Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
Genau das meine ich doch die ganze Zeit!
Schreibe auf LinkedIn regelmäßig zu den Themen Elektromobilität, Erneuerbare und Nachhaltigkeit: https://www.linkedin.com/in/moriz-jelin ... -79705125a
Anzeige

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
Der Verbrauch für die Herstellung der Kraftstoffe wird allerdings gern überschätzt. Entscheidender ist der Energiegehalt des verbrauchten Kraftstoffs selber. Beim E-Auto muss man dafür aber u. a. den Wirkungsgrad von Stromerzeugung / -verteilung und den höheren Energieverbrauch für die Herstellung des Fahrzeugs - auf die Gesamtfahrleistung umgelegt - draufrechnen. Und zuletzt zählt nicht nur der Energieverbrauch durch den Betrieb das Fahrzeugs. Bei beiden - E-Auto wie Verbrenner - sind es Produktion, laufender Betrieb (Fahrenergie, Ersatzteile, ...) und Entsorgung.

Diese Berechnungen sind alles andere als trivial und zeigen im Endeffekt auf, dass auch Elektroautos alles andere als umweltfreundlich sind. Sie sind allerdings deutlich weniger umweltschädlich als Verbrenner.

Und weil diese Berechnungen so komplex sind, ist es nicht einfach, einen Gegner der E-Mobilität zu überzeugen. Ich zumindest kann nicht "aus dem Handgelenk" Beispielrechnungen aufzeigen. Und der Verweis auf Studien wird eh gekontert mit der Bemerkung "ist doch alles gefälscht".
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/15 seit 01/16
Hyundai ioniq 5 RWD LR seit 11/21

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Casamatteo
read
iOnier hat geschrieben: Denn für jede kWh elektrischer Energie, die ein E-Auto verbraucht, fällt ein Mehrfaches des Verbrauchs an Primärenergie in Form von Kraftstoff weg (schlechterer Wirkungsgrad des Verbrenners). Im Prinzip könnte man damit also mehr Strom erzeugen, als die Elektroautos verbrauchen.
Kaum, denn der Wirkungsgrad eines Ölkraftwerks ist unter 50%, nicht allzuweit weg von einem Diesel der im günstigsten Bereich betrieben wird. Es fällt zwar auch der Aufwand für die PKW-gerechte Raffination des Öls weg, aber der Hauptvorteil ist, dass bei Verbrennung von Mineralölprodukten in Großkraftwerken mit Fernwärme oder besser Blockheizkraftwerken mit Kraft-Wärme-Kopplung die Wärme zum Heizen genutzt werden kann, anstatt wie im PKW und normalen Kraftwerken sinnlos weggekühlt zu werden. Die Kopplung ergibt beim Wirkungsgrad einen deutlichen Vorteil.

Deutschland hat ca. 4 Gigawatt an Ölkraftwerken, die selten laufen, aber gerade bei der berühmten Dunkelflaute hilfreich sind. Bei hohen Strompreisen und günstigem Ölpreis könnte sich die Ölverstromung rechnen und dem Gas die Butter vom Brot nehmen.

Abgesehen davon braucht man Ölkraftwerke und BHKW auch in Zukunft, denn man will e-Fuels auch als Saisonspeicher nutzen, wobei natürlich die Verbrenner-Fahrer und Anbieter E-rsatzöl hauptsächlich als Methadon-Programm für ihr Benzin-Heroin und Diesel-Opium haben wollen.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
Ein Diesel läuft aber sehr wenig im optimalem Bereich. Im Schnitt dind das vielleicht 15-20% wirkungsgrad.

Das besagte ölkraftwerk + eAuto ist in jedem Fsll besser. Bzgl. Anderer Luftschadtstoffe schneidet das auch besser ab
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
Das andere Problem ist: die fossile Primärenergie gibt es gratis aus dem Boden (wenn man - wie viele - ausblendet, daß es hunderte von Millionen von Jahren gedauert hat, diese Energie dort "einzuspeichern"), die regenerativ erzeugte Energie muss ich immer direkt erzeugen.

Deswegen ist Gebot Nr. 1 eigentlich generell Energie zu sparen.
Auch hier ist das E-Auto die bessere Wahl, weil es aus einem kWh die meisten Kilometer macht (im Vergleich mit Brennstoffzelle, Synfuel oder Verbrenner).

Bleibt noch das Problem regenerativ erzeugte Energie zu speichern. Das wird vermutlich die Preise am meisten treiben.
10 Jahre Zoe, 41kWh seit Ende 2018 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Aixam eCoupé 2018 - E-Auto ab 15 Jahren - man kommt auch mit 45 km/h an - dank der Ampeln meist gleichzeitig. :-)

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
  • noXan
  • Beiträge: 2121
  • Registriert: Mo 12. Apr 2021, 11:59
  • Wohnort: Graz
  • Hat sich bedankt: 1316 Mal
  • Danke erhalten: 1311 Mal
read
iOnier hat geschrieben: Entscheidender ist der Energiegehalt des verbrauchten Kraftstoffs selber.
Der Energieinhalt des Liters ist für diese Betrachtung irelevant. Das ist der ewige Äpfel/Kürbis Vergleich der Argumentation: "mein BEV benötigt x kWh, der Verbrenner y Liter was z kWh entspricht.

Dass fossile Energieträger so erfolgreich waren/sind, ist die kostengünstige zur Verfügungstellung von viel Energie, weil dafür wenig Energie zugeschossen werden muss. Dass bei der Nutzbarmachung der Energie viel verpufft ist nebensächlich. Das anfallende CO2 dabei nicht.
BMW I3(s) 120ah REX, BJ2014, 210000km, REX Anteil 10,0% - Akkutausch 1.2022 von 15,5kWh auf 39,2kWh. Ab 2022 Michelin ePrimacy

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
Meine Betrachtung war hier mehr die, dass man mit dem Öl Strom für mehr km Strecke elektrisch gefahren erzeugen könnte als wenn man den Kraftstoff ineffizient im PKW verheizt. Es wurde ja in den Zeitungsartikel die Behauptung aufgestellt, man würde zu viel Strom verbrauchen mit den blöden Elektrokarren.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/15 seit 01/16
Hyundai ioniq 5 RWD LR seit 11/21

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

LeakMunde
  • Beiträge: 2457
  • Registriert: Do 6. Feb 2020, 19:02
  • Hat sich bedankt: 93 Mal
  • Danke erhalten: 1115 Mal
read
Das ist aber halt eher nicht der Fall. Deswegen gibt es so wenige serielle Hybride. Der ADAC hat für den BMW i3 REx einen Benzinverbrauch von 7,5 l / 100 km ermittelt. Direkt über einen Verbrennungsmotor angetrieben wäre ein niedrigerer Verbrauch möglich.
Dich stören diese Signaturen? :-?
Persönlicher BereichEinstellungenAnzeigeoptionen ändern Signaturen anzeigenNein
Bitteschön ;)

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

0cool1
  • Beiträge: 2266
  • Registriert: So 31. Jul 2016, 09:04
  • Hat sich bedankt: 40 Mal
  • Danke erhalten: 421 Mal
read
Gekauft! Ab 08/2017 unterwegs mit einem e-Golf (190)
Seit 10/2019 Hyundai Kona 64 kWh

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Oldy62
  • Beiträge: 2155
  • Registriert: Do 30. Jul 2020, 22:21
  • Hat sich bedankt: 653 Mal
  • Danke erhalten: 755 Mal
read
Sehr interessanter Bericht. Danke dafür.
Die Effizienz so einer Konstruktion überrascht mich. Und als Übergangslösung eine tolle Idee.
Das so etwas wieder ohne Not mit vollkommen falschen Daten schlecht gemacht wird, überrascht mich gar nicht.
Jeep Avenger 1st Edition Sun Yellow
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag