billige Ladeziegel aus China - RCD ja / nein / vielleicht ???

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Chinaböller Ladeziegel RCD ja / nein / vielleicht ???

Tool time
  • Beiträge: 125
  • Registriert: Sa 5. Feb 2022, 10:23
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
Hallo,

Was haltet ihr von diesem Ladekabel?
https://www.amazon.de/gp/product/B07WRX ... _660360301

Ist das ein elektrisch sicheres Produkt? Wahrscheinlich Made in China. Und eigentlich gar nicht so günstig.
Erst bringen wir sie alle dazu Elektroautos zu kaufen und dann erhöhen wir die Strompreise.
Anzeige

Re: Chinaböller Ladeziegel RCD ja / nein / vielleicht ???

Benutzeravatar
read
Beim "Ali" derzeit für 398,53€ - gelabelt als 'Zencar' - sonst kein Unterschied.

https://m.de.aliexpress.com/item/330199 ... 945&gclid=
Kia e-Niro 21 Spirit - 64kWh - (B4U) - 12/2020
Geld fürs E-Auto fahren?
400€ für das Jahr 2023 mit folgendem Link beantragen
https://geld-fuer-eauto.de/ref/UIZTQCYY - per PN melden = zusätzlich 25€ für dich

Re: Chinaböller Ladeziegel RCD ja / nein / vielleicht ???

LeakMunde
  • Beiträge: 1720
  • Registriert: Do 6. Feb 2020, 19:02
  • Hat sich bedankt: 76 Mal
  • Danke erhalten: 673 Mal
read
fischi hat geschrieben: VDE-AR-E 2100-550 5.1.
Danke für die Antwort. Das steht tatsächlich in dieser Norm. Der genaue Wortlaut der Norm ist folgender:
VDE-AR-E 2100-550 Anwendungsregel: 2019-02 hat geschrieben:550.5.1 [...]
Der Schutz bei Überlast von Stromkreisen mit Steckdosen oder Energiesteckvorrichtungen muss auf die zulässige Belastung der Leitungen und auf den Bemessungsstrom der angeschlossenen Steckdosen abgestimmt werden.
Danach könnte man tatsächlich vermuten, dass dies auch für eine Reduktion von CEE32 auf CEE16 gelten würde. Schaut man sich jedoch an, wofür diese Norm überhaupt gilt, dann steht in der Norm folgendes zum Anwendungsbereich:
VDE-AR-E 2100-550 Anwendungsregel: 2019-02 hat geschrieben:550.1 Anwendungsbereich
Diese VDE-Anwendungsregel gilt für die Auswahl und Installation von Schaltern und Steckdosen. Für Steckdosen in Verbindung mit Steckern außerhalb der festen Installation gilt DIN VDE 0620-2-1 (VDE 0620-2-1).
Eine transportable Reduktion von CEE32 auf CEE16 ist ganz sicher nicht Teil der festen Installation und somit hilft die VDE-AR-E 2100-550 bei der zu Grunde liegenden Fragestellung nicht weiter. Die Norm trifft auf den Anwendungsfall überhaupt nicht zu.

Sucht man nun die DIN VDE 0620-2-1 (welche für Steckdosen außerhalb der festen Installation gilt) nach diesem Thema ab, stößt man zunächst auf folgendes:
DIN VDE 0620-2-1 (VDE 0620-2-1): 2021-02 hat geschrieben:6.2
In Verlängerungsleitungen müssen der Bemessungsstrom und die Bemessungsspannung und der Schutzgrad der Kupplungsdose und des Steckers gleich sein.
ANMERKUNG Ausnahmen für Sonderanwendungen mit Schutzgraden größer oder gleich IPX4 sind möglich und sind mit entsprechenden Warnhinweisen am Produkt zu versehen.
Die Definition einer Verlängerungsleitung ist in der Norm folgende:
DIN VDE 0620-2-1 (VDE 0620-2-1): 2021-02 hat geschrieben:3.12 Verlängerungsleitung

Baueinheit, bestehend aus einer flexiblen Leitung mit einem Stecker und einer Kupplungsdose oder einer Mehrfachkupplungsdose
Daraus folgt, dass alles mit Stecker und Kupplungsdose für verschiedene Bemessungsströme, was auch eine flexible Leitung enthält, nicht normkonform ist! Die Ausnahme für Sonderanwendungen ist übrigens erst in der 2021er Version der Norm hinzugekommen. Vorher gab es diese Ausnahme nicht. CEE32 und CEE16 Stecker und Dosen sind leicht mit IP44 Schutzgrad erhältlich. Entsprechend einfach ließe sich eine, in diesem Punkt, normkonforme Reduktion von CEE32 auf CEE16 realisieren.

Eigentlich soll die Reduktion von CEE32 auf CEE16 ja auch keine Verlängerung sein, sondern eher so etwas wie ein Adapter. Dazu hat die DIN VDE 0620-2-1 auch einen schönen Begriff:
DIN VDE 0620-2-1 (VDE 0620-2-1): 2021-02 hat geschrieben:3.26.2 Zwischenstecker ohne zwischengeschaltete Zusatzfunktionen

Einrichtung, die aus einem Steckerteil und einem daran angeformten Steckdosenteil ohne Zusatzfunktion zwischen Stecker und Steckdosenteil besteht
Anmerkung 1 zum Begriff: Zwischenstecker ohne zwischengeschaltete Zusatzfunktion sind z. B. Adapter nach DIN 49437.
Ich habe dann mal geschaut, was für ein Adapter in der DIN 49437 genormt ist. Es ist der recht bekannte Eurostecker Adapter. Dabei ist ein 10 A oder 16 A 250 V Stecker mit zwei 2,5 A 250 V Steckvorrichtungen verbunden. In der Norm wird keine Sicherung erwähnt oder gar gefordert und ich habe auch noch nie so einen Adapter mit Sicherung im Handel gesehen.

Möglicherweise handelt es sich also bei der Behauptung, dass eine Reduktion von CEE32 auf CEE16 einer 16 A Sicherung bedürfe um einen häufig weitererzählten Mythos. Aus den Normen VDE-AR-E 2100-550 und DIN VDE 0620-2-1 lässt sich keine entsprechende Forderung ableiten. Vielleicht gibt es jedoch andere Normen, die eine solche Forderung enthalten. Die Tatsache, dass vergleichbare Adapter ohne Schutzeinrichtung explizit genormt sind, spricht jedoch dagegen.
Dich stören diese Signaturen?
Persönlicher Bereich → Einstellungen → Anzeigeoptionen ändern → Signaturen anzeigen → Nein
Bitteschön ;)

Re: Chinaböller Ladeziegel RCD ja / nein / vielleicht ???

Tool time
  • Beiträge: 125
  • Registriert: Sa 5. Feb 2022, 10:23
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
KalleNiro hat geschrieben: Beim "Ali" derzeit für 398,53€ - gelabelt als 'Zencar' - sonst kein Unterschied.

https://m.de.aliexpress.com/item/330199 ... 945&gclid=
5m statt 7m Kabel.
Erst bringen wir sie alle dazu Elektroautos zu kaufen und dann erhöhen wir die Strompreise.

Re: Chinaböller Ladeziegel RCD ja / nein / vielleicht ???

Rita
  • Beiträge: 1382
  • Registriert: Do 22. Sep 2016, 13:42
  • Hat sich bedankt: 94 Mal
  • Danke erhalten: 222 Mal
read
es geht deutlich günstiger...
https://de.aliexpress.com/item/10050024 ... _edm_other

Rita

Re: Chinaböller Ladeziegel RCD ja / nein / vielleicht ???

dr_big
  • Beiträge: 628
  • Registriert: Sa 15. Jan 2022, 09:14
  • Hat sich bedankt: 73 Mal
  • Danke erhalten: 195 Mal
read
LeakMunde hat geschrieben: Möglicherweise handelt es sich also bei der Behauptung, dass eine Reduktion von CEE32 auf CEE16 einer 16 A Sicherung bedürfe um einen häufig weitererzählten Mythos.
In ganz extremen Situationen kann man auch noch den gesunden Menschenverstand einsetzen, wenn ich Komponenten mit einem Bemssungsstrom von 16A verbaue, dann sorge ich auch dafür, dass da ein LSS mit 16A im Strang sitzt.

Re: Chinaböller Ladeziegel RCD ja / nein / vielleicht ???

dr_big
  • Beiträge: 628
  • Registriert: Sa 15. Jan 2022, 09:14
  • Hat sich bedankt: 73 Mal
  • Danke erhalten: 195 Mal
read
KalleNiro hat geschrieben: Beim "Ali" derzeit für 398,53€ - gelabelt als 'Zencar' - sonst kein Unterschied.
Würde ich lieber von einem heimischen Händler kaufen:
http://seko.digiants.agency/product/mob ... p-2-kabel/

Re: Chinaböller Ladeziegel RCD ja / nein / vielleicht ???

Benutzeravatar
read
Die VDE 0620 hatte ich auch gesehen, aber verworfen, da ihr Titel lautet „Stecker und Steckdosen für den Hausgebrauch und ähnliche Anwendungen“.
Das CEE ist jedoch ein industrielles System, welches im Vorwort explizit aus dem Anwendungsbereich der 0620 ausgeschlossen wird.
Die in der Norm enthaltene Anmerkung in 6.2 bezieht sich nur auf den Schutzgrad und nicht auf den Bemessungsstrom.
Ob man den Adapter zur „ortsfesten“ Installation zählt oder nicht ist auch irrelevant, da er im Zweifel außerhalb seines Bemessungsstromes betrieben werden kann. Im Zweifel greift immer die VDE 0100-100 (zumindest für eine Elektrofachkraft).

Am Ende des Tages ist es mir auch egal, was sich die Leute basteln. Jeder ist für sein handeln verantwortlich.
Twingo electric Vibes seit 12/2020
Wallbox Easee Home

Re: Chinaböller Ladeziegel RCD ja / nein / vielleicht ???

Tool time
  • Beiträge: 125
  • Registriert: Sa 5. Feb 2022, 10:23
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
Rita hat geschrieben: es geht deutlich günstiger...
https://de.aliexpress.com/item/10050024 ... _edm_other

Rita
Ob die alle Vorschriften einhalten? 11kW ist ja nicht gerade wenig.
Erst bringen wir sie alle dazu Elektroautos zu kaufen und dann erhöhen wir die Strompreise.

Re: Chinaböller Ladeziegel RCD ja / nein / vielleicht ???

Benutzeravatar
read
Wer die Geschicht mit der Sicherung so nicht glauben mag, sollte sich mal eine alte und eine neue Mennekes 22kW Ladesäule ansehen. Die alten hatten oft ein 22kW und eine 11kW Seite und verweigern an der 32A Seite das Laden mit 20A Kabeln. Die neueren 16A/32A haben doppelte Schütze und zwei Sicherunssätze und schalten Kabelgerecht die richtigen ein.
Adernendhülsen wegzulassen gehört wie verzinnen zu den wirklich blöden Ideen. Ich habe aber gelernt,mdas der PE nicht länger als die anderen sein muß, da er bei Schuko in der Mitte sitzt und somit als letzter rausgezogen wird, bei allen CEE Steckverbindern ist die Klemmen für PE weiter zum Kabelausgang zurückversetzt damit der als letzter intakt bleibt.
Der dreiphasige Chinalader zählt auch beim einphasig ladenden Auto an einer Drehstrom Dose richtig, nur bei meinem E-UP gibt es Messfehler, da die 2 Phasige laderei nicht richtig ausgewertet wird. 3 Phasig stimmt wieder alles.

MfG
Michael
Kangoo ZE maxi 125.000km, Kangoo ZE 97.500km, E-UP 15.500km, C180TD 41.000km , max G30d 1100km, Sunlight Caravan, Humbauer 1300kg, E-Expert 75kWh 25.000km, Prophete Pedelek 200km, Zündapp Pedelec 50km
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag