Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Steinhard
  • Beiträge: 435
  • Registriert: Do 7. Jan 2021, 11:50
  • Hat sich bedankt: 33 Mal
  • Danke erhalten: 141 Mal
read
Wir haben einen Werktag und (noch) Winter. Ich bezweifle sehr stark dass wir Überschüsse haben. Natürlich müssen wir dort hinkommen, und dann brauchen wir auch Speicher.

Niemand baut sich ne Lagerhalle wenn er sein frisches Obst auch so jederzeit losbekommt. Zumindest solange die Halle mehr kostet als die potenziellen Erlöse.
Anzeige

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Udomann
  • Beiträge: 1305
  • Registriert: Mi 15. Sep 2021, 11:51
  • Hat sich bedankt: 186 Mal
  • Danke erhalten: 635 Mal
read
Das ist alles sehr richtig, die Politik hat jahrelang verpennt, Speicher zu bauen, als einzige Art der Speicherung der zu bestimmten Zeiten anfallenden EEG-Überproduktion fällt mir nur die "Power-to-Gas-Methode" ein, die funktioniert und die hätte man schon längst per Gesetzesbeschluss zwangseinführen müssen, also z. B. jeder geplante Windpark wird verpflichtet, eine solche Anlage mit aufzubauen, macht die Investition etwas teurer (der Staat kann da ja mit Fördergeldern helfend eingreifen), würde jedoch dafür sorgen, dass Überschüsse nicht mehr verbilligt abgegeben werden müssten, sondern in Wasserstoff/Methan/Erdgas umgewandelt werden und mittels Gasturbinen bei Bedarf wieder in Strom umgewandelt werden könnten. Ist zwar nicht sehr wirkungsgradfreundlich, ja geradezu verschwenderisch, aber die einzige mir bekannte jetzt anwendbare, durchführbare und praktikable Technik dazu, außerdem wird dadurch die Abhängigkeit von ausländischen Gaslieferungen reduziert, jetzt wäre so ein Backbone ja dringend nötig in der politischen Lage.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Steinhard
  • Beiträge: 435
  • Registriert: Do 7. Jan 2021, 11:50
  • Hat sich bedankt: 33 Mal
  • Danke erhalten: 141 Mal
read
Ein Schritt nach dem anderen. Zu allererst wurde der weitere Ausbau verpennt. Das ist die Grundvoraussetzung für Überschüsse. Wenn es jetzt zu Überschüssen und Abregelung kommt, dann nur weil die Netze die Leistungen nicht entsprechend verteilen können. Erst wenn diese beiden Schritte unternommen wurden und es tatsächlich zu Überschüssen käme, wären Speicherkapazitäten sinnvoll. Aber dort sind wir noch nicht. Überschüsse die nicht da sind kann man auch nicht speichern. so wird ein Schuh draus.

Ausnahmen für Überschüsse bisher sind ein sonniger und windiger Pfingstsonntag oder dergleichen, wo die Fabriken geschlossen sind. Das muss künftig an jedem Wochenende passieren. Später auch an jedem Werktag um einerseits den Puffer für eine mglw windlose Nacht, als auch der Wasserstoffproduktion für schlechte Zeiten Überschüsse anbieten zu können.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 15449
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 564 Mal
  • Danke erhalten: 4773 Mal
read
Das Problem ist, dass jede Insellösung extrem teuer wird. Wenn Deutschland alleine versucht ein stabiles Stromnetz auf erneuerbaren Energien auf zu bauen wird dies unbezahlbar. Die Tage der "Dunkelflauten" sind einfach zu viele für den Betrieb aus Speichern. Erst wenn das Gebiet groß genug ist, wird die Anzahl und die Dauer der einzelnen "Dunkelflauten" so gering dass eine Speichertechnologie Sinn macht.
Wenn Europa das nicht schafft, werden wir uns die Energie bald nicht mehr leisten können. Der freie Markt, Strom dort zu kaufen wo ich als Konsument will kann dann nicht mehr funktionieren, weil ja dadurch die Energiesicherheit für Deutschland nicht mehr gegeben ist.
Das was bei der Produktion von Halbleitern zu beobachten ist, jede Firma kauft dort wo es gerade am Billigsten ist, führt im Krisenfall dazu, dass Produktionen ausfallen. Das ist beim Strom nicht anders. Aber was ist dagegen zu tun? Den Kauf von Strom im Ausland zu verbieten? Oder Sinnlos in Deutschland Kapazitäten aufbauen die ich dann einschalte wenn die Lieferung aus dem billigen Ausland stockt?

Wenn wir auf den Europäischen Binnenmarkt nicht mehr vertrauen können, dann muss die gesamte Elektrizitätswirtschaft neu gedacht werden. Frankreich hatte ein kleines Problem mit der Eigenversorgung mit Strom. Das war aber für Europa so kein Problem. Aber es zeigt sehr schön, dass die Energiewirtschaft in Europa als ganzes gedacht ist, und nur dadurch kostengünstig das auf zu bauen, was auch gebraucht wird und nicht 20% mehr als Reserve.

Ich sehe die Möglichkeit Energie zwischen zu lagern noch immer bei den Wasserkraftwerken, gegebenenfalls auch bei den Pumpkraftwerken. Und die müssen dort in Europa stehen wo es passt und wenn es eine Gegend gibt wo es nicht passt muss die Sicherheit über ganz Europa gesehen werden und nicht auf ein kleines Gebiet. Wobei sich auch alte Bergbau Gebiete für Pumpkraftwerke eignen, ist ja egal ob die am Berg oben sind oder unter der Erde, es geht ja um die Höhendifferenz und nicht um die absolute Höhe. Und wenn da schon große Löcher im Boden sind ist das sicher besser als ein neuer See am Berg oben.

Die Strompreise ziehen gerade an, weil es in Europa nicht rund läuft. Aber alles auf kleine stabile Gebiete um zu bauen würde extrem viel kosten, vor allem Kraftwerke und Speicher die viel zu wenig ausgelastet sind.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 150.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
Wir erleben doch gerade den gleichen Wettbewerb wie bei den „Masken“. Da wird mit Geld gewedelt…und wer in 10 Monaten Seine Nation mit Gas versorgen will…muss jetzt einkaufen und bekommt fast nichts.

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/ ... 46117.html

Gas hat einen riesen Vorteil….Lagerung ist effektiv und Verteilung steht. Und es kann für Bayer & co als Rohstoff dienen.

BEW hat derzeit noch einen günstigeren Fahrstrom als beim Haushaltstarif ab April. Aufschlag 7 ct. Schon sehr denkwürdig.
Zuletzt geändert von Blue shadow am Do 3. Mär 2022, 12:29, insgesamt 1-mal geändert.
LEAF 75000 km <15 kWh Rest Akku-Schäm Dich Nissan....Hand-Made egolf Dresden...Ahk liegt bereit...EV6 FailICCU=noch 0 AWD LR AHK WPnutzlos…Citroen AMI Getriebedefekt 1300km-nie wieder Stellantis = Citroen D:Km=6500

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
  • E-lmo
  • Beiträge: 3829
  • Registriert: Mo 19. Sep 2016, 16:24
  • Wohnort: Neuenhagen bei Berlin
  • Hat sich bedankt: 285 Mal
  • Danke erhalten: 764 Mal
read
Steinhard hat geschrieben: Wir haben einen Werktag und (noch) Winter. Ich bezweifle sehr stark dass wir Überschüsse haben. Natürlich müssen wir dort hinkommen, und dann brauchen wir auch Speicher.
In 2022 hat Deutschland bis auf 6 Tage stets ÜBerschüsse exportiert:
Screenshot_20220303-121913_Chrome.jpg
https://energy-charts.info/charts/energy/chart.htm?l=de&c=DE&year=2022&stacking=grouped&chartColumnSorting=default&legendItems=010000000000000&interval=day
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs -- Skoda Enyaq seit Mai 2021

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
Steinhard hat geschrieben: Wir haben einen Werktag und (noch) Winter.
Vor allem haben wir in diesen Tagen sensationell wenig Wind. Die konventionellen Kraftwerke laufen zzt. auf Hochtouren.
Wenn wir in diesen Tagen Strom ins Ausland verkaufen (das war tatsächlich gestern Mittag der Fall und auch heute Mittag ist es so), dann deswegen, weil die Nachfrage nach Strom im Ausland es lohnenswert macht, dass unsere Kraftwerke diesen Strom produzieren.
Udomann hat geschrieben: Das ist alles sehr richtig, die Politik hat jahrelang verpennt, Speicher zu bauen, als einzige Art der Speicherung der zu bestimmten Zeiten anfallenden EEG-Überproduktion
Bislang ist eine EEG-Überproduktion äußerst selten. Die paar Male, die es bisher vorgekommen ist, konnte der Strom problemlos ins Ausland verkauft werden.
Daher wären derzeit große zusätzliche Speicheranlagen ökonomischer und ökologischer Unsinn. Erst wenn wir die EE noch deutlich ausgebaut haben, brauchen wir Speicher.

Bislang ist also alles gut. Allerdings fehlt der Politik der Plan, wie genau man das Thema lösen will. Pläne zum EE-Ausbau werden gerade fleißig geschmiedet, aber wie man das Problem der Glättung lösen will, ist noch völlig offen.
fällt mir nur die "Power-to-Gas-Methode" ein, die funktioniert und die hätte man schon längst per Gesetzesbeschluss zwangseinführen müssen, also z. B. jeder geplante Windpark wird verpflichtet, eine solche Anlage mit aufzubauen,
Diese Verknüpfung erscheint mir unsinnig, denn diese Anlagen sollten so aufgebaut werden, dass sie möglichst wirtschaftlich sind, und das wird nicht unbedingt eine Anlage unter jedem Windrad sein.
Es gibt zudem noch diverse weitere technische Ansätze - der Staat sollte nicht die Technologie vorschreiben.
E-lmo hat geschrieben: In 2022 hat Deutschland bis auf 6 Tage stets ÜBerschüsse exportiert:
Du scheinst einen anderen Begriff von Überschuss zu haben. Export ins Ausland ist nicht "Überschuss" an EE, sondern es lohnt sich für unsere Kraftwerke, Strom fürs Ausland zu produzieren. Würde das Ausland ihn nicht abnehmen, würden die fossilen Kraftwerke einfach ihre Leistung reduzieren, man muss aber nichts speichern. Es wäre ziemlicher Unsinn, die Leistung aus Kohle- oder Gaskraftwerken in Speicher zu füllen.

Einen Überschuss haben wir erst dann, wenn die regulierbaren Kraftwerke (Kohle, Gas, Atom, Wasser ohne Flusskraftwerke, Biomasse) ihre Produktion auf einem technischen Minimum laufen haben und dieses Minimum zusammen mit der Produktion aus Wind, Sonne und Flusskraftwerken den Inlandsverbrauch übersteigt. Das gab es bisher erst wenige Male.
„Gasoline? It's a liquid fuel that was used centuries ago on Earth. They burned it to drive internal combustion engines.“ (Raumschiff Voyager, Staffel 2, Folge 1, 1995)

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

RiffRaff
  • Beiträge: 1192
  • Registriert: Mi 17. Nov 2021, 11:42
  • Hat sich bedankt: 349 Mal
  • Danke erhalten: 214 Mal
read
Steinhard hat geschrieben: Wir haben einen Werktag und (noch) Winter. Ich bezweifle sehr stark dass wir Überschüsse haben. Natürlich müssen wir dort hinkommen, und dann brauchen wir auch Speicher.

Niemand baut sich ne Lagerhalle wenn er sein frisches Obst auch so jederzeit losbekommt. Zumindest solange die Halle mehr kostet als die potenziellen Erlöse.
Selber ansehen: findest du auf SMARD oder ENTSOE.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
Auch die Daten dort zeigen das nicht. Du machst den Fehler, Exporte mit Überschuss gleichzusetzen.
„Gasoline? It's a liquid fuel that was used centuries ago on Earth. They burned it to drive internal combustion engines.“ (Raumschiff Voyager, Staffel 2, Folge 1, 1995)

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Steinhard
  • Beiträge: 435
  • Registriert: Do 7. Jan 2021, 11:50
  • Hat sich bedankt: 33 Mal
  • Danke erhalten: 141 Mal
read
Wie meine Vorredner das schon mehrfach betont haben und ich das auch meine: Export ist NICHT Überschuss aus EE
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag