11 und 22kW DC-Wallboxen von Ambibox

Re: 11 und 22kW DC-Wallboxen von Ambibox

knutik2
read
Also wo bleibt denn jetzt mal eine klare Antwort des Themen Starters, des Entwicklers der Box, also Manfred aka AmbiBoss oder so ähnlich? Den Ausdruck "Topologie" habe ich in meinem Leben noch auf keinem Schaltplan gelesen und in keiner Funktionsbeschreibung einer elektrischen Schaltung. Die Beschreibung im Flyer ist für mich kryptisch.

Also was kann diese Box denn nun? Kann sie das Wunder vollbringen und, klein wie ein Schuhkarton und 3500 € billig, ohne sichtbare Zuluft Abluft Ventilation, einen DC AC Wandler beinhalten egal ob mit 11 oder 22 kW? Oder "wenigstens" ein leistungsstarkes DC Ladegerät ? Welchen Sinn würde das machen, das Auto mit 11 kW Leistung mit DC zu laden, wenn doch jedes moderne Elektroauto sowieso schon ein 11kw Ladegerät eingebaut hat?

Nach meiner Meinung hat die Box lediglich die Funktion einer ganz normalen Wallbox also AC Laden über Typ 2. Zusätzlich die Entnahme des Gleichstroms aus der Hochvoltbatterie über den ccs-stecker, also mit entsprechender Software seitiger Lösung.

Will der Manfred was verkaufen ? Im ersten Satz spricht er zwar von "zu grosser Gewerblichkeit", aber seine Nichtreaktion auf diese grundsätzlichen Fragen wirkt auf mich reichlich unprofessionell.
Hoffentlich funktioniert die Box besser als die Kommunikation des Firmenbetreibers mit den Kaufinteressenten.
Anzeige

Re: 11 und 22kW DC-Wallboxen von Ambibox

Xentres
  • Beiträge: 2695
  • Registriert: Di 25. Feb 2020, 13:18
  • Hat sich bedankt: 568 Mal
  • Danke erhalten: 848 Mal
read
Ich sag's nochmal, es steht auf der Website:

AC/DC: Aktiver 3-Phasen-PFC, bidirektional
DC/DC: Resonanter, isolierter, bidirektionaler DC/DC-Wandler mit ZVS/ZCS-Vollbrücke

Das wird wohl drin sein. Wie es genau innen aussieht, kann ich dir aber auch nicht sagen.

Der Begriff "Topologie" (vor allem im Englischen mit "Topology") ist mir durchaus im Rahmen von elektrischen Schaltungen oder auch Nachrichtentechnik geläufig....
BMW i3 120 Ah - seit 04/2020 - Melbourne Rot

Re: 11 und 22kW DC-Wallboxen von Ambibox

tweetsofniklas
  • Beiträge: 454
  • Registriert: Sa 16. Mär 2019, 00:28
  • Hat sich bedankt: 115 Mal
  • Danke erhalten: 80 Mal
read
knutik2 hat geschrieben: Also wo bleibt denn jetzt mal eine klare Antwort des Themen Starters, des Entwicklers der Box, also Manfred aka AmbiBoss oder so ähnlich?
[...]
Will der Manfred was verkaufen ? Im ersten Satz spricht er zwar von "zu grosser Gewerblichkeit", aber seine Nichtreaktion auf diese grundsätzlichen Fragen wirkt auf mich reichlich unprofessionell.
Hoffentlich funktioniert die Box besser als die Kommunikation des Firmenbetreibers mit den Kaufinteressenten.
Jetzt mal ganz ruhig. Er hat das am Donnerstag gepostet. Vielleicht hat er sich ein verlängertes Wochenende frei genommen? Oder etwas anderes ist dazwischen gekommen? Nur weil jemand ein paar Tage nicht antwortet, vor allem eine Unternehmen am Wochenende, muss man noch nicht von unprofessioneller Kommunikation sprechen.

Schließlich bekommt man standardmäßig auch keine E-Mail wenn jemand auf den Thread antwortet. Also vielleicht hat er es einfach nicht mitbekommen.

Re: 11 und 22kW DC-Wallboxen von Ambibox

knutik2
read
Also nicht ich habe den Faden begonnen mit dem ersten Satz: "Ich schreibe hier etwas , was vielleicht zu sehr gewerblich ist".

Wenn ich schon mit "großer Gewerblichkeit" auftrete, muss ich auch ein bisschen professionell reagieren können. Dann kann ich so einen Faden eben erst dann eröffnen, bzw. so ein Angebot erst dann hier einstellen, wenn ich weiß dass ich danach auch Zeit habe auf Fragen zu reagieren. Urlaub, verlängertes Wochenende? Ja dann stelle ich mein Angebot eben erst nach dem Urlaub ein. Wie dem auch sei, eine klärende Antwort ist halt nicht da. Welche Funktionen die Box beherrscht bleibt im Unklaren. Ein paar wenige Buchstaben und das Wort "Topographie" reicht zumindest für mich nicht, um zu verstehen ob die Box nun die 400 Volt des Elektroautos in AC wandelt oder ob sie das AC des Festnetzes in DC wandelt um das Auto mit DC zu laden, was bei 11kw Ladeleistung ja vollkommen sinnlos wäre. Ich meine ja: Ganz normale Wallbox, neu ist "nur" das Anzapfen des DC Akkus via CSS mittels geeigneter, sozusagen neuer Software, was nur dann wirklich nützt, wenn man ein Gleichstromnetz (idealerweise mit Speicherakku) im Haus betreibt.

Wenn ich selber so eine Box anbieten würde, dann würde ich sie so beschreiben, dass ein Kaufinteressent eindeutig verstehen kann, was er für sein Geld bekommt.

Re: 11 und 22kW DC-Wallboxen von Ambibox

Xentres
  • Beiträge: 2695
  • Registriert: Di 25. Feb 2020, 13:18
  • Hat sich bedankt: 568 Mal
  • Danke erhalten: 848 Mal
read
@knutik2

Das Laden mit 11kw DC-Leistung ist genauso wenig sinnlos wie das Laden mit 11kw AC-Leistung - verstehe deine Aussage hierzu nicht.

Leistung bleibt Leistung.

Es geht ja auch nicht um Schnellladen, sondern um Laden Zuhause.

Ansonsten steht alles schon oben und auch auf der Herstellerwebsite, die so kryptisch nun wahrlich nicht ist:

Es sitzt ein bidirektionaler 3-Phasen-PFC in der Wallbox. Der beherrscht dann also beide Richtungen: DC (Auto, CCS Anschluss) -> AC (Netz) oder AC (Netz) -> DC (Auto, CCS Anschluss).

Auch der Flyer ist für mich recht eindeutig:
https://www.ambibox.de/fileadmin/Eta_Pl ... allbox.pdf
BMW i3 120 Ah - seit 04/2020 - Melbourne Rot

Re: 11 und 22kW DC-Wallboxen von Ambibox

knutik2
read
Ein DC Ladegerät im Haus mit 11 kW Leistung ist deswegen sinnlos, weil jedes moderne Elektroautos sowieso schon ein 11kw Ladegerät an Bord hat. Warum ein zweites anschaffen?

Ob die Box die von Dir vermuteten Eigenschaften hat, das ist eben die große Frage. Ich bin gespannt, ob der Threadersteller Manfred dieses Rätsel jemals löst. Wenn sie tatsächlich so klitzeklein wie sie ist und so spottbillig wie sie ist, und ein 22 kW Wechselrichter drin ist, dann bestelle ich sie doch sofort. Anscheinend braucht Manfred keine Käufer oder aber die Kiste hat die von mir vermuteten Eigenschaften.

Re: 11 und 22kW DC-Wallboxen von Ambibox

LeakMunde
  • Beiträge: 2466
  • Registriert: Do 6. Feb 2020, 19:02
  • Hat sich bedankt: 93 Mal
  • Danke erhalten: 1117 Mal
read
knutik2 hat geschrieben: Ein DC Ladegerät im Haus mit 11 kW Leistung ist deswegen sinnlos, weil jedes moderne Elektroautos sowieso schon ein 11kw Ladegerät an Bord hat.
Hyundai Kona Elektro 39 kWh - 7.2 kW AC
Kia e-Niro - 7.2 kW AC
Dacia Spring Electric - 6.6 kW AC

ganz klar! jedes...

Ich weiß auch gar nicht, ob es schon Plug-In Hybride mit 11 kW Bordlader gibt. CCS haben mittlerweile aber einige.
Dich stören diese Signaturen? :-?
Persönlicher BereichEinstellungenAnzeigeoptionen ändern Signaturen anzeigenNein
Bitteschön ;)

Re: 11 und 22kW DC-Wallboxen von Ambibox

Xentres
  • Beiträge: 2695
  • Registriert: Di 25. Feb 2020, 13:18
  • Hat sich bedankt: 568 Mal
  • Danke erhalten: 848 Mal
read
@knutik2

Und der On-Board-Lader ist auch bidirektional? Sowohl Hardware als auch Software?

DC/DC ist zudem noch eine ganz besondere Eigenschaft der hier vorgestellten Wallbox.

Das generelle Problem ist doch aktuell ohnehin eher, dass der CCS-Standard und heutige Fahrzeuge meines Wissens nach noch gar nicht richtig für bidirektionales Laden eingerichtet ist.

Mal sehen, was da noch kommt....
BMW i3 120 Ah - seit 04/2020 - Melbourne Rot

Re: 11 und 22kW DC-Wallboxen von Ambibox

knutik2
read
@LeakMunde musst schon ein bisschen genauer lesen, was ich schreibe. Ich habe von jedem MODERNEN E-Auto gesprochen. Früher hatten sie oft nur 3,7 kW, das wäre dann eben kein modernes E-Auto, sondern ein sozusagen veraltetes. Ich selber habe auch noch so eins mit 3,7 kW Ladegerät, bei den damaligen Akku Kapazitäten ging das schon in Ordnung. Aber wer heute ein BEV kauft oder es letztes Jahr gekauft hat, hat den 11kw Lader dazu bestellt, bei manchen es aufpreispflichtig.

Ist aber nicht das Thema hier. Das Thema ist, ob dem Manfred seine Box wahre Wunder Eigenschaften hat und sowohl einen 11kw Wechselrichter eingebaut hat als auch ein 11kw Ladegerät, so wie manche hier den kryptischen Text des Flyers interpretieren. Ich sage ja, dass das technisch in dieser kleinen Kiste nicht möglich ist und für lächerliche 3500 € nicht vorstellbar ist. Der Threadersteller und Anbieter der Box, der gewerbetreibende Martin aus Mainz ist der Einzige, der diese Fragen beantworten kann.

Re: 11 und 22kW DC-Wallboxen von Ambibox

Xentres
  • Beiträge: 2695
  • Registriert: Di 25. Feb 2020, 13:18
  • Hat sich bedankt: 568 Mal
  • Danke erhalten: 848 Mal
read
Den Dacia Spring gibt es noch gar nicht zu kaufen (wohl erst ab September), so modern ist der....
11kw Ladeleistung gibt's bei dem wohl auch nicht mal gegen Aufpreis.

Weitere Beispiele wurden ja genannt.

Ansonsten sag ich's nochmal: Kryptisch ist der Flyer wahrlich nicht....

Hoffen wir mal auf Rückmeldung vom Manfred.
BMW i3 120 Ah - seit 04/2020 - Melbourne Rot
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag