Drehstromnetz.de

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Drehstromnetz.de

Benutzeravatar
read
rolandk hat geschrieben:Rote Dose an die Wand, anmelden, fettich.....
Sollten die Sicherungen und der FI nicht zugänglich sein? Ohne Gehäuse müssten die doch dann irgendwo drin am Hausanschluss platziert werden, oder wie macht ihr das?
ZOE Intens Q210 2013-2018
ZOE ZE40 Limited R110 2019-2023
MG4 Comfort bestellt, Lieferung 07/2023
ZOE-Blog | MG4-Blog
Anzeige

Re: Drehstromnetz.de

Benutzeravatar
  • Berndte
  • Beiträge: 7089
  • Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
  • Wohnort: Oyten (bei Bremen)
  • Hat sich bedankt: 498 Mal
  • Danke erhalten: 354 Mal
read
Schraube dir eine CEE32 an die Wand, da drüber einen Kleinverteiler mit günstigem FI A und gut ist. Der FI EV löst schon bei 6mA aus! Das ist fast nichts. Typ EV ist was als Notlösung, wenn man unbedingt hinter einen Typ A FI muss, das ist kein Standard. Bodennebel und du hast Probleme.

Die Zuleitung wird im Haus dann natürlich vor allen anderen FI abgegriffen.

Das Gerücht, dass die DSK abgeschlossen sein müssen hält sich wohl hartnäckig!
Halte das einfach und funktionell!
2014 - 2019: Renault Zoe Q210
2015 - 2020: Kangoo Maxi ZE
2019 - : Tesla Modell ≡ LR
2020 - : Renault Zoe ZE50 fullhouse
1500km kostenloses SuperCharging für Dich und mich, wenn Du diesen Link zur Bestellung (S/3/X/Y) nutzt:
https://ts.la/bernd30762

Re: Drehstromnetz.de

rolandk
read
Elektrolurch hat geschrieben:
rolandk hat geschrieben:Rote Dose an die Wand, anmelden, fettich.....
Sollten die Sicherungen und der FI nicht zugänglich sein? Ohne Gehäuse müssten die doch dann irgendwo drin am Hausanschluss platziert werden, oder wie macht ihr das?
Ja natürlich, sie sind im Haus, genauso wie die Auswertelogik....
Sicherungen etc. zugänglich zu machen ist aber nicht verpflichtend.

Verpflichtend sind barrierefreier 24/7 Zugang und die rote Dose (16A oder 32A).

Roland

Re: Drehstromnetz.de

Benutzeravatar
read
@Berndte & @rolandk: Danke für eure Erläuterungen! OK, KISS-Prinzip, habe verstanden. ;)

Aber jetzt verwirrt mich schon wieder diese leidige FI-Geschichte. Ich werde das nie kapieren. Wieso brauche ich bei einer 32A-CEE nur einen Typ A und keinen Typ B?

(Im DSK-Prospekt steht, dass die 32A-Ausführungen auch mit Typ B verfügbar sind und dass dadurch "ein Einschluss der günstigen Wallboxen ohne RCD nach VDE-Richtlinien möglich" ist.)
ZOE Intens Q210 2013-2018
ZOE ZE40 Limited R110 2019-2023
MG4 Comfort bestellt, Lieferung 07/2023
ZOE-Blog | MG4-Blog

Re: Drehstromnetz.de

Benutzeravatar
read
Das wird dadurch begründet, dass ein Typ 2 Stecker für Elektrofahrzeuge vorgesehen ist und da fordert VDE Typ B da es eben Fahrzeuge wie den Zoe gibt die glatte Gleichfehlerströme erzeugen können.

Eine CEE-Kupplung ist nicht zweckgebunden, man schließt da z.B. eine Kreissäge an oder einen Kompressor oder einen Riesen-Heizlüfter. All diese Geräte können keine Gleichfehlerströme erzeugen und Typ B wäre nicht nötig.
Nutzt man CEE zum Laden von EV die glatte Gleichfehlerströme erzeugen können, ist zum Schutz natürlich Typ B nötig. Aber das kann man in dem Fall nicht dem DSK-BEsitzer vorwerfen, sagt ja keiner, dass da irgendjemand einen Zoe laden soll...

Re: Drehstromnetz.de

Benutzeravatar
read
OK, also könnte ich rein theoretisch einen Typ A nehmen und ein Schild daneben hängen: "Bring your own f...g Typ B if your EV leaks." Aber in dem extrem unwahrscheinlichen Fall, dass doch mal was passiert und jemand zu Schaden kommt, nützt es mir ja nichts, wenn ich dergestalt meine Hände in Pseudo-Unschuld waschen kann. Dann lieber die paar € mehr locker machen.

Und, ich weiß, auch das wurde hier schon rauf & runter diskutiert, aber was passiert nochmal, wenn dann jemand eine mobile Ladebox an eine mit Typ B abgesicherte CEE anschließt, die schon einen Typ B drin hat? :roll:
ZOE Intens Q210 2013-2018
ZOE ZE40 Limited R110 2019-2023
MG4 Comfort bestellt, Lieferung 07/2023
ZOE-Blog | MG4-Blog

Re: Drehstromnetz.de

Benutzeravatar
  • Berndte
  • Beiträge: 7089
  • Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
  • Wohnort: Oyten (bei Bremen)
  • Hat sich bedankt: 498 Mal
  • Danke erhalten: 354 Mal
read
Genau so sieht es aus!
Wenn du günstig einen FI B bekommst, dann bau den ein. Aber "verbiegen" würde ich mich deshalb jetzt nicht.
Finger weg vom FI EV! Da sind die Störungen schon vorprogrammiert... Und nein, das liegt dann nicht am Zoe.

EDIT: Bleibt mal wegen des FI auf dem Teppich.
B hinter B ist kein Problem.
2014 - 2019: Renault Zoe Q210
2015 - 2020: Kangoo Maxi ZE
2019 - : Tesla Modell ≡ LR
2020 - : Renault Zoe ZE50 fullhouse
1500km kostenloses SuperCharging für Dich und mich, wenn Du diesen Link zur Bestellung (S/3/X/Y) nutzt:
https://ts.la/bernd30762

Re: Drehstromnetz.de

rolandk
read
Elektrolurch hat geschrieben:Und, ich weiß, auch das wurde hier schon rauf & runter diskutiert, aber was passiert nochmal, wenn dann jemand eine mobile Ladebox an eine mit Typ B abgesicherte CEE anschließt, die schon einen Typ B drin hat? :roll:
wie wäre es, wenn Du gleich einen Typ2 Anschluß mit anschraubst? Den könntest Du dann gleich selber mit nutzen....

Roland

Re: Drehstromnetz.de

Guy
  • Beiträge: 4371
  • Registriert: Fr 26. Aug 2011, 15:52
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 441 Mal
Administrator
read
Wenn das Kabel für die Dose vor dem Haus-FI angeschlossen wird, sollte doch eigentlich ein Typ A ausreichen, oder?

Re: Drehstromnetz.de

Benutzeravatar
read
rolandk hat geschrieben:wie wäre es, wenn Du gleich einen Typ2 Anschluß mit anschraubst? Den könntest Du dann gleich selber mit nutzen....
Das mache ich dann andernorts, wenn ich den Ladeboxworkshop erfolgreich absolviert habe. :) Jetzt geht es mir erstmal nur darum, schnellstmöglich und mit Minimalaufwand einen DSN-Ladepunkt bereitzustellen. Übrigens nicht bei mir selber, sondern in Wernigerode. Wenn da jemand noch einen guten Standort weiß...?
ZOE Intens Q210 2013-2018
ZOE ZE40 Limited R110 2019-2023
MG4 Comfort bestellt, Lieferung 07/2023
ZOE-Blog | MG4-Blog
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile