Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

electrifylife
  • Beiträge: 1503
  • Registriert: Sa 19. Jun 2021, 16:18
  • Hat sich bedankt: 385 Mal
  • Danke erhalten: 264 Mal
read
Smiljan hat geschrieben: Wer in seinem Haus/Wohnung "zwei 21 kW Durchlauferhitzer" hat,
der hat wohl mindestens einen Fehler in seinem Leben gemacht.

Auf die Erklärung bin ich gespannt!
Vor ein paar Jahren hätte ich ähnlich gedacht, mittlerweile habe ich gelernt, dass das mit die effizienteste Variante für Warmwasser ist. Und bei mehreren Kindern, Badewanne oder Regendusche Schaden die 2x21 kW nicht.
Anzeige

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
  • env20040
  • Beiträge: 7749
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:33
  • Wohnort: Europa, Ostösterreich, Mittelfranken
  • Hat sich bedankt: 1496 Mal
  • Danke erhalten: 1584 Mal
read
Na ja, fairerweise muss man sagen, dass es Gegenden in Deutschland gab ( ob es die noch gibt weiss ich nicht) wo der Strom dermassen günstig war bis so gut wie geschenkt war, dass man derart Heizte.
Ich nehme mal ein Hotel im Raume Neuss, mit einfach verglasten Kunststoffenstern, wo man heute noch morgens vom Knacken der Heizung munter wird, da die wieder hochgefahren wird.
Kommt man nach 22:00 an ist´s kalt im Zimmer...
Ja, das gibt es heute noch, oder zumindest vor Corona.
War echt günstig zu kaufen das Haus...
Da das aber heue niemand mehr baut, läuft die Anforderung der 2 x 21 kW wohl in´s leere, und auch dies ist keine Dauerbetriebsdefinition sondern hat einen Gleichziegigkeitsfaktor.

Sag mal, war das nicht Dein eigener Beitrag?
electrifylife hat geschrieben:
env20040 hat geschrieben: Also hier kostet einer unter 200€.. drei werden benötigt.
Das ist fern der 3.000€, oder?
Aber, wofür braucht man eine Wandlermessung von 100A ?
Wir laden bis zu 3 E-Auto´s an 22 kW gleichzeitig.
Wofür muss man Anschlussleistungen endlos hochtreiben?

Ach ja, die Wandler werden bei einer Normspannung und einem Normstrom geeicht, wofür sie auch konstruliert sind.

Nachtrag:
Gerade die älteren Dreheisenmessgeräte hatten mit höheren Crestfaktoren Probleme in der Messung da diese im Sinne Peak-Shaving nicht die gesamte Stromkurve übertrugen und daher ungenau waren. Dies meist für den Verbraucher.

Was wollt Ihr Zuhause denn mit 44A Dauerstrom, 50 A Peak betreiben?
Das sind schon 30kW Dauer, 35 kW Peakleistung.

2x 11 kW für 2 BEV, welche man auf keinen Fall kaskadiert laden kann, da beide die ganze Nacht geladen werden müssen?
Alos in 8 Std. jeweils 88 kWH laden müssen?

Das wären dann mal 22 kW, bleiben noch 8 kW Dauerleistung, 13 kW Peakleistung übrig am Anschluss.
.
Also wofür?
Man kaskadiert die Auto´s, und gut ist´s.
Ist man dafür zu faul, und hat keine Stromheizung ist´s auch wurscht.

Selbst der Warmwasser-Boiler hatte, ausser es änderte sich, in der Gleichzeitigkeitsrechnung keinen Dauerlastfaktor.


Seid weiters doch eher froh dass eine Wandlermessung ab 63A vorgeschrieben ist, da sind die Verluste geringer.

Also: Wer zieht mehr wie 44A, bevor hier weiter irgendwie künstlich herumaufgeregt wird,fernab vom eigentlichen Thema.

Und den wandlerschrank hast du geschenkt bekommen?!
Ich habe es bereits mehrfach erläutert. Nimm zum Beispiel zwei 21 kW Durchlauferhitzer und schon sprechen wir von Wandlern.

Es ist auch kein Und, sondern ein entweder oder: wenn Dauerbelastung (Wallbox), dann sind die 63A Peak nicht mehr möglich
Diverse E Fahrzeuge von 18 bis 90 Kwh.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

electrifylife
  • Beiträge: 1503
  • Registriert: Sa 19. Jun 2021, 16:18
  • Hat sich bedankt: 385 Mal
  • Danke erhalten: 264 Mal
read
Ich würde darum bitten, dass wir das an der Stelle nicht vertiefen, denn mit dem Thema hat es eigentlich nichts mehr zu tun. (Nun ja, indirekt schon, Energieeinsparung ist wichtig). Ich empfehle dazu insbesondere das Haustechnik Dialog Forum, dort könntest du deine Denkfehler schnell erkennen.

Trotzdem in Kurzform:
Es geht nicht ums Heizen, sondern Warmwasser. Geheizt wird natürlich möglichst über große Flächenheizungen, Wärmepumpe + gute Dämmung für geringen Energieverlust.
Stattdessen geht es bei Durchlauferhitzern um das Warmwasser. Eine zentrale WW Bereitung hat Verluste von 60-80%, die JAZ einer WP liegt bei WW Temperaturen bei 2-3,5. Wenn man noch Zirkulationspumpenstrom (wenn vorhanden) hinzu nimmt, fällt die Bilanz noch schlechter aus. Kurzum, in vielen Situationen ist die direkte, dezentrale Erzeugung mit dem Durchlauferhitzer effizienter und somit ökologischer.
Genauer wie gesagt im HTD nachlesbar.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Smiljan
  • Beiträge: 1156
  • Registriert: Mo 19. Jul 2021, 17:10
  • Wohnort: Erfurt
  • Hat sich bedankt: 1131 Mal
  • Danke erhalten: 395 Mal
read
@env20040, "Ablesen gehen, da es ja angeblich noch immer Digitale Zähler geben soll,
welche dann nicht fernablesbar sind ( was ich persönlich nicht Annehme dass dies so ist,
da das für die Netzbetreiber echte Einsparungen sind) "

Da stichst du aber in ein Wespennest, laut Herstellerdatenblatt ist meine moderne Mess-
einrichtung (digitaler Zähler) fernablesbar, der hat sogar eine Server-ID aufgedruckt.
Auf Grund des so hoch gelobten Datenschutzes wird natürlich auf keinen Fall von meinem
Messstellenbetreiber eine Fernablesung durchgeführt, es kann aber auch sein, dass er
es nur nicht verrät.

Ich bin aber auch froh, dass jedes Jahr ein Ableser/Ableserin kommt und einen Blick
auf das LCD-Display wirft!
Da hat ein Rentner;in oder Student;in noch die Möglichkeit sich was hinzu zuverdienen
und der Mensch behält die Kontrolle über die Geräte.
"Traue keinem Gerät das du nicht selber manipuliert hast !"
Grüsse von Smiljan

IONIQ 5 DYNAMIQ, LED-Paket, Wärmepumpe, RWD LR, Digital Teal Green,12 V-Akku 40 Ah - 06/2024 ersetzt durch Exide EK600 AGM, EZ 07/2021
LR = Low Range = geringe Reichweite ( https://www.linguee.de/englisch-deutsch ... range.html )

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

electrifylife
  • Beiträge: 1503
  • Registriert: Sa 19. Jun 2021, 16:18
  • Hat sich bedankt: 385 Mal
  • Danke erhalten: 264 Mal
read
Habt ihr wirklich noch Fremdablesungen? Ich verwalte um die 30 Zähler, Gas, Wasser, Strom, und da wurde seit mindestens 10 Jahren keiner abgelesen. Das erfolgt immer durch uns selbst.

(und fernablesbar ist davon gar keiner, auch nicht die digitalen. Hier hat doch weiter oben jemand eine Statistik dazu gepostet, die ablesbaren Zähler sind bisher an einer Hand abzählbar) Bei mir privat soll bald ein Smart Meter installiert werden. Mal sehen, ob das dieses Jahr wirklich kommt.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
TorstenW hat geschrieben: Der verbrauchsabhängige Preis (je mehr Verbrauch, desto teurer) gilt nur für SmartMeter.
Ja, natürlich SmartMeter. Von denen rede ich auch.
Also bevor Du hier weiter rumlärmst, lies doch bitte die Vorschriften/Gesetze richtig!
Siehe § 29 II Nr. 1 MsbG: https://www.gesetze-im-internet.de/messbg/__29.html und § 31 III MsbG: https://www.gesetze-im-internet.de/messbg/__31.html

bis 2.000 kWh: 23 Euro
2.000-3.000 kWh: 30 Euro
3.000-4.000 kWh: 40 Euro
4.000-6.000 kWh: 60 Euro
6.000 - 10.000 kWh: 100 Euro
„Gasoline? It's a liquid fuel that was used centuries ago on Earth. They burned it to drive internal combustion engines.“ (Raumschiff Voyager, Staffel 2, Folge 1, 1995)

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

TorstenW
read
Moin,

diese (verbrauchsabhängigen) Preise gelten, wenn man (aus welchem Grund auch immer) trotz einem Verbrauch <6.000kWh ein SmartMeter hat.
Nur weil es (noch) nicht verpflichtend ist, besteht ja kein Verbot, sich eins einbauen zu lassen. ;)
Eine mME kostet maximal 20 Euro.
Und NEIN, eine mME hat KEINE Datenverbindung für die Fernauslesung, Punkt!

Grüße
Torsten

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

dooll
  • Beiträge: 76
  • Registriert: Mi 20. Jan 2021, 09:35
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Die Fernauslesung wäre doch die intelligente Messeinrichtung

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

TorstenW
read
Moin,

den Unterschied "moderne Messeinrichtung" vs. "intelligente Messeinrichtung" verstehst Du aber?!

Grüße
Torsten

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
TorstenW hat geschrieben: diese (verbrauchsabhängigen) Preise gelten, wenn man (aus welchem Grund auch immer) trotz einem Verbrauch <6.000kWh ein SmartMeter hat.
Nur weil es (noch) nicht verpflichtend ist, besteht ja kein Verbot, sich eins einbauen zu lassen. ;)

Und NEIN, eine mME hat KEINE Datenverbindung für die Fernauslesung, Punkt!
Zu all diesen Aussagen hat doch auch niemand etwas anderes gesagt. Wobei der Gesetzgeber weniger die vor Augen hatte, die sich freiwillig eines einbauen lassen (die können das ja selbst entscheiden), sondern mehr die Betreiber, die daran gehindert werden sollten, die ohne Not überall einzubauen, und die Kosten einfach auf die Verbraucher abzuwälzen.
TorstenW hat geschrieben: den Unterschied "moderne Messeinrichtung" vs. "intelligente Messeinrichtung" verstehst Du aber?!
Du solltest dich eher fragen, ob du doolls Beitrag verstanden hast. Er hat deine Aussage doch unterstützt.
Zuletzt geändert von A.Q. am Di 19. Apr 2022, 15:31, insgesamt 1-mal geändert.
„Gasoline? It's a liquid fuel that was used centuries ago on Earth. They burned it to drive internal combustion engines.“ (Raumschiff Voyager, Staffel 2, Folge 1, 1995)
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag