Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

catoderjuengere
  • Beiträge: 1194
  • Registriert: So 11. Jul 2021, 23:57
  • Hat sich bedankt: 615 Mal
  • Danke erhalten: 203 Mal
read
Die Speicheraufgabe wird langfristig an die Erzeugung von erratischen EE gekoppelt werden. Entweder durch physische Verpflichtung (sprich: wer x kW EE errichtet muß y kWh Speicher bauen) oder über eine "Speicherabgabe".

Man kann diese Aufgabe nicht externalisieren, wie es Deutschland in den letzten Jahren durch dumpen von Überschüssen ins Ausland (z.B.Polen) versucht hat.

Sieht man schön am Ergebnis: Export für weniger als 1/10 der Importkosten für dieselbe Menge.
yo no naka wa
jigoku no ue no
hanami kana

Rettet Ersatzteil 199 398 500 A !
Anzeige

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

drilling
read
150kW hat geschrieben: Im Grunde wäre das erst mal etwas gutes, weil dann ein Geschäftsmodell enstehen würde. Firmen werden versuchen aus dem "kostenlosen" Strom Geld zu verdienen, was wohl nichts anderes bedeutet als den Strom zu speichern.
Das kommt alles viel zu spät, sowas hätte im Zuge der Energiewende in den letzten 10 Jahren aufgebaut werden müssen, jetzt steuern wir auf Black-Outs im Winter zu (schon letzten Winter sind wir ganz knapp an zwei Europa-weiten Black-Outs vorbeigeschrammt) und die hat unsere Politk mit ihrer Untätigkeit zu verantworten, nicht die Russen oder sonstwelche "bösen Ausländer" auf die immer sofort mit dem Finger gezeigt wird um von eigenen Verschulden abzulenken.

Im Moment muß sich halt jeder so gut wie es geht selbst darauf vorbereiten, Mein Haus hat glücklicherweise noch einen Holzofen der das ganze Haus warmhalten kann, denn bei Black-Outs funktioniert die Gasheizung natürlich auch nicht.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

hgerhauser
  • Beiträge: 2297
  • Registriert: So 4. Jun 2017, 21:53
  • Hat sich bedankt: 129 Mal
  • Danke erhalten: 454 Mal
read
catoderjuengere hat geschrieben:
Sieht man schön am Ergebnis: Export für weniger als 1/10 der Importkosten für dieselbe Menge.
https://www.ise.fraunhofer.de/content/d ... 2020_1.pdf

"Eingeführter Strom kostete durchschnittlich 42,87 Euro/MWh und ausgeführter Strom 45,27 Euro/MWh."

Der europäische Ausgleich ist keine Externalisierung der Speicheraufgabe, über ein größeres Gebiet gleichen sich Schwankungen bei Erzeugung und Verbrauch besser aus.

Gilt übrigens auch für AKW's. Ein 3 GW AKW (also etwa vergleichbar mit dem geplanten Hinkley point C in England) würde 70% des Bedarfs von Dänemark decken, ginge das Ding aber kaputt, z.B. in einer Sturmflut, wäre Dänemark ziemlich schlimm dran, und zwar nicht nur für zwei Wochen Dunkelflaute, sondern bis das Teil repariert ist. Hat man Hunderte AKW's über ganz Europa verteilt dagegen, ist der Ausfall von einem nicht mehr so kritisch.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

catoderjuengere
  • Beiträge: 1194
  • Registriert: So 11. Jul 2021, 23:57
  • Hat sich bedankt: 615 Mal
  • Danke erhalten: 203 Mal
read
Dann seh dir Mal den Saldo für dieses Jahr an.
yo no naka wa
jigoku no ue no
hanami kana

Rettet Ersatzteil 199 398 500 A !

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

drilling
read
"Schuld am schwankenden Zustand im Stromnetz ist auch Deutschland. Durch das schrittweise Abschalten der Kraftwerke, wie es auch Beschlusslage in den derzeit laufenden Koalitionsverhandlungen zwischen den künftigen Regierungsparteien ist, hat sich das Risiko eines Blackouts deutlich erhöht. Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz in Bonn hat deswegen in seiner aktuellen Übersicht die Wahrscheinlichkeit, dass in Deutschland eine durch einen Stromausfall verursachte Katastrophe eintritt, höher als jede andere Gefahr bewertet.

Auch die Schäden bewerten die Bevölkerungsschützer höher als beispielsweise einer neuerlichen Pandemie oder von Regenfluten, wie sie im Hochsommer Westdeutschland heimsuchten. Das Büro für Technikfolgenabschätzung beim Deutschen Bundestag warnt seit Jahren vor einem Blackout: „Die Folgenanalysen haben gezeigt, dass bereits nach wenigen Tagen im betroffenen Gebiet die flächendeckende und bedarfsgerechte Versorgung der Bevölkerung mit lebensnotwendigen Gütern und Dienstleistungen nicht mehr sicherzustellen ist. Die öffentliche Sicherheit ist gefährdet, der grundgesetzlich verankerten Schutzpflicht für Leib und Leben seiner Bürger kann der Staat nicht mehr gerecht werden.“ "
https://amp.focus.de/wissen/energievers ... 01974.html

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

hgerhauser
  • Beiträge: 2297
  • Registriert: So 4. Jun 2017, 21:53
  • Hat sich bedankt: 129 Mal
  • Danke erhalten: 454 Mal
read
catoderjuengere hat geschrieben: Dann seh dir Mal den Saldo für dieses Jahr an.
Müsste deutlich besser sein, weil Deutschland so viele Kohlekraftwerke hat, die im Moment sehr konkurrenzfähig sind. PV und Wind lassen sich da sehr schlecht rausisolieren (deren Marktwerte sind allerdings auch massivst gestiegen und etwa beim Grundlastpreis)

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

catoderjuengere
  • Beiträge: 1194
  • Registriert: So 11. Jul 2021, 23:57
  • Hat sich bedankt: 615 Mal
  • Danke erhalten: 203 Mal
read
Selbst heute ( nicht so schlimm wie gestern ) waren die Exporte zu 160 Euro die MWh und die import starken Zeiten zu 290 verpreist.

Verlust 130 Euro die MWh. Und es gibt noch viel extremere Tage.
yo no naka wa
jigoku no ue no
hanami kana

Rettet Ersatzteil 199 398 500 A !

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

hgerhauser
  • Beiträge: 2297
  • Registriert: So 4. Jun 2017, 21:53
  • Hat sich bedankt: 129 Mal
  • Danke erhalten: 454 Mal
read
Gegen die üblichen Black-outs aufgrund von ungeplanten, kurzfristigen Ausfällen von Kraftwerken oder Leitungen sind Batterien und Gasmotoren bestens geeignet.

Gegen Treibstoffknappheit wie in Texas hilft das natürlich nur sehr begrenzt. Da muss man andere Quellen für Erdgas anzapfen (z.B. Bioerdgas, LNG), um das Ausfallrisiko zu vermindern, große Vorräte halten und den Verbrauch von Erdgas senken.

Der LNG Markt ist leider leergekauft, kurzfristig hilft nur mehr Gas von Putin und ein fuel switch weg von Erdgas zu Kohle und Atomstrom. Ohne Riesenverwerfungen abschalten lassen sich am ehesten große Industrieunternehmen und selbst das kann unerwartete Nebenwirkungen haben (hat man bei den Ammoniakwerken in England gesehen, die als Hauptquelle für food grade CO2 ausgefallen sind, da ist die britische Regierung eingesprungen).

Oder der Winter muss eben schön warm und windig sein.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

drilling
read
hgerhauser hat geschrieben: Gegen die üblichen Black-outs aufgrund von ungeplanten, kurzfristigen Ausfällen von Kraftwerken oder Leitungen sind Batterien und Gasmotoren bestens geeignet.
Es geht nicht um lokale kurzfristige Blackouts. Du scheinst die echten Probleme auszublenden weil du keine Lösung dafür parat hast. Sowas nennt man Kopf in den Sand stecken. Merkel war Meisterin darin, und wenn die Grünen das Sagen haben werden wird es nur noch schlimmer werden.
Zuletzt geändert von drilling am Fr 8. Okt 2021, 19:41, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

catoderjuengere
  • Beiträge: 1194
  • Registriert: So 11. Jul 2021, 23:57
  • Hat sich bedankt: 615 Mal
  • Danke erhalten: 203 Mal
read
"Oder der Winter muss eben schön warm und windig sein."

Prinzip Hoffnung ? Vielleicht sollte der neue Deutsche Energieminister Schamanen einstellen, die Regen und Wind Tänze aufführen......
yo no naka wa
jigoku no ue no
hanami kana

Rettet Ersatzteil 199 398 500 A !
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag