Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

sloth
  • Beiträge: 643
  • Registriert: So 15. Jan 2017, 09:47
  • Hat sich bedankt: 188 Mal
  • Danke erhalten: 207 Mal
read
Smiljan hat geschrieben: @sloth, das ist kein politisches Forum.
Dann schmeiß hier nicht einfach irgendwelche Lügen rein!
Ioniq 28 Style 2019
Anzeige

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

electrifylife
  • Beiträge: 1176
  • Registriert: Sa 19. Jun 2021, 16:18
  • Hat sich bedankt: 251 Mal
  • Danke erhalten: 191 Mal
read
env20040 hat geschrieben: Warum ist etwas was genauer misst unnütz?
Ist es nicht eher Aufkommensgerechter?

50 Ampere sind 34 kW, ein Haushalt kommt im Regelfall gut mit 4 kW Anschlussleistung aus.
Selbst mit Wärmepumpe und 2 Wallboxen kommt man nicht über die 34 kW.
Aber Meckern ist gut, schon klar.

Warum darf man nicht mit der Zeit gehen wenn man Energie verkauft?
Ja natürlich, der Stromableser ist auch eine Beschäftigung, nur wenn es einfacher geht, warum nicht?

Verzichte ökologisch auf zentrales Warmwasser und nutze DLE —> problem

Die 50A stimmen nicht ganz, es sind eigentlich 44A

Was ist daran einfacher? Strom habe ich bisher selbst abgelesen, wenn ich die Daten brauche, dann hänge ich für ein paar € noch einen Zähler mit Schnittstelle dran.

Statt so einen Unsinn zu unterstützen könnte man das netzdienliche laden attraktiver machen

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

0cool1
  • Beiträge: 1866
  • Registriert: So 31. Jul 2016, 09:04
  • Hat sich bedankt: 31 Mal
  • Danke erhalten: 304 Mal
read
Bei den Smart Metern kann man die Daten ja eh online im Kundenportal einsehen. Da kann man sich das ablesen sparen
Gekauft! Ab 08/2017 unterwegs mit einem e-Golf (190)
Seit 10/2019 Hyundai Kona 64 kWh

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Smiljan
  • Beiträge: 615
  • Registriert: Mo 19. Jul 2021, 17:10
  • Wohnort: Erfurt
  • Hat sich bedankt: 777 Mal
  • Danke erhalten: 187 Mal
read
Ich bekomme wegen meines schon zu geringen Verbrauches wohl erst sehr spät
ein intelligentes Messsystem, bis dahin muss ich leider noch ablesen.
Mein örtlicher Versorger hat einen Tarif im Angebot ( https://www.stadtwerke-erfurt.de/produk ... trom-ratio )
mit dem ich noch mehr sparen könnte.
Laden des Ioniq 5 geht bei mir leider nur per Sichtverbindung :doof:
Grüsse von Smiljan

IONIQ 5 DYNAMIQ, LED-Paket, Wärmepumpe, RWD LR, Digital Teal Green,12 V-Akku mit 40 Ah, EZ 07/2021
LR = Low Range = geringe Reichweite ( https://www.linguee.de/englisch-deutsch ... range.html )

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

GrauerMausling
  • Beiträge: 158
  • Registriert: So 29. Jan 2017, 20:07
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
  • Danke erhalten: 52 Mal
read
0cool1 hat geschrieben: Alleine durch den Einbau spart man natürlich keinen Strom, das ist klar.
Aber man kann durch die transparente Darstellung tatsächlich dazu animiert werden. Die Funktion muss man selbstverständlich auch nutzen und sich damit auseinander setzen.
Ehrlich, ich habe seit ein paar Jahren eine Batterie im Keller und dadurch eh eine Strommessung, und daher kann ich den Stromverbrauch Sekundengenau beobachten. Das einzige was ich damit herausgefunden habe ist das ich Schwankungen wie blöd habe und selbst recht ordentliche Verbraucher sind nur schwer in dem Rauschen wieder zu finden. Wie ich da irgendwas finden soll was zu viel Strom verballert erschließt sich mir ehrlich nicht. Wenn ich Verbraucher überwachen will bleibt mir nichts anderes übrig als mit einem Verbrauchsmesser durch die Hütte zu tingeln. Und ich glaube nicht das ich da der komplette Exot bin.
Also ich habe es NICHT geschafft über die genaue Darstellung des aktuellen Verbrauchs auch nur eine einzige kWh einzusparen. Über die individuelle Verbrauchsmessung schon, aber das ist ja nicht das Thema.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Smiljan
  • Beiträge: 615
  • Registriert: Mo 19. Jul 2021, 17:10
  • Wohnort: Erfurt
  • Hat sich bedankt: 777 Mal
  • Danke erhalten: 187 Mal
read
@GrauerMausling, ich weiß ja nicht wie groß deine elektrische Anlage ist und was für Verbraucher
du hast, aber ich sehe genau wann die Kaffeemaschine läuft oder der die Backröhre eingeschaltet ist.
Du hast aber Recht, die "Darstellung des aktuellen Verbrauchs" führt zu keiner Einsparung,
einsparen kann ich nur durch aktives Handeln.
Grüsse von Smiljan

IONIQ 5 DYNAMIQ, LED-Paket, Wärmepumpe, RWD LR, Digital Teal Green,12 V-Akku mit 40 Ah, EZ 07/2021
LR = Low Range = geringe Reichweite ( https://www.linguee.de/englisch-deutsch ... range.html )

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
Also ich habe hier ja auch PV + Speicher und kann das beobachten. Größere Verbraucher wie Herd, Auto, Hauswasserwerk, Waschmaschine etc. sehe ich in der Auswertung sehr deutlich, auch die Wärmepumpe manchmal (überwiegend zieht die das "Grundrauschen" etwas hoch, weil sie mit Invertertechnik sehr fein abgestuft modulieren kann, aber Anforderungsspitzen z. B. nach vermehrtem Warmwasserabruf sind da auch deutlich) und wo sinnvoll möglich nutze ich die größeren Verbraucher dann in der Sonnenzeit oder sehe zu, dass der Speicher vormittags halbwegs leer ist und über den Tag möglichst viel einsammeln kann, bevor trotz Speicher (weil zu früh voll) die 70% Einspeisebegrenzung greift.

Das kann IMO also durchaus Einsparungen oder sinnvolles Nutzungsverhalten ermöglichen.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/15 seit 01/16
Hyundai ioniq 5 RWD LR seit 11/21

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
  • env20040
  • Beiträge: 2778
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:33
  • Wohnort: Ostösterreich
  • Hat sich bedankt: 478 Mal
  • Danke erhalten: 618 Mal
read
Ich lese hier immer ich.
Ein Netzbetreiber ist allerdings eher auf der wir Ebene zu finden.
Spart der Netzbetreiber den Ablesenden Mitarbeiter, oder heute nix deutsch sprechen... Dienstleister kostet dies UNS am Ende weniger.
Nicht die gesamte Einsparung, dafür sind diese Moloche allerdings meist brave Zähler an Kommunen, Länder etc.
Dies ist ein kleiner Teil des Smartmeters.
Die meisten haben die Möglichkeit von ein bis 2 Schaltausgängen.
Darin liegt die Zukunft.
Meint der Netzbetreiber anstatt Energie als Peakleistung einzukaufen, dass er mal für 30 Minuten, oder auch andere Verbraucher etwas länger, wie z. B Wärmepumpen, Wallboxen etc. Wegschalten zu können egalisiert dies den Strom Tarif erheblich fü ALLE Verbraucher.
Auch hier gilt dass er nicht alle Profite weitergeben wird, allerdings ein Teil.
Ob mein Auto von 22 bis 0:00 Uhr, oder 02:00.bis 04:00 geladen wird ist mir persönlich:Wurscht.
Ob die Wärmepumpe mal 30 Minuten oder ne Stunde nicht läuft ebenso.(Wie auch der Temperaturkurve des Gebäudes)

Das ist der Sinn der Smartmeters, neben dem, dass man auch erheben kann in welchem Abschnitt eines Netzwerkes wann welche Energie fliesst.
Letzteres auch Neutralisiert, da es hier um Kabellasten und Trafobelastungen geht.

Derart sind teure Neuinstallation, Insbesonders mit Überdimnesionierungen für Bruchteil der Nutzungsdauer verhinder, oder optimierbar.

Da selbst die Netzbetreiber noch nicht so weit sind, heute NOCH Zukunftsmusik allerdings ist die EU da einen richtigen Schritt setzen vorgegangen.

In unserem Netzwerk fällt immer wieder die Versorgung aus.
Dies vermutlich auch da mittlerweile alleine 6 BEV in diesem Ring hängen. 77 kW, mit einer Zoe.

Fragt man nach laden 4 davon wenn sie nach Hause kommen sofort.
Betrachtet man die Spannungsverläufe des Netzwerkes sind die meisten um ca. 22.00 schon fertig.

Hier sind Sicherungsauslösungen unnötig.
Da es der Nutzer nicht hinbringen wird kann man entweder gut 30.000 € für vielleicht 50 Haushalte investieren oder ein paar Verbraucher regeln.

Das ist die Idee hinter den Smartmetern.... Irgendwann mal.
Gepaart mit Rabatten versteht sich in meiner Logik.
Diverse E Fahrzeuge von 27 bis 90 Kwh.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

TorstenW
read
Moin,

wir sprechen hier aber nicht vom SmartMeter sondern von der "modernen Messeinrichtung". Diese bietet gegenüber dem herkömmlichen Zähler für den Netzbetreiber KEINE Vorteile. Für den Kunden auch nicht wirklich.
Dat Dingen hat keinerlei Verbindung irgendwohin und muss genauso "händisch" abgelesen werden, wie jeder andere Zähler auch.

Grüße
Torsten

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

electrifylife
  • Beiträge: 1176
  • Registriert: Sa 19. Jun 2021, 16:18
  • Hat sich bedankt: 251 Mal
  • Danke erhalten: 191 Mal
read
Nein, nicht ganz! Wie der Name schon sagt, die sind ganz modern! Du kannst dich jetzt, wenn im TV nichts spannendes kommt, mit einer Taschenlampe davor stellen und mit deinem Stromzähler kommunizieren. Ist dir diese bahnbrechende Innovation etwa keinen Aufpreis wert?!
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag