Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
Verstehe ich nicht weshalb du da jetzt zweifelst ? Weil es bei dir zuhause anders ist? Nicht dein Ernst, oder doch ? Veröffentlichen die Übertragungsnetzbetreiber denn jetzt falsche Zahlen?
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !
Vectrix VX1, 2009; Smart Ft EQ, 2021; BMW i3s, 2022; Tesla M3 LR AWD, 2023
Anzeige

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 15463
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 564 Mal
  • Danke erhalten: 4781 Mal
read
tommywp hat geschrieben: Das wage ich zu bezweifeln. Das gilt vielleicht für neuere Anlagen.
Ich bekomme ~140 Euro die MWh für meine PV zu den Brot und Butter Zeiten wenn die auch einen signifikant geliefert wird die PV ist der Preis viel niedriger in dem Bild vom Juli sind es vielleicht 70 Euro für die MWh
Strompreis.PNG
Das Bild hat zwei Skalen, eine in GW und eine in €/MWh. Aber nur die blaue Linie bezieht sich auf den Preis, alle anderen Linien und Flächen nur auf die Erzeugung und Verbrauch in GW. Dieses Bild stellt daher keinerlei Preise für Erneuerbare Energie zur Verfügung nur den Anteil in der Lieferung.

Es ist aber auch sehr schwer zu sagen was PV Strom genau kostet, weil es eben von der Art und Höhe der Investition abhängt und fast nicht vom Betrieb. Um so mehr Anlagen aus finanziert sind, umso billiger wird der Strom aus diesen Anlagen. So gesehen kann es keinen Erzeuger Preis der Anlage geben, sondern eben nur die EEG die sich auf die Tilgung der Anlage berechnet.

Buchhaltär kann man also den Preis der PV beliebig hoch setzen wenn man diese in einem Monat finanziert haben will. Wenn ich diesem innerhalb der Lebensdauer ab zahlen möchte ist der billigste Preis erreicht. Wir kennen aber nicht genau die Lebensdauer, daher wird immer eine kürzere Zeit angenommen und das in der Umlage so berechnet.

Was aber kann den Tatsächlich den Preis senken? Wenn alle am Strommarkt beteiligt sind, gilt immer der dort erzielte Preis. Keiner gibt seinen Strom billiger her. Wenn nun der Strom für 2022 gehandelt wird, und wenn dann noch die Angebote immer weniger werden, dann steigt der Preis pro GWh an. Unabhängig wie die Entstehungskosten nun einmal sind. Wer heute Strom für Januar kaufen will/muss, der muss stark in die Tasche greifen, weil es kaum mehr verfügbare Kontingente gibt. Und die die noch welche haben, verkaufen diese jetzt teuer. Das aber ist vor allem bei den Regenerativen Energien gerade sehr eng.

Im Prinzip sieht es am Markt so aus: Wenn viel Nachfrage herrscht, dann kann man auch Produkte an den Mann bringen, die mit hohen Entstehungskosten verbunden sind. Wenn aber das Angebot zu hoch ist, dann kann der erzielte Preis sogar negativ werden.
Dann sollte sich der Markt selber regeln, dadurch das bei zu niedrigen Preisen Anlagen mit hohen Entstehungskosten nicht rechnen werden diese herunter gefahren, ist der Preis aber hoch kann mehr investiert werden, das Angebot steigt wieder. (aber Gaskraftwerke feuern gerade wie blöde weil der Preis so hoch ist.)

Wie kommen dann die billigen Erneuerbaren Kraftwerke ins spiel? Wenn diese vorhanden sind, werden teurere Anlagen aus dem System fallen, weil es keine Strompreise mehr gibt die eine teure Anlage tragen könnten. So der Plan.

Da wir aber im Moment (wie von den Experten beteuert) wegen dem Corona Aufschwung mehr Nachfrage als Angebot gibt steigt der Preis. Unabhängig von den Entstehungskosten der einzelnen Anlagen, alle Verdienen gleich viel, nur die einen können es als Gewinn verbuchen, die anderen müssen teures Gas zahlen. Der Endverbraucher hat aber davon noch nix.
Zuletzt geändert von AbRiNgOi am Fr 10. Dez 2021, 11:40, insgesamt 1-mal geändert.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 150.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

tommywp
  • Beiträge: 3697
  • Registriert: Mi 22. Sep 2021, 17:31
  • Danke erhalten: 906 Mal
read
bm3 hat geschrieben: Verstehe ich nicht weshalb du da jetzt zweifelst ? Weil es bei dir zuhause anders ist? Nicht dein Ernst, oder doch ? Veröffentlichen die Übertragungsnetzbetreiber denn jetzt falsche Zahlen?
Nö, ich bekomme eine FIXpreis der so nicht auf dem Markt erzielbar ist.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
LiFePo4 hat geschrieben: @AbRiNgOi im Neubau gibt es kaum noch Gas und schon gar nicht ohne Fußbodenheizung.
Die Bauvorschriften zwingen den Bauherrn zu einer LWP.
Wofür steht bitte " LWP" und welche Bauvorschriften zwingen dazu? Bitte benenne die Vorschriften dazu hier mal genauer. Oder schreibst du hier etwa über ein anderes Land als Deutschland?
LiFePo4 hat geschrieben: @jimrockford selbstverständlich hat Deutschland nicht genug Fläche für PV und Windenergie. Das steht leider schon jetzt fest.
Diese Aussage ist nach nahezu allen bisher veröffentlichten wissenschaftlichen Studien dazu einfach nur falsch.
Schreibst du hier mit oder ohne russischem Auftrag Desinfornationen ins Forum? :lol:
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !
Vectrix VX1, 2009; Smart Ft EQ, 2021; BMW i3s, 2022; Tesla M3 LR AWD, 2023

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Xentres
  • Beiträge: 2695
  • Registriert: Di 25. Feb 2020, 13:18
  • Hat sich bedankt: 568 Mal
  • Danke erhalten: 848 Mal
read
@bm3

LWP steht für Luftwärmepumpe.

Die passendste Vorschrift dürfte schlicht die ENEV sein.

Ölheizung darfst du meine ich gar nicht mehr verbauen.

Gas ist ohne großflächige PV und massive Dämmung auch nicht mehr drin.

Am einfachsten erfüllt man die Anforderungen mit einer LWP und normalen Dämmstarken auch ohne PV und Solar.
BMW i3 120 Ah - seit 04/2020 - Melbourne Rot

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
Es gibt Luft-Wasser-Wp, Luft-Luft-Wp und Wasser(Sole)-Wasser-Wp. Was denn nun ?
Die EnEV beinhaltet kein Verbot des Einbaus von Gasheizungen.
Das einheitliche neue Gebäudeenergiegesetz (GEG) seit November 2020 hat die EnEV zusammen mit weiteren Gesetzen abgelöst. Auch darin ist kein Verbot von Gasheizungen enthalten.
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !
Vectrix VX1, 2009; Smart Ft EQ, 2021; BMW i3s, 2022; Tesla M3 LR AWD, 2023

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

hydrou
  • Beiträge: 341
  • Registriert: Do 18. Jun 2020, 12:51
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 91 Mal
read
Im neuen GEG wurden u.a. EnEV, EnEG und EEWärmeG zusammengeführt. Natürlich gibt es keine Pflicht an sich, WP einzusetzen. Jedoch gibt es die Verpflichtung zur Einbindung gewisser Deckungsanteile erneuerbarer Energien und die Pflicht zur Einhaltung gewisser Obergrenzen bezüglich des Primärenergiebedarfs. Daraus ergibt sich dann jedoch fast zwangsläufig, dass für moderne Gebäude eine BW-Gastherme alleine nicht mehr möglich ist, sondern man i.d.R. mit einer Solarthermie kombinieren muss. Natürlich kann man aber auch durch Dämmung eine Reduzierung des Primärenergieverbrauches erreichen, jedoch ist es meist wirtschaftlicher, nicht auf Passivhausniveau zu dämmen, nur um eine Gastherme einbauen zu können. Davon abgesehen werden heutzutage die meisten Neubaugebiete auch nicht mehr ans Gasnetz angeschlossen, daher stellt sich in absehbarer Zeit bei Neubauten die Frage gar nicht mehr.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Xentres
  • Beiträge: 2695
  • Registriert: Di 25. Feb 2020, 13:18
  • Hat sich bedankt: 568 Mal
  • Danke erhalten: 848 Mal
read
@bm3

Luft-Wasser-WP natürlich.

Luft-Luft macht ja kaum Sinn und Sole-WP haben einen anderen Namen.

Von einem Verbot von Gasheizungen hat ja keiner geredet, aber du wirst schon sehr Richtung Wärmepumpe gezwungen.

Ansonsten musst du eben noch zusätzlich dämmen bis zum Umfallen oder PV verbauen.

Mein Ex-Nachbar wollte mit Gas kochen und dann logischerweise auch mit Gas heizen. Ging unter der noch nicht so strengen ENEV vor ein paar Jahren bei ihm auch schon nicht ohne zusätzliche PV.

Bei meinem Schwiegervater hat der Energieberater dasselbe gesagt: Wärmepumpe rein und fertig. Bei Gas wird es Wahnsinn mit Dämmung oder PV.

@hydrou

Danke auch für die gute Erklärung!
BMW i3 120 Ah - seit 04/2020 - Melbourne Rot

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

hydrou
  • Beiträge: 341
  • Registriert: Do 18. Jun 2020, 12:51
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 91 Mal
read
Kein Thema, bin was das angeht gewissermaßen vom Fach, musste mir aber bei einigen Kommentaren von einigen Nutzern hier im Thread schon sehr auf die Zunge beißen bzw. die Finger von der Tastatur nehmen bzw. manche auf die Ignore-Liste setzen...

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
Theoretisch müßten die Vorgaben im GEG (wie heißt das eigentlich in lang: Gute Energien Gesetz???) doch auch mit einem Biogas-Liefervertrag erfüllt werden können. So jedenfalls wurde es mir letztens von meinen Stadtwerken gesagt: wenn ich unbedingt die neuesten Anforderungen (freiwillig) im denkmalgeschützten Altbau einhalten will könnte ich sie mit der Lieferung von Biogas beauftragen.

Grüazi, MaXx
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag