Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

dblndr
  • Beiträge: 36
  • Registriert: So 30. Jan 2022, 19:19
  • Hat sich bedankt: 50 Mal
  • Danke erhalten: 24 Mal
read
Korrekt, aber selbst die Eigenbedarfsrechnung lässt viel mehr zu, wenn man nicht nur im Sommer, sondern auch im Winter bei weniger günstigem Sonnenstand eine hohe Autarkie schafft - durch größere Fläche.

PV oder generell EE auf „100%“ auszulegen ist mMn ein Fehler, du brauchst eher 2x oder 3x um stabil unter allen Rahmenbedingungen versorgt zu sein.
Anzeige

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Ioniq1234
  • Beiträge: 893
  • Registriert: Di 31. Aug 2021, 09:55
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 250 Mal
read
Bei den aktuellen Modulpreisen ist jeder m² der nicht mit PV bedeckt ist, ein verschenkter m². Auch wenn sich die Rechnung statt in 5 Jahren dann erst in sagen wir 7 Jahren aus geht, ist bis zum Laufzeitende noch genug Gewinn zu machen.

Naklar ist bei 10KW der Eigenverbrauchsanteil nur noch gering, selbst mit BEV und Speicher. Trotzdem rechnen die zusätzlichen m² irgendwann innerhalb der 20 Jahre. Insbesondere bei den immer weiter steigenden Bezugspreisen.

Spätestens wenn man in sagen wir 10 Jahren den Speicher aufrüstet, ist man für jedes Watt zusätzlich im Winter dankbar. Vielleicht rüstet man auch schneller auf Luftpumpe um, als viele heute noch denken angesichts der Öl- und Gaspreise.

Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
Jeder m2 PV-Fläche bringt im Winter einen höheren Autarkieanteil. Dabei darf die Ladeleistung der Batterie aber nicht zu klein sein.
Zusätzliche Fassadenmodule bringen dann den notwendigen Ertrag im Winter.
Bei den Investitionskosten wird das kW mit jedem zusätzlichen Panel günstiger, da die Basiskosten nahezu konstant sind.
Fiat 500e seit 2017, zusätzlich VW eGolf. 55 MWh Strom an den Ladesäulen verkauft.
Ladesäule vor der Haustür
#2307 Ladestart um 23:07

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Ioniq1234
  • Beiträge: 893
  • Registriert: Di 31. Aug 2021, 09:55
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 250 Mal
read
Ich kennen PV Anlagen, die auch auf 20-30° Dachneigung nach Norden Module haben. Diese erzeugen vor allen Früh und am Abend Strom. Zwar haben diese übers Jahr gesehen weniger Ertrag, aber 70-80% ist immer noch besser als nix. WR wird über den Tag verteilt besser ausgenutzt und man hat Früh und Abends einen besseren Eigenverbrauchsanteil auch ohne Speicher.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 11271
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 428 Mal
  • Danke erhalten: 2784 Mal
read
Ich habe 40° gegen West und Ost, aber Nord? ich denke ich wohne zu nahe am Äquator, da kommt die Sonne nie aus Norden.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 130.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Ioniq1234
  • Beiträge: 893
  • Registriert: Di 31. Aug 2021, 09:55
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 250 Mal
read
AbRiNgOi hat geschrieben: Ich habe 40° gegen West und Ost, aber Nord? ich denke ich wohne zu nahe am Äquator, da kommt die Sonne nie aus Norden.
Im Sommer geht die Sonne im Nordosten auf und im Nordwesten unter. Bei Bewölkung kommt den ganzen Tag diffuses Licht runter. Da ist die Ausrichtung nicht soooo entscheidend.

Wenn die Module nach Norden 20-30Grad Neigung haben, werden die auch direkt mit Sonne versorgt, so bald diese höher als 30 Grad steht, was ja jeden Tag der Fall ist.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 11271
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 428 Mal
  • Danke erhalten: 2784 Mal
read
Wo ich wohne kann man Norden gleich vergessen, hier unser Sonnenfenster:
2022-03-29_08h17_24.png
Also die Fläche helles Organe ist der Winkel wo die Sonne am Nördlichsten übers Jahr verteilt aufgeht. Du kannst aber gerne Deine Möglichkeiten hier aufzeigen, damit man einen Unterschied sieht https://www.sonnenverlauf.de (PS: am Abend geht die Sonne hinter dem Anninger unter, leider gar nicht aus Norden...)
Zuletzt geändert von AbRiNgOi am Di 29. Mär 2022, 08:18, insgesamt 1-mal geändert.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 130.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
  • env20040
  • Beiträge: 2768
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:33
  • Wohnort: Ostösterreich
  • Hat sich bedankt: 476 Mal
  • Danke erhalten: 615 Mal
read
noXan hat geschrieben:
env20040 hat geschrieben: Bezogen auf die Gesamtheit hast Du recht.
Aber man kann nicht die ganze Welt über Nacht ändern.
Was glaubst Du wie diese Werte in anderen Ländern aussehen?
Noch fataler, Insbesonders je Industrialisierter das Land ist.
Wiewohl, das mit den Schneekanonen war ein sehr gutes Beispiel.
Mal sehen wann der Gast nicht mehr bereit ist das zu bezahlen...
50 bis fast 80 € für Tageskarten.
Wenn die mal pleite sind stimmt, wird das schon besser.
Ich habe als Steirer nur die Fakten dargelegt. Und dazu gehört, dass sich Österreich seit Jahrzehnten auf Wasserkraft und Biomasse ausruht. Relativ betrachtet hält Österreich den unrühmlichen 4 Platz hinter Zypern, Irland, Spanien bzgl. Mehrverbrauch an Energie in Europa seit 1990.

Man sollte sich somit in erster Linie darauf besinnen den Verbrauch an Energie jeglicher Form zu reduzieren. Andere industrialisierte Länder haben das auch geschafft.
Für dich als Steyer mal ein Beispiel angeführt.
Da Bundesland ist Erfolgreich.
Wenn man allerdings, und da passt 1990 recht gut, eine komplette Automotive Infrastruktur rund um Magna aufbaut sollte man sich nicht wundern wenn die Energiebilanz das auswirft, was woanders weniger wurde, wenn dort allerdings jedoch anderes aufgebaut wurde, wie z. B. in Deutschland.
Gesamtenergie? Man nehme mal die Vöest, welche in den 1990 im grossen Wandel war, und noch eine rote Kreisky-lieber zahle ich ein paar Millionen, bevor ich Arbeitslose habe, ein wenig Stahl herumköchelte, war um dann durchzustarten und innovative, weltweit gefragte Qualitäten zu fertigen.
Bleiben wir in der Automotive:Wann wurde das Motorenwerk in Aspang ausgebaut?
Mehr Produktivität geht nicht mit weniger Energieverbrauch eines Landes einher.
Diverse E Fahrzeuge von 27 bis 90 Kwh.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Steinhard
  • Beiträge: 347
  • Registriert: Do 7. Jan 2021, 11:50
  • Hat sich bedankt: 22 Mal
  • Danke erhalten: 116 Mal
read
Deutschland hat seine Reduktion des Energiebedarfs auch weitestgehend durch den Niedergang seiner Ostdeutschen (Schwer)Industrie, sowie dem Wandel im Ruhrpott "geschafft"
Muss man wie immer differenziert betrachten.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
„Vollmachen“ ist auch keine Lösung. Eher das Optimieren je nach Sonnenstand, Verschattung oder gezielt für den Winter. Fassaden oder Moduloptimierer. Zaunanlagen. Bin fest davon überzeugt, daß wir im Sommer ernten müssen, was uns im Winter fehlt. Sei es Langzeitwärmespeicher oder Power2gas.

Windkraft ist leider im Vorgarten kaum zu gewinnen…aber mit Bürgerbeteiligungen am „Ortsrand“ Pflicht…in Bayern..in Berlin…auf der Zugspitze.
Hackschnitzel / Sperrmüll BHKW Exlusiv für die Dunkelflaute, Nebelzeit und Frostperiode und nicht im Ganzjahresbetrieb.

Wir erleben gerade eine Selbsthemmung durch explodierende Lieferzeiten. Der Durchbruch ist da…aber die Lieferkette zerreißt. Aus „sofort“ ist 24 Monate geworden. Und dann noch unter Vorbehalt mit Preisanpassung. Handwerker WP drehen durch….Solateur oder SolarTEUER. Und beide arbeiten nichtmal Hand in Hand.

Bin für 100% EE, aber unter Berücksichtigung der 80% Regel. Pareto Prinzip.
Aufwand für 80% Autarkie etwa die Hälfte. Die letzen 20% die andere Hälfte. Wie im Leaf am DcLader.

Auflagen für Neubauten und Wohngebiete klar auf „Sonne“ ausrichten. Dachflächen nicht an den Strassenverlauf der Optik anpassen…sondern am Energieertrag.
Zuletzt geändert von Blue shadow am Di 29. Mär 2022, 09:15, insgesamt 1-mal geändert.
LEAF 67000 km 15 kWh Rest Akku-Schäm Dich Nissan- ....brusa booster 22 kW AC / Solar/ akkurex / CCS in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit...EV6 RunawayRot AWD LR WP AHK P1+2 in Service…Citroen AMI Rules!
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag