Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
Angst essen Seele auf. Von Pelletskesseln les ich da nix. Die gleichen lächerlichen Ängste hat's doch zu Anfang der grünen Regierungsbeteiligung gegeben wegen "jetzt dürfen wir alle nur noch 100 fahren" oder "nur noch einmal die Woche Fleisch essen". Andere ehemalige Regierungsparteien würden vielleicht aus Angst vor ihrem Wahlmob Northstream2 in Betrieb nehmen. Da finde ich die Lösung schon besser.

Grüazi, MaXx
#2307 - Mit koordiniertem, gemeinsamen Laden die Strompreise reduzieren und die Welt retten ;-)

Bei joinbonnet.com mit meinem Ref-Code 15 £ sparen und im erstem Monat für umgerechnet 21 ct/kWh laden: RZ9RB
Anzeige

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

win_mobil
  • Beiträge: 482
  • Registriert: Mi 25. Jun 2014, 20:32
  • Hat sich bedankt: 288 Mal
  • Danke erhalten: 109 Mal
read
Natürlich müssen neue Gasheizungen verboten werden und das nicht erst 2025.
Dazu müssen die EE massiv und schnell ausgebaut werden, damit meine ich bspw. Windräder von Planungsstart bis zur Fertigstellung maximal 1 Jahr.
Zudem ist es besser Gas in Strom zu wandeln und Wärme mit Wärmepumpen zu erzeugen als mit Gasthermen.
BMW i3 120Ah (seit Dezember 2019, Entwicklungsstand I001-19-11-520)
BMW Yello i3 (seit März 2018 bis Dezember 2019)
VW eGolf (seit Dezember 2018/Eltern)

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

0cool1
  • Beiträge: 1944
  • Registriert: So 31. Jul 2016, 09:04
  • Hat sich bedankt: 33 Mal
  • Danke erhalten: 321 Mal
read
In Dänemark funktioniert es doch auch. Die haben neue Öl und Gasheizungen schon 2013? verboten.
Gekauft! Ab 08/2017 unterwegs mit einem e-Golf (190)
Seit 10/2019 Hyundai Kona 64 kWh

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
Deutschland muss seinen eigenen Weg gehen! Dinge, die anderswo problemlos funktionieren, wären hier zum Scheitern verurteilt!
:ironie:
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/15 seit 01/16
Hyundai ioniq 5 RWD LR seit 11/21

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

TorstenW
read
win_mobil hat geschrieben: Dazu müssen die EE massiv und schnell ausgebaut werden......
Du weißt aber schon, dass Wärmepumpen ausgerechnet dann die meiste Energie brauchen (nachts und im Winter), wenn keine Sonne scheint und auch der Wind meist nur schwach weht?!
Aber für solche Fälle haben wir ja das Netz als Speicher...... :clap:
win_mobil hat geschrieben: Zudem ist es besser Gas in Strom zu wandeln und Wärme mit Wärmepumpen zu erzeugen als mit Gasthermen.
Öhmmmmmmmm Ich denke, vom Gas wollen/müssen wir generell weg?

Grüße
Torsten

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

drilling
read
Je mehr Wind und PV ausgebaut werden desto mehr Erdgas ist nötig um die Schwankungen zu kompensieren.
Wind und PV ersetzen Erdgas nicht.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 11757
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 457 Mal
  • Danke erhalten: 3062 Mal
read
TorstenW hat geschrieben: win_mobil hat geschrieben: ↑ Zudem ist es besser Gas in Strom zu wandeln und Wärme mit Wärmepumpen zu erzeugen als mit Gasthermen.

Öhmmmmmmmm Ich denke, vom Gas wollen/müssen wir generell weg?
Nun, ich denke er spricht über die Reihenfolge, das beides notwendig ist, hat er ja geschrieben. Nur diese Gleichzeitigkeit der Umstellung, also Heizsysteme und EE + Speicher wird nicht möglich sein. Aber jetzt eine Investition für die nächsten 20 Jahre zu setzen wäre falsch. Daher schrieb er, dass die Wärmepumpe auch schon mit Gas-Strom besser ist als eine Gastherme im Wohnbereich, damit ist das Thema Gleichzeitigkeit vom Tisch und in den nächsten 20 Jahren Betrieb der Wärmepumpe wird die EE + Speicher immer höher und automatisch die Heizung immer unabhängiger vom Gas.
Das war in 2013 mit dem Elektrofahrzeug genauso, da war es gerade mal gleich gut mit Strom zu fahren oder mit Erdöl. Aber heute ist mein Elektrofahrzeug aus 2013 viel besser als die Erdölverbrenner ohne dass ichneu investieren hätte müssen.

Daher die Forderung, keine neuen Gasthermen und Umstieg auf Wärmepumpe jetzt, wenn auch der Effekt heute noch sehr gering ist, aber zumindest nicht schlechter. Und darauf kommt es an. Das Besser kommt dann in den nächsten Jahren von alleine.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 130.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 11757
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 457 Mal
  • Danke erhalten: 3062 Mal
read
drilling hat geschrieben: Je mehr Wind und PV ausgebaut werden desto mehr Erdgas ist nötig um die Schwankungen zu kompensieren.
Wind und PV ersetzen Erdgas nicht.
Stand heute. Wie aber das Stromnetz umgebaut werden muss steht auf einem andern Blatt. Die Unabhängigkeit von fossilen Brennstoffen ist das Ziel, der Weg dort hin in der Freiheit der Betreiber.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 130.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

150kW
  • Beiträge: 5877
  • Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
  • Hat sich bedankt: 269 Mal
  • Danke erhalten: 754 Mal
read
TorstenW hat geschrieben: Du weißt aber schon, dass Wärmepumpen ausgerechnet dann die meiste Energie brauchen (nachts und im Winter), wenn keine Sonne scheint und auch der Wind meist nur schwach weht?!
Warum nachts? Die dürfte eher Tags über am meisten laufen.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

RiffRaff
  • Beiträge: 1192
  • Registriert: Mi 17. Nov 2021, 11:42
  • Hat sich bedankt: 349 Mal
  • Danke erhalten: 212 Mal
read
Weil es nachts kälter ist. Gegenwärtig bei uns beträgt die Tag Nacht Spreizung 18 Grad (!)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag