Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

hgerhauser
  • Beiträge: 2210
  • Registriert: So 4. Jun 2017, 21:53
  • Hat sich bedankt: 120 Mal
  • Danke erhalten: 423 Mal
read
Baseload 22 für Deutschland ist gerade um 20% in die Höhe geschossen. Der Preis liegt jetzt bei 30,6 Cent pro kWh.

Peak 22 ist bei 37,8 Cent / kWh

Zur Erinnerung Base 22 ist der Durchschnitt aller Stunden des Jahres 2022.

https://www.eex.com/en/market-data/powe ... ture%22%7D

Da kommt für Privatkunden noch die Mehrwertsteuer drauf und Abgaben etc.

Endkundenpreis bei den Werten für Base und Peak für einen Stromanbieter, der sich jetzt für das Jahr 2022 absichert:

(31*3+38)/4= 33 Cent

*1,19 = 39 Cent

+ 17,5 Cent für Steuern, Umlagen etc. = 56,5 Cent pro kWh

-----------------

Peak Februar 22 in Frankreich jetzt gerade auf 2 Euro die kWh hoch.
Anzeige

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

LtSpock
read
Und was haben wir uns aufgeregt als die Preise an den Ladesäulen über 35c gestiegen sind :o

Da könnte sich der Umstieg zurück auf LPG evtl. lohnen. Mal schauen
Zuletzt geändert von LtSpock am Di 21. Dez 2021, 16:18, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

RiffRaff
  • Beiträge: 1192
  • Registriert: Mi 17. Nov 2021, 11:42
  • Hat sich bedankt: 349 Mal
  • Danke erhalten: 212 Mal
read
Ioniq1234 hat geschrieben: Die nächsten Versorger mit Zahlungsschwierigkeiten: enqu GmbH und Neckermann Strom.
Seh dir mal den Anfang der Seite an.

_______________________________________

Heute Morgen wurde bei spot DACH die 500er Marke überschritten (Euro/MWh).
Mal sehen, ob der Abendpeak die 550er oder sogar 600er Marke knackt.

Die Gasspeicher in Österreich sind auf 36% unten.

So langsam kommt mir das wie Dürrenmatts Tunnel vor...........

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Paranormal
  • Beiträge: 628
  • Registriert: So 4. Aug 2019, 19:42
  • Hat sich bedankt: 58 Mal
  • Danke erhalten: 136 Mal
read
0cool1 hat geschrieben: Sind doch schon mehr als nur 6

DEP, Otima Energie, Smiling Green Energy, Lition Energie, Fulminant Energie, Buzzn, Way2energy, Dreistrom, Enqu, gas.de/Stromio/Grünwelt und jetzt auch noch Neckermann

Zudem gibt es noch einige kleine Versorger mit <1000 Kunden die ebenfalls die Versorgung eingestellt haben.
Dann ab in die Grundversorgung äh nein doch nicht..

Tausenden Kunden wird die Grundversorgung verweigert
Grundversorger Mitgas lehnt 5000 Kunden ab, deren vorheriger Anbieter Gas.de nicht mehr liefert

https://plus.tagesspiegel.de/wirtschaft ... 38575.html (paywall)

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

RiffRaff
  • Beiträge: 1192
  • Registriert: Mi 17. Nov 2021, 11:42
  • Hat sich bedankt: 349 Mal
  • Danke erhalten: 212 Mal
read
Falsch. Die müssen nur ordentlich löhnen: https://www.mitgas.de/preise-f%C3%BCr-d ... der-gas.de

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
LtSpock hat geschrieben: Und was haben wir uns aufgeregt als die Preise an den Ladesäulen über 35c gestiegen sind :o

Da könnte sich der Umstieg zurück auf LPG evtl. lohnen. Mal schauen
Ich verstehe hier vieles nicht wirklich. Was gehen mich die Gaspreise an? Im Titel steht nur was von Strompreisen. Gas nutze ich nicht, weder zuhause noch für das Auto.

Zuhause hat sich bisher gar nichts verändert. Schaun wir mal, was das Jahr 2022 bringt. Einige Versorger in meiner Gegend, z.B. die NErgie Nürnberg, haben die Preise gesenkt.

Ladesäulen über 35 C/kWh? Ja, mags ja möglicherweise geben. Selber schuld, wenn ihrs bezahlt. Denn wer sucht, der findet. Ich z.B. zahle an meinen derzeit bevorzugten öffentlichen Ladestationen z.Z 32 C/kWh beim Ladeverbund plus und 33 C/kWh über Kia-Charge. Ähnlicher Preis wie für meinen Hausstrom, der mich inkl. Grundgebühr rund 29 C/kWh gekostet hat. Brauche aber immer weniger, weil ich seit über einem halben Jahr meinen quasi kostenlosen Ü20 Solarstrom nutze. Und auch noch gelegentlich kostenlos das e-Auto laden kann. Gibt einige Stationen im Umkreis, und manchmal sind sogar einige frei.

Mit anderen Worten: bisher ziehen die Strompreise für mich nicht kräftig an. Eher im Gegenteil.

Ich würde mich über ähnliche Erfahrungen freuen. Und vor allem aber über tatsächliche Erfahrungen und nur bei den Strompreisen, Gas interessiert mich gar nicht. Die Nachrichten über Strompreiserhöhungen für 2022 sollten - sofern sie denn erfolgen - bereits im Briefkasten sein.

Gruss, Roland
Elektrisch seit der Tour de Sol 1985. miniEl ab 1989
dann CityEl, Sinclair, ATW Ligier, 2xCitroen AX, 2xBerlingo, Peugeot Partner.
Im Besitz heute noch: City-EL Bj.1990, Hotzenblitz Bj.1995, Daum-Pedelec, Kia eSoul 64kWh seit 9.9.2021

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Screemer
  • Beiträge: 1061
  • Registriert: Di 20. Okt 2020, 22:05
  • Hat sich bedankt: 319 Mal
  • Danke erhalten: 292 Mal
read
Ich bin gespannt wie sich das bei meinem Anbieter verhalten wird. Bin im September mit Wechseltermin 15.11. zu Turbine/Stadtwerken Magdeburg gewechselt. Eigentlich mit einem Jahr Preisgarantie. Aktuell nehmen sie in meinem Versorgungsgebiet nicht Mal mehr Neukunden an. Mir schwant böses.
Renault Zoe Z.E. 50 r110 Life + CCS
seit Nov. 2020

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

RiffRaff
  • Beiträge: 1192
  • Registriert: Mi 17. Nov 2021, 11:42
  • Hat sich bedankt: 349 Mal
  • Danke erhalten: 212 Mal
read
@solardaddy
Dein Strompreis ist (noch) nicht gestiegen, weil du schon einen hohen Preis zahlst.
Spätestens im Februar wird auch deinen Versorger das Verkaufspreis / Kosten gap einholen.

Dein Strompreis wird erheblich vom Gaspreis beeinflusst. Mehr als dem Gasanteil bei der Stromproduktion entspricht. Denn zumindest bei spot macht die teuerste und letzte MWh den Preis.....

_________________

Heute Abend wurden grade 620 Euro/MWh spot in Deutschland überschritten ! Wahnsinn !

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

LeakMunde
  • Beiträge: 1511
  • Registriert: Do 6. Feb 2020, 19:02
  • Hat sich bedankt: 73 Mal
  • Danke erhalten: 537 Mal
read
RiffRaff hat geschrieben: Dein Strompreis ist (noch) nicht gestiegen, weil du schon einen hohen Preis zahlst.
29 ct/kWh inkl. Grundgebühr ist je nach Verbrauch verdammt günstig..
RiffRaff hat geschrieben: Spätestens im Februar wird auch deinen Versorger das Verkaufspreis / Kosten gap einholen.
Ich habe neulich mit einem Bekannten gesprochen, der für einen Stromanbieter arbeitet. Natürlich betrachten die die aktuelle Situation mit Sorge. Den Preis für die Kunden werden die aber erstmal nicht erhöhen müssen. Die haben schon lange den kompletten Strombedarf für 2022 und 2023 gekauft.
Neukunden bekommen zwar nur noch den Grundversorgertarif aber für die Bestandskunden wird sich so schnell wohl nichts ändern.
Langfristig werden die sicherlich ihre Preise dem Marktumfeld anpassen aber das hat erstmal nichts mit den Preisen am Spotmarkt zu tun.
Dich stören diese Signaturen?
Persönlicher Bereich → Einstellungen → Anzeigeoptionen ändern → Signaturen anzeigen → Nein
Bitteschön ;)

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

RiffRaff
  • Beiträge: 1192
  • Registriert: Mi 17. Nov 2021, 11:42
  • Hat sich bedankt: 349 Mal
  • Danke erhalten: 212 Mal
read
Dann hab ich offenbar einen supergünstigen Tarif.

Frag mal deinen Bekannten ob sie tatsächlich den vollen stundengenauen Tarif eingekauft haben. Ich kenne das aus der Industrie anders, da werden z.B. 70% auf Jahresbasis und dann jeweils weitere 10% auf Monats-, Tages-, und 15 Minutenbasis eingekauft oder verkauft (Zahlen nur grobes Beispiel). Durchaus auch kurzfristig, je nach Produktionsauslastung oder auch Produktionsausfällen (dann auch Verkauf von Überhängen).
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag