Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

RiffRaff
  • Beiträge: 1192
  • Registriert: Mi 17. Nov 2021, 11:42
  • Hat sich bedankt: 349 Mal
  • Danke erhalten: 213 Mal
read
Das wird noch richtig bitter für die "Energiewendigen" in Deutschland. Da war der EU Beschluß zu Gas und Kernenergie nur der Anfang.
Anzeige

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

electrifylife
  • Beiträge: 1306
  • Registriert: Sa 19. Jun 2021, 16:18
  • Hat sich bedankt: 287 Mal
  • Danke erhalten: 214 Mal
read
Ich verstehe nicht, weshalb man Schadenfreude empfindet, wenn ein unsinniger Beschluss zustande kommt.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

tommywp
  • Beiträge: 3001
  • Registriert: Mi 22. Sep 2021, 17:31
  • Danke erhalten: 759 Mal
read
Ich finde das nicht unsinnig das die Firmen Planungssicherheit bekommen.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
  • env20040
  • Beiträge: 3341
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:33
  • Wohnort: Ostösterreich
  • Hat sich bedankt: 562 Mal
  • Danke erhalten: 734 Mal
read
Meinst Du den übereilten Atomausstieg Deutschlands?


Schadenfreude ist nicht der richtige Begriff.

Eineige Länder Europa´s greifen sich sprichwörtlich an den Kopf ob der unkoordiniertheit Deutschlands angesichts seines Energiebedarf´s und dahingehender unkoordinierter Handlungen.
Alleine im Nordern von weiteren EE-Quellen auszugehen, ohne auch nur das innerdeutsche Energietransitproblem gelöst zu haben wird teils nur noch belächelt.
Man kann nicht endlos Energie über die Leitungen der Nachbarn fahren.
Das ging schon einmal schief und wird wieder passieren..

Man nehme mal Frankreich. Ob´s gut oder schlecht ist, edf hat noch immer rund 80% Marktanteil.
Da zieht einer in eine Richtung und alle anderen hängen dran, anstatt der Deutschen Kleinkrämerei im Elektroenergiebereich wo Einzelinteressen alleine schon im Energietransport über den Interessen des ganzen überwiegen.
Diverse E Fahrzeuge von 27 bis 90 Kwh.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
Ja die Stromtrassen, jeder braucht und will sie, aber bitte nicht vor meiner Haustür.
Ich bin Mitglied in einer Bürgerinitiative um aus erster Hand informiert zu werden, von meiner Terasse hätte ich dann auf 80 m hohe Strommasten gesehen. Die wurde aber nun doch nicht realisiert, weil durch diese zuerst Kohlestrom aus dem Osten geflossen wäre.
Um das quer durch D zu vernünftigen Kosten (kein verbuddeln) zu realisieren müssten Gesetze geändert werden, um die Trassen einfach durchzusetzen. Das wäre Planungssicherheit und würde die Energiewende voranbringen.
Aber die Politik hat da einfach keinen Arsch in der Hose.
Frankreichs Kernkraftwerke kosten uns nun ein vielfaches, die alten Kisten müssen aufwendig saniert werden und das neue Kraftwerk kosten und ist genauso lächerlich wie der BER.
Geniese jeden Tag
Mokka-e Ultimate seit 23.06.2021
9,24 kWp seit 05/2010

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

hgerhauser
  • Beiträge: 2218
  • Registriert: So 4. Jun 2017, 21:53
  • Hat sich bedankt: 122 Mal
  • Danke erhalten: 429 Mal
read
@Mokka e

(Thema Netzausbau)

Ich glaube selber nicht, dass wir viel Netzausbau brauchen und vermute, dass viel vom Zubau im Endeffekt teurer ist als eine Kombination von Speicher und flexiblem Verbrauch (z.B. Elektroauto nachts laden im Winter oder tagsüber mit PV Strom im Sommer).

Ein paar Verbindungen dürfte man allerdings schon brauchen, neben Nord/Süd innerhalb Deutschlands, auch extra Anbindungen ins Ausland.

Und damit kommen wir zu

(Thema Norwegen)
@RiffRaff @tommywp

Es ist unglücklich, dass da Leitungszubau für hohe Preise verantwortlich gemacht wird. Zum einen gab es ein trockenes Jahr in Norwegen, so dass auch ohne Leitungszubau die Marktanbindung über bestehende Leitungen schon gereicht hätte. In einem nassen Jahr hätte vielleicht Leitungsmangel Norwegen isolieren können und man hätte erneuerbaren Wasserstrom weggeschmissen und deswegen Niedrigstpreise gehabt bei Höchstpreisen im Rest Europas. Aber so hat eigentlich NordLink in der Beziehung keinen großen Unterschied gemacht. Zum anderen ist es ja so, dass Norwegen insgesamt von der Anbindung profitiert, es wird ja Windstrom billig importiert und Speicherwasserstrom zu teuren Zeiten exportiert. Daran verdient Norwegen. Da es auch noch um Firmen im staatlichen Eigentum geht, die am Strom verdienen, ist es im Prinzip ein Leichtes die Gewinne vom Stromhandel auch an die Verbraucher / Bürger Norwegens weiterzugeben.

(Thema Taxonomie)

Ich verstehe es nicht. Wenn das ein unverbindlicher Rat an Investoren ist (???), wieso dann soviel unnötige Debatte provozieren? Es kommt ja offensichtlich so an, als sollte direkte finanzielle Unterstützung von der EU oder Mitgliedsstaaten an AKW's oder Erdgaskraftwerke fließen.

Weiß hier jemand etwas mehr (fundiert) zu den konkreten Auswirkungen der Taxonomie?

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
Ich habe gar kein Problem damit, wenn die Franzosen oder Finnen teure Atomkraftwerke bauen. Dann haben die die Kosten, das Risiko und den Müll. Hauptsache die Franzosen bauen die nicht mehr an die deutsche Grenze und schalten die Meiler, bei denen das Risiko des hochgehen langsam steigt schleunigst ab.....
05/2021 VW ID.3 Pro Business: Hauptfahrzeug
08/2019 Outlander PHEV PLUS: für Restmobilität, sowie Zweitwagen für Kurzstrecken, Anhängerfahrten, oder wenn Allrad vorteilhaft ist

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

tommywp
  • Beiträge: 3001
  • Registriert: Mi 22. Sep 2021, 17:31
  • Danke erhalten: 759 Mal
read
Aber der Zusammenhang ist doch da. Wenn es noch mehr Leitungskapazität geben würde. Würden die höheren Strompreise auch noch mehr durchschlagen so kann ja maximal 1.4 GW transportiert werden. Mehr Strom kann nicht gekauft werden.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

hgerhauser
  • Beiträge: 2218
  • Registriert: So 4. Jun 2017, 21:53
  • Hat sich bedankt: 122 Mal
  • Danke erhalten: 429 Mal
read
Wenn man sich die Preise häufiger mal ansieht, fällt auf, dass die Engpässe oft innerhalb Norwegens sind (Norwegen hat mehrere Preiszonen) oder zwischen Deutschland und anderen Ländern (wobei der eigentliche Engpass oft innerhalb Deutschlands liegt, man sieht den nur nicht direkt im Preis, weil Deutschland eine Preiszone ist und so Norddeutschland nicht billiger sein kann als Süddeutschland).

https://www.epexspot.com/en/market-data ... ap&period=

Diese Engpässe begrenzen den Impact der ganz extremen Stunden, weil da dann die Leitungskapazität der Hauptfaktor ist. Das gilt aber auch umgekehrt, sprich, wenn man mal eine Situation hat wie heute morgen mit einem Preis von einem Cent pro kWh in Deutschland, da lag Südnorwegen bei 10 Cent.

Solange der gemittelte Export nicht durch die Leitungskapazität begrenzt ist, sondern durch begrenzte Mengen an Speicherwasser, gehe ich davon aus, dass sich die höheren erzielten Preise in Extremstunden mit wenig Wind und die niedrigeren erzielten Preise in Extremstunden mit viel Wind etwa ausgleichen.

Sprich ohne Nordlink würde in einigen sehr teuren Stunden weniger aus Norwegen exportiert werden, aber das würde dann in anderen nicht ganz so teuren Stunden nachgeholt werden. Dafür würde ohne Nordlink in einigen sehr günstigen Stunden auch weniger importiert werden.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

mcspar
  • Beiträge: 119
  • Registriert: So 28. Jul 2013, 19:57
  • Hat sich bedankt: 42 Mal
  • Danke erhalten: 12 Mal
read
env20040 hat geschrieben:
Man nehme mal Frankreich. Ob´s gut oder schlecht ist, edf hat noch immer rund 80% Marktanteil.
Da zieht einer in eine Richtung und alle anderen hängen dran, anstatt der Deutschen Kleinkrämerei im Elektroenergiebereich wo Einzelinteressen alleine schon im Energietransport über den Interessen des ganzen überwiegen.
In welcher Parallelwelt muss man leben, um Frankreich als positives Beispiel zu sehen.
Ein schrottiger Kraftwerkspark, der auf Importe angewiesen ist. Keine Möglichkeit die alten Meiler mit EE zu kombinieren.
Keine realistische Option für Neubauten. Bleibt nur die alten Meiler, koste es was es wolle, am Laufen zu halten und hoffen, dass wir aushelfen,
wenn es nicht reicht.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag