Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

LtSpock
read
bm3 hat geschrieben: Dass jemand hier tatsächlich postet etwas koste ihn nichts weil er Kapitaleinkünfte in ganz anderen Bereichen habe ist schon wirklich witzig und taugt zur Unterhaltung hier. Soll man über sowas jetzt lachen oder weinen? :lol:
Ich würde sagen, es macht sehr wohl einen Unterschied, ob man dafür einen Teil seiner Arbeitsleistung aufwenden muss oder ob man die Kosten am Finanzmarkt refinanzieren kann, idealerweise quasi als Teilhaber der Energieerzeuger. Und ja ich kann darüber lachen, aber andere werden durch die Inflation eher weinen... muss jeder individuell für sich entscheiden :D
Anzeige

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

uturn
  • Beiträge: 52
  • Registriert: Mi 16. Mai 2018, 10:52
  • Hat sich bedankt: 16 Mal
  • Danke erhalten: 11 Mal
read
catoderjuengere hat geschrieben: Der dritte, der die Hufe hochreißt:

https://www.t-online.de/finanzen/news/u ... leite.html

Bis zum Frühjahr wird der Markt bereinigt sein....
da werden noch ein paar Folgen, kein Wunder bei den Geschäftsmodellen. Ein Portfoliomanagement mit einer sinnvollen (und marktüblichen) Risikoallokation deckt sich langfristig ein und schließt nur offene Positionen kurzfristig. Von den alten Hasen wird das also keinen treffen, es sei denn da hat n Frischling gemeint er hat ne ganz feine Idee und weiß mehr als der Rest der Branche.
Sinngemäße Aussage eines Traders der das schon ziemlich lange macht und ein marktrelevantes Volumen betreut, den durfte ich mal im Rahmen einer Jobrotation kennenlernen.

Hier wird soviel durcheinander geschmissen, selbst von Leuten die augenscheinlich etwas tiefer in der Materie sind.
Es gibt verschiedene Marktrollen und Zuständigkeiten, geht über nationale und europarechtliche Rahmenparameter weiter bis hin zu spezifischen Themenfeldern, wie Versorgungsausfälle und Insolvenzen.
Es wird von Spotpreisen geschwafelt und warum jetzt alle pleite gehen werden, ohne nur ansatzweise zu verstehen, wie das Geschäft dahinter wirklich funktioniert.
Wer da gerne mal etwas mehr verstehen will, empfehle ich ein paar Euros für sein Humankapital zu investieren mit nem Lehrgang für Portfoliomanagement oder sich die Literatur dafür sonst wo her zu besorgen (mal goggeln nach: Lehrgang Portfolio Manager/in Strom und Gas).
Aber Achtung, dann hat man nen Krümmelchen vom ganzen Kuchen erst verstanden.
Das Thema Versorgungsausfälle darf man sich gerne hier zur Gemüte führen:
https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Sac ... start.html

Ach und weil hier auch immer so n bisschen was von Netzbetreiber (Marktrollen lernen!) der sich die Taschen voll macht mitschwang:
https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Sac ... _node.html

Und nein ich bin kein Portfoliomanager ;)

Ja wir sind aktuell in ner angespannten Situation und für jeden der jetzt gerade nen neuen Versorgungsvertrag braucht ist das echt blöde, aber so ist das halt... mal biste der Baum mal der Hund. Das geht auch wieder vorbei und wird sich normalisieren, von einem Systembruch hab ich noch niemanden aus der Branche sprechen hören. Also Monatsvertrag suchen und durchhalten.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
Odanez hat geschrieben: Wir hatten schon seit vielen Jahren keinen Stromausfall.
Letztes Jahr für 90 Minuten. Da hatte ein Bagger 1km weiter eine Leitung beschädigt.
Davor....puuh, das liegt schon diverse Jahre zurück.
Gerade keine Lust auf GE.
Geht Radfahren, ist schöner.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

catoderjuengere
  • Beiträge: 1194
  • Registriert: So 11. Jul 2021, 23:57
  • Hat sich bedankt: 615 Mal
  • Danke erhalten: 204 Mal
read
Danke für die neuen Zahlen. Als ich das letzte Mal das Ganze für die Stromversorgung eines Standortes bewertet habe (geh nie in Verhandlungen ohne zu wissen, wo die Schmerzgrenze deines Gegenüber liegt) war die zugestandene Eigenkapitalrendite noch bei 8%, jetzt nur noch knapp unter 7%.

Wir selber lassen die Finger von allem, was nicht mindestens 12% verspricht und streben 16% an.

Unter den Randbedingungen wird da kaum Kapital reinfließen. Langfristig werden die Netze daher immer maroder werden. Oder es werden dann dauerhaft immer wieder Staatsmittel benötigt.
yo no naka wa
jigoku no ue no
hanami kana

Rettet Ersatzteil 199 398 500 A !

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
Diese Infrastruktur würde ich auch als Aufgabe in staatlicher Hand sehen, wie auch Wasser, Abwasser, Straßen, Glasfaser etc.
Und es sollte nicht das Ziel haben, eine Rendite zu erwirtschaften.
Gerade keine Lust auf GE.
Geht Radfahren, ist schöner.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

hgerhauser
  • Beiträge: 4063
  • Registriert: So 4. Jun 2017, 21:53
  • Hat sich bedankt: 232 Mal
  • Danke erhalten: 699 Mal
read
uturn hat geschrieben:
Hier wird soviel durcheinander geschmissen,
Was denn genau? Kann ich leider Deinem Post in keinster Weise entnehmen.
heikoheiko.blogspot.com

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

catoderjuengere
  • Beiträge: 1194
  • Registriert: So 11. Jul 2021, 23:57
  • Hat sich bedankt: 615 Mal
  • Danke erhalten: 204 Mal
read
Karlsson hat geschrieben: Diese Infrastruktur würde ich auch als Aufgabe in staatlicher Hand sehen, wie auch Wasser, Abwasser, Straßen, Glasfaser etc.
Und es sollte nicht das Ziel haben, eine Rendite zu erwirtschaften.
Genau ! Geniale Idee. Nicht ganz neu: die DDR war damit ja auch sooo erfolgreich......
yo no naka wa
jigoku no ue no
hanami kana

Rettet Ersatzteil 199 398 500 A !

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Odanez
read
und die DDR war nur deshalb nicht erfolgreich weil Ausbau von Infrastruktur in staatlicher Hand waren? Wiebittewas
50€ Neukundenrabatt im Tibber Store: https://invite.tibber.com/ys75xqey
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Seit 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

catoderjuengere
  • Beiträge: 1194
  • Registriert: So 11. Jul 2021, 23:57
  • Hat sich bedankt: 615 Mal
  • Danke erhalten: 204 Mal
read
....ein Baustein von vielen im Staatswirtschaftdesaster....
yo no naka wa
jigoku no ue no
hanami kana

Rettet Ersatzteil 199 398 500 A !

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
  • Super-E
  • Beiträge: 4154
  • Registriert: Fr 27. Sep 2013, 16:06
  • Wohnort: Berchtesgadener Land
  • Hat sich bedankt: 145 Mal
  • Danke erhalten: 1238 Mal
read
Du beschreibst in deinen vorherigen Posts aber ein Marktwirtschaftsversagen (wie man es ja auch sehr oft aus den USA lesen kann), aber schimpfst über Staatsplanwirtschaft. Es gibt nun mal Bereiche, da ist die nicht gewinnorientierte Wirtschaft deutlich überlegen - und zwar überall dort, wo es nicht möglich ist tragfähige Marktwirtschaftliche Regelungsmechanismen aufzustellen. Natürlich sind die folgen schlechter Planwirtschaft gravierend - genau wie die Folgen unreglementierter Marktwirtschaft. Aber ein Großteil der bekannten schlimmen Stromausfälle sind auf die Marktwirschaft zu schieben. (zum Beispiel das aufschieben dringender Investitionen, da diese keine unmittelbare Rendite erzielen, oder das verzichten auf Reserven). Planwirtschaft muss aber in einer demokratischen Marktwirtschaft nicht zwangsweise von unantastbaren autoritären Strukturen vorgenommen werden, deren Versagen dann unter den Tisch gekehrt wird (dies wird von den Neoliberalen aber immer als Referenz genommen). Wichtig ist immer die gute Balance zwischen den Methoden und die Marktwirtschaft dort zu nutzen, wo sie ihre Stärken hat. Bereitstellung von Infrastruktur mit nötigen Sicherheitsreserven, die erstmal nur Kosten und nichts erwirtschaften ist das Gegenteil davon.
05/2021 1. ID.3 (grundierungsgrau, Firmenwagen): Hauptfahrzeug
08/2019 Outlander PHEV PLUS: für Restmobilität, Zweitwagen für Kurzstrecken, Anhängerfahrten, oder wenn Allrad vorteilhaft ist
05/2024 2. ID.3 (kingsred, privat) für Sonntags
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag