Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
Vielleicht denkst du anders darüber, wenn dir die nächste Strompreiserhöhung wegen gestiegener Netzentgelte ins Haus flattert.

Und natürlich, so tickt man nur in Deutschland, überall anders auf der Welt gibt es alles im Überfluss und Brathähnchen flattern einem in den Mund.
Anzeige

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Xentres
  • Beiträge: 1645
  • Registriert: Di 25. Feb 2020, 13:18
  • Hat sich bedankt: 308 Mal
  • Danke erhalten: 484 Mal
read
Wäre mir lieber als wegen gestiegener Gaspreise.

Wobei meine Großverbraucher (ca 8000 kWh) eh alle reduzierte Netzentgelte zahlen und mich das somit nicht so sehr treffen würde.

Dafür kommt dann vielleicht irgendwann der schleswig-holsteinsche Windstrom endlich Mal hier im Süden an, plakativ gesprochen.
BMW i3 120 Ah - seit 04/2020 - Melbourne Rot

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
Das wurde doch schon ausdrücklich beschrieben: bei der 70-Prozent-Regelung geht es genau nicht um die Strecke von Holstein in den Süden, sondern um den letzten und manchmal auch den zweitletzten Netztrafo. Das ist das, was die einzelnen Netzentgelte stellenweise um fast 10 ct teuerer macht als in den großen Städten. Eine große Leitung auf oberster Netzebene von Holstein nach Süddeutschland kostet vermutlich etwa 0,2 - 0,4 ct/kWh zusätzliches Netzentgelt.

Grüazi, MaXx
#2307 - Mit koordiniertem, gemeinsamen Laden die Strompreise reduzieren und die Welt retten ;-)

Bei joinbonnet.com mit meinem Ref-Code 15 £ sparen und im erstem Monat für umgerechnet 21 ct/kWh laden: RZ9RB

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Gerhard, OA
  • Beiträge: 383
  • Registriert: Sa 24. Okt 2015, 20:31
  • Wohnort: Landkreis Würzburg
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 23 Mal
read
Ich habe bei eon ein mir bisher unbekanntes Angebot gesehen: "Tarife mit Smart Meter". Das ist ein "Dreifach-Tarif": HT I (tagsüber), HT II (abends), NT (nachts). Ich habe das ausrechnen lassen, bei mir kommen brutto 28,19 / 27,69 / 23,18 Cent/kWh raus. Preisgarantie (mit den üblichen Einschränkungen) bis 31.5.24, Mindestvertragslaufzeit 29.2.2024. Die Grundgebühr ist allerdings ziemlich heftig: 216,64 Euro / Jahr, dazu kommt die Zählergebühr. Aber wenn der Strom hauptsächlich nachts gebraucht wird ... (vielleicht noch den Wegfall der EEG-Umlage abwarten, bei der Vertragslaufzeit? Wenn's denn so kommt)

Die Preise und die Zeiteinteilung sind wohl abhängig von der Gegend (PLZ), und es gibt das zumindest bisher nicht überall. Voraussetzung ist ein Smart Meter.

https://www.eon.de/de/pk/strom/smartstr ... ehler.html
Zoe 01.2015

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

RiffRaff
  • Beiträge: 1192
  • Registriert: Mi 17. Nov 2021, 11:42
  • Hat sich bedankt: 349 Mal
  • Danke erhalten: 210 Mal
read
Interessante Variante. Danke !

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
Welch ein Fortschritt …von 2 auf 3 Tarifzeitzonen zu gehen. E.on tickt halt noch so. Senkt dies kosten fürs Gesamtsystem oder kann ich Netzausbau damit hinauszögern??

Anreize wie hohe Verbräuche führen zu günstigeren Tarifen….sind so fatal wie die Befreiung EEG-umlage für „Grossverbraucher“
LEAF 67000 km 15 kWh Rest Akku-Schäm Dich Nissan- ....brusa booster 22 kW AC / Solar/ akkurex / CCS in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit...EV6 RunawayRot AWD LR WP AHK P1+2 in Service…Citroen AMI Rules!

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
Ich gehe mal davon aus, dass E.on mehr als 200.000 Kunden hat ... und dann sind sie auch verpflichtet, einen echten dynamischen Tarif anzubieten.
§ 41a II EnWG hat geschrieben:Stromlieferanten, die zum 31. Dezember eines Jahres mehr als 200 000 Letztverbraucher beliefern, sind im Folgejahr verpflichtet, den Abschluss eines Stromliefervertrages mit dynamischen Tarifen für Letztverbraucher anzubieten, die über ein intelligentes Messsystem im Sinne des Messstellenbetriebsgesetzes verfügen.
§ 3 EnWG hat geschrieben:Stromliefervertrag mit dynamischen Tarifen:
ein Stromliefervertrag mit einem Letztverbraucher, in dem die Preisschwankungen auf den Spotmärkten, einschließlich der Day-Ahead- und Intraday-Märkte, in Intervallen widergespiegelt werden, die mindestens den Abrechnungsintervallen des jeweiligen Marktes entsprechen,
Also muss es da doch auch mehr geben als einen Tarif mit drei festen Zeiten und Preisen. Oder gibt es da noch ein Schlupfloch?

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Gerhard, OA
  • Beiträge: 383
  • Registriert: Sa 24. Okt 2015, 20:31
  • Wohnort: Landkreis Würzburg
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 23 Mal
read
wird der 31.12.21 schon mitgezählt? "Die Verpflichtung nach Satz 1 gilt ab dem 1. Januar 2022 für alle Stromlieferanten, die zum 31. Dezember eines Jahres mehr als 100 000 Letztverbraucher beliefern, und ab dem 1. Januar 2025 für alle Stromlieferanten, die bis zum 31. Dezember eines Jahres mehr als 50 000 Letztverbraucher beliefern". Außerdem ist der Smartmeter-Rollout auch hinterher.

Davon abgesehen, in der Regel ist nachts zuviel Stom im Netz (d.h., die Erzeugung höher als die Last), von daher sollte eine Verschiebung schon was bringen. Wurde an verschiedenen Stellen hier im Forum auch schon öfter gefordert, dass es dafür Anreize geben soll. Ist halt keine geile Technik mit komplizierten Rechnungen, Statistiken und Prognosen. Dafür bekommt man vielleicht ein paar Leute mitgenommen, die darauf weniger Wert legen oder das gar nicht haben wollen.
Zoe 01.2015

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
E.on hat ja mehr als 200.000 Kunden, daher ist egal, ob die Regelung ab 100.000 Kunden schon dieses Jahr gilt oder nicht.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

RiffRaff
  • Beiträge: 1192
  • Registriert: Mi 17. Nov 2021, 11:42
  • Hat sich bedankt: 349 Mal
  • Danke erhalten: 210 Mal
read
Da steht "mindestens":

"in Intervallen widergespiegelt werden, die mindestens den Abrechnungsintervallen des jeweiligen Marktes entsprechen,"
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag