Ladezustandsfenster

Ladezustandsfenster

leaf&up
  • Beiträge: 12
  • Registriert: Sa 14. Aug 2021, 15:34
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Hallo in die Runde.
Wie so viele bei ihren ersten Fragen: Ich bin neu!
Neue(s) E-Auto(s); Neue Wallbox; Neu im Forum; Aber schon komplett verwirrt.

Meine zentrale Frage, die ich eigentlich für selbstverständlich und einfach gehalten hatte, zu der ich hier aber nicht wirklich was fruchtbares gefunden habe: Ich würde gerne den Ladezustand in der Garage im Bereich 40-80% halten, außer wenn man mal auf Strecke muss, und da soll das einfach (per Knopfdruck?) auf "Volladen" gehen können.

Ich hätte vermutet, dass das eine sehr übliche Anforderung ist, aber so einfach scheint das nicht zu sein. Hat dazu jemand Tipps?

lg leaf&up
Anzeige

Re: Ladezustandsfenster

ChrSchaefer
  • Beiträge: 332
  • Registriert: Mi 30. Jun 2021, 21:49
  • Wohnort: Essen
  • Hat sich bedankt: 194 Mal
  • Danke erhalten: 206 Mal
read
Willkommen im Forum! Es würde schon mal helfen, wenn Du schreibst, welche Wallbox und welches Auto Du hast. Bei meinem e-Niro kann ich z. B. das Ladelimit im Infotainment einstellen. Bei anderen Marken mag das anders sein.
Kia Niro 64kWh 11kW MJ 2021 seit 07/2021

Re: Ladezustandsfenster

Benutzeravatar
read
Die Wallbox weiß nichts vom Ladezustand der Batterie. Diese Funktion kann nur vom Fahrzeughersteller (Renault macht das nicht) realisiert werden oder von Software-Schnittstellen die dieser anbietet. Es gibt Wallboxen, die es ermöglichen, eine bestimmte Menge kWh in den Akku zu laden. Das nützt natürlich nur etwas, wenn man immer die gleiche Menge laden will.
Twingo electric Vibes seit 12/2020
Wallbox Easee Home

Re: Ladezustandsfenster

leaf&up
  • Beiträge: 12
  • Registriert: Sa 14. Aug 2021, 15:34
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Danke erstmal!
Wie unser Name sagt hat meine Lebensgefährtin einen e-Up und ich einen Leaf (seit ein paar Wochen).
Als Wallbox habe ich gerade leihweise einen go-echarcher mobile.

Beim up kann man wohl die 80% über eine App einstellen, dann muss man aber zum Vollladen immer mit der App spielen. Da tun sich ältere Leute schwer und meine Gefährtin kann es nicht. Beim Leaf geht sowas nicht (soweit ich weiß)

Ich dachte, die Wallbox/Ladesäule kann den Ladezustand über den Stecker abfragen?
Wenn die 80% eine solche Bedeutung für die Lebensdauer haben, dann muss sowas doch zwingend vorhanden sein, oder bin ich da auf dem falschen Dampfer??

Re: Ladezustandsfenster

risk
  • Beiträge: 45
  • Registriert: Mi 1. Jul 2020, 16:07
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 20 Mal
read
Beim e-up kann das gesteuerte Laden inklusive dem Limit per Knopfdruck abgestellt werden. Vor dem Laden bei angeschalteten Auto einmal den blinkenden Schalter vorne betätigen.

Dann lädt er bis 100%.

Re: Ladezustandsfenster

Xentres
  • Beiträge: 2005
  • Registriert: Di 25. Feb 2020, 13:18
  • Hat sich bedankt: 390 Mal
  • Danke erhalten: 614 Mal
read
@leaf&up

Ja, du bist da auf dem falschen Dampfer, denn das mit den 80% interessiert nur die Nutzer, wenn überhaupt, und nicht die Hersteller.

Wie schon erwähnt kennt die Wallbox oder Wechselstrom-Ladesäule den aktuellen Ladestand nicht und kann daher nicht auf einen bestimmten Wert regeln.

Nur Gleichstrom-Ladesäulen, also Schnellader, bekommen diese Info vom Fahrzeug.

Bei den Wallboxen gibt es noch welche, die tatsächlich das Laden bis zu einem bestimmten Prozentsatz anbieten. Das funktioniert aber nur, indem diese auf einen Server/Portal des Fahrzeugherstellers zugreifen, von wo sie Informationen zum Ladestand erhalten und hängt somit davon ab, ob es so ein Portal gibt. Beispielsweise beherrscht wohl die openwb sowas.

Ansonsten muss so ein Ladefenster in der Software des Fahrzeugs angeboten werden.

Wie du schon festgestellt hast, beherrscht das dein e-Up mit einer App. Du solltest dich daher damit vertraut machen und diese Lösung nutzen, besser wird es kaum.

Bei deinem Leaf gibt es wohl so eine Funktion nicht. Übrigens bei meinem BMW i3 ebenfalls nicht.

Hier kommt der go-echarger mit erwas Kopfrechnen der vierten/fünften Klasse ins Spiel:

Über die App des go-echargers kann man eine zu ladende Menge in kWh eingeben. Wenn du von einem aktuellen Ladestand auf einen Wunschladestand laden möchtest, kannst du dir die nötige Lademenge über die Netto-Gesamtkapazität des Akkus deines Leaf ausrechnen und diese Menge als Begrenzung für den go-echarger setzen.

So mache ich das, wenn der i3 wegen viel Home-Office länger steht, was aktuell aber Gott sei Dank nicht mehr der Fall ist.
BMW i3 120 Ah - seit 04/2020 - Melbourne Rot

Re: Ladezustandsfenster

Benutzeravatar
read
Nun, ich möchte eigentlich hier keine Werbung machen, aber nachdem die Frage sehr darauf abzielt allerdings die Fahrzeuge nicht passend sind möchte oich trotzdem darauf hinweisen daß OWB hier in "kürze" :lol: ein neues Produkt bringt welches hier passend wäre.

Lest selbst nach - es handelt sich dabei um deren Pro Version wo der Ladezustand am Fahrzeug sehr wohl auslesbar sein soll.
https://openwb.de/forum/viewtopic.php?f=3&t=3805
Wer ned wirbt, der stirbt | Schmutzfänger für den i3

Fahrzeuge:
BMW i3 94Ah aus 10/2017 [der mit dem REX fährt ;) und das bald mit AHK]

Re: Ladezustandsfenster

Xentres
  • Beiträge: 2005
  • Registriert: Di 25. Feb 2020, 13:18
  • Hat sich bedankt: 390 Mal
  • Danke erhalten: 614 Mal
read
Du hast aber gelesen, was die dort schreiben?

"Ebenso ist tendenziell denkbar, dass der Ladezustand des Fahrzeugs nun direkt vom Fahrzeug auslesbar ist.***
[...]
*** Auf AC Seite unterstützt das stand aktuell kein kaufbares Fahrzeug."

Tendenziell denkbar ist übrigens auch, dass Nilpferde fliegen lernen.
Zuletzt geändert von Xentres am Di 24. Aug 2021, 20:48, insgesamt 1-mal geändert.
BMW i3 120 Ah - seit 04/2020 - Melbourne Rot

Re: Ladezustandsfenster

Benutzeravatar
  • JoDa
  • Beiträge: 1833
  • Registriert: So 6. Jul 2014, 23:16
  • Wohnort: A3162 Rainfeld, Niederösterreich
  • Hat sich bedankt: 485 Mal
  • Danke erhalten: 479 Mal
read
Hallo, und willkommen im Forum, mit gleich zwei E-Autos! :D
leaf&up hat geschrieben: Wenn die 80% eine solche Bedeutung für die Lebensdauer haben, dann muss sowas doch zwingend vorhanden sein, oder bin ich da auf dem falschen Dampfer??
Ja, da bist du auf dem falschen Dampfer, und damit hat sich das Thema schon wieder erledigt! :D

Ich weiß auch nicht recht, warum das einige glauben.
Ich vermute mal ihnen ist langweilig, und darum überlegen sie wie sie das Laden verkomplizieren können. ;)

Grundsätzlich ist es so, dass das BMS (Batterie Managment System) die Ladung und Entladung des Akkus steuert.
Daher ist es unmöglich ihn komplett Voll zu laden, oder ihn komplett zu entladen.
Daher ist die Netto-Kapazität des Akkus, auf die sich die Ladestandsanzeige im Auto bezieht, geringer als die Brutto-Kapazität.
Wenn der Autohersteller bei der Programmierung des BMS alles richtig gemacht hat, dann hat er es so programmiert das der Akku gerade erst nach der Garantiezeit kaputt geht. ;)

Möglicherweise kommt diese falsche Vorstellung daher, dass man beim Schnelllader die Ladung bei 80% beenden soll.
Da begrenzt das BMS die Ladeleistung in Abhängigkeit vom Ladezustand SOC.
Dadurch sinkt ab spätestens 80% SOC die Ladeleistung drastisch.
Daher braucht man weniger Zeit wenn man die Ladung bei 80% SOC abbricht,
und dafür später noch eine zweite Fahrtunterbrechung bei einem Schnelllader einlegt.

Re: Ladezustandsfenster

helmchen
  • Beiträge: 83
  • Registriert: Mi 18. Aug 2021, 14:41
  • Hat sich bedankt: 51 Mal
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
Also z.b. VW empfiehlt standardmäßig nur bis 80% zu laden. Wenn man höher/voll lädt sollte man das Auto nicht zu lange stehen lassen bzw. die zügig Fahrt antreten.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile