Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Chemiker
  • Beiträge: 325
  • Registriert: Do 13. Aug 2020, 00:45
  • Hat sich bedankt: 62 Mal
  • Danke erhalten: 94 Mal
read
@drilling Da würde ich jetzt noch nach dem Wochenende abwarten und falls es am Dienstag bei ihm immer noch Stinkt dann würde ich ihn darauf hinweisen den das ist nicht Normal das eine Ölheizung stinkt.
Das sollte er bei der Firma reklamieren wo ihn die Ölheizung eingebaut haben und es schleunigst in Ordnung bringen.
Anzeige

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Odanez
read
@drilling schon krass wnen jemand nur Angst vor Preiserhöhungen bei Strom und Erdgas hat, aber bei Öl nicht. Das ist dermaßen naiv von deinem Nachbar. Was ist wenn Erdöl noch schneller teurer wird als Strom und Erdgas? Alles möglich.

Also ich kenne das von dem alten Haus meiner Großeltern - die hatten keinen Keller und somit den Öltank in einem Zimmer im Erdgeschoss. Das ganze Erdgeschoss roch die ganze Zeit nach Öl. Vielleicht ist das was du riechst nicht verbranntes Öl, sondern irgendwelche Verdunstungsreste die irgendwo entweichen?
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Seit 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

drilling
read
Odanez hat geschrieben: @drilling schon krass wnen jemand nur Angst vor Preiserhöhungen bei Strom und Erdgas hat, aber bei Öl nicht.
Sein Argument ist, das Öl muß er nur ein mal im Jahr kaufen und da sucht er sich dann den günstigsten Zeitpunkt aus. Außerdem wirkt bei ihm die mediale Hetze gegen den "bösen Russen" (auch deshalb kein Erdgas).

Das die Regierung nicht merkt das eine Energiewende hin zum Strom nicht durchsetzbar ist wenn unsere Strompreise, die eh schon die höchsten in Europa sind, noch weiter steigen, ist wirklich erstaunlich, eigentlich sollten sie alles tun um Strom attraktiv zu machen.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

catoderjuengere
  • Beiträge: 1194
  • Registriert: So 11. Jul 2021, 23:57
  • Hat sich bedankt: 615 Mal
  • Danke erhalten: 202 Mal
read
Heute war trotz ordentlich Wind der Tiefstpreis bei 49 und der Höchstpreis heute Abend wieder bei 250 Euro die MWh. Spanien, Portugal und Irland sind richtig arm dran: da ist der Preis fast permanent hoch.

Es scheint auf der Angebotsseite an verlässlich planbarer Leistung zu fehlen. Anders sind die extremen Ausschläge bei permanent hohem Durchschnittspreis kaum denkbar.
yo no naka wa
jigoku no ue no
hanami kana

Rettet Ersatzteil 199 398 500 A !

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Chemiker
  • Beiträge: 325
  • Registriert: Do 13. Aug 2020, 00:45
  • Hat sich bedankt: 62 Mal
  • Danke erhalten: 94 Mal
read
Ja was die Stromgarantie in Deutschland und der ganzen EU herrscht bin ich mir nicht ganz so sicher ob wir ab nächsten Jahr tatsächlich einen Blackout bekommen den so in ziemlich allen Medien wird davor gewarnt und dann die Atom und Kohlekraftwerks Abschaltungen machen mir da auch ernsthafte Sorgen.
Wer Interesse an einem Inverter Benzin Stromerzeuger hat mit 2000 Watt Leistung soll sich bei mir melden, den ich will mir einen leistungsstärkeren anschaffen mit mindestens 3000 Watt und mehr.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
Chemiker hat geschrieben: Ja was die Stromgarantie in Deutschland und der ganzen EU herrscht bin ich mir nicht ganz so sicher ob wir ab nächsten Jahr tatsächlich einen Blackout bekommen den so in ziemlich allen Medien wird davor gewarnt und dann die Atom und Kohlekraftwerks Abschaltungen machen mir da auch ernsthafte Sorgen.
Für diesen Satz reicht meine Intelligenz leider nicht aus - wer mag ihn mir erklären?

Und zum Thema: habt ihr heute nicht Radio gehört oder hab ich es hier überlesen? Die EEG-Umlage sinkt nächstes Jahr deutlich. Auf 3,irgendwas. So niedrig war sie seit 2012 nicht mehr...

https://www.deutschlandfunk.de/erneuerb ... _id=504309

Hat allerdings keine großen Auswirkungen auf den Strompreis nächstes Jahr - wird wohl wieder ungefähr genauso wie dieses Jahr. Also könnte man eigentlich Entwarnung geben und diesen Thread schließen, oder?

Grüazi, MaXx

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

catoderjuengere
  • Beiträge: 1194
  • Registriert: So 11. Jul 2021, 23:57
  • Hat sich bedankt: 615 Mal
  • Danke erhalten: 202 Mal
read
Die EEG Umlage schließt nur das Gap zwischen den EE Erzeugerpreisen und dem Börsenstrompreis. Und das auch nur für den EE Anteil am Gesamtstromverbrauch.

Deshalb sinkt zwar die EEG Umlage, aber immer schwächer als der Anstieg des Börsenstrompreises, solange noch nicht 100% EE erreicht ist. Dann ist EEG Umlage null und EE gleich Börsenstrompreis.

Deshalb schlägt ein erhöhter Börsenstrompreis mit eins minus EE Quote (40% ? gegenwärtig) auf den Endverbraucherpreis durch.

Von "Entwarnung" also keine Spur.
yo no naka wa
jigoku no ue no
hanami kana

Rettet Ersatzteil 199 398 500 A !

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

AndiH
  • Beiträge: 2817
  • Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49
  • Hat sich bedankt: 256 Mal
  • Danke erhalten: 365 Mal
read
So what? Bisher waren die Erzeugungspreise mies und dafür die EEG Umlage hoch, nun geht der "Börsenstrompreis" hoch und die EEG Umlage runter. Das einzige was damit gezeigt wird ist das es falsch ist den Strompreis bzw. die Netzstabilität den Zockern (Markt!) zu überlassen und hinterher zu schreien die "Energiewende" ist Schuld. Das einzige was daran Schuld ist, ist der Fakt das die Marktakteure mehr Interesse am Gewinn als am Ergebnis für den Kunden haben und die gesetzlichen Regelungen das nicht energisch genug unterbinden. Solange mit Energie gezockt werden kann und der "Markt" die Netzstabilität ermöglichen soll wird das ein Ritt auf Messers Schneide bleiben. Hat aber nix mit den technischen Möglichkeiten oder der Erzeugungslage zu tun.
Seit 02/2016 über 5.000 Liter Diesel NICHT verbrannt...

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
Ja, das ist Deine Erwartung. Jetzt liest Du Dir noch den von mir verlinkten Text durch dann kannst Du auf deren Argumente eingehen und sagen warum Dein an die Wand geworfenes Szenario das wahrscheinlichere ist. Auch bei Tagesschau und ähnlichem findest Du daß der Strompreis demnach halbwegs stabil bleibt. Aber wahrscheinlich sind die alle doof...

Grüazi, MaXx

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

hgerhauser
  • Beiträge: 2214
  • Registriert: So 4. Jun 2017, 21:53
  • Hat sich bedankt: 120 Mal
  • Danke erhalten: 428 Mal
read
Die Erdgas, Steinkohle und CO2 Preise im ETS sind hoch, daraus folgen (noch) automatisch hohe Strompreise. Im Vergleich zur Panik letzte Woche Mittwoch, wo Erdgas auf 16 Cent die kWh intraday gestiegen war, hat es sich etwas beruhigt, heute ist der Erdgaspreis um 13% auf knapp unter 9 Cent gefallen.

Ein Teil der Erdgaskraftwerke liefert Regelleistung, ist im KWK Betrieb, macht Eigenerzeugung in Chemieparks und hat so extra Einnahmen / vermiedene Kosten. Sobald ein Erdgaskraftwerk mit 50% Wirkungsgrad nur für die Stromerzeugung ans Netz muss, folgt, dass der Strompreis bei 9 Cent Erdgaspreis nicht unter 18 Cent sein kann, eigentlich noch etwas mehr, weil auch das Erdgaskraftwerk braucht CO2 Zertifikate (und von irgendetwas muss man die Mitarbeiter und Wartung noch bezahlen).

Vor etwas über einem Jahr war der Erdgaspreis bei 1,5 Cent pro kWh, schlägt man da 50% Wirkungsgrad drauf ist man gerade bei 3 Cent für den Strom (und die CO2 Zertifikate waren letztes Jahr auch viel billiger).

Kurzfristig kann der Staat hier eingreifen und die CO2 Preise absenken, damit mehr Kohle und weniger Erdgas verbrannt wird. Auch können Braunkohlekraftwerke aus der Sicherheitsreserve zurück in den Markt geholt werden.

In der jetzigen Situation halte ich das für wünschenswert. Wir brauchen die richtigen langfristigen Signale, damit die richtigen Investitionsentscheidungen getroffen werden. Was wir nicht brauchen ist, dass Ende Februar Haushalte im Dunkeln frieren.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag