Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

LeakMunde
  • Beiträge: 2453
  • Registriert: Do 6. Feb 2020, 19:02
  • Hat sich bedankt: 93 Mal
  • Danke erhalten: 1111 Mal
read
DrMoe hat geschrieben: Warum müssten wir sonst regelmäßig PV abregeln, wenn wir eh zu Mittag genug abnehmen würden?
Regelmäßig? Wann kam es den überhaupt einmal vor, dass großflächig PV Anlagen abgeregelt werden mussten?
Dich stören diese Signaturen? :-?
Persönlicher BereichEinstellungenAnzeigeoptionen ändern Signaturen anzeigenNein
Bitteschön ;)
Anzeige

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
DrMoe hat geschrieben: Warum müssten wir sonst regelmäßig PV abregeln, wenn wir eh zu Mittag genug abnehmen würden?
Ich nehme an, du meinst damit die 70-%-Regelung. Die Abregelung dient dem Schutz vor Überlastungen im lokalen Verteilnetz. Das hat nichts mit einem Überangebot an Strom zu tun.

Bislang hat es nur ganz selten einen Überschuss an EE-Strom gegeben. Ostern 2020 war das zum Beispiel der Fall - wenig Stromverbrauch, weil langes Wochenende und noch dazu Fabrikschließungen wegen Corona, dazu viel Sonnenschein und Wind.

Aber das sind bislang Ausnahmen. Daher ist es derzeit ökologisch weitgehend egal, wann man den Strom verbraucht.

Aber das wird sich mit zunehmendem Ausbau der EE ändern, und deswegen müssen die Konzepte für die Zukunft auch dynamische Stromtarife vorsehen.
„Gasoline? It's a liquid fuel that was used centuries ago on Earth. They burned it to drive internal combustion engines.“ (Raumschiff Voyager, Staffel 2, Folge 1, 1995)

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Nichtraucher
  • Beiträge: 2830
  • Registriert: Do 15. Aug 2013, 06:27
  • Wohnort: Heppenheim (Bergstrasse)
  • Hat sich bedankt: 591 Mal
  • Danke erhalten: 583 Mal
read
Die 70% Regelung ist doch kompletter Unsinn. Mit Schutz vor Überlastung hat das nichts zu tun.
Aktuell Zoe Intens mit AHK von Wolf, eig. PV, Überschussladung mit evcc.io
Tibber Empfehlungslink https://invite.tibber.com/3w8af618

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
Stimmt schon, es wird hauptsächlich Wind abgeregelt. Laut Fraunhofer Institut waren es 2020 insgesamt 6,1 TWh, davon 2,7% PV, der Rest Wind. Aber wenn wir entsprechend der Klimaziele ausbauen wird es halt dabei nicht bleiben.
Schreibe auf LinkedIn regelmäßig zu den Themen Elektromobilität, Erneuerbare und Nachhaltigkeit: https://www.linkedin.com/in/moriz-jelin ... -79705125a

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
Und abregeln müssen wir nur oft auch nicht, weil wir zu negativen Preisen exportieren. Wenn alle umliegenden Länder einen ähnlichen PV-Ausbau erreichen, dann wird das nichts mehr.
Schreibe auf LinkedIn regelmäßig zu den Themen Elektromobilität, Erneuerbare und Nachhaltigkeit: https://www.linkedin.com/in/moriz-jelin ... -79705125a

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
Nichtraucher hat geschrieben: Die 70% Regelung ist doch kompletter Unsinn. Mit Schutz vor Überlastung hat das nichts zu tun.
Doch, genau darum geht es.
Aus der Gesetzesbegründung:
. Anlagen mit einer installierten Leistung von höchstens 30 Kilowatt können nach Nummer 2 freiwillig am Einspeisemanagement teilnehmen. Wenn sie nicht teilnehmen, müssen sie nach Nummer 2 die maximale Wirkleistungseinspeisung am Verknüpfungspunkt durch technische Maßnahmen auf 70 Prozent der installierten Leistung dauerhaft reduzieren. Dadurch wird sichergestellt, dass sich der Netzausbau nicht auf die – nur zu geringen Zeiten im Kalenderjahr erreichbare – maximale Einspeisespitzen der Anlage ausgerichtet sein muss.
(...) Die Maßnahme nach Absatz 2 dient der Herstellung der Netzsicherheit. Angesichts der mittlerweile insgesamt installierten Fotovoltaikleistung und des hohen Anteils von Anlagen mit einer Leistung von unter 100 Kilowatt kann es zukünftig notwendig werden, auch kleinere Anlagen zu regeln, um die Systemstabilität zu wahren
https://www.clearingstelle-eeg-kwkg.de/ ... 706071.pdf
DrMoe hat geschrieben: Stimmt schon, es wird hauptsächlich Wind abgeregelt. Laut Fraunhofer Institut waren es 2020 insgesamt 6,1 TWh, davon 2,7% PV, der Rest Wind. Aber wenn wir entsprechend der Klimaziele ausbauen wird es halt dabei nicht bleiben.
Auch das passiert heute praktisch ausschließlich wegen lokaler Netzüberlastung.
„Gasoline? It's a liquid fuel that was used centuries ago on Earth. They burned it to drive internal combustion engines.“ (Raumschiff Voyager, Staffel 2, Folge 1, 1995)

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Nichtraucher
  • Beiträge: 2830
  • Registriert: Do 15. Aug 2013, 06:27
  • Wohnort: Heppenheim (Bergstrasse)
  • Hat sich bedankt: 591 Mal
  • Danke erhalten: 583 Mal
read
Wenn es so im Gesetz steht dann muss das natürlich auch technisch Hand und Fuß haben. Ist schon klar.

Ich bin auch echt beeindruckt, wie ausgeklügelt unser Netz gebaut ist, dass überall bei > 70% die Überlastung eintritt, noch dazu völlig egal ob es in dem Gebiet viel oder wenig PV gibt.
Aktuell Zoe Intens mit AHK von Wolf, eig. PV, Überschussladung mit evcc.io
Tibber Empfehlungslink https://invite.tibber.com/3w8af618

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
Man darf natürlich debattieren, ob das technisch angemessen ist.
Aber es ist nun mal der Grund, warum diese Regelung eingeführt wurde, und nicht, dass man damit eine bundesweite Überproduktion ohne entsprechende Abnahme begrenzen will.

"dass überall bei > 70% die Überlastung eintritt, noch dazu völlig egal ob es in dem Gebiet viel oder wenig PV gibt." ist ja auch nicht der Fall. Aber die Netzbetreiber müssen ihr Netz so auslegen, dass es allen denkbaren Belastungen standhält.

Ohne die 70-%-Regelung müssten sie daher regelmäßig prüfen, ob das Netz die Peak-Leistung aller im Netz angeschlossenen Erzeuger (also auch der PV-Anlagen) aushält, und wenn nicht, muss das Netz ausgebaut werden. Wenn die PV-Anlagen in einem Verteilnetz 10 MW Peak leisten können, muss ich das Netz auf 10 MW Kapazität ausbauen. Allerdings wird diese Leistung nur zu einem sehr geringen Zeitanteil im Jahr erreicht, und es ist zu teuer, ein Netz auf eine Kapazität auszubauen, die den größten Teil des Jahres völlig ungenutzt bleibt. Mit der 70-%-Regelung wird daher verhindert, dass dieser Fall eintritt, und ich muss das Netz nicht so stark ausbauen.
„Gasoline? It's a liquid fuel that was used centuries ago on Earth. They burned it to drive internal combustion engines.“ (Raumschiff Voyager, Staffel 2, Folge 1, 1995)

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Upperhigh
  • Beiträge: 48
  • Registriert: Mi 19. Mai 2021, 17:25
  • Hat sich bedankt: 38 Mal
  • Danke erhalten: 39 Mal
read
Rechenbeispiel zur 70% Regelung:

Der zuständige Trafo auf Ortsnetzebene verträgt max. 100 kW Einspeisung.
Wenn man 100% Einspeisung erlauben würde, wäre hier bei 10 Anlagen mit je 10 kWp Schluß.
Beschränkt man die Anlagen aber auf 70%, dann kann jede Anlage maximal 7 kW einspeisen. Das würde 14 Anlagen erlauben.
Somit sind durch die 70% Regelung mehr Anlagen möglich ohne das Netz auszubauen.

Jede Anlage verliert durch die 70% Abregelung weniger als 5% ihrer Jahresproduktion. Meine Anlage kommt z.B. nur im Mai wenn die Sonne schon hoch genug steht und es noch nicht zu warm ist für wenige Tage über diese 70% (kann durch Eigenverbrauch sogar genutzt werden und geht nicht verloren)

Die 14 Anlagen kommen somit auf 95% ihrer Jahresleistung , was mehr als 10 Anlagen mit 100% ist.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Xentres
  • Beiträge: 2689
  • Registriert: Di 25. Feb 2020, 13:18
  • Hat sich bedankt: 567 Mal
  • Danke erhalten: 842 Mal
read
A.Q. hat geschrieben: Mit der 70-%-Regelung wird daher verhindert, dass dieser Fall eintritt, und ich muss das Netz nicht so stark ausbauen.
Staatlich legitimierte Netzausbauverweigerung scheint das.

Dabei bräuchten wir Netzausbau, aber so tickt man halt in Deutschland.

Lieber Mangel, als einmal irgendwo zu viel.

Ist wie mit den maroden Brücken.

Statt zu modernisieren, wird mit Tempo 70 statt Tempo 100 beschildert und das Problem ist gelöst.
BMW i3 120 Ah - seit 04/2020 - Melbourne Rot
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag