Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
Zur Zeit haben wir die Situation dass der "Marktwert Solar" höher liegt als die EEG-Vergütung bei neuen Anlagen die aktuell ans Netz gehen. Bereits ausgeförderte Anlagen die noch einspeisen und auch gebraucht werden erhalten also einen höheren Vergütungssatz vom Strommarkt als die neu errichteten mit EEG-"Förderung". Bedeutet, die Förderung ist eigentlich zur Zeit keine mehr sondern eher eine Bremse.
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !
Anzeige

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

firefox58
read
Was bekommt man denn aktuell (ct/KWh) für PV-Anlagen, die nach 20 Jahren aus der Vergütung herausfallen?
Denn die meisten Anlagen werden ja nach 20 Jahren technisch noch OK sein und einspeisen können

Wir haben nahezu Halbzeit, die Anlage wurde 2013 gebaut. Bekommen wir derzeit etwa 17,4 ct Brutto

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

LeakMunde
  • Beiträge: 1346
  • Registriert: Do 6. Feb 2020, 19:02
  • Hat sich bedankt: 70 Mal
  • Danke erhalten: 460 Mal
read
Man bekommt den Jahresmarktwert Solar abzüglich einer Vermarktungsprämie von 0,4 Cent pro kWh. Der Wert wird immer rückwirkend für das vergangene Jahr berechnet. In 2021 betrug der Jahresmarkwert 7,552 ct / kWh. Seit Juli 2021 ist die EEG-Vergütung für kleine Dachanlagen niedriger. Aktuell gibt es 6,83 ct / kWh für eine neue Anlage. Die aktuelle Regelung gilt erstmal nur bis Ende 2027.
Dich stören diese Signaturen?
Persönlicher Bereich → Einstellungen → Anzeigeoptionen ändern → Signaturen anzeigen → Nein
Bitteschön ;)

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 11269
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 428 Mal
  • Danke erhalten: 2784 Mal
read
mweisEl hat geschrieben:
Nicht zu vergessen die Französen, die treiben bei uns schon die ganze Zeit den Strompreis, weil ein großer Anteil der franzöische Schrottatomreaktoren abgeschaltet werden musste,...
Ja, wer jetzt Strom kauft zahl hohe Preise. Aber zur Zeit des Handels des Januar Stromes war das gar nicht bekannt. Und genau diese Preise werden jetzt bezahlt, zumindest von denen die den Strom im Sommer 2021 ver- oder gekauft haben, der wird jetzt wie damals ausgemacht geliefert. Wo die Kraftwerke ihren Strom einkaufen wenn diese nicht liefern können bleibt denen überlassen, aber den Strom den die verkauft haben, den müssen die jetzt liefern egal wie teuer ihnen die Produktion jetzt gerade kommt und sehen dafür keinen Cent mehr als ausgemacht.

Jetzt zahlt es sich aus, langfristige Lieferverträge zu haben, da haben die Betreiber den Strom auch schon langfristig gekauft und bekommen diesen auch zu den damaligen Zahlungen,

Wer natürlich als Glücksritter unterwegs seinen Strom an den Spot Preis gekoppelt kauft zahlt jetzt genau so viel wie die Französischen Kraftwerksbeterieber für den Ersatzstrom der eigenen unplanmäßig stehenden Kraftwerke. Man wollte ja immer denn Überschuss, also den nicht verkauften Strom billig abgreifen, das geht aber gerade nicht. Neue Verträge auch nicht, weil die Betreiber den Strom ja nicht im Sommer schon für die neuen Kunden kaufen konnten und jetzt nachkaufen eben nicht gerade billig ist.

Kurzum, all diese momentanen Ausschläge der Strompreise am Spotmarkt haben nichts mit dem realen Strompreis und dessen Erhöhung zu tun. Wrer sich genau einließt erkennt der Strompreis, der reale, also nicht der Spot Markt, hängt stark am Erdgaspreis.

Mehr dazu:
https://utopia.de/faktencheck-oekostrom ... en-266110/
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 130.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

firefox58
read
Dann wäre es ja hilfreich, NordStream2 möglichst flott anzuschalten ;-)
Den so schnell weg vom Gas werden wir ja nicht kommen wenn ich das Trauerspiel Südlink quasi vor meiner Haustüre anschauen kann

Das wird noch locker 5-10 jahre dauern, bis wir Südlink ernsthaft zur Verfügung haben werden. In D brauchen ja gewöhnliche Flughäfen bis zur Inbetriebnahme mal locker 10 Jahre, warum sollte da das simple Verlegen einer Leitung deutlich schneller gehen :-(

Kam vor kurzer Zeit ein Bericht im TV: Technisch muss anscheinend der Strom im Südlink Kabel etwa alle 200km in einer oberirdischen Station zerhackt/hochtransformiert? werden. Nun laufen Ortsverbände des BUND und der Grünen dagegen Sturm und erwirken einstweilige Verfügungen..... muss man das kommentieren?

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

RiffRaff
  • Beiträge: 1192
  • Registriert: Mi 17. Nov 2021, 11:42
  • Hat sich bedankt: 349 Mal
  • Danke erhalten: 210 Mal
read
Letzteres ist falsch. Technisch ist es sogar einfacher eine HGÜ nur point to point auszuführen.
Die Zwischenstationen dienen der Anbindung der entsprechenden umliegenden Gebiete, sowohl zur Ein- wie Auspeisung.

Die Idioten, die da grade "Sturm laufen" würde ich einfach im Dunkeln frieren lassen und das Geld für die Zwischenstationen einsparen. Irgendwo muß man einfach mal Darwin walten lassen.....
Zuletzt geändert von RiffRaff am Di 18. Jan 2022, 17:10, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

firefox58
read
Laut Filmbericht dienen die Stationen der Aufbereitung. Die Journaille kann sich ja aber auch mal irren ;-)
Bin mal gespannt, wie das da weitergeht mit den Einsprüchen und einstweiligen Verfügungen

Die meinten wohl so etwas

https://de.wikipedia.org/wiki/Stromrichterstation

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

RiffRaff
  • Beiträge: 1192
  • Registriert: Mi 17. Nov 2021, 11:42
  • Hat sich bedankt: 349 Mal
  • Danke erhalten: 210 Mal
read
"Aufbereitung" ROFL Hast du ein link zu so einer Jounallie ? Meine Kollegen wollen auch mal lachen.

Müssen da die "Kobolde" aus dem Strom abgetrennt werden ? Oder wird gar der böse Strom aus Kernkraftimporten da von der Radioaktivität befreit ?

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
  • E-lmo
  • Beiträge: 2925
  • Registriert: Mo 19. Sep 2016, 16:24
  • Wohnort: Neuenhagen bei Berlin
  • Hat sich bedankt: 196 Mal
  • Danke erhalten: 482 Mal
read
Kabelabschnittsstation (KAS)
/ Unterstützung der Kabelfehlerortung (verringert mögl.
Ausfallzeiten)
/ ermöglicht Zugang zum Hauptleiter und zum Kabelschirm eines Kabels
/ Kubatur bei 320 kV ca. (L×B× H) 40m×30m×20m
ca. alle 200km
/ zum gegenwärtigen Kenntnis- und Planungsstand noch
keine Angaben zu Anzahl und Standorten möglich
https://www.transnetbw.de/files/pdf/sue ... nlagen.pdf
Zuletzt geändert von E-lmo am Di 18. Jan 2022, 17:50, insgesamt 1-mal geändert.
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs -- Skoda Enyaq seit Mai 2021

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

firefox58
read
Vermutlich supergefährliche Erdstrahlen, Oberwellen 88-ter Ordnung oder Reste des kosmischen Hintergrundrauschens - lach

Da werden sich dann genügend Leute finden, die dagegen zu Felde ziehen. Komische Zeiten halt
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag