Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Smiljan
  • Beiträge: 615
  • Registriert: Mo 19. Jul 2021, 17:10
  • Wohnort: Erfurt
  • Hat sich bedankt: 775 Mal
  • Danke erhalten: 187 Mal
read
@Blue shadow, da kann das Ziffernblat der Kommunions-Uhr aber schon
eine höhere Strahlenbelastung abgeben wie die 1,6 g von einem Dampfventil
das am A... des Reaktors gehangen hat.
Grüsse von Smiljan

IONIQ 5 DYNAMIQ, LED-Paket, Wärmepumpe, RWD LR, Digital Teal Green,12 V-Akku mit 40 Ah, EZ 07/2021
LR = Low Range = geringe Reichweite ( https://www.linguee.de/englisch-deutsch ... range.html )
Anzeige

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
Ich finde es gut, daß es ein Feedback gibt. Etwas was greifbar ist… so eine Prise strahlendes Gift. Entsprechen 1,6g der Menge Brennelemente für 4000 kWh?

Tonnen CO2 sind schwierig in meiner der Vorstellung.

Steigen auch die Preise für die Brennelemente? Oder sind die Peanuts bei der Bilanz Atomstrom?
LEAF 67000 km 15 kWh Rest Akku-Schäm Dich Nissan- ....brusa booster 22 kW AC / Solar/ akkurex / CCS in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit...EV6 RunawayRot AWD LR WP AHK P1+2 in Service…Citroen AMI Rules!

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
  • DrMoe
  • Beiträge: 158
  • Registriert: Mo 27. Dez 2021, 15:52
  • Hat sich bedankt: 34 Mal
  • Danke erhalten: 52 Mal
read
Auch wenn es uns alle aktuell hart trifft - besonders Geringverdiener, die eh schon knapp an der Grenze sind - man kann das Ganze auch anders sehen:

Energie war und ist nachwievor viel zu günstig, wenn man alle realen ökologischen Audwirkungen mit einpreisen würde. Wir haben uns einfach durch die ganzen Markt-verzerrenden Subventionen für Erdöl/Gas/Atom an solche Dumping-Preise gewöhnt. Gezahlt hsben wir das Ganze aber über Steuern oder über Ertragen der ökologischen Konsequenzen immer schon selbst.

Insofern kann ich steigenden Preisen auch etwas positives abgewinnen, nämlich dass der Ausbau von tatsächlich günstigeren erneuerbaren Energiequellen damit beschleunigt wird. Um die soziale Komponente abzufedern braucht es gleichzeitig ökosoziale Steuerreformen, die Geringverdiener deutlich entlasten. In Österreich wurde dazu gerade ein erster Versuch unternommen. Leider halt noch mit diversen Schwachstellen, wie z.B. einer viel zu niedrig angesetzten CO2 Bepreisung.
Ioniq 38 kWh seit Dezember 2021. Laden zu Haus mit privat gekauftem Sonnenstrom am Marktplatz von eFriends - gratis PV-Strom vom Weingut Fein in Niederösterreich. Nach 6000km noch immer begeistert!

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

noXan
  • Beiträge: 821
  • Registriert: Mo 12. Apr 2021, 11:59
  • Wohnort: Graz
  • Hat sich bedankt: 576 Mal
  • Danke erhalten: 367 Mal
read
noXan hat geschrieben: "Bezogen auf den Primärenergiebedarf ist aber auch die Wasserkraft mit ca. 10% überschaubar und inkl. aller anderen Erneuerbaren mit 30% nicht wirklich zum freuen"
env20040 hat geschrieben: @ noxan:
Lies bitte mal das, bevor Du Unwahrheiten verbreitest:

https://de.statista.com/infografik/2403 ... in-europa/

lt Agora Energiewende sind gut 80% der Energie erneuerbar in Österreich....

Schon sonderbar wie es zu solch Werten kommen soll......
Muss hier wieder der Unterschied zwischen Primärenergiebedarf und lokal erzeugter elektrischer Energie erklärt werden?

Die 10% für Wasserkraft bzw. insgesamt 30% für EEs inkl kleinen Kohlenstoffkreislauf sind näherungsweise ausreichend akkurat.

Quelle:

https://www.google.com/url?sa=t&source= ... ZzuYXqwugK
BMW I3 120ah REX, BJ2014, 159100km, REX Anteil 10,4%

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
Wenn der Skitouri nicht mehr kommt, dann sinkt auch der Bedarf. Kunstschnee verbieten und es reguliert sich von selbst.

Ich bin dafür vor der eigenen Haustür zu kehren und mit Nachbarn ein besseres Ganzes zu entwickeln. Bauchweh habe ich bei Frankreich, Belgien oder Polen….weniger mit Spanien, Holland oder Dänemark oder den Almöhies.
LEAF 67000 km 15 kWh Rest Akku-Schäm Dich Nissan- ....brusa booster 22 kW AC / Solar/ akkurex / CCS in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit...EV6 RunawayRot AWD LR WP AHK P1+2 in Service…Citroen AMI Rules!

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

RiffRaff
  • Beiträge: 1192
  • Registriert: Mi 17. Nov 2021, 11:42
  • Hat sich bedankt: 349 Mal
  • Danke erhalten: 210 Mal
read
Du sprichst in Rätseln.....

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Accept
  • Beiträge: 146
  • Registriert: Fr 6. Okt 2017, 12:48
  • Hat sich bedankt: 24 Mal
  • Danke erhalten: 103 Mal
read
DrMoe hat geschrieben:
Energie war und ist nachwievor viel zu günstig, wenn man alle realen ökologischen Audwirkungen mit einpreisen würde. Wir haben uns einfach durch die ganzen Markt-verzerrenden Subventionen für Erdöl/Gas/Atom an solche Dumping-Preise gewöhnt. Gezahlt hsben wir das Ganze aber über Steuern oder über Ertragen der ökologischen Konsequenzen immer schon selbst.

Insofern kann ich steigenden Preisen auch etwas positives abgewinnen, nämlich dass der Ausbau von tatsächlich günstigeren erneuerbaren Energiequellen damit beschleunigt wird. Um die soziale Komponente abzufedern braucht es gleichzeitig ökosoziale Steuerreformen, die Geringverdiener deutlich entlasten. In Österreich wurde dazu gerade ein erster Versuch unternommen. Leider halt noch mit diversen Schwachstellen, wie z.B. einer viel zu niedrig angesetzten CO2 Bepreisung.

Entschuldige bitte das ich dich gerade rauspicke. Aber im Moment lese ich vermehrt, das Energie bei uns schon immer viel zu billig gewesen sei. Du schreibst sogar von Dumping und Subventionierten Preisen. Wo bitte wird bei uns die Energie Subventioniert? Genau das Gegenteil ist der Fall, hier werden am meisten Steuern verlangt. Und wenn du bei uns von Dumping Preisen sprichst, was haben dann alle anderen Länder? Bekommen es die geschenkt? Es gibt weltweit nur ganz, ganz wenige Länder die unsere hohen Energiepreise haben. Woher kommt diese Meinung das gerade bei uns die Energie bisher viel zu billig war? Anscheinend haben hier die FFF Bewegung und die Grünen eine hervorragenden Gehirwäsche geschafft. Gerade bei Strom ist es doch gerade zu grotesk das man als PV Betreiber 4cent für den Strom bekommt, und dieser für anschließend über 30cent beim Erdkunde landet . Diese Jahr sogar über 45cent. Komisch bei jedem Kaffeebohnen Enter in Bolivien oder sonst wo wird ein Fairtrade verlangt aber bei uns wird der Betreiber eine PV Anlage mit einem Hungerlohn abgespeist.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
  • env20040
  • Beiträge: 2766
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:33
  • Wohnort: Ostösterreich
  • Hat sich bedankt: 476 Mal
  • Danke erhalten: 615 Mal
read
noXan hat geschrieben:
noXan hat geschrieben: "Bezogen auf den Primärenergiebedarf ist aber auch die Wasserkraft mit ca. 10% überschaubar und inkl. aller anderen Erneuerbaren mit 30% nicht wirklich zum freuen"
env20040 hat geschrieben: @ noxan:
Lies bitte mal das, bevor Du Unwahrheiten verbreitest:

https://de.statista.com/infografik/2403 ... in-europa/

lt Agora Energiewende sind gut 80% der Energie erneuerbar in Österreich....

Schon sonderbar wie es zu solch Werten kommen soll......
Muss hier wieder der Unterschied zwischen Primärenergiebedarf und lokal erzeugter elektrischer Energie erklärt werden?

Die 10% für Wasserkraft bzw. insgesamt 30% für EEs inkl kleinen Kohlenstoffkreislauf sind näherungsweise ausreichend akkurat.

Quelle:

https://www.google.com/url?sa=t&source= ... ZzuYXqwugK
In diesem threat geht es um Strom, nicht um die Gesamt-Energie.

Bezogennauf die Gesamtheit hast Du recht.
Aber man kann nicht die ganze Welt über Nacht ändern.
Was glaubst Du wie diese Werte in anderen Ländern aussehen?
Noch fataler, Insbesonders je Industrialisierter das Land ist.
Wiewohl, das mit den Schneekanonen war ein sehr gutes Beispiel.
Mal sehen wann der Gast nicht mehr bereit ist das zu bezahlen...
50 bis fast 80 € für Tageskarten.
Wenn die mal pleite sind stimmt, wird das schon besser.
Diverse E Fahrzeuge von 27 bis 90 Kwh.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
  • DrMoe
  • Beiträge: 158
  • Registriert: Mo 27. Dez 2021, 15:52
  • Hat sich bedankt: 34 Mal
  • Danke erhalten: 52 Mal
read
Accept hat geschrieben:
DrMoe hat geschrieben:
Energie war und ist nachwievor viel zu günstig, wenn man alle realen ökologischen Audwirkungen mit einpreisen würde. Wir haben uns einfach durch die ganzen Markt-verzerrenden Subventionen für Erdöl/Gas/Atom an solche Dumping-Preise gewöhnt. Gezahlt hsben wir das Ganze aber über Steuern oder über Ertragen der ökologischen Konsequenzen immer schon selbst.

Insofern kann ich steigenden Preisen auch etwas positives abgewinnen, nämlich dass der Ausbau von tatsächlich günstigeren erneuerbaren Energiequellen damit beschleunigt wird. Um die soziale Komponente abzufedern braucht es gleichzeitig ökosoziale Steuerreformen, die Geringverdiener deutlich entlasten. In Österreich wurde dazu gerade ein erster Versuch unternommen. Leider halt noch mit diversen Schwachstellen, wie z.B. einer viel zu niedrig angesetzten CO2 Bepreisung.

Entschuldige bitte das ich dich gerade rauspicke. Aber im Moment lese ich vermehrt, das Energie bei uns schon immer viel zu billig gewesen sei. Du schreibst sogar von Dumping und Subventionierten Preisen. Wo bitte wird bei uns die Energie Subventioniert? Genau das Gegenteil ist der Fall, hier werden am meisten Steuern verlangt. Und wenn du bei uns von Dumping Preisen sprichst, was haben dann alle anderen Länder? Bekommen es die geschenkt? Es gibt weltweit nur ganz, ganz wenige Länder die unsere hohen Energiepreise haben. Woher kommt diese Meinung das gerade bei uns die Energie bisher viel zu billig war? Anscheinend haben hier die FFF Bewegung und die Grünen eine hervorragenden Gehirwäsche geschafft. Gerade bei Strom ist es doch gerade zu grotesk das man als PV Betreiber 4cent für den Strom bekommt, und dieser für anschließend über 30cent beim Erdkunde landet . Diese Jahr sogar über 45cent. Komisch bei jedem Kaffeebohnen Enter in Bolivien oder sonst wo wird ein Fairtrade verlangt aber bei uns wird der Betreiber eine PV Anlage mit einem Hungerlohn abgespeist.
Ok, das man als privater Produzent viel zu wenig fürs Einspeisen bekommt ist aber wieder eine andere Geschichte.

Bezüglich Subventionen: ich denke es ist erwiesen, dass z.B. Atomstrom niemals rentabel wäre ohne massive Subventionen. Und es geht ja nicht nur um Subventionen sondern um die ökologischen Auswirkungen der Stromerzeugung. Was ich auch meinte ist, dass Strom der auf fossile Rohstoffe basiert noch viel zu günstig ist, wenn man die realen ökologischen Audwirkungen mit einpreist.
Ioniq 38 kWh seit Dezember 2021. Laden zu Haus mit privat gekauftem Sonnenstrom am Marktplatz von eFriends - gratis PV-Strom vom Weingut Fein in Niederösterreich. Nach 6000km noch immer begeistert!

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

RiffRaff
  • Beiträge: 1192
  • Registriert: Mi 17. Nov 2021, 11:42
  • Hat sich bedankt: 349 Mal
  • Danke erhalten: 210 Mal
read
Wo sind denn deiner Meinung nach Subventionen für Kernenergie geflossen und wie viel ?
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag