie bleiben. Die Flensburger mit 500 Windrädern oder die Iffezheimer beim Rheinkraftwerk jubilieren, sie haben EE-Strom ohne Ende und beheizen im Winter ihre Außenpools mit dem billigen Zeug, die Nürnberger haben halt Pech gehabt, die müssen halt bei den Gaskraftwerken an der Tür kratzen für 1 € /kWh.
Ich verstehe nicht ganz was du damit sagen willst. Ich war bei den Flensburger Stadtwerken, nachdem die mit Drückermanier versucht haben einen Superschnäppchenvertrag für 54ct/kWh zu verkaufen habe ich kurzerhand zur N-Energie gewechselt. Aktuell noch 22ct/kWh und nächstes Jahr wahrscheinlich 45ct/kWh, bei 100% Wasserkraft.
Anzeige

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Optimus
  • Beiträge: 3277
  • Registriert: Do 23. Jan 2020, 21:56
  • Wohnort: D/in der Kurpfalz
  • Hat sich bedankt: 451 Mal
  • Danke erhalten: 760 Mal
read
Die SW Flensburg waren wirklich der Kracher mit ihrem "nur-heute-und-nur-jetzt-Sonderangebot". Das ist ein Fall für den Verbraucherschutz https://www.capital.de/wirtschaft-polit ... 37680.html
Noch dazu war dann die Tel.-Anlage mehrere Tage ausgefallen (so hält man sich unbequeme Nachfragen vom Hals). :x
Wenn da noch was kommt falle ich zurück in die Grunversorgung bei EnBW. Ist zwar auch teurer aber besser als SW Flensburg, die ihren Strom immer zu 100% erneuerbar beworben haben. ;)
Model 3 SR+, MidnightSilver/black 06/2019, EAP 09/2020, 15,2 kWh/100 km (netto) @70 Tkm
08/2022 BKW 0,74 kWp, SSW, 500 kWh/a
Tesla-Referral: https://ts.la/erik66594 für SuC-Freikilometer u.a. Prämien; BeCharge Einladungscode: ZMLRUS9

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
Leute, das war doch nur ein Beispiel, was in dem hypothetischen Szenario passieren würde, wenn ein lokales "Bürgerwerk" mit ausreichend eigenen Erzeugungskapazitäten ihren Strom nur an die lokalen Kunden verkaufen würde. Es hätte auch jede beliebige andere mit ausreichend Wind und Platz verwöhnte Stadt sein können.
„Gasoline? It's a liquid fuel that was used centuries ago on Earth. They burned it to drive internal combustion engines.“ (Raumschiff Voyager, Staffel 2, Folge 1, 1995)

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Max-123
  • Beiträge: 771
  • Registriert: Mo 25. Nov 2019, 22:07
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 150 Mal
read
Bei mir verdreifacht sich fast der Strompreis. Ich muss statt 21 Cent ab Januar dann 59 Cent zahlen.
Corsa-e Elegance MJ21, 3P, Active-Drive Assist, NSW, SolarProtect, Multimedia Navi Pro, Winter-Paket, Park & Go, Edelstahl-Pedale und Fußstütze

Stromtarif bei Tibber: https://invite.tibber.com/u5j5sygt

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

LeakMunde
  • Beiträge: 2453
  • Registriert: Do 6. Feb 2020, 19:02
  • Hat sich bedankt: 93 Mal
  • Danke erhalten: 1111 Mal
read
AbRiNgOi hat geschrieben: ja. das wäre schön, funktioniert aber nicht. Wenn jeder zum höchst möglichen Preis verkauft...
Warum sollte das nicht funktionieren?
Natürlich versucht jeder Anbieter sein Produkt zum höchstmöglichen Preis zu verkaufen. Der höchstmögliche Preis ist schlicht der Marktpreis. Dieser wird nicht einseitig von den Anbietern festgelegt, sondern bildet sich aus Angebot und Nachfrage. Wenn ein Anbieter deutlich unter Marktpreis verkauft, kommt jemand daher und kauft das günstigste Produkt nur um es an anderer Stelle zum Marktpreis wieder zu verkaufen (Arbitrage).
Dich stören diese Signaturen? :-?
Persönlicher BereichEinstellungenAnzeigeoptionen ändern Signaturen anzeigenNein
Bitteschön ;)

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 15427
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 564 Mal
  • Danke erhalten: 4759 Mal
read
Das Konzept der freien Marktwirtschaft ist aber, dass man dort kauft wo es billig ist, dadurch beim Endkunden billig sein kann und dann mehr Kunden bekommt.
Diese abwärts Spirale funktioniert ja ganz langsam wieder. Das die Preise aber so explodiert sind, das waren die Spekulanten an der Börse. Die immer so spät wie möglich gekauft haben mussten schnell nach kaufen. Der Preis steigt. Die Spekulanten wachen auf und kaufen. Der Preis steigt. Manche Firmen die Fixpreise verlangten aber auf billigen Strom spekuliert haben müssen Kunden kündigen, der Preis steigt.
Börse = Spekulation = Unberechenbar.

Ein reiner freier Markt wäre stabiler geblieben. Preistreiber durch Masseneinkäufe einzelner Produkte eher selten.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 150.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

dr_big
  • Beiträge: 1752
  • Registriert: Sa 15. Jan 2022, 09:14
  • Hat sich bedankt: 355 Mal
  • Danke erhalten: 680 Mal
read
Bei Energie bin ich mir nicht sicher, ob die Marktwirtschaft funktioniert. Denn zum einen sind Anbieter und Tarife regional beschränkt, du kannst nicht bei jedem Anbieter kaufen, weil er deine Region evtl. gar nicht beliefert. Zweitens passiert ja eigentlich das Gegenteil dessen was du beschrieben hast, wenn ein Anbieter Kunden dazu gewinnt, dann muss er kurzfristige Energie zu hohen Preisen einkaufen, d.h., ein Anbieter, der durch günstige Preise Kunden gewinnt, wird in folge zwangsläufig wieder teurer.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

0cool1
  • Beiträge: 2266
  • Registriert: So 31. Jul 2016, 09:04
  • Hat sich bedankt: 40 Mal
  • Danke erhalten: 421 Mal
read
Optimus hat geschrieben:Die SW Flensburg waren wirklich der Kracher mit ihrem "nur-heute-und-nur-jetzt-Sonderangebot". Das ist ein Fall für den Verbraucherschutz https://www.capital.de/wirtschaft-polit ... 37680.html
Noch dazu war dann die Tel.-Anlage mehrere Tage ausgefallen (so hält man sich unbequeme Nachfragen vom Hals). :x
Wenn da noch was kommt falle ich zurück in die Grunversorgung bei EnBW. Ist zwar auch teurer aber besser als SW Flensburg, die ihren Strom immer zu 100% erneuerbar beworben haben. ;)
Ja war schon ne recht lustige Aktion. Warte mal auf die richtige Preisanpassung zum 1.1.23. Sollte ja bald kommen.
Gekauft! Ab 08/2017 unterwegs mit einem e-Golf (190)
Seit 10/2019 Hyundai Kona 64 kWh

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
  • CCS_STD
  • Beiträge: 225
  • Registriert: Sa 12. Mär 2022, 18:48
  • Wohnort: Stade
  • Hat sich bedankt: 125 Mal
  • Danke erhalten: 57 Mal
read
Nun hat's mich auch erwischt: Stadtwerke Güstrow liefert nicht mehr bundesweit. Jetzt bin ich auch auf der Suche.
Gibt es eine Internetseite, auf der ich erfahren kann, welche Versorger in meinem Wohnort liefern?

Die Vergleichsportale sind Mist: Da taucht für meine Stadtwohnung z.B. ein lokaler und absolut konkurrenzfähiger Anbieter NICHT auf. Genau diesen unterstütze ich jetzt. Für meine Hütte bin ich jetzt noch ratlos.

Egal wo man jetzt abscließt - auch nach dem 1.12. ist KIA Charge bei Drehstrom jetzt günstiger.
KIA E-Soul Vision MJ2022, 64kWh

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Steinhard
  • Beiträge: 435
  • Registriert: Do 7. Jan 2021, 11:50
  • Hat sich bedankt: 33 Mal
  • Danke erhalten: 141 Mal
read
Gestern kam Post vom örtlichen Versorger. Ab 1.1.23 wird der Arbeitspreis um 28 Cent von derzeit 24 (ich hatte den Vertrag mit 29,x Cent abgeschlossen aber vermutlich ist da die EEG-Umlage entfallen) auf 52 Cent erhöht. Grundgebühr bleibt gleich.
Kommt nicht überraschend, aber Verdopplung ist schon heftig. Jetzt könnte es sein dass ich ab Januar monatlich mehr für Strom als für Gas zahle.

In erster Linie stört mich die Signalwirkung, die in die völlig falsche Richtung läuft. Die elektrischen Alternativen die wir ja brauchen (Mobilität, Wärme, was halt den Privatmann tangiert) sind damit wieder ziemlich unattraktiv. Mein kleiner Stromer hat seinen Betriebskostenvorteil nahezu vollständig eingebüßt, und die Überlegungen die Gasheizungen im MFH vorzeitig gegen Wärmepumpen auszutauschen kann ich bei solchen Preisen auch knicken. Wärmepumpenstrom ist ja lediglich um Netzentgelte und Konzessionsabgabe günstiger.

Naja, nützt alles nichts. Kauen und schlucken wie es so schön heißt...
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag