Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Udomann
  • Beiträge: 1004
  • Registriert: Mi 15. Sep 2021, 11:51
  • Hat sich bedankt: 141 Mal
  • Danke erhalten: 486 Mal
read
env20040 hat geschrieben: Dann sollten mal die Preise für Heimspeicher denen vom E Autos angepasst werden.
Beim e Auto bekommt man auch noch zum Speicher den Rest dazu und nicht ein läppische Blechgehäuse.
Was mich stark an die Preisgestaltung von PV erinnert, welche durch Förderungen nicht die Herstellungskosten widerspiegelt, bis die Förderungen, nach mehrjähriger Vorwarnung, gekippt wurde und so manch deutscher Hersteller dann pleite ging, da man noch nie gelernt hatte zu sparen.
Nee, die Pleitewelle nicht nur der deutschen, sondern auch aller übrigen europäischen Hersteller von Solarpanels wurde nicht durch wegfallende Förderungen verursacht, sondern durch Preisdumping der Chinesen, der chinesische Staat zahlte Subventionen an seine im eigenen Land befindlichen Solarpanelhersteller, damit sie jeden europäischen Preis unterbieten konnten, trotz eindringlicher Bitten der Franzosen, man möge doch Schutzzölle darauf erheben, wollte das Frau Merkel nicht, sie wollte die Chinesen wohl nicht verärgern, so kam es, wie es kommen musste.
Anzeige

Re: E-Mobilität wird gerade zu teuer

Benutzeravatar
read
A.Q. hat geschrieben: Mal hat man Pech, mal hat man Glück. Wenn jemand sparen will, kann er das auf Dauer wahrscheinlich durch die Wechslerei, sorgen- und stressfreier lebt es sich ohne. Muss jeder selbst wissen, was ihm das wert ist.
Was für sorgen soll denn die "Wechselei" denn machen? Jetzt komme nur nicht mit den "Sorgen" ohne Strom dazustehen! Denn das ist Blödsinn.... und welchen Stress? das sind ein mal im Jahr drei/vier Klicks!
LeakMunde hat geschrieben: 28,60 ct / kWh in der Grundversorgung finde ich jetzt nicht besonders teuer?!
Augenscheinlich nicht ... aber wenn ich da noch gegen rechne, was es für Bonusprogramme etc. für Neukunden gibt, dann bin ich mit der Wechselei deutlich günstiger! ich zahle ohne die Boni aktuell nur 26,7 cent/kwh Beim letzten Stromversorger, der uns 27,7 cent/kwh gekostet hat, war der Tarif, durch den Bonus zum einen Grundgebührfrei und der Strompreis war noch mal effektiv 0,5 cent/kwh günstiger. Gegenüber den Grundversorger Tarif hätten wir also über 100 Euro mehr bezahlt! Wenn das mal nicht im Vergleich teuer ist....
🏳️‍🌈 Grüße!

Modell: Hyundai Kona EV FL21 64kWh Prime (Mehr geht nicht rein)
Farbe: Dark Knight
EZ: 04/21
Ø 15,3kWh/100km (All-time)

Infotainment Ver.: OS_E_PE.EUR.S5W_L.001.001.220211
Wallbox: Vestel EVC04-AC22-T2P

Re: E-Mobilität wird gerade zu teuer

Benutzeravatar
read
Ich habe es selbst vor ein paar Jahren ausprobiert mit der Wechslerei, und das ist der Grund, warum ich es nicht mehr tue. Das Thema ist hier aber off-topic, und deswegen will ich das nicht diskutieren. Ist ja schön, wenn es bei dir reibungslos klappt.
Frag einfach mal die (Ex-)Kunden von Stromio, REW usw., wie stress- und sorgenfrei sie das gerade empfinden.

Re: E-Mobilität wird gerade zu teuer

Benutzeravatar
read
A.Q. hat geschrieben: Frag einfach mal die (Ex-)Kunden von Stromio, REW usw., wie stress- und sorgenfrei sie das gerade empfinden.
Auch die stehen nicht im Dunkeln! sondern fallen automatisch in die Grundversorgung!

Aber abgehakt!
🏳️‍🌈 Grüße!

Modell: Hyundai Kona EV FL21 64kWh Prime (Mehr geht nicht rein)
Farbe: Dark Knight
EZ: 04/21
Ø 15,3kWh/100km (All-time)

Infotainment Ver.: OS_E_PE.EUR.S5W_L.001.001.220211
Wallbox: Vestel EVC04-AC22-T2P

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
Eure Erfahrungen der Vergangenheit nutzen Euch derzeit garnix. Und nach Ablauf der Preisbindung wird jeder Freiwild sein. Das gilt bei Strom und wird auch bei Gas kommen. Jetzt zu wechseln ist kein Spass. Preisbindung und WP Tarife werden verschwinden wie Flatrates beim Fahrstrom

Liege derzeit bei 42 ct / kWh beim örtlichem. Vor 6 Monaten wären es noch 25 ct/kWh.

https://www.spiegel.de/wirtschaft/gaspr ... 1b35a8968f

Die Angst vor möglichen Gasengpässen infolge des russischen Einmarschs in der Ukraine und der westlichen Sanktionen führt zu Kapriolen am europäischen Erdgasmarkt. Am Mittwochvormittag schoss der Preis für eine Megawattstunde Erdgas zur Lieferung im April am niederländischen Referenzmarkt TTF binnen zwei Stunden von 128 auf fast 194 Dollar (knapp 175 Euro) nach oben. Dies geht aus Daten der Plattform ICE hervor. Zuvor war bereits der Ölpreis in die Höhe geschnellt.


So teuer ist Gas nie zuvor gewesen. Im Sommer 2020 war eine Megawattstunde Gas noch für unter fünf Dollar zu haben.
Zuletzt geändert von Blue shadow am Mi 2. Mär 2022, 15:14, insgesamt 1-mal geändert.
LEAF 67000 km 15 kWh Rest Akku-Schäm Dich Nissan- ....brusa booster 22 kW AC / Solar/ akkurex / CCS in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit...EV6 RunawayRot AWD LR WP AHK P1+2 in Service…Citroen AMI Rules!

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
  • env20040
  • Beiträge: 2773
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:33
  • Wohnort: Ostösterreich
  • Hat sich bedankt: 478 Mal
  • Danke erhalten: 615 Mal
read
Udomann hat geschrieben:
env20040 hat geschrieben: Dann sollten mal die Preise für Heimspeicher denen vom E Autos angepasst werden.
Beim e Auto bekommt man auch noch zum Speicher den Rest dazu und nicht ein läppische Blechgehäuse.
Was mich stark an die Preisgestaltung von PV erinnert, welche durch Förderungen nicht die Herstellungskosten widerspiegelt, bis die Förderungen, nach mehrjähriger Vorwarnung, gekippt wurde und so manch deutscher Hersteller dann pleite ging, da man noch nie gelernt hatte zu sparen.
Nee, die Pleitewelle nicht nur der deutschen, sondern auch aller übrigen europäischen Hersteller von Solarpanels wurde nicht durch wegfallende Förderungen verursacht, sondern durch Preisdumping der Chinesen, der chinesische Staat zahlte Subventionen an seine im eigenen Land befindlichen Solarpanelhersteller, damit sie jeden europäischen Preis unterbieten konnten, trotz eindringlicher Bitten der Franzosen, man möge doch Schutzzölle darauf erheben, wollte das Frau Merkel nicht, sie wollte die Chinesen wohl nicht verärgern, so kam es, wie es kommen musste.
Das eine, die überzogenen Preise der deutschen Hersteller ist das Aussenbild, ausserhalb Deutschlands.
Das andere, der bösen Chinesen, das, was die Deutschen Hersteller sehen machen wollten.
Dem ging ein Jahreslange geplänkel vorraus, dass Sie günstiger werden müssen, was dann plötzlich doch möglich war.
Diverse E Fahrzeuge von 27 bis 90 Kwh.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

RiffRaff
  • Beiträge: 1192
  • Registriert: Mi 17. Nov 2021, 11:42
  • Hat sich bedankt: 349 Mal
  • Danke erhalten: 210 Mal
read

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Odanez
read
Ein noch nicht 7 Jahre altes Kraftwerk wieder stillzulegen wäre auch ein ziemlich wirtschaftlicher Gau gewesen, geschweige denn massive Verschwendung von Rohstoffen. Besser wäre es gewesen man hätte es nie gebaut, aber dieser Zug ist wohl schon längst abgefahren, man muss halt das beste aus dem machen was man hat und dazu gehört m.M.n auch, dass man die Dinger möglichst lange laufen lässt, aber nicht länger als nötig. Abwrackprämie für Autos was dazu geführt hat, dass 8 Jahre alte Autos in der Schrottpresse landeten war auch ein ziemlicher Mist.
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Seit 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

0cool1
  • Beiträge: 1866
  • Registriert: So 31. Jul 2016, 09:04
  • Hat sich bedankt: 31 Mal
  • Danke erhalten: 304 Mal
read
Wirtschaftlich wird dieses Kraftwerk sowieso nie sein. Von daher kann es auch einfach so bleiben wie es ist. Vattenfall schreibt ja selbst die wollen es nicht wieder in Betrieb nehmen. Kann mir nicht vorstellen, dass die Regierung das nochmal will.
Gekauft! Ab 08/2017 unterwegs mit einem e-Golf (190)
Seit 10/2019 Hyundai Kona 64 kWh

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

RiffRaff
  • Beiträge: 1192
  • Registriert: Mi 17. Nov 2021, 11:42
  • Hat sich bedankt: 349 Mal
  • Danke erhalten: 210 Mal
read
Und wieder hat der Morgenpeak den Preis auf größer 400 Euro pro MWh getrieben.

Der surplus Mittagspeak PV wird zu ca. der Hälfte dieses Preises ans Ausland abgegeben.

Speicher tut not......
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag