Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

firefox58
read
Dann erschaffen wir dafür halt ganz einfach eine weitere Behörde, die das bei jedem Anbieter und Vertrag recherchiert, nachrechnet und genehmigt oder nicht. Viel Spass bei der uferlos wuchernden Bürokratie :-(

Halte ich auch für erstens derzeit nicht mit geltendem Recht vereinbar und auch für nahezu unmachbar.

Da wird es wohl eher darauf hinauslaufen, dass die verbrannten Finger bei den Kunden dieser Zock-Anbieter wohl längerfristig ihre Kreuzchen bei Stadtwerken und anderen soliden Anbietern machen werden.

Seit mehr als 10 Jahren beziehe ich den Strom bei Stadtwerken, derzeit auch. Und die Preise sind bisher OK
Anzeige

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

disorganizer
  • Beiträge: 2647
  • Registriert: Mi 19. Aug 2020, 15:54
  • Hat sich bedankt: 186 Mal
  • Danke erhalten: 611 Mal
read
firefox58 hat geschrieben: So etwas wird gleich das erstbeste Gericht kassieren. Haben wir denn nun Marktwirtschaft mit unternehmerischem Risiko oder Staatsmonopolkapitalismus?
Weder noch.
Unser system heisst "soziale Marktwirtschaft". Auch wenn viele das erste der beiden Worte gerne vergessen.

Gerne nachzuschlagen unter:
https://www.bpb.de/nachschlagen/lexika/ ... wirtschaft

https://en.wikipedia.org/wiki/Social_market_economy

Diese erlaubt dem Statt sehr wohl auch regelnd in solche Prozesse einzugreifen, insbesondere wenn hierbei soziale Probleme entstehen, also der Grundsatz der sozialen Absicherung gefährdet wird.

Das schliesst unter anderem Massnahmen bis hin zur Enteignung ein. Auch eine Verstaatlichung wäre denkbar, aber das würde keiner machen wollen :-)

Denkbar wäre aber eine Wettbewerbsgesetzgebung das einseitige Vertragsbeendigung durch den Anbieter verhindert.
Auch Absicherungsthemen wie z.B. bei den Banken wären denkbar (auch dort müssen die Einlagen ja abgesichert sein, evtl könnte bei Stromanbietern gefordert sein das sie entsprechend Strommengen im voraus einkaufen und damit kalkulieren.

Wie man sieht sind in einer sozialen Marktwirtschaft viele Massnahmen denkbar die den Markt regeln können.

Achja, und betrügerischer Bankrott durch schönrechnen wäre dann sogar eine direkte Massnahme gegen die Geschäftsführer der eher unseriösen.

Ich bin mal auf den Aufschrei gespannt wenn in ein paar Monaten dann genau die Anbieter welche jetzt Kunden abwerfen plötzlich wieder zu Tiefstpreisen am Markt auftauchen. Ggf dann unter anderem Namen aber gleichen Eigentümern/Geschäftsführern.
Zoe Ph2 R135 ZE50
EZ 18.09.2020

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

firefox58
read
Betrügerischen Bankrott ist ja eh schon längst Straftatbestand. Man muss es vor Gericht aber auch beweisen können. Und das kann Jahre dauern :-(

SO optimistisch - einfach scheint mir das alles nicht. Und mal ebenso das HGB umbiegen nur für Stromanbieter wird auch nicht so einfach. Das dürfte dann echt schwer werden, dem imaginären Anbieter zu begründen, warum er seine Verträge nicht kündigen darf. Aber da das vermutlich alles GmbH's sind ist das eh witzlos. Die Strom-Super-Billig GmbH wird im Falle eines Falles zugesperrt, Konkurs mangels Masse auch Fehlanzeige

Als betroffender Stromkunde: Krönchen abnehmen, putzen, weiter geht's wird wohl die bessere Methode sein.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

gekfsns
read
Was ich nicht ganz verstehe. Uniper ist vor paar Tagen an der Börse dafür abgestraft worden, dass die Strompreise steigen und sie sich damit mit höheren Bürgschaften ihre Strom-Lieferversprechen absichern müssen. Sie brauchen anscheinend eine Absicherung, dass sie Schadensersatz zahlen könnten, sollten sie den Strom nicht produzieren können.
Braucht ein Stromverkäufer denn keinerlei Bürgschaften/Absicherung ? Könnte mir vorstellen, dass dann ein Stadtwerk, das sich mit Strom über ein Jahr im Voraus eindeckt, sich weniger Bürgschaften besorgen muss als ein Discounter, der auf volles Risiko geht.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

0cool1
  • Beiträge: 2266
  • Registriert: So 31. Jul 2016, 09:04
  • Hat sich bedankt: 40 Mal
  • Danke erhalten: 421 Mal
read
electrifylife hat geschrieben:Das musst du die Verbraucherzentrale fragen, von der kommt die Einschätzung.
Die Verbraucherzentrale hat keine Ahnung.
Gekauft! Ab 08/2017 unterwegs mit einem e-Golf (190)
Seit 10/2019 Hyundai Kona 64 kWh

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

0cool1
  • Beiträge: 2266
  • Registriert: So 31. Jul 2016, 09:04
  • Hat sich bedankt: 40 Mal
  • Danke erhalten: 421 Mal
read
RiffRaff hat geschrieben:Ob es funktioniert, einfach eine Preiserhöhung zu verbieten ? Und daß treue Kunden jetzt per Gesetz zugunsten der Tarifhopper schlechter gestellt werden sollen, wird eine Menge böses Blut geben. Mit Recht !

https://www.spiegel.de/politik/deutschl ... 7a859368a5
Ha, ist ja lustig.
Also ich verstehe, dass sowas wie spontan Millionen von Kunden in die Grundversorgung jagen in Zukunft besser nicht wieder vorkommen sollte.

Aber wie will man sich davor schützen? Wenn ein Versorger insolvent ist, dann werden die Kunden abgemeldet.
Was ist seriös, was ist unseriös?

Warum sollen jetzt Grundversorgungskunden Risikoaufschläge bezahlen?

Und wie soll sowas denn funktionieren?

Zitat: "Außerdem solle die Aufkündigung von Gas- oder Stromlieferungen künftig mehrere Monate vorher angekündigt werden müssen, damit Verbraucher sich in Ruhe einen neuen Versorger suchen könnten, so Krischer."

Wie lässt sich das mit den neuen Plänen, Versorgerwechsel in 24 Stunden, kürzere Vertragslaufzeit, vereinbaren?

Der Versorger muss Monate (?!) vorher seine Kündigung ankündigen, der Kunde darf aber jederzeit gehen wenn er will?

Zudem, als ob Billiganbieter das einzige Problem sind.
Die hohen Preise der Versorger sind aktuell alle nachvollziehbar, vielleicht sollte man etwas gehen hohe Marktpreise tun? Nur so eine Idee...
Gekauft! Ab 08/2017 unterwegs mit einem e-Golf (190)
Seit 10/2019 Hyundai Kona 64 kWh

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
Eine Transparenz könnte ausreichen, die zeigt, wie stark von Sportmarkt ein Unternehmen abhängig ist und wie hoch das Insolvenzrisiko ist in Fall eines Anstiegs der Spotpreise.
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

LtSpock
read
0cool1 hat geschrieben: Warum sollen jetzt Grundversorgungskunden Risikoaufschläge bezahlen?
Das ist auch meine Meinung, dass es darauf hinauslaufen wird. Der treue Kunde im Grundversorgungstarif wird mit einem Risikozuschlag abgestraft werden, wenn unvorhersehbare/zwangsweise Wechsler das Geschäftsmodell verwässern. Ob das gerecht ist oder eben schnöde Marktwirtschaft muss jeder für sich entscheiden.

Ich gehöre auch zu den regelmäßigen Wechslern. Aktuell zum 18.01. von Tibber in den örtlichen Grundversorgungstarif, da vom Preis attraktiv (9,52€ GG, 29,81c/kWh, inkl. Preisgarantie bis 31.12.22). Wenn sich der Strompreis in den nächsten Monaten wieder beruhigt und ich bei Tibber im Durchschnitt wieder 70€/p.m. komme wechsle ich zurück. Aktuell sind mir die Börsenpreise aus mehreren Gründen zu unberechenbar, da zahle ich dann gerne 80€p.m. fix ...

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 15428
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 564 Mal
  • Danke erhalten: 4763 Mal
read
Ich denke mir dass es jedem Grundversorger möglich sein sollte eine Mischkalkulation für Neukunden im niedrigen Niveau ab zu schließen wenn wir von einer Kündigungssperre von 2 Jahren ausgehen. Weil dann kann der Grundversorger den Strom für diesen Kunden gleich einkaufen, die zwei Monate auf Spotpreis Niveau können sich dann über die zwei Jahre hinaus mitteln.
Aber ein 6 Monatsvertrag wird sich nicht rechnen, weil da der Strom Nachkauf noch zu teuer ist.

Hier wird aber gerade der Kunde einen Aufschrei machen, der gerne mal alle Jahre wechselt. Das ist aber gerade im Moment recht teuer und frisst die Vorteile der letzten Jahre auf.

Grundversorger mit eigenem Strom können natürlich im eigenen Gebiet Kunden aufnehmen, aber wie man sieht, kann man heute zum Beispiel bei der TIWAG nicht mehr einsteigen wenn man nicht im Versorgungsgebiet Tirol wohnt. Dadurch schützt der Grundversorger seine eigenen Kunden und kommt mit der eigenen Produktion aus. Wenn dann die Tiroler wieder auf Wanderschaft gehen, kannn die TIWAG wieder andere Kunden aus anderen Versorgungsgebieten aufnehmen.

Blöd nur, wenn ich in einem Versorgungsgebiet wohne, wo der Grundversorger keine eigenen Kraftwerke hat.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 150.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
0cool1 hat geschrieben: Wie lässt sich das mit den neuen Plänen, Versorgerwechsel in 24 Stunden, kürzere Vertragslaufzeit, vereinbaren?

Der Versorger muss Monate (?!) vorher seine Kündigung ankündigen, der Kunde darf aber jederzeit gehen wenn er will?
Da eine Firma im Gegensatz zum Kunden eine größere Macht und Möglichkeiten hat ist es völlig Normal den schwächeren Geschäftspartner gesetzlich besser zu schützen/zu bevorteilen.

z. b. Darf man als Kunde einen Immobilienkredit immer nach 10 Jahren kündigen, die Bank aber erst nach der vereinbarten Laufzeit die meist deutlich drüber liegt. Der Kunde kann also nach 10 Jahren riskiolos schauen was die Zinsen gerade machen und ob sich für ihn eine Kündigung & Neuabschluss woanders lohnt oder nicht. Finde ich als Kunde super und habs auch schon gemacht, die Banken haben sich auch drauf eingestellt.

Warum also soll sowas bei Stromverträgen nicht ok sein? z. B. Kunde darf monatlich kündigen, der Anbieter eben nur jährlich oder zum Ende der Vertragslaufzeit.
FIAT 500E Action 24kWh seit 02.03.2023 - KIA e-Soul 64kWh"Vision" seit 15.04.2021

Spenden für die ukrainische Armee

Tibber Stromvertrag mit 50 € Bonus jeweils für Dich und mich: https://invite.tibber.com/keowvyw0
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag