Westnetz möchte 276 Euro Baukostenzuschuss für eine 11kW Wallbox haben

Re: Westnetz möchte 276 Euro Baukostenzuschuss für eine 11kW Wallbox haben

Benutzeravatar
  • env20040
  • Beiträge: 3974
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:33
  • Wohnort: Europa, Ostösterreich, Mittelfranken
  • Hat sich bedankt: 679 Mal
  • Danke erhalten: 865 Mal
read
270 € sind ca. 1 lfm Hochspannungskabel und nicht nichts.
Wenn das nichts ist, kann man das Geld ja gern bezahlen.
Der Netzbetreiber muss vom Zähler, bis in die 110.000V die Versorgung Sicherstellen und,wenn etwas zu schwach wird, mit X mal diesem Beitrag.das Netz verstärken.
Wenn das nichts ist, soll es so sein.
50 x 11 Kw ist ein Neuer Trafo, mit Häuschen etc ist man schnell mal mit 100.000€ dabei.
50x270€ sind?
13.700€.
Ne kleine, klitzekleine Differenz.
Nicht dass ich Freund der Energiemafia bin nur, die Kirche im Dorf, das Kind im Wasser sollte man schon lassen
Diverse E Fahrzeuge von 18 bis 90 Kwh.
Anzeige

Re: Westnetz möchte 276 Euro Baukostenzuschuss für eine 11kW Wallbox haben

OskarMazeratt
  • Beiträge: 104
  • Registriert: Mi 25. Nov 2020, 18:34
  • Hat sich bedankt: 30 Mal
  • Danke erhalten: 49 Mal
read
shay hat geschrieben: ... wie ein Diktator. der einfache Bürger sollte vor solchen Unternehmen geschützt werden oder sich gegen sie zusammenschließen.
Ich würde sagen, es wird so sein wie immer: Bill Gates steckt hinter dieser miesen Westnetz- und Regierungsabzocke. Hast du schon mal nachgesehen, ob es im Corsa nicht einen Chip gibt, der dort nicht hingehört.

Aber mal im Ernst, merkt ihr wirklich nicht, dass euch da jemand vorführt und versucht, das Forum lächerlich zu machen.

Re: Westnetz möchte 276 Euro Baukostenzuschuss für eine 11kW Wallbox haben

Benutzeravatar
  • env20040
  • Beiträge: 3974
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:33
  • Wohnort: Europa, Ostösterreich, Mittelfranken
  • Hat sich bedankt: 679 Mal
  • Danke erhalten: 865 Mal
read
Seite 3.
Also doch Tabaluga? :roll:
Diverse E Fahrzeuge von 18 bis 90 Kwh.

Re: Westnetz möchte 276 Euro Baukostenzuschuss für eine 11kW Wallbox haben

voon
  • Beiträge: 393
  • Registriert: Do 15. Apr 2021, 14:52
  • Hat sich bedankt: 16 Mal
  • Danke erhalten: 80 Mal
read
shay hat geschrieben: @voon Sie sind ein lustiger Mann, aber es ist nicht dasselbe. Westnetz wird nichts für das Geld installieren... es ist nur Westnetz Weg, um etwas mehr zu verdienen... Ich will nichts umsonst.
Ich bin in der Tat ein mehrheitlich lustiger Mann! Aber woher weisst du, das Westnetz nichts mit dem Geld anstellt, das der Elektrozukunft dient? Denkst du, dein Geld fliesst in den neuen Ferrari des Westnetz Chefs? Die Energieversorger stehen mit den aktuellen Trends (Elektroauto, mehr Solarenergieeinspeisung usw) auch vor riesigen neuen Hürden, was Netzausbau etc angeht. Ich gehe davon aus, dass solche Bauzuschläge intern dazu dienen werden, das Netz auszubauen.

Re: Westnetz möchte 276 Euro Baukostenzuschuss für eine 11kW Wallbox haben

helmchen
  • Beiträge: 92
  • Registriert: Mi 18. Aug 2021, 14:41
  • Hat sich bedankt: 61 Mal
  • Danke erhalten: 13 Mal
read
AndiH hat geschrieben: Ich würde mal mit dem Vermieter sprechen warum 6 Wohnungen an einem 30kW Hausanschluss hängen. Wird da mit Gas gekocht?
Das ist quasi Standard bei Westnetz. EFH mit 30kw ausgelegt.

Bei MFH wird nach Tabelle gearbeitet; die1. WE 13,05 2. 8,55 und so weiter; ab der 5 oder so bist du schnell bei insgesamt über 30kw (siehe Anhang). Wolltest du mehr hätte man bei Bau dementsprechend mehr bezahlt.

Aber da ist dann ist kalkulatorisch keine Luft mehr

Und generell, der BKZ wird auch genutzt um die vorgelagerte Infra zu ertüchtigen. Ist die ganze Straße zum Beispiel mit wallboxen muss westnetz richtig Geld in die Hand nehmen…

Im Prinzip ist in MFH ab 4-5 WEs immer mit BKZ zu rechnen. Zumindest wenn es ein 08/15 Anschluss ist und nicht von vornherein geplant wurde mit e-Mobilität.

Der Vorteil von so pauschalen BKZs ist aber; sollte die. Leitung physikalisch nicht ausreichen zum HAK, wird westnetz für den lächerlichen Preis dir ein neues Kabel legen
Dateianhänge
C1AF6D1E-AD8F-4252-912A-D6CFAE3FBD68.png

Re: Westnetz möchte 276 Euro Baukostenzuschuss für eine 11kW Wallbox haben

AndiH
  • Beiträge: 2859
  • Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49
  • Hat sich bedankt: 280 Mal
  • Danke erhalten: 379 Mal
read
Also 30kW pro Anschluss (=Zähler) sind Standard (EFH) und ohne Aufpreis zu haben, das sind dann die 50A SLS und meist 63A Vorsicherung. Wenn Ihr schon auf 45kW für 6 Wohneinheiten nach gelegt habt sind die 63A Vorsicherung immer noch ausreichend, es müssten aber mehrere Zählerplätze sein. Pro (Standard) Zählerplatz werden heute nur 50A genehmigt. Deshalb gehe ich davon aus das jede Wohnung einen Zählerplatz hat, mit max. 30kW hat. Diese 30kW oder 50A/Phase reichen dir dicke und wenn du nicht mittags zwischen 11 und 13 Uhr laden willst werden auch die 45kW (63A) für alle reichen. Also Angebot ablehnen. Wenn du allerdings unbedingt zur Mittagszeit laden willst und die Vorsicherung fliegt musst du bezahlen und hast ein paar Freunde weniger, die vor dem kalten Mittagessen sitzen.
Seit 02/2016 über 5.200 Liter Diesel NICHT verbrannt...

Re: Westnetz möchte 276 Euro Baukostenzuschuss für eine 11kW Wallbox haben

Optimus
  • Beiträge: 2270
  • Registriert: Do 23. Jan 2020, 21:56
  • Wohnort: D/in der Kurpfalz
  • Hat sich bedankt: 363 Mal
  • Danke erhalten: 530 Mal
read
Für den Hausanschluss in unserer Firma soll auch eine Leistungserhöhung gemacht werden. Der Anschluss hat bereits 60 kVA (76 kVA also + 16 kVA).
Der VNB (Netze TWL) verlangt pro kVA ca. 119 € Netto. Bei der Konkurrenz (Pfalzwerke) kostet es 82€ und bei der über den Rhein (MVV und EnBW) werden lediglich 45€ bzw. 40€ je kVA fällig. Die Unterschiede finde ich schon krass. Woran kann das liegen?
Model 3 SR+, MidnightSilver/black, noFSD seit 6/2019, seit 09/2020 EAP
15,2 kWh/100 km (netto) bei 50 Tkm

Re: Westnetz möchte 276 Euro Baukostenzuschuss für eine 11kW Wallbox haben

catoderjuengere
  • Beiträge: 1194
  • Registriert: So 11. Jul 2021, 23:57
  • Hat sich bedankt: 615 Mal
  • Danke erhalten: 203 Mal
read
Es werden die tatsächlichen Kosten der vergangenen Jahre als Grundlage für die Vorausschätzung verwendet.

Daß die Technischen Werke Ludwigshafen besonders teuer sind, dürfte an dem "Zuschlag für Großstadtfilz" liegen, bei den beiden anderen sind die Unterschiede historisch in dem sehr viel besseren Infrastrukturausbau in Baden zu suchen.
yo no naka wa
jigoku no ue no
hanami kana

Rettet Ersatzteil 199 398 500 A !

Re: Westnetz möchte 276 Euro Baukostenzuschuss für eine 11kW Wallbox haben

Optimus
  • Beiträge: 2270
  • Registriert: Do 23. Jan 2020, 21:56
  • Wohnort: D/in der Kurpfalz
  • Hat sich bedankt: 363 Mal
  • Danke erhalten: 530 Mal
read
Wenn das so ist, dann haben die TWL in den vergangenen Jahren viel Geld für ein marodes Stadtnetz ausgegeben. :x
Kölschen Klüngel kannte ich ja schon aus der Presse. "Großstadtfilz" direkt vor der Haustür ist weniger schön. Die Verhandlungen werden spannend....
Model 3 SR+, MidnightSilver/black, noFSD seit 6/2019, seit 09/2020 EAP
15,2 kWh/100 km (netto) bei 50 Tkm

Re: Westnetz möchte 276 Euro Baukostenzuschuss für eine 11kW Wallbox haben

catoderjuengere
  • Beiträge: 1194
  • Registriert: So 11. Jul 2021, 23:57
  • Hat sich bedankt: 615 Mal
  • Danke erhalten: 203 Mal
read
Mit deinem ersten Satz liegst du vollkommen richtig.....
yo no naka wa
jigoku no ue no
hanami kana

Rettet Ersatzteil 199 398 500 A !
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag