Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
Ich habe heute meinen alljährlichen Strompreisvergleich gestartet - und war geschockt. Wird wohl das erste Mal in 10 Jahren werden, in dem ich den Anbieter nicht wechsle.
Zumindest hier in Frankfurt/Main ist da kaum was zu holen (inkl. Neukundenrabatte etc.). Für 30 EUR im Jahr mache ich das nicht.
Bisher waren immer so zwischen 100-150 EUR drin, je nach Neukundenrabatten/Prämien etc.
In diesem Jahr werden aber Arbeitspreise angeboten, die einfach nur gigantisch sind. Los geht es bei 28ct brutto, die meisten liegen bei 33-36ct brutto, Ausreißer bis 46ct brutto. Das habe ich noch nie gesehen.
Wird doch wohl kaum an den hohen Gaspreisen liegen, denn mit Gas wird in DE ja nicht so viel erzeugt. Andererseits im europäischen Verbundnetz schon... Oder rechnen die Anbieter damit, dass nach Abschaltung der drei KKWs zum Jahreswechsel die Grundlast teuer im Ausland eingekauft werden muss?

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und/oder eine Erklärung für die Situation?
Vielleicht muss Andi Scheuer bald auch für den Fahrstrom an der privaten Wallbox eine Preisobergrenze von 44ct festlegen, wenn das so weiter geht?
Passat GTE MJ 2022 (seit 6/2022 - Kompromissauto)
e-Golf MJ 2020 (seit 3/2020, bleibt "für immer")
e-up MJ 2021 (bis 6/2022)
Passat B7 Variant TDI (bis 8/2021)
Polo IV (bis 3/2020)
Anzeige

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Paranormal
  • Beiträge: 751
  • Registriert: So 4. Aug 2019, 19:42
  • Hat sich bedankt: 67 Mal
  • Danke erhalten: 174 Mal
read
Das Thema ist seit ein paar Monaten aktuell...

Der Kampf der EU gegen die hohen Energiepreise
Seit Monaten klettern die Kosten für Gas und Öl. Einige Staaten in der EU greifen nun ein, um Haushalte im Winter vor unbezahlbaren Heizkosten zu schützen
https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/ ... 75064.html

Die Gründe sind vielfältig. Steigende Kohle- und Gaspreise führen zu steigenden Strompreisen (liegen aktuell bei 12 Cent/kWh statt den 5 Cent/kWh). Dürre in Brasilien sorgt für weniger Strom aus Wasserkraft, die Erneuerbaren haben dieses Jahr nicht geliefert, die Weltwirtschaft zog enorm an und der Energiehunger ist immens. Die Gasreserven sind niedrig und so weiter...
Die Vorräte in den europäischen Speichern sind so niedrig wie nie zu dieser Jahreszeit. Zu wenig Erdgas strömte aus den Pipelines von Russland und Norwegen nach Europa. Die Situation ist umso alarmierender, weil die Windkraftanlagen wegen mangels Wind weniger Strom erzeugt haben, während alternde Atomkraftwerke in Europa abgeschaltet werden oder zu Ausfällen neigen. Dadurch ist Gas noch unverzichtbarer. So ist es nicht verwunderlich, dass die europäischen Gaspreise im vergangenen Jahr um fast 500 Prozent in die Höhe geschossen sind und jetzt in der Nähe ihrer Rekordstände notieren.
https://www.capital.de/wirtschaft-polit ... welt-ueber

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Paranormal
  • Beiträge: 751
  • Registriert: So 4. Aug 2019, 19:42
  • Hat sich bedankt: 67 Mal
  • Danke erhalten: 174 Mal
read
KillerTV hat geschrieben: Wird doch wohl kaum an den hohen Gaspreisen liegen, denn mit Gas wird in DE ja nicht so viel erzeugt
Doch, die Gaskraftwerke hatten die Kohlekraftwerke abgelöst und lieferten den meisten Strom. Jetzt Dank Gaspreis wieder nicht mehr.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
Könnten sie, machen sie aber nicht.
siehe : https://app.electricitymap.org/zone/DE?remote=true
https://e-golf-forum.de/
Grüße aus dem eVW Forum

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

hgerhauser
  • Beiträge: 4059
  • Registriert: So 4. Jun 2017, 21:53
  • Hat sich bedankt: 232 Mal
  • Danke erhalten: 699 Mal
read
Einfache Antwort: Ja. Die Börsenpreise explodieren gerade.

https://www.eex.com/en/market-data/powe ... ture%22%7D

Das ist der Future für Dezember, sprich der Durchschnittspreis für Dezember 2021, wenn man Grundlast jetzt kauft.

Heute morgen lag dieser Preis bei schon unglaublich hohen 21,5 Cent/kWh.

Innerhalb eines Tages ist der auf 26,2 Cent hochgeschossen.

Das ist der Großhandelspreis. Da kommt noch die Mehrwertsteuer und etwa 20 Cent an Netzentgelten, EEG, Stromsteuer etc. drauf. Für Endverbraucher sind das also knapp über 50 Cent.

https://www.eex.com/en/market-data/powe ... ture%22%7D

Das ist der Future für das volle Jahr 2022, wieder Grundlast. Dieser Preis ist heute auf 16 Cent hochgezogen, was einem Endverbraucherpreis von knapp unter 40 Cent entspricht (je nach genauem Netzentgelt).

Von anderthalb Monaten war Baseload 22 noch bei 8 Cent.

Wenn ich nicht irgendetwas sehr falsch verstehe, brauchen wir eigentlich jetzt sofort Notmaßnahmen, so wie z.B. den Weiterbetrieb der AKW's übers Jahresende (ich vermute, dass man da recht frühzeitig umplanen muss, um sicherzustellen, dass die überhaupt weiterbetrieben werden können).

Hätte ich so selbst vor wenigen Wochen nicht gesagt, aber es sieht nach einer akuten Notlage aus, wenn dieser Winter kalt und windarm wird.

https://www.theice.com/products/2799666 ... 051&span=3

Die Kurve für die Gaspreise, die sind innerhalb eines Jahres von 1,5 Cent/kWh auf 12 Cent angezogen. Die Gaspreise sind der Hauptgrund für die hohen Strompreise.

https://windeurope.org/about-wind/daily ... ricity-mix#

Den europäischen Mix siehst Du hier. Gas ist zwar keineswegs dominierend, aber trotzdem preissetzend.
heikoheiko.blogspot.com

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

catoderjuengere
  • Beiträge: 1194
  • Registriert: So 11. Jul 2021, 23:57
  • Hat sich bedankt: 615 Mal
  • Danke erhalten: 204 Mal
read
Deutschland muß jetzt schon besicherte Grundlast dauerhaft importieren. Sobald in diesem Winter gleich drei KKW außer Betrieb gezwungen werden, gehen die Preise durch die Decke, denn nirgends in Europa geht in diesem Zeitraum genügend besicherte Erzeugung ans Netz.

Meine Notvorräte, auch fürs Aggregat, sind aufgestockt.
yo no naka wa
jigoku no ue no
hanami kana

Rettet Ersatzteil 199 398 500 A !

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
Da bin ich ja froh, dass meine Solaranlage nach 20 Jahren Stromlieferung fürs bayernwerk-Netz im Mai aufs eigene Heimnetz umgeschaltet wurde. Solarstrom zum Nulltarif.

Und für die wenigen kWh Überschussenergie, die ich nicht nutzen kann, zahlt mir das bayernwerk noch 3 Cent pro kWh. Wenn der Strom jetzt wirklich so viel teurer wird, könnte ich ja mal nachverhandeln.

Mit anderen Worten: Es gibt jetzt noch mehr Argumente für Eigenstromversorgung. Wer also die sowieso von der Sonne angelieferte Energie nicht nutzt, hat selber Schuld. Denn wehren kann man sich gegen diese flächendeckende Anlieferung ja kaum. Ich nehme sie also billigend in Kauf. Sozusagen "verbilligend".

Gruss, Roland
P.S. Irgendwelche Ersatzteile retten? Muss nicht sein für Vegetarier.
Elektrisch seit der Tour de Sol 1985. miniEl ab 1989
dann CityEl, Sinclair, ATW Ligier, 2xCitroen AX, 2xBerlingo, Peugeot Partner.
Im Besitz heute noch: City-EL Bj.1990, Hotzenblitz Bj.1995, Daum-Pedelec, Kia eSoul 64kWh seit 9.9.2021

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

catoderjuengere
  • Beiträge: 1194
  • Registriert: So 11. Jul 2021, 23:57
  • Hat sich bedankt: 615 Mal
  • Danke erhalten: 204 Mal
read
Hoffentlich hast du einen gaaanz großen Akku......
yo no naka wa
jigoku no ue no
hanami kana

Rettet Ersatzteil 199 398 500 A !

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
Wenn denn wirklich die steigenden Gaspreise an der Strompreiserhöhung schuld sind, ergibt sich für mich eine ganz besondere Frage (die ich am Wochenende meinem Stromversorger stellen werde):

Da ich laut Stromliefervertrag zu 100% Strom aus süddeutschen Wasserkraftwerken beziehe, dürfte sich der Preis nicht ändern.

Gruss, Roland
Elektrisch seit der Tour de Sol 1985. miniEl ab 1989
dann CityEl, Sinclair, ATW Ligier, 2xCitroen AX, 2xBerlingo, Peugeot Partner.
Im Besitz heute noch: City-EL Bj.1990, Hotzenblitz Bj.1995, Daum-Pedelec, Kia eSoul 64kWh seit 9.9.2021

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

catoderjuengere
  • Beiträge: 1194
  • Registriert: So 11. Jul 2021, 23:57
  • Hat sich bedankt: 615 Mal
  • Danke erhalten: 204 Mal
read
So ein Märchen glaubst du ?

Gegenwärtig kommen Grad Mal 2% der Elektrizität in Deutschland aus einheimischer Wasserkraft.
yo no naka wa
jigoku no ue no
hanami kana

Rettet Ersatzteil 199 398 500 A !
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag