Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Solarmobil Verein
read
Nun, mein Versorger, die lokalen Stadtwerke, behalten ihren Preis offenbar bei (Öko-Tarif). Von einer Preiserhöhung ist bis jetzt noch nichts durchgesickert.
Die Eigenversorgungsquote ist bei unseren Stadtwerken aber auch recht hoch, viel Wasser und PV. Wind so gut wie nix (aus den bekannten Gründen in Bayern, wir haben gerade mal ein Windrad in guter Sichtweite, die nächsten sieht man nur, wenn man weiß, wohin man gucken muß).

Von 2020 auf 2021 ging der Arbeitspreis allerdings um rund 3ct nach oben ...
Anzeige

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

RiffRaff
  • Beiträge: 1192
  • Registriert: Mi 17. Nov 2021, 11:42
  • Hat sich bedankt: 349 Mal
  • Danke erhalten: 214 Mal
read
AbRiNgOi hat geschrieben: Âch ja, so nebenbei, der Flexible Tarif von Easeygreenenergy ist gerade um 5% gefallen...
2021-12-07_11h24_54.png
Ohja: es tut ja auch so gut, wenn der Schmerz ein kleines bisschen nachläßt.....
Die Steigerung gegen das langjährige Mittel wird geflissentlich ausgeblendet.

P.S.: die Biogasanlage der TIGAS erzeugt Biogas mit einer thermischen Leistung von 1,5 MW.
Durch Nordstream geht unter Vollast eine Erdgasmenge von 68.000 MW, so ca. das 45.000 fache........

"Erhebliche Menge" sieht anders aus.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

RiffRaff
  • Beiträge: 1192
  • Registriert: Mi 17. Nov 2021, 11:42
  • Hat sich bedankt: 349 Mal
  • Danke erhalten: 214 Mal
read
Solarmobil Verein hat geschrieben: Nun, mein Versorger, die lokalen Stadtwerke, behalten ihren Preis offenbar bei (Öko-Tarif). Von einer Preiserhöhung ist bis jetzt noch nichts durchgesickert.
Die Eigenversorgungsquote ist bei unseren Stadtwerken aber auch recht hoch, viel Wasser und PV. Wind so gut wie nix (aus den bekannten Gründen in Bayern, wir haben gerade mal ein Windrad in guter Sichtweite, die nächsten sieht man nur, wenn man weiß, wohin man gucken muß).

Von 2020 auf 2021 ging der Arbeitspreis allerdings um rund 3ct nach oben ...
Darf man fragen, wie hoch der Preis ist ?

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
  • Super-E
  • Beiträge: 4152
  • Registriert: Fr 27. Sep 2013, 16:06
  • Wohnort: Berchtesgadener Land
  • Hat sich bedankt: 143 Mal
  • Danke erhalten: 1236 Mal
read
Solarmobil Verein hat geschrieben: ... wir haben gerade mal ein Windrad in guter Sichtweite, die nächsten sieht man nur, wenn man weiß, wohin man gucken muß)...
Immerhin.
Ich wohne auch im Süden Bayerns und wir haben im Landkreis kein einziges Windrad. In den angrenzenden Landkreisen gibt es je eine Kleinwindanlage unter 50kW...

Dafür gibt's hier aber überall PV und ich vermute das wird sich auch nicht fundamental ändern...

Unser Strompreis steigt nächstes Jahr um 1,8ct. Ist das jetzt kräftig, wenn der Preis nun einige Jahre stabil war?
05/2021 1. ID.3 (grundierungsgrau, Firmenwagen): Hauptfahrzeug
08/2019 Outlander PHEV PLUS: für Restmobilität, Zweitwagen für Kurzstrecken, Anhängerfahrten, oder wenn Allrad vorteilhaft ist
05/2024 2. ID.3 (kingsred, privat) für Sonntags

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
Super-E hat geschrieben:
...Dafür gibt's hier aber überall PV und ich vermute das wird sich auch nicht fundamental ändern...
Als ob das wonander anders wäre.Windenergieanlagen und PV-Anlagen sollten sich im richtigen Verhältnis zueinander ergänzen.
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !
Vectrix VX1, 2009; Smart Ft EQ, 2021; BMW i3s, 2022; Tesla M3 LR AWD, 2023

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 15427
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 564 Mal
  • Danke erhalten: 4759 Mal
read
RiffRaff hat geschrieben: Ohja: es tut ja auch so gut, wenn der Schmerz ein kleines bisschen nachläßt.....
Es geht darum, dass die Prognose der Experten vielleicht stimmt dass sich die Situation im ersten Halbjahr 2022 wieder verbessern kann, das ist jetzt mal nur eine Tendenz, natürlich entlastet das noch niemanden. Wenn aber der Trend einmal gebrochen ist, darf man hoffen.
RiffRaff hat geschrieben: Durch Nordstream geht unter Vollast eine Erdgasmenge von 68.000 MW, so ca. das 45.000 fache........
Na und? Rechnest du jetzt jede kleine PV in Vielfachen von einen Kohlekraftwerk oder kann das Kleine für einen Kleinen auch reichen?

PS: bei Gas ging der Preis um 10% zurück, aber Gas ist wie wir hier gelernt haben OT.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 150.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Xentres
  • Beiträge: 2689
  • Registriert: Di 25. Feb 2020, 13:18
  • Hat sich bedankt: 567 Mal
  • Danke erhalten: 842 Mal
read
@Super-E

Bei uns sind es im Norden Münchens ganze sieben Windräder in der Gemeinde.

Drei davon gehören zu über der Hälfte der Gemeinde selbst.
BMW i3 120 Ah - seit 04/2020 - Melbourne Rot

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

LiFePo4
  • Beiträge: 268
  • Registriert: Mi 30. Jun 2021, 13:33
  • Hat sich bedankt: 47 Mal
  • Danke erhalten: 28 Mal
read
@Super-E dann versucht doch mal Bitte mit dem PV-Strom zu heizen :) :) :) Ich glaube jetzt geht vielen ein Licht auf.
@AbRiNgOi für Biogas reicht die Fläche die Deutschland hat bei weitem NICHT aus. Deshalb ist das eine Sackgasse weil 90% weiter mit Erdgas HEIZEN müssen.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 15427
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 564 Mal
  • Danke erhalten: 4759 Mal
read
Ja, mir geht ein Licht auf, was für eine Gebetsmühle du doch bist.

1.) ja, wie tausendmal geschrieben, im Hier und Jetzt gibt es keine Alternative zum Gas, aber so kurz zu denken macht scheinbar extremen Spaß.
2.) PV hat im Winter den besten Wirkungsgrad, wenn die Sonne scheint. Es ist sicher nicht die 100% Lösung, aber tagsüber ist die PV sehr oft auch im Winter extrem ergiebig, sodass dann "nur" ein 12Stunden Speicher her muss, der sehr oft einfach Thermisch dar gestellt wird.
3.) Die Energiewende besteht nicht nur aus PV.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 150.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Odanez
read
Wir haben Freunde, die erst letztes Jahr ihr Haus fertiggestellt haben, mit über 7kWp PV unud 10kWh Akku im Keller, dazu besonders effiziente LWWP und beste Dämmung, die für einen ziemlich geringen Jahresverbrauch isngesamt sorgt. Ich höre von denen schon wie oft sie im Winter es schaffen ihren kompletten Strombedarf selbst abzudecken, und das ist erstaunlich oft. Genaue Zahlen habe ich nicht, aber das zeigt für mich deutlich, dass es in individuellen Fällen, wenn man die Komplettlösung gut gestaltet, auch da der Strombedarf aus dem deutschen Stromnetz im Winter recht überschaubar ist. Wenn der Winter vorbei ist werde ich mal nach genaueren Zahlen fragen, denn ihr System von Sonnen zeichnet soweit ich weiß das ziemlich genau auf.
50€ Neukundenrabatt im Tibber Store: https://invite.tibber.com/ys75xqey
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Seit 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag