Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

RiffRaff
  • Beiträge: 1192
  • Registriert: Mi 17. Nov 2021, 11:42
  • Hat sich bedankt: 349 Mal
  • Danke erhalten: 214 Mal
read
noXan hat geschrieben:
env20040 hat geschrieben: Für dich als Steyer mal ein Beispiel angeführt.
Da Bundesland ist Erfolgreich.
Wenn man allerdings, und da passt 1990 recht gut, eine komplette Automotive Infrastruktur rund um Magna aufbaut sollte man sich nicht wundern wenn die Energiebilanz das auswirft, was woanders weniger wurde, wenn dort allerdings jedoch anderes aufgebaut wurde, wie z. B. in Deutschland.
Gesamtenergie? Man nehme mal die Vöest, welche in den 1990 im grossen Wandel war, und noch eine rote Kreisky-lieber zahle ich ein paar Millionen, bevor ich Arbeitslose habe, ein wenig Stahl herumköchelte, war um dann durchzustarten und innovative, weltweit gefragte Qualitäten zu fertigen.
Bleiben wir in der Automotive:Wann wurde das Motorenwerk in Aspang ausgebaut?
Mehr Produktivität geht nicht mit weniger Energieverbrauch eines Landes einher.
Anteil der Wertschöpfung der Industrie am BIP in % https://de.theglobaleconomy.com/ranking ... ry/Europe/
1991
DE: 34%
AT: 30%
2018
DE: 27% (79% von 1990)
AT: 25% (83% von 1990)

Energieverbrauch pro $1000 des BIP in Europa: https://de.theglobaleconomy.com/ranking ... y_per_GDP/
1990
DE: 120,5usd/EW
AT: 86,5usd/EW
2015
DE: 74,6usd/EW (62% von 1990)
AT: 71,9usd/EW (83% von 1990)

BIP pro verbrauchter Energieeinheit in usd/kg Oil equivalent https://de.theglobaleconomy.com/ranking ... ean-union/
1990
DE: 4,39usd/kg
AT: 6,00usd/kg
2015
DE: 12,47usd/kg (284% von 1990)
AT: 13,12usd/kg (219% von 1990)

Kohlendioxidemissionen pro Kopf in Europa in t/a: https://de.theglobaleconomy.com/ranking ... ta/Europe/
1990
DE: 12,03t/a
AT: 7,59t/a
2018
DE: 8,56t/a (71,2% von 1990)
AT: 7,15t/a (94% von 1990)


- Österreich war 1990 kein landwirtschaftlich dominiertes Land, welches anschließend einen massiven industriellen Aufschwung hatte, wie deine Beispiele wohl suggerieren sollen. Für die Beurteilung der Thematik ist die Betrachtung einzelner Unternehmen nicht ausreichend
- Österreich hat nicht das Potential im gleichen Maße genutzt wie Deutschland. Natürlich hatte hier Deutschland bessere Voraussetzungen, und beide Länder haben sich stark angeglichen. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass Österreich hier Potential verschenkt hat.
Und jetzt die Inflation rausrechnen. (Bei den auf Währung bezogenen Zahlen)
Anzeige

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Casamatteo
read
Ioniq1234 hat geschrieben: Bis 2030 sollen in Europa Akkuwerke mit einer Kapazität von 1 TWh/a entstehen. Das reicht aus um Deutschland etwa 10-20h mit Strom zu versorgen,
... oder um die 15 Mio. PKW, die 2019 in Europa neu zugelassen wurden, mit 67-kWh-Akkus zu bestücken. Der Bedarf für die Elektrifizierung anderer Fahrzeugkategorien ist da noch gar nicht eingerechnet. Es werden also kaum "Kapazitäts-Kapazitäten" für stationäre Speicher übrigbleiben, alleine schon weil diese sich selber durch ihren Nutzen finanzieren müssten, während der Akku im Auto so wie Metallic-Lackierungen und Alufelgen bezahlt wird durch die Bereitschaft von gut 3 Mio. deutschen Autokäufern im Jahr für Nutzen und/oder "Haben-Wollen" im Schnitt 35000€ auszugeben.

Andererseits können Autoakkus nur dann rückspeisen wenn endlich CCS bidirektional wird, und dann auch alle verkauften BEV für bidi freigegeben werden, freiwillig oder durch Gesetz. Wobei völlig unklar ist wie die ganzen Laternenparker eingebunden werden sollen.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Ioniq1234
  • Beiträge: 2181
  • Registriert: Di 31. Aug 2021, 09:55
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 640 Mal
read
Deswegen hatte ich ja auch eher 2040 gesehen. Dann wenn die Akkus der 15 Mio PKW wieder im 2. Life zur Verfügung stehen.

Ich sehe V2G eher skeptisch. Weniger wegen der technischen Machbarkeit. Das geht schon, wenn man will. Aber ich sehe eher die Akzeptanz in der Bevölkerung kritisch. Außerdem wird ja nur ein immer kleiner werdender Anteil tatsächlich regelmäßig angestöpselt. Laternenparker bleiben außen vor. Außerdem gibt es für diese nur bestenfalls für jedes 10. Fahrzeug einen öffentlichen Ladeanschluss. Die restlichen 9 Fahrzeuge fehlen immer im Netz.

Für Flottenfahrzeuge, die regelmäßig länger angesteckt irgendwo stehen, könnte es Lösungen geben.

Auf der anderen Seite frage ich mich, was die dafür nötige Infrastruktur kostet im vergleich zu festen Netzspeichern, die zu 100% verfügbar und planbar sind. Ich meine niemand würde heute auf die Idee kommen einen Verbrenner PKW als Notstromaggregat zu nutzen. Bei Bedarf wird da immer ein Extramotor angeschafft.

Wenn irgendwann Akkuspeicher weniger als 20-30$/kWh kosten, rechnet sich das für den Betreiber. Und heutige Akkus in Fahrzeugen werden in 10 Jahren zu dem Preis der Restkapazität am Markt auftauchen, denke ich.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
Ein nicht perfekter, aber hilfreicher Artikel zu den Strompreisen und den Gewinnen daraus auf Telepolis: https://www.heise.de/tp/features/Stromp ... 55393.html
„Gasoline? It's a liquid fuel that was used centuries ago on Earth. They burned it to drive internal combustion engines.“ (Raumschiff Voyager, Staffel 2, Folge 1, 1995)

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

RiffRaff
  • Beiträge: 1192
  • Registriert: Mi 17. Nov 2021, 11:42
  • Hat sich bedankt: 349 Mal
  • Danke erhalten: 214 Mal
read
Das ist bei allen commodities so.

Denn im Gegensatz zu dem selten dämlichen Restaurantbeispiel ist jede kWh ununterscheidbar gleich, oder um im Beispiel zu bleiben: alle bekommen einen Cheeseburger mit der gleichen Anzahl von Pommes als Beilage

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
  • E-lmo
  • Beiträge: 3829
  • Registriert: Mo 19. Sep 2016, 16:24
  • Wohnort: Neuenhagen bei Berlin
  • Hat sich bedankt: 285 Mal
  • Danke erhalten: 764 Mal
read
Wenn PV plötzlich auch ohne EEG so profitabel ist, wäre es doch ein willkommener Anreiz weitere PV-Anlagen aufzubauen!
Deren Energieproduktion verdrängt dann die teuersten gerade noch benötigten Anlagen und senkt damit den Strompreis für alle.
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs -- Skoda Enyaq seit Mai 2021

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
Das ist ja auch die Idee hinter dem Modell gewesen - die satten Gewinne sollen Anreiz geben, die weiter vorne in der Merit Order stehenden Technologien auszubauen und dadurch die Preise für alle zu senken.

Aber man baut ja nicht mal eben schnell ein Kraftwerk oder eine große Freifeld-PV-Anlage, sobald die Preise steigen. Planung, Genehmigung und Errichtung dauern schon Jahre, die Amortisation noch viel länger, und niemand weiß, ob die Preise dann immer noch so sind oder wieder altes Niveau erreicht haben.

Das Modell funktioniert nur bei langsamen und absehbaren Preisentwicklungen; bei so sprunghaft ansteigenden oder stark schwankenden Preisen versagt es einfach.
„Gasoline? It's a liquid fuel that was used centuries ago on Earth. They burned it to drive internal combustion engines.“ (Raumschiff Voyager, Staffel 2, Folge 1, 1995)

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

RiffRaff
  • Beiträge: 1192
  • Registriert: Mi 17. Nov 2021, 11:42
  • Hat sich bedankt: 349 Mal
  • Danke erhalten: 214 Mal
read
Da ist nichts profitabler geworden. Eine der anderen, ausgerechnet das in Deutschland präferierte Erdgas, ist temporär teurer geworden. Es ist deutlich zielführender, für dieses alternative Beschaffungswege zu etablieren.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Casamatteo
read
AbRiNgOi hat geschrieben: Ich habe 40° gegen West und Ost, aber Nord? ich denke ich wohne zu nahe am Äquator, da kommt die Sonne nie aus Norden.
Nahe am Äquator heißt zwischen den Wendekreisen, vulgo auch "in den Tropen" genannt. Auf den Wendekreisen steht die Sonne zur Sommersonnenwende genau senkrecht, im Zenit, da ist es ziemlich egal in welcher Richtung Modulen liege so lange sie ziemlich flach liegen. Im Sommerhalbjahr geht auf der Nordhalbkugel, in Afrika ebenso wie bei uns, die Sonne nördlich von Osten auf. So sah es heute in Addis Abeba aus: https://www.sonnenverlauf.de/#/9.084,38 ... 14:46/43/0

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

drilling
read
RiffRaff hat geschrieben: Da ist nichts profitabler geworden. Eine der anderen, ausgerechnet das in Deutschland präferierte Erdgas, ist temporär teurer geworden. Es ist deutlich zielführender, für dieses alternative Beschaffungswege zu etablieren.
Gerade die alternativen Beschaffungswege sind doch viel teuer als der bisherige der jetzt aus rein politischen Gründen in gewissen Zirkeln nicht mehr gewollt ist.
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag