Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Guglhupf
  • Beiträge: 509
  • Registriert: Do 28. Okt 2021, 03:15
  • Hat sich bedankt: 206 Mal
  • Danke erhalten: 117 Mal
read
nicht nur das. Abgeschaltene Kohlekraftwerke wurden bzw. sollen oder sollten durch Gaskraftwerke als Zwischenlösung unteranderem ersetzt werden. Das ist zwar von Haus aus nicht der Kernauftrag von Gaskraftwerken, jedoch ist durchaus möglich diese 24/7 laufen zu lassen und in Kombination entsprechend eben mit Kernkraft Gaskraftwerke die eine hohe Auslastung ohne kwk haben zu kompensieren. Allein durch die gute Regelbarkeit werden wir nicht um Gaskraftwerke herumkommen. Die Kernkraftwerke können halt auf dem angespannten Markt für Entlastung sorgen.
Anzeige

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 11318
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 436 Mal
  • Danke erhalten: 2796 Mal
read
Wie gesagt, jedes Kohlekraftwerk kann ein AKW ersetzen und umgekehrt. Es ist absolut unabhängig von der jetzigen Situation am Gas Markt oder unabhängig von der notwendigen Regelenergie durch PV/Wind.
Es geht daher einzig und alleine darum Kohle gegen AKW aus zu spielen und nicht darum die Probleme der heutigen Tage zu lösen. Das dieses Thema gerade jetzt auf den Tisch kommt hat keine Relevanz mit den Ereignissen, hört sich aber gut an. AKW löst unsere Probleme. Schön wäre es. Man kam es ja versuchen, vielleicht glauben das dann auch noch ein paar Politiker.

Oder wolltet ihr heute schon Kohlekraftwerke abschalten und durch Gas ersetzen? Ist das nicht erst für 2035 geplant?
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 130.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

RiffRaff
  • Beiträge: 1192
  • Registriert: Mi 17. Nov 2021, 11:42
  • Hat sich bedankt: 349 Mal
  • Danke erhalten: 210 Mal
read
Die Lastfolgefähigkeit aller konventionellen Kraftwerke ist Recht ähnlich, auch die der KKW.

Gaskraftwerke sind nur marginal schneller, allerdings wird die maximale Laständerungsrate de facto praktisch nie benötigt. Siehe SMARD oder ENTSOE.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Lastfol ... den%20kann.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Udomann
  • Beiträge: 1004
  • Registriert: Mi 15. Sep 2021, 11:51
  • Hat sich bedankt: 141 Mal
  • Danke erhalten: 486 Mal
read
iOnier hat geschrieben: Ganz sicher würde nicht "unmittelbar die Anarchie ausbrechen".
Bitte kein Panikmache. Besorgnis ist aber berechtigt und muss geäußert werden.
Das ist keine Panikmache, sondern gar nicht so unwahrscheinlich, ich gehe ja nicht von geplanten, stundenweisen partiellen Abschaltungen aus (das wäre ja schon am Rande der Panik, eine Bankrotterklärung unserer Energiewirtschaft, verursacht durch unsere unfähige Politik), sondern von einem ungeplanten, großflächigen Ausfall, verursacht durch eine Verkettung unglücklicher Umstände, da bei bestimmten Wetterlagen fast die gesamte erneuerbare Energie komplett ausfällt und man auf Biegen und Brechen auf fossile oder atomare Energie angewiesen ist. Lass doch mal im Ausland ein großes KKW ausfallen, das Ausland kann also nicht mal so einfach einspringen und bevor man da was absichtlich herunterfahren oder abschalten kann, ist es passiert: Der Blackout, das Netz bricht zusammen und dieser Zusammenbruch bringt irgendwo irgendwas zum Durchbrennen, explodieren, was weiß ich, andere Kraftwerke müssen abschalten, da sie ihren Strom nicht mehr ins Netz leiten können, da es zusammengebrochen ist.

Sowas kann jederzeit auch jetzt schon, passieren.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
  • env20040
  • Beiträge: 2790
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:33
  • Wohnort: Ostösterreich
  • Hat sich bedankt: 483 Mal
  • Danke erhalten: 623 Mal
read
Da muss nicht durchbrennen. Es muss nur, egal aus welchem Grund, Mehr Nachfrage wie Angebot irgendwo bestehen.
Dann greifen Schutzmechanismen.
Es reicht auch ein Baum....
Es treten in Europa regelmässig Störfälle auf. Irgendwann geht einer schief, und es kommt zu Folgeverkettungen. Wie weit diese gehen, darüber muss man sich den Kopf zerbrechen.
Wir messen gerade eine 20 kV Anspeisung, weil diese ein paar mal im Jahr nachgibt.
Eigentlich etwas, was nicht passieren dürfte, da diese direkt aus der 110 kV gespeist wird.
Natürlich etwas, was ein Energieversorger nie zugeben würde.
Und genau solche Netzschläge sind das, was die Versorgungsnetze früher oder später abschalten lassen.
Diverse E Fahrzeuge von 27 bis 90 Kwh.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

0cool1
  • Beiträge: 1866
  • Registriert: So 31. Jul 2016, 09:04
  • Hat sich bedankt: 31 Mal
  • Danke erhalten: 304 Mal
read
Wir müssen hier jetzt wirklich nicht jede Woche das selbe Thema diskutieren....
Der Drops ist gelutscht, das letzte Kernkraftwerk wird Ende des Jahres abgeschaltet. Selbst die Betreiber schließen eine Wiederinbetriebnahme oder einen Betrieb in 2023 aus.
Gekauft! Ab 08/2017 unterwegs mit einem e-Golf (190)
Seit 10/2019 Hyundai Kona 64 kWh

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Ioniq1234
  • Beiträge: 899
  • Registriert: Di 31. Aug 2021, 09:55
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 251 Mal
read
Ja es ist ja bei den AKW nicht so, dass man da einfach einige Kohlen reinschaufelt und weiter gehts. Da müssen Brennstäbe getauscht werden. Und die muss man erstmal haben. Die aktuellen Brennstäbe sind vermutlich für den Betrieb bis zur Abschaltung + etwas Reserve konzipiert. Neue Brennstäbe kauft man mal nicht eben beim Baumarkt. Dazu kommt noch die Entsorgungskette.

Natürlich kann jederzeit bei einer Verkettung ungünstiger Umstände was passieren. Aber das ist eben eine seltene Ausnahme und in der Regel in wenigen Stunden behoben. Kritische Infrastruktur hat zu dem Notstrom. Auch zum Beispiel Handymasten verfügen über Batterien oder Generatoren. Regenwasser- oder Sprinklergroßpumpen haben dieselbe Pumpe als Backup nochmal mit Dieselantrieb.

Selbst normale Bürogebäude haben für die Computertechnik eine zentrale USV.

Ich denke durch den gegebenen Anlass, werden in Zukunft verstärkte Anstrengungen unternommen die lokale Stromversorgung auch ohne externes Netz aufrecht zu erhalten. Im Mittelpunkt sehe ich da dezentrale Netzspeicher, die im Störfall das regionale Netz für eine gewisse Zeit weiterversorgen können. Ggf. gepuffert mit PV, BHKW und WKA.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
Udomann hat geschrieben:Das ist keine Panikmache, sondern gar nicht so unwahrscheinlich, ich gehe ja nicht von geplanten, stundenweisen partiellen Abschaltungen aus (das wäre ja schon am Rande der Panik, eine Bankrotterklärung unserer Energiewirtschaft, verursacht durch unsere unfähige Politik), sondern von einem ungeplanten, großflächigen Ausfall, verursacht durch eine Verkettung unglücklicher Umstände, da bei bestimmten Wetterlagen fast die gesamte erneuerbare Energie komplett ausfällt und man auf Biegen und Brechen auf fossile oder atomare Energie angewiesen ist.
.
Diese Wetterlagen sind ausreichend lang vorhersehbar. Wann es hell ist und wann dunkel auch, sogar noch zuverlässiger ;)
.
Lass doch mal im Ausland ein großes KKW ausfallen, das Ausland kann also nicht mal so einfach einspringen und bevor man da was absichtlich herunterfahren oder abschalten kann, ist es passiert: Der Blackout, das Netz bricht zusammen und dieser Zusammenbruch bringt irgendwo irgendwas zum Durchbrennen, explodieren, was weiß ich, andere Kraftwerke müssen abschalten, da sie ihren Strom nicht mehr ins Netz leiten können, da es zusammengebrochen ist.

Sowas kann jederzeit auch jetzt schon, passieren.
.
Hat aber genau daher auch genau nix mit dem Thema zu tun.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/15 seit 01/16
Hyundai ioniq 5 RWD LR seit 11/21

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Twiker76
  • Beiträge: 1015
  • Registriert: Di 2. Mai 2017, 16:01
  • Hat sich bedankt: 26 Mal
  • Danke erhalten: 46 Mal
read
Hab gehört im Sommer gehen AKW schon vom Netz. So der Grüne Herr N. TÜV ist wohl abgelaufen. Ein neuer TÜV geht nur mit sicherheitsverlust. Wie machen es die "Franzmänner"? Da gibt's kein TÜV Süd wie in Brasilien?
Laut Herr Prof. Quaschning setzen sich die Strompreise an der Börse aus Atom, Kohle und Gas zusammen. Und da Gas grad teuer ist...
Erneuerbare sind nicht an der Preisbildung beteiligt. So sei das System.
Könnte mich anfreunden die AKWs mit den Brennstäben einfach weiterlaufen zu lassen bis diese im Druckbehälter abgeklungen sind und sich die Turbinen nicht mehr wirtschaftlich drehen?
Besser als im Zwischenlager (momentanes Endlager) neben dem AKW in ner Halle (wäre doch sicherer, aber leider nur wenn die Hallen leer?). Der Uranbrennstoff kommt doch auch zum großen Teil aus dem Osten (von uns aus gesehen)?
Wäre da nicht die Rissbildung am Druckbehälter?
Sollen die AKWs länger halten als deutsche Autobahnbrücken???
Zum Thema Netzausfallsicherheit empfiehlt das BBK (Amt für Bevölkerungsschutz) ein kurbelradio und Vorräte für rund 2 Wochen. Wir haben ein sicheres Stromnetz in D die Ausfallzeiten ligen bei unter 11 min pro Jahr? Wie lange kann man einen Notruf absetzen übers Mobilfunk Netz?
Ich hab gehört 30 bis 60 min... SMS vielleicht noch 2? Das BBK gab hierzu keine Antwort.
Keine Info über Leuchtturmstationen zB. bei der Feuerwehr wo man im Fall auch Hilfe bekommt ( eine Station für 5000 Einwohner?
Ne PV mit Akkuspeicher sollte bei den 100 Mrd. Verteidigung, oder bei den 200 Mrd. für erneuerbare Wirtschaft schon drin sein?
So kennt der Strompreis zeitverzögert zum Sprit nur eine Richtung...
Sg
Twike 676 seit 2001, EVT4000e seit 2005, Mia electric 12kWh seit 2013, Twizy life 2018 bis Mai 2019, Tesla Model S 85 zusammen mit Familie seit 2018, Mia electric 8kWh seit 2019

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

dblndr
  • Beiträge: 36
  • Registriert: So 30. Jan 2022, 19:19
  • Hat sich bedankt: 50 Mal
  • Danke erhalten: 24 Mal
read
0cool1 hat geschrieben: Wir müssen hier jetzt wirklich nicht jede Woche das selbe Thema diskutieren....
Der Drops ist gelutscht, das letzte Kernkraftwerk wird Ende des Jahres abgeschaltet. Selbst die Betreiber schließen eine Wiederinbetriebnahme oder einen Betrieb in 2023 aus.
Ich würde mich als Betreiber auch bitten lassen, insofern… nichts ist unmöglich. Der Mensch schaltet ab, der Mensch schaltet an. Dieses planlose „raus aus der Kernkraft“ bezahlen wir seit Jahren, warum kann man nicht zumindest in 2022 nochmal Fakten sprechen lassen und ein stabiles Umstiegsszenario jenseits grüner Stammtischgespräche etablieren? Dann wäre die Energiewende vielleicht irgendwann auch mal mehr als nur ein teures Buzzword.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag