Westnetz möchte 276 Euro Baukostenzuschuss für eine 11kW Wallbox haben

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Westnetz möchte 276 Euro Baukostenzuschuss für eine 11kW Wallbox haben

gekfsns
read
Ich hätte gedacht, das geht mit in die Walllbox Förderung mit rein, kenne mich da aber nicht 100% aus.
Ansonsten denke ich das ist Sache vom Vermieter und wenn es an den 276€ scheitert, dann viel Spaß mit einem Verbrenner-Fahrzeug ;)
Anzeige

Re: Westnetz möchte 276 Euro Baukostenzuschuss für eine 11kW Wallbox haben

Benutzeravatar
read
Ich frage mich gerade, was die dort mit 276 ertüchtigen wollen? Sicherungen im HAK stärker machen? Wird auch nix bringen, da die Zuleitung dann zur HV mit größeren Querschnitt erfolgen muss - macht Elektriker. Stärkere Leitung in der Straße?

VG
Markus
ZOE R240 seit Nov. 2017, ab 2020 ZOE Experience Z.E. 50 R110
PV-Anlage 4kwp
Sonnenspeicher von Sonnen, 3,5kwh
Wallbox go-eCharger [ Überschussladen mit Homematic ]

Re: Westnetz möchte 276 Euro Baukostenzuschuss für eine 11kW Wallbox haben

Nixwisser
  • Beiträge: 647
  • Registriert: Fr 12. Jun 2020, 12:56
  • Hat sich bedankt: 122 Mal
  • Danke erhalten: 262 Mal
read
Kann der Netzbetreiber nicht auch eine 11kw-Ladestation untersagen, wenn der Gesamtanschluss das nicht hergibt?
Deswegen ja die Meldepflicht einer 11kw-Anlage.
BEV ist kein Bœuf B. (typisches Gericht aus dem Burgund) sondern was echt saftiges 🤪

Re: Westnetz möchte 276 Euro Baukostenzuschuss für eine 11kW Wallbox haben

Benutzeravatar
read
kristema hat geschrieben: Ich frage mich gerade, was die dort mit 276 ertüchtigen wollen? Sicherungen im HAK stärker machen? Wird auch nix bringen, da die Zuleitung dann zur HV mit größeren Querschnitt erfolgen muss - macht Elektriker. Stärkere Leitung in der Straße?

VG
Markus
Die Höhe das Baukostenzuschusses ist gesetzlich festgelegt und der hat nichts mit dem Aufwand zu tun den der Netzbetreiber im Einzelfall hat. Bei der Installation im Haus ertüchtigt der Netzbetrieber nichts, das ist eines Elektroinstallateurs Angelegenheit. Natürlich muss der Netzbetrieber gewährleisten dass der Haussanschluss nach Zahlung des Baukostenzuschusses die maximale Leistung hergibt für die gezahlt wurde.
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !
Vectrix VX1, 2009; Smart Ft EQ, 2021; BMW i3s, 2022; Tesla M3 LR AWD, 2023

Re: Westnetz möchte 276 Euro Baukostenzuschuss für eine 11kW Wallbox haben

Benutzeravatar
  • env20040
  • Beiträge: 7797
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:33
  • Wohnort: Europa, Ostösterreich, Mittelfranken
  • Hat sich bedankt: 1509 Mal
  • Danke erhalten: 1598 Mal
read
In Österreich zählt man bis zu 1.700 EUR dafür.

In einem der reichsten Länder der Erde beschwert man sich über einen Bagatellbetrag.
Ein Bagatellbetrag, welcher in anderen Ländern mehrere Monatsgehälter sind, in manchem EU Land nich immer 40% des Monatseinkommens darstellt.

Man muss erst tief fallen um Wertigkeit zu erkennen.

Und, "Ich kaufe kein BEV, wenn ich das zahlen muss.. Kan man noch toppen mit:
Ich gehe nicht mehr auf die Toilette wenn die Kanal gebühren erhöht werden.

Hat Tabaluga, die Sesamstraße oder die Muppetshow einen eigenen Threat?
Wo so etwas fast hingehört.

Gemeinsam, statt einsam ist eine Gemeinschaft stark.
276 EUR... 4 x Verbrenner tanken, bald nur noch 3x.....
Diverse E Fahrzeuge von 18 bis 90 Kwh.

Re: Westnetz möchte 276 Euro Baukostenzuschuss für eine 11kW Wallbox haben

tm7
  • Beiträge: 1651
  • Registriert: Do 9. Jan 2020, 10:29
  • Wohnort: Bad Harzburg
  • Hat sich bedankt: 542 Mal
  • Danke erhalten: 592 Mal
read
(Thread)

Er schreibt von einem Verbrauch größer als 30 kW bei sechs Parteien.

Vom Anschluss ist bisher nichts bekannt. Was genau die Westnetz vorhat bleibt ebenso unklar. Ein bißchen arg viel Unbekannte.

Aber wenn sie einen Baukostenzuschlag haben wollen, müssten sie schon sagen, was sie bauen wollen.
28er Ioniq Bj. 5/2017, seit 31.1.2019
https://www.spritmonitor.de/de/detailan ... 09227.html

Re: Westnetz möchte 276 Euro Baukostenzuschuss für eine 11kW Wallbox haben

Benutzeravatar
read
bm3 hat geschrieben: Die Höhe das Baukostenzuschusses ist gesetzlich festgelegt und der hat nichts mit dem Aufwand zu tun den der Netzbetreiber im Einzelfall hat.
Gesetzlich festgelegt?
Warum unterscheidet er sich dann je nach VNB?
Bayernwerk 50€/kW, Regensburg Netz 78€/kW, Westnetz 21€/kW

Gesetzlich festgelegt ist folgendes (§ 11 NAV):
"(1) Der Netzbetreiber kann von dem Anschlussnehmer einen angemessenen Baukostenzuschuss zur teilweisen Deckung der bei wirtschaftlich effizienter Betriebsführung notwendigen Kosten für die Erstellung oder Verstärkung der örtlichen Verteileranlagen des Niederspannungsnetzes einschließlich Transformatorenstationen verlangen, soweit sich diese Anlagen ganz oder teilweise dem Versorgungsbereich zuordnen lassen, in dem der Anschluss erfolgt. Baukostenzuschüsse dürfen höchstens 50 vom Hundert dieser Kosten abdecken.
(2) Der von dem Anschlussnehmer als Baukostenzuschuss zu übernehmende Kostenanteil bemisst sich nach dem Verhältnis, in dem die an seinem Netzanschluss vorzuhaltende Leistung zu der Summe der Leistungen steht, die in den im betreffenden Versorgungsbereich erstellten Verteileranlagen oder auf Grund der Verstärkung insgesamt vorgehalten werden können. Der Durchmischung der jeweiligen Leistungsanforderungen ist Rechnung zu tragen. Der Baukostenzuschuss kann auf der Grundlage der durchschnittlich für vergleichbare Fälle entstehenden Kosten pauschal berechnet werden."

Insofern unterscheidet sich der BKZ je nach VNB, da jeder unterschiedliche Aufwendungen hat. Bei den großen Unterschieden (Faktor 3 zwischen WEstnetz und Regensburg Netz) könnte man durchaus annehmen, dass der BKZ in der Praxis nicht wirklich so gebildet wird, wie die NAV das vorsieht...

Der TE sieht aber an diesem Beispiel, dass er mit Westnetz noch sehr günstig dran ist...

Re: Westnetz möchte 276 Euro Baukostenzuschuss für eine 11kW Wallbox haben

keyfob
  • Beiträge: 1099
  • Registriert: Di 13. Apr 2021, 17:17
  • Hat sich bedankt: 256 Mal
  • Danke erhalten: 213 Mal
read
Der Baukostenzuschuss wird einmal bei Herstellung des Netzanschlusses erhoben. Ändert sich der bestehende Netzanschluss, z.B. bei Leistungserhöhung oder Wechsel der Anschlussnetzebene, dann kann er erneut erhoben werden.

Re: Westnetz möchte 276 Euro Baukostenzuschuss für eine 11kW Wallbox haben

Misterdublex
  • Beiträge: 7541
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 856 Mal
  • Danke erhalten: 1594 Mal
read
shay hat geschrieben: das ist für mich nicht ok. Wenn ich wüsste, würde ich kein Elektroauto kaufen.
Die 2xx Kröten amortisieren sich bei entsprechender Fahrleistung gegenüber einem Verbrennungsmotor binnen weniger als einen Jahres.

Sei froh, dass du in der glücklichen Situation bist in einem 6-Parteienhaus eine Wallbox (ohne Widrigkeiten) installieren zu können.

Des Weiteren sind die 2xx Kröten bei der Wallbox-Förderung mit ansetzbar. D.h. du zahlst davon keinen Cent selber!
Zuletzt geändert von Misterdublex am Fr 20. Aug 2021, 09:00, insgesamt 4-mal geändert.
11/2017 bis 10/2023: VW E-Golf300 als Zweitfahrzeug, mit AHK (Heckträger) von Bosstow nachgerüstet,
08/2018 bis 09/2021: Smart Ed 451,
11/2021 bis heute: VW e-Up Aktiv als Erstfahrzeug,
11/2023 bis heute: Skoda Enyaq iV50 als Zweitfahrzeug.

Re: Westnetz möchte 276 Euro Baukostenzuschuss für eine 11kW Wallbox haben

Benutzeravatar
read
env20040 hat geschrieben: In einem der reichsten Länder der Erde beschwert man sich über einen Bagatellbetrag.
Ein Bagatellbetrag, welcher in anderen Ländern mehrere Monatsgehälter sind, in manchem EU Land nich immer 40% des Monatseinkommens darstellt.
Auch in reichen Ländern ist das Einkommen nicht gleich verteilt. Ich finde 276 € auch nicht als zu viel, aber wenn man gerade kein Geld hat, dann können die schon dazu führen, dass man sich zwischen E-Auto laden und Essen entscheiden muss, und da ist es mehr als legitim, hier nachzufragen. So etwas mit Tabaluga & Co. ins Lächerliche zu ziehen, ist arrogant und erniedrigend.
Man muss erst tief fallen um Wertigkeit zu erkennen.
Vielleicht solltest du erst mal so tief fallen, um den Wert zu erkennen, den 276 € für viele Menschen haben.
„Gasoline? It's a liquid fuel that was used centuries ago on Earth. They burned it to drive internal combustion engines.“ (Raumschiff Voyager, Staffel 2, Folge 1, 1995)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag