Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
Und deswegen ist auch deine Aussage so unsinnig, dass dieser Anbieter aufgrund des Strommixes so günstige Preise anbieten könne.

Günstige Preise kann man nur anbieten, wenn man entweder langfristige OTC-Lieferverträge abgeschlossen hat, als die Preise noch günstig waren, oder eigene Erzeugungskapazitäten besitzt und der Verlockung widersteht, die am Markt teuer zu verkaufen.

Bei ersteren gibt es keine Klassifizierung, die kann man sich nur über die HKN hinzukaufen oder auch nicht. Bei zweiten sind fossile Anlagen derzeit angesichts der Rohstoffpreise eher hinderlich für günstige Strompreise.

Die Aussage, ein fossiler Strommix würde günstige Preise erlauben, ist daher nicht haltbar.
„Gasoline? It's a liquid fuel that was used centuries ago on Earth. They burned it to drive internal combustion engines.“ (Raumschiff Voyager, Staffel 2, Folge 1, 1995)
Anzeige

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

RiffRaff
  • Beiträge: 1192
  • Registriert: Mi 17. Nov 2021, 11:42
  • Hat sich bedankt: 349 Mal
  • Danke erhalten: 214 Mal
read
Wie kann man langfristige, aber bindende Lieferverträge für PV und Wind abschließen ?
Wer kann mir für das Jahr 2024 600 MW besicherte EE Stromerzeugung anbieten ?

Niemand..... Das haben meine Kollegen nämlich versucht.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 15428
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 564 Mal
  • Danke erhalten: 4763 Mal
read
RiffRaff hat geschrieben: Herkunftsnachweis.
Du weißt, was sich dahinter verbirgt ?
Wen wir genauer wüssten auf was du hinaus willst, könnte man Zielgerichteter antworten...

Aber mal so: Da wird pro Quartal gerechnet wie viel kWh pro Erzeugungsart in das Netz eingespeist wird und dafür Zertifikate vergeben. Wenn dann Strom verkauft wird muss je nach Herkunftsnachweis den ich auf die Rechnung schreibe die Anzahl passender Zertifikate entwertet werden.
Es werden also im Quartal genauso viele kWh PV, Wind und Wasser erzeugt wie diese auch verkauft werden.

So weit so klar, auf was du aber hinaus willst ist, dass wenn ich nur PV kaufe aber mein Fahrzeug immer Nachts lade ich sicher recht viel bekomme aber keinen PV Strom. Schon verstanden.

Dagegen halten muss man aber, dass je mehr EE im System vorhanden ist, sich das auch besser heraus mittelt und die Unterschiede zwischen den Tages und Nachtzeiten nicht mehr so ins Gewicht fallen. EE ist ja mehr als nur PV.

Wenn wir nun davon ausgehen, dass in der Nacht viel weniger Strom verbraucht wird weil den größten Teil der Fabriken in der Nacht stehen, dann bleibt hier auch mehr EE über um die Haushalte zu versorgen. Das Thema Nacht wird immer Grüner, ganz von alleine. Vor allem dann wenn die Atom und Kohlekraftwerke weg fallen die viel zu viel Strom in der Nacht produzieren weil diese nicht gedrosselt werden können. Um das Netz zu schützen wurden dann Wind und Wasser ab-geregelt um die langsamen Meiler laufen lassen zu können. Das wird sich dann hoffentlich bald aufhören.

Und neben den Herkunftsnachweis eines x-beliebigen Betreibers aus einem x-beliebigen Jahr schuldest du uns noch immer den Herkunftsnachweis deines Grundversorgers den du jetzt gewählt hast nachdem du von 100% EE weg gegangen bist.
Spoiler: es ist ganz einfach, du musst nur auf Deine Rechnung schauen, da steht es drauf :)
Zuletzt geändert von AbRiNgOi am Di 26. Apr 2022, 13:30, insgesamt 1-mal geändert.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 150.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 15428
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 564 Mal
  • Danke erhalten: 4763 Mal
read
RiffRaff hat geschrieben: Wie kann man langfristige, aber bindende Lieferverträge für PV und Wind abschließen ?
Wer kann mir für das Jahr 2024 600 MW besicherte EE Stromerzeugung anbieten ?

Niemand..... Das haben meine Kollegen nämlich versucht.
das haben schon so viele geschafft, einfach noch mal probieren das geht schon. Der Trick ist, man darf diesen auch verkaufen wenn der Käufer gar keinen EE bestellt hat, daher muss man deutlich mehr im Einkauf vorhalten als man dann verkaufen kann. Da dieser im Einkauf auch noch billiger ist rechnet sich das sogar.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 150.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
:lol: - jedenfalls kein 42-ct-Fossilstrom, die "wegen Fossil und Atom" so "billig" sind. Dort haben sie einen Strommix von 55 % echten Erneuerbaren und das ist gut. Ebenso gut ist, daß Grafenrheinfeld seit 2015 abgeschaltet ist - das hat damals den Strompreis in der Gegend deutlich gesenkt - nur der Nachtstrom ist etwas teurer geworden.

Herkunftsnachweis ist dort übrigens zu 99 % eine bereits aus dem EEG rausgefallene Anlage - dort waren noch weit vor dem EEG Solaranlagen von der Stadt gefördert worden und entsprechend viele sind dort älter als 20 Jahre. Genauso die WKA in der Gegend - da hat's sonst noch nirgends welche gegeben da standen die schon...

Grüazi, MaXx

P.S. dann haben Deine Kollegen nur nicht ausreichend gesucht. Ich jedenfalls hab meinen EE-Strom die nächsten Jahre garantiert.
#2307 - Mit koordiniertem, gemeinsamen Laden die Strompreise reduzieren und die Welt retten ;-)

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
RiffRaff hat geschrieben: Wie kann man langfristige, aber bindende Lieferverträge für PV und Wind abschließen ?
Wer kann mir für das Jahr 2024 600 MW besicherte EE Stromerzeugung anbieten ?
Braucht man doch gar nicht. Wenn ich mit einem Wind- oder Solarparkbetreiber ein PPA für den von ihm erzeugten Strom abschließe, habe ich einen nicht garantierten, aber abschätzbaren Anteil an Strom zu garantierten günstigen Preisen; wird zu wenig produziert, muss ich die Differenz kurzfristig auf dem grauen Markt hinzukaufen, wird zu viel produziert, kann ich ihn weiterverkaufen. In der Mischkalkulation komme ich dann zu günstigeren Preisen als zu den derzeitigen Börsenkursen.
„Gasoline? It's a liquid fuel that was used centuries ago on Earth. They burned it to drive internal combustion engines.“ (Raumschiff Voyager, Staffel 2, Folge 1, 1995)

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

RiffRaff
  • Beiträge: 1192
  • Registriert: Mi 17. Nov 2021, 11:42
  • Hat sich bedankt: 349 Mal
  • Danke erhalten: 214 Mal
read
So weit so klar, auf was du aber hinaus willst ist, dass wenn ich nur PV kaufe aber mein Fahrzeug immer Nachts lade ich sicher recht viel bekomme aber keinen PV Strom. Schon verstanden.
Bingo !

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

RiffRaff
  • Beiträge: 1192
  • Registriert: Mi 17. Nov 2021, 11:42
  • Hat sich bedankt: 349 Mal
  • Danke erhalten: 214 Mal
read
AbRiNgOi hat geschrieben: das haben schon so viele geschafft, einfach noch mal probieren das geht schon. Der Trick ist, man darf diesen auch verkaufen wenn der Käufer gar keinen EE bestellt hat, daher muss man deutlich mehr im Einkauf vorhalten als man dann verkaufen kann. Da dieser im Einkauf auch noch billiger ist rechnet sich das sogar.
Produktion PV plus Wind in 2021 Deutschland:

18.293 MW Mittelwert
61.236 MW Höchstwert
300 MW Minimalwert

Das Ist GANZ Deutschland. Selbst wenn man mir den gesamten Wind und PV Strom von Deutschland exklusiv angeboten hätte, wäre keine Garantie nur solchen zu erhalten möglich gewesen.

Oder anders: man müßte das 200 fache an installierter Leistung exklusiv im Zugriff haben um sich gesichert mit diesem Strom zu versorgen.

Mal abgesehen vom cherrypicking, bei dem dann dank dem fast 100% igen notwendigen konventionellen backup Ganz viele (auch Max) behaupten nur und ausschließlich Ökostrom zu beziehen.

Deswegen bauen wir jetzt offshore im windhöffigsten Gebiet der Nordsee, wo wir wenigstens eine Abdeckung von 50% zeitmäßig (Vollastanteil pro Jahr) erreichen.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
EE ist ja mehr als nur PV.
Das hast Du anscheinend nicht verstanden oder möchtest wieder mal nur einen Aspekt emotionalisierend herausgreifen. Genauso wie der 100-%-Backup-Käse. Also ob 100% Backup-Kraftwerke notwendig wären.

Wir sind hier beim Strompreis und Deine Behauptung war "fossil & atom = preiswert". Das ist nicht so aber meine Rechnung beweist das Gegenteil - für die nächsten 2 Jahre fest.

Grüazi, MaXX
#2307 - Mit koordiniertem, gemeinsamen Laden die Strompreise reduzieren und die Welt retten ;-)

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 15428
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 564 Mal
  • Danke erhalten: 4763 Mal
read
@RiffRaff Jetzt vermischt du aber das Thema der Sekundengenauen Abrechnung und den Kauf und Verkaufen von EE Zertifikaten.

Wenn es "nur" um die Abrechnung des EE Stromes geht, also über ein Quartal hinweg, und nur genau das wird einem ja versprochen, klappt das schon ganz gut.

Was du aber willst ist zu sagen ich verkaufe dir am 17.08.2025 um 8:45 reinen PV Strom. Nein, das geht nicht, das will aber auch keiner. Wenn du das probiert hast, verstehe ich das dies schief gegangen ist. Aber anders herum gefragt warum versucht man so etwas zu bekommen? Wer macht so einen Blödsinn? Kann ich nicht ernst nehmen.

Dann zu Deiner Zahl 200 Fach: Wir sind jetzt weg von den EE Zertifikaten und wir nähern uns dem Thema 100% EE in ganz Europa. Ich schreibe bewusst Europa, weil Deutschland alleine oder jeder andere Staat alleine kann das nicht machen, weil wenn ich die 100% EE über nur ein Land mittle, dann sind die Dunkelfaluten einfach zu groß. Wenn man nur Bayern nimmt, ganz alleine, ohne import und export mag Deine 200 sogar stimmen, Viele doofe Berechnungsvorschläge sind so gemacht worden. Wenn man aber schon alleine Deutschland gut vernetzt kommt es zu einem viel geringeren Speicherbedarf. Europa hat dann schon den Speicherfaktor 0,1. Also nur 10% der gesamten Energie muss maximal von der Jahresenergie gespeichert werden. Das ist viel, aber es relativiert sich wenn man alle schon vorhandenen Wasserkraftwerke als Kurzzeitspeicher verwenden kann. Und dann kann man noch ein wenig zu viel bauen, aber eben nicht 200mal so viel sondern eben nur ein paar % um dadurch wieder ein paar Speicherkraftwerke ein zu sparen.

Ja, zum Thema 100% EE gibt es noch einiges zu tun, hat aber mit Deinem Beispiel der bestellten Sonnenenergie am 17.08.2025 um 8:45 nix zu tun sondern ist ein eigenes Thema.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 150.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag