Drehstromnetz.de

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Drehstromnetz.de

Benutzeravatar
  • Alex1
  • Beiträge: 14533
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1417 Mal
  • Danke erhalten: 289 Mal
read
bernd hat geschrieben:...ne Kamera mit Nachsicht....
Das ist aber nett, dass Du gleich bei den Aufnahmen Nachsicht walten lassen willst :lol:

SCNR :lol: :lol: :lol:
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard
Anzeige

Re: Drehstromnetz.de

Benutzeravatar
read
Und was bringt die Kamera? Wenn ich Spenden haben will, dann heißt das grundsätzlich Freiwilligkeit. Wenn jemand nichts spendet, darf er das. Das wird sich durch eine Kamera nicht ändern.
Wer den Hintergrund kennt (Privatpersonen dürfen keinen Strom verkaufen), zahlt ohnehin.

Re: Drehstromnetz.de

Benutzeravatar
read
Lokverführer hat geschrieben:Und was bringt die Kamera? Wenn ich Spenden haben will, dann heißt das grundsätzlich Freiwilligkeit. Wenn jemand nichts spendet, darf er das. Das wird sich durch eine Kamera nicht ändern.
Wer den Hintergrund kennt (Privatpersonen dürfen keinen Strom verkaufen), zahlt ohnehin.
So eindeutig ist das nicht, beispielsweise darf mit PV-Anlagen erzeugter Strom verkauft werden, auch an Nachbarn.

Viele Grüße:

Klaus
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !
Vectrix VX1, 2009; Smart Ft EQ, 2021; BMW i3s, 2022; Tesla M3 LR AWD, 2023

Re: Drehstromnetz.de

michaell
  • Beiträge: 1499
  • Registriert: Fr 28. Nov 2014, 16:26
  • Wohnort: 90765 Fürth
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 20 Mal
  • Website
read
bm3 hat geschrieben:
Lokverführer hat geschrieben:Und was bringt die Kamera? Wenn ich Spenden haben will, dann heißt das grundsätzlich Freiwilligkeit. Wenn jemand nichts spendet, darf er das. Das wird sich durch eine Kamera nicht ändern.
Wer den Hintergrund kennt (Privatpersonen dürfen keinen Strom verkaufen), zahlt ohnehin.
So eindeutig ist das nicht, beispielsweise darf mit PV-Anlagen erzeugter Strom verkauft werden, auch an Nachbarn.

Viele Grüße:

Klaus
Stimmt, dann wird aber EEG Umlage faellig
ZOE intens seit 11/2014, Peugeot seit 11/2020
KONA seit 12/2018, 7/2021 Ioniq 5 mit P45 Paket, Enyaq 80 01/2022
Info (at) Solar-lamprecht.de

Re: Drehstromnetz.de

bernd
read
Dann nehmt ihr halt Parkgebühren.
Fertig die Laube.
Aber Nachsicht geht natürlich auch.......

Re: Drehstromnetz.de

Benutzeravatar
  • Alex1
  • Beiträge: 14533
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1417 Mal
  • Danke erhalten: 289 Mal
read
bernd hat geschrieben:Dann nehmt ihr halt Parkgebühren.
Fertig die Laube.
Aber Nachsicht geht natürlich auch.......
...Aber nur mit dem Nachsichtglas mit Restlichtverstärker... :lol:
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Drehstromnetz.de

Benutzeravatar
read
endurance hat geschrieben:Also Ihr erwartet eine Bezahlung? Solange es nicht überhand nimmt bleibt es bei mir frei - ich wohne eher abseits evtl. habe ich deswegen Glück (kein städtischer Moralverfall ;))
Ich habe die Willkommenseite vom Drehstromnetz damals halt als erstes gelesen und verinnerlicht. Dort heißt es ziemlich eindeutig:
Wenn man an einem fremden Ladehalt lädt, so gibt man freiwillig eine kleine Geldspende die der entnommenen Strommenge entspricht. Auf diese Weise entfällt ein Abrechnungssystem. Jeder finanziert seinen eigenen Ladehalt und jeder zahlt für den Strom den er an anderer Stelle verbraucht.
Auch ich habe schon abgewunken, wenn nach einem netten Plausch die "Stromspende" angeboten wurde. Letztlich handelte es sich bisher oft um "Pioniere auf Langstrecke", die meine Anerkennung haben.

Aber wenn zunehmend Fahrzeuge mit größeren Akku und stärkeren Ladern das DSN nutzen (und gerade die Teslafahrer stellen wohl einen Großteil des Zuwachses beim DSN), dann sollten diese Fahrer sich halt bewusst machen, dass nicht jeder DSN-Anbieter die Investition in den Ladehalt aus der Portokasse bezahlt hat und in der Regel mit kleineren /langsameren E-Fahrzeugen andere DSN-Ladehalte recht selten genutzt werden. Gerade günstig gelegene DSN-Ladehalte sind durchaus häufig frequentiert - da kommen dann über viele einzelne "Kleckermengen" auch durchaus nennenswerte Energiemengen zustande. Im Beispiel waren es 65kWh/Monat ->780kWh im Jahr ... ca. 230€ - da wäre auch bei mir die Schmerzgrenze überschritten!
Und wenn wegen Nichtbezahlen des Stromes dann genau dieser Ladehalt ausfällt ...

Eigentlich sehe ich genau in dieser etwas selbstsüchtigen Kleinlichkeit die größte Gefahr für das DSN. Durch den Ausbau ist die Anonymität gestiegen. Genau deshalb sollte an eine angemessene Stromspende gedacht werden!
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!

Re: Drehstromnetz.de

Benutzeravatar
  • Berndte
  • Beiträge: 7089
  • Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
  • Wohnort: Oyten (bei Bremen)
  • Hat sich bedankt: 498 Mal
  • Danke erhalten: 361 Mal
read
Also mein Ladehalt wird mittlerweile schon stark frequentiert.
Ca. 2-3 Gäste die Woche, am sonnigen Wochenenden auch mal 4 Fahrzeuge.

Gerade weil ja der Triplelader in Brinkum nicht mehr funktioniert.

Bisher hatte ich nur 2 Ladegäste, welche nicht bezahlt haben.
Einer hier aus dem Forum, der es einfach nur vergessen hat, der darf mir dann beim Treffen mal ne Currywurst ausgeben ;)
Und ein unbekannter i3 Fahrer, welcher aber sowieso nur 4kWh gezogen hat und wohl keine Ahnung hatte, wie das System funktioniert. Ich habe auch noch keinerlei Hinweise an meiner Säule.
2014 - 2019: Renault Zoe Q210
2015 - 2020: Kangoo Maxi ZE
2019 - : Tesla Modell ≡ LR
2020 - : Renault Zoe ZE50 fullhouse
1500km kostenloses SuperCharging für Dich und mich, wenn Du diesen Link zur Bestellung (S/3/X/Y) nutzt:
https://ts.la/bernd30762

Re: Drehstromnetz.de

TeeKay
read
Vielleicht verbreiten manche Standortpartner durch ihr Auftreten mehr Angst bei den Gästen, die sich durch den angstbedingten Adrenalinausstoß dann schneller daran erinnern, dass da ja noch was mit Bezahlen war. :)

Ich kleb dann an meine Wallbox ein Foto eines Hells Angels mit der Unterschrift: "Ich zahl 28 Cent pro kWh - du solltest es jetzt und hier auch tun. Ihr Elektroauto-Lade-Engel."

Re: Drehstromnetz.de

bernd
read
Woah, der ist gut.
Engel zahlen immer.....
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile