CAT7-Verlegekabel im Erdreich vertretbar?

CAT7-Verlegekabel im Erdreich vertretbar?

Matthias0421
  • Beiträge: 28
  • Registriert: Di 2. Feb 2021, 13:55
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Gestern war es nun soweit und der Elektriker brachte meine Wallbox.
Ich habe dazu den Gehweg für die Kabelverlegung zur Garage freigemacht, also einige Pflastersteine weggenommen und ca. 35cm tief gebuddelt.
Nun hatte der Elektriker im Angebot u.a. stehen:
"Datenkabel CAT7 im Wellrohr"
Einmal RJ45 für LAN und einmal RJ11 für ein Smart Meter in Späh...
Verlegt hat er jedoch ein normales Verlegekabel ohne Wellrohr. Ich dachte erst, dass das dann wohl ein Erdkabel sein, aber leider nein.
Nach genauer Untersuchung handelt es sich um:

https://www.eltropa.de/Produkt/8337005

Also ein Verlegekabel für Gebäudeverkabelung.

Was mache ich denn nun? Ist ja alles schon wieder zugebuddelt.

Wie tragisch ist das denn? Hat da wer Erfahrungswerte?
Ist das nach ein paar Jahren kaputt?
Mache ich jetzt die Welle, oder sage ich Schwamm drüber. Die Rechnung habe ich noch nicht, also auch noch nichts bezahlt.
Wie ist eure Meinung?
Dateianhänge
PXL_20210907_182014701.jpg
PXL_20210908_125947028.jpg
08/2021 Kona MY21 64 kWh Trend Nav+Assist Dark Knight
09/2021 Wallbox Alfen Eve Single S-Line 11 kW
Anzeige

Re: CAT7-Verlegekabel im Erdreich vertretbar?

keyfob
  • Beiträge: 1099
  • Registriert: Di 13. Apr 2021, 17:17
  • Hat sich bedankt: 256 Mal
  • Danke erhalten: 203 Mal
read
Halte ich für.pfusch wenn es kein Erdkabel ist.

Re: CAT7-Verlegekabel im Erdreich vertretbar?

tm7
  • Beiträge: 617
  • Registriert: Do 9. Jan 2020, 10:29
  • Wohnort: Bad Harzburg
  • Hat sich bedankt: 189 Mal
  • Danke erhalten: 220 Mal
read
Verlegekabel statt Installationskabel sieht man gelegentlich - keine Probleme.

Verlegekabel direkt im Erdreich: auch das sollte keine Probleme machen. Die Kabel werden sich nicht auflösen. Ich kenne Installationen, bei denen viele Verlegekabel seit Jahren zwar nicht im Erdreich aber in der Luft verlegt sind (außen). Ohne Probleme.

Zudem hast Du mit Cat7 10 GBit zur Verfügung. Ich weiß nicht, was Du damit vorhast, aber 10 GBit/s sind gut 1 GByte/s - die bekommt man nicht einmal in der Geschwindigkeit von den SSDs herunter, mal ganz abgesehen davon, dass Cat7 andere Anschlüsse erfordert als die normalen RJ45 Stecker und Buchsen. Erst mit den NVME-SSDs schafft man solche Lese- und Schreibgeschwindigkeiten. Ich würde mir da keine Sorgen machen, es sei denn, Du betreibst eine Art Rechenzentrum und kopierst regelmäßig VIELE Terabyte an Daten über die Leitung.
28er Ioniq Bj. 5/2017, seit 31.1.2019
https://www.spritmonitor.de/de/detailan ... 09227.html

Re: CAT7-Verlegekabel im Erdreich vertretbar?

Xentres
  • Beiträge: 975
  • Registriert: Di 25. Feb 2020, 13:18
  • Hat sich bedankt: 153 Mal
  • Danke erhalten: 268 Mal
read
Und das nicht vorhandene Wellrohr zahlst mit?

Ich hab beim Neubau auch hier und da ein Auge zugedrückt, auch weil wir endlich/irgendwann einziehen wollten.

Bei sowas wie bei dir, würd ich aber eine derart offensichtliche Abweichung nicht akzeptieren.

Letztens musst ich mich auch über so ne Kleinigkeit ärgern beim Gartenbauer: Angebot "Leerrohr mit Zugdraht" - Verbaut "Leerrohr ohne Zugdraht".
Dafür hat er (nach Rüge meinerseits) anstandslos 35 100x45 bereits einbetonierte Treppenstufen wieder rausgerissen, weil falsch geliefert aber trotzdem verbaut.

Wo gehobelt wird, da fallen Späne - sag ich immer. Trotzdem bin ich froh erstmal keinen Handwerker mehr im Haus zu haben.
BMW i3 120 Ah - seit 04/2020 - Melbourne Rot

Re: CAT7-Verlegekabel im Erdreich vertretbar?

Matthias0421
  • Beiträge: 28
  • Registriert: Di 2. Feb 2021, 13:55
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
tm7 hat geschrieben: Verlegekabel statt Installationskabel sieht man gelegentlich - keine Probleme.
Das ist ja erstmal beruhigend.
Der Datendurchsatz ist eigentlich zweitrangig.
Die Wallbox connected mit 100 MBit.
Nur falls es durch Frost/Feuchtigkeit beschädigt wird, wäre das doof.
08/2021 Kona MY21 64 kWh Trend Nav+Assist Dark Knight
09/2021 Wallbox Alfen Eve Single S-Line 11 kW

Re: CAT7-Verlegekabel im Erdreich vertretbar?

Matthias0421
  • Beiträge: 28
  • Registriert: Di 2. Feb 2021, 13:55
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Xentres hat geschrieben: Und das nicht vorhandene Wellrohr zahlst mit?
Ich denke Mal nicht. Ich habe die Rechnung noch nicht.
Das wäre dann ja echt der Gipfel...
08/2021 Kona MY21 64 kWh Trend Nav+Assist Dark Knight
09/2021 Wallbox Alfen Eve Single S-Line 11 kW

Re: CAT7-Verlegekabel im Erdreich vertretbar?

Xentres
  • Beiträge: 975
  • Registriert: Di 25. Feb 2020, 13:18
  • Hat sich bedankt: 153 Mal
  • Danke erhalten: 268 Mal
read
Kommt immer auf die Firma an.

Am Ende wird die Rechnung vielleicht von der Buchhaltung so erstellt, wie es im Angebot stand und fertig.

Alles schon erlebt, egal wie lang der Mann/Trupp da war - manchmal zu unseren Gunsten, manchmal zu unseren Lasten.
BMW i3 120 Ah - seit 04/2020 - Melbourne Rot

Re: CAT7-Verlegekabel im Erdreich vertretbar?

env20040
  • Beiträge: 1354
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:33
  • Wohnort: Ostösterreich
  • Hat sich bedankt: 234 Mal
  • Danke erhalten: 291 Mal
read
Wenn "im Wellrohr" angeboten, dann war´s mal richtig angeboten.
Nur, es darf die Leitung nicht mit 400 in ein Rohr...

Die Verlegung z.B. einer:

SIEMENS FA

Hersteller Artikel Nummer
6XV18782G
wäre die richtige Wahl gewesen, oder eben, in einem separaten Wellrohr.

Wie man erkennen kann, wenn man das im WWW sucht, hat die einen zusätzlichen Mantel.
Dieser macht das Kabel Erdsäurefest, wasserdiffusionsundurchlässig.
Ein Datenkabel ist im Regelfall brandhemmend isoliert, da ist eine Erdverlegung eher das Gegenteil.

Leider, es gibt für Schwachstrom nicht wirklich eine Vorschrift, eher nur Richtlinen und, die Fachgerechte Ausführung, welche das nicht ist.

Such den Hersteller des Kabels, schreib Ihn an, ob die Leitung DIREKT in die Erde verlegt werden kann.
Die Chance ist nicht 50/50 dass er ja sagt.....
Die Sache wird lange halten, ob ewig hängt von der Bodenbeschaffenheit, der Erdsäure, und der mechanischen Belastung ab, im Kies dürfte es ja wenigstens liegen.
Ein Datenkabel ist nämlich eine Memme, betreffend mechanischen Belastungen.

Ich sage immer: Mache es selber, dann bezahlst Du wenigstens niemanden wenn es ein Pfusch ist...
Warte die Rechnung ab.
Wenn dann sogar das Schutzrohr verrechnet ist, aufreissen, neu machen.
Wenn nicht, saftigen Nachlass einfordern.

Leider geht es heute nicht anders, da die "Monteure" es oft auch nicht besser wissen.
BMW i3, Nissan E-nv200, Mercedes Vito EQV bald Peugeot Expert 75 kWh, wenn der irgendwann mal geliefert wird.

Re: CAT7-Verlegekabel im Erdreich vertretbar?

Michael_Ohl
  • Beiträge: 4348
  • Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 783 Mal
read
Da wird Dir jeder Kabelhersteller einen Vogel zeigen. Im Frostbereich weil nicht Tief genug ohne Schutz und ohne Erdkabel geht gar nicht. Wird sicher eine Zeit halten die länger als die Gewährleistung ist aber ich würde das nicht bezahlen. Aber auch niemanden machen lassen. Wenn es gut werden soll mach es selbst ist wirklich oft die beste Idee.

MfG
Michael
Kangoo ZE maxi seit 2015 120500km, Kangoo ZE Postkutsche seit 2018 92500km, E-UP seit 2020, 7500km, C180TD seit 2019 30000km , max G30d seit 2020 500km, Sunlight Caravan, Humbauer 1300kg, E-Expert 75kWh 6500km

Re: CAT7-Verlegekabel im Erdreich vertretbar?

Matthias0421
  • Beiträge: 28
  • Registriert: Di 2. Feb 2021, 13:55
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Danke für den Input.
Ich warte dann erstmal die Rechnung ab.
Er hatte aber notiert was er verbaut hat, also denke ich mal, wird da kein Wellrohr berechnet werden.
Dann werde ich den Elektriker mal damit konfrontieren, wieso er ein Verlegekabel ohne Schutz im Erdreich verbaut.
Wenn es dann einen 50% Nachlass auf die Installationskosten von 350 Euro gibt, ok.
Denn mache ich das in ein paar Jahren neu.
08/2021 Kona MY21 64 kWh Trend Nav+Assist Dark Knight
09/2021 Wallbox Alfen Eve Single S-Line 11 kW
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag